10.2 und darüber hinaus

Da ich heute Spekulatius im Laden gefunden habe wollte ich mal hier ein paar da lassen was die nächsten Patches und Addon geht.

Vorallem da ja heute jmd gesagt hat keine Piraten im neuen Patch.

Erstmal zum Patch

10.2 ganz klar Smaragdgrüner Traum und Weltenbaum.

10.3 vermute ich das es um einen Old God unter der Insel geht. Die Caldera im Westen ist dafür sehr ausschlaggebend.

11.0 geht es auf die Rückseite von Azeroth nach Avaloren inklusive Raid gegen die Hüter und das Licht.

2 Likes

Zu den Avaloren:
Die Vindikaar ist seit Ende Legion im Orbit um den Planeten… solang der nicht geostationär ist, werden die wohl wissen, was auf der Hinterseite ist…Wir müssen nur die Draenei fragen.

Ebenso unlogisch sind einige andere „Landfunde“ - wie zum Beispiel die verlorene Insel Mechagon: Die haben die kultiranischen Seefahrer ein paar hundert Meter vor der Küste des Sturmsangtals nicht gefunden

Oder
Zandalar. Es verkehren so viele Schiffe zwischen kalimdor und den östlichen Königreichen…
Oder ist das einfach gameplaytechnisch so eingefügt?

10.2 bin ich 1 zu 1 deiner Meinung
10.3 ob ein dritter grosser patch kommt? Oder eher neues Addon?
Mal schauen was sie ankündigen auf der Blizzcon. (Wenn nicht Chris Metzen den Warcraft 2 Film ankündigt).

1 Like

10.2
Der Weltenbaum mit Druiden der Flamme, Fyrakk und Firelands-Retorten. (Da reicht ein Miniraid, bitte kein Dutzend sinnloser Nonames)
Tyr kommt zurück ( bitte nicht das Gedächtnis von vor 20.000 Jahren. Dann hätte Senti recht und wir müssen ihn klatschen, bitte einen Tyr, der als Idol der silbernen Hand bestehen bleiben kann)
Tyr erzählt erstmal die Ursprünge des Krieges, stellt Odyn zur Rede: immerhin hat sich der verblödete Prime Designate mit seiner ach so tollen Antileerenpropaganda verpisst und nichts gegen Lokens Verderbnis unternehmen können.
Ein Odyn der freidreht. Tot allen Elementen, kleine Events auf den Elementarebenen, Valajar greifen Erde an, Odyn verspricht den Kvaldir Erlösung, diese greifen Wasser an…
Wir, Vyranoth und Tyr zwischen Fyrakk und Odyn.

10.3
Odyn haut ab nach Avaloren. Weil… Titanenmaschine mit noch einer Weltuntergangswaffe. Auf Avaloren Kampf zwischen Odyn und Na_ihüttern gegen freie Titanengeschmiedete. Letztere haben natürlich auch etwas mit der Leere am Hut.
Am Ende dreht Odyn den Schlüssel und statt Azeroth von allem Leben zu befreien, befreit er den 5. OG.
Iridikron, Xal’atath und Azshara laufen unterschwellig mit und werden nicht in 10.3 verheizt

11.0
Freier 5. Gott, die Titanen kehren zurück, Sargeras… k.A. wäre vieles möglich.

1 Like

Ich würde ja gerne auf Azeroths Mond fliegen

1 Like

Welchen?
Die weiße Lady oder das blaue Kind?

1 Like

Den man von Eonar aus sehen kann

Sofern der Kampf auf Azeroth statt fand war das wohl die weiße Lady

Naja die dunkle Seite trifft ja vor Leere.

Ich würde einfach von dem ausgehen, wie es bis jetzt dargestellt wurde: Iridikron sammelt wohl Leerenmacht an, während Fyrakk mit dessen Wissen und Einverständnis zur Ablenkung dient. Der nächste Raid wird auf jeden Fall sich um Fyrakk und den Weltenbaum drehen, und Vyranoth wird sich wohl über kurz oder lang von ihren Brüder abwenden.

In 10.3 wird Iridron als Endgegner des Addons und des letzten Raids erscheinen, und er wird ein Portal zu Leere öffnen. Wahrscheinlich werden wir ihn besiegen, aber das Öffnen des Portals nicht verhindern können. = Auftakt zum nächsten Addon.

Ab da sind dann der Fantasie alle Tore geöffnet. Es könnte, zum Beispiel so aussehen: (Cinematic) Illidan macht seine tägliche Runde zum Gefängnis von Sargeras. Quatscht ein bißchen mit ihm. Plötzlich Notsignal, Alarm Rot, Angriff der Leerenfürsten auf das Pantheon der Titanen. Illidan lässt Sargeras frei, in dem Wissen, dass Sargeras stets nur getrieben wurde von der Angst, eine Weltenseele könnte von der Leere übernommen weden. Was gerade passiert. Die Titanen und Sargeras schlagen den ersten Angriff der Leere zurück, aber die Gefahr besteht weiterhin. Sargeras und Illidan begeben sich nach Azeroth und organisieren den Widerstand gegen die Leere. Irgendwann tauchen auch die Naaruu auf und mischen mit. Und am Ende taucht auch Elune auf und klärt den Zusammenhang zwischen Licht und Leere auf und sorgt für eine Art Befriedung. Denn, man darf die Ankündigung des Jailers nicht vergessen, wonach eine Bedrohung im Anmarsch ist, gegen die nur alle kosmischen Kräfte vereint eine Chance hätten. Ein Besiegen der Leere oder des Lichts kann also von Haus aus nicht Teil der kommenden Story sein.

Für mich läuft alles darauf hinaus, dass die Weltenseele Azeroth alle Kräfte in sich vereint, da alle Kräfte im Laufe ihrer Entstehung Einfluß auf sie genommen haben, und sie deren Kräfte inhaliert haben muss. Sodass sie, sobald sie erwacht, die natürliche Anführerin aller kosmischen Kräfte sein wird gegen die besagte Bedrohung.

3 Likes

Pls no, nicht weil ich ihn nicht weghaben will (er kann ruhig weg) aber bitte nicht wieder ein Kampf gegen ihn- zum dritten (!!!) Mal.
Das ist genauso langweilig und langatmig wie bei kel’zhuzad und Kael’thas und kreativlos.

Wäre auch bisschen gemein gegenüber allen Krieger welche ja part seiner ordenshalle waren alla. Wie haben die ganze zeit diesem idioten gedient/geholfen.

10.2: wie gesagt weltenbaum mit einem sehe wahrscheinlich Ableben
Von Fryak durch uns. (Oder ein Trick wie damals in wc3 um den Baum zu schützen)

10.3 wird das finale zu DF mit einem ididikon den wir stellen werden aber höchstwahrscheinlich nicht erledigen und er mit Xathala den Übergang zu einem leeren Addons einleiten.

Was danach kommt ist schwer vorauszusagen: es gibt viel Hinweise richtigung leere von daher wäre die erste Vermutung natürlich again old goods/void lords aber auch Rückkehr der Armee des Lichts und eben einer fanatischen yrel.

Oder Blizzard schickt uns einfach so nach Avaloren und baut im Hintergrund die Bedrohung auf da sie wissen das die Spieler weniger bock auf kosmische Bedrohungen hat.

Und ididikon und xathala erst im folgenden Addons wieder mit einer erstarkten leere relevant werden.

Eine geheime Nachtelfen Kultur auf der dunklen Seite des Mondes die elune komplett fanatisch anbetet und alle ungläubigen erledigen wollen mit einer in die welt gerufene elune :sunglasses:

2 Likes

Die Elfen die alle mit Scheiben fliegen und alle blond und blauäugig sind

3 Likes

Er hat uns einmal vor Helya getestet. Einmal. Ein Test.
Jetzt ist er frei, bei vollen Kräften, hat sein Auge wieder.
Odyn ist der Ordnungsfanatiker schlechthin. Wenn Blizzard der Ordnung dunkelgraue-schwarze Facetten verpassen will, dann ist Odyn der perfekte Kandidat. Wäre eine Schande, ihn links liegen zu lassen.

Die Ordeshallen haben sich mit BfA erübrigt. Die armen Krieger, tja ist so eine Sache mit der Wut :wink:
Lassen wir für sie Odyn in Ruhe, nehmen Tyr und pinkeln dafür den Paladinen ans Bein.

Edit: ich kann mir bei Odyn richtig dreckige Kämpfe vorstellen. Von Zapp Brannigan; ich habe ihne Welle um Welle entgegengeschickt über Valkyren, die tote Raider aufsammeln und gegen den Raid kontrollieren bis zu ganz üblen Akionen, ala der Zweck heiligt die Mittel.

1 Like

Vorallem wissen alle Krieger wohin sie kommen. Das ist doch ein mieser Spoiler

2 Likes

Nur die würdigen. Der Rest darf sich mit Seetang behängen.

2 Likes

hallen der tapferkeit: nach dem skovald kampf war er sichtlich beeiddurckt und spoanterner change of plan: wir sollten ihn bezwingen (was wir ja taten und die aegis bekamen)
Dann wie du erwähntest den raid um helya, als 2. boss nach seinen beiden valkry- als test.
(also ingesammt bereits zwei mal- kannst gern überprüfen)

A: war er das nicht schon quasi immer, b; wann hatte er das zurückbekommen, war doch bei Mue`zahla?

ARE YOUR SURE ABOUT THAT!?
wir reden vom selben odin der seiner aufgabe nicht nachgeht und als galakorond da sein Unwesen trieb nix tat wie die meisten andren wächter.

ist halt blöd das dann quasi- hey, schön das du mit und gekämpft hast…aber jetzt sind wir deine feinde…
die selbe Situation die man zu Legion hatte als man Höchberg und suramar half als Allianzler und die dann direkt ja dan der horde anschlossen- liek als hätte man nix getan, so wurd ein gedank, anderserum für Horde mit armee des lichtes und mechagon.

1 Like

A: nein Helya hatte ihn eingesperrt, wir haben ihn erst befreit
B: hast du in SL die Kampagne um das Auge im Schlund ausgelassen? Wir bringen es Odyn zurück. Edit: besiegen es nur?

Odyn hat Helya semitotgeschagen, nur weil im die Valajar zu fleischig und schwach wurden. Odyn wollte seine Armee für Azeroth. (Er hat sie bisher nicht eingesetzt. Mal davon ab, dass Tyr auch auf Valajar zurückgreift, bietet sich ein Duell an)
Davor hat sich Odyn mit den Keepern in Ulduar überworfen, weil er Tyrs Drachen doof fand. Wahrscheinlich haben sie nicht so gut auf die Ordnung gehört, vor ihr gekniet…
Odyn tat nichts gegen Galakrond, weil ihm Leben egal ist, wenn es ihm nicht dient. Zur Not macht man alles platt.

Wenn du den Kampf mitzählst, auch nur ein Stärketest. Bisher hat Odyn nur mit uns gespielt.

Edit: Wenn es gegen die Ordnung geht, sind mir Keeper lieber, als Titanen. Wie bezwingt man z.B. Sargeras? In die Nase krabbeln und das Hirn zermatschen? Wir gegen Titanen wäre einfach nur irre.

1 Like

Naja Argus war auch nicht groß und sie wurden schon mal besiegt. Ich tippe mal das es noch was größeres gibt und die Nathrezim sowie Denathrius ist auf desen Seite wie Gmork.

Aggramar und Argus wurden Jahrtausende von Sargeras gequält. Die beiden waren am Ende vielleicht sogar froh, endlich sterben zu dürfen.
Argus hat uns besiegt und getötet. Eonar brachte uns zurück. Wir hatten gegen die Großen meist Hilfe. Die SL-Konstrukte nehm ich nicht ernst. Existierten auch nur in den SL.
Für mich sind Titanen und Leerenfürsten ganz andere Nummern. Einen Planten zerteilen, ein Schwert hineinstecken, einen OG herausreißen. Da sind wir Einzeller gegen. Fänd ich lächerlich.

Naja aber das Denathrius es geschafft hat Licht und Leere zu unterwandern ist schon eine Hausnummer.

Ja Eonar konnte auch nur den BR wirken weil wir sie vorher gerettet haben. Argus wäre uns nicht auf die Pellet gerückt hätte Amanthul ihn nicht schlüpfen lassen. Was ja absolut dumm war bezüglich Richterin, wussten die Titanen nicht das der Tod von ihm das Programm resetet und alle Seelen in den Schlund gehen.

Ja, das ist so. Deswegen muss auch keiner auf den Gedanken kommen, dass etwa Iridikron ein Tor öffnet, ein Leerenfürst durchschlüpft und wir den als Raidboss down machen. Vergiß es. Selbst die Alten Götter haben wir nur besiegt, weil entweder stark geschwächt (C’Thun), oder Hilfe von Titanen-Kontrukten (Ulduar) oder wieder Titanenkonstrukt plus vorher geschwächt (Nyalotha).

Deshalb schrieb ich schon weiter oben, sollte das so kommen mit Irikron und Tor öffnen zur Leere, dann kriegen wir es wieder in irgendeiner Form mit Sargeras zu tun, diesmal aber unfreiwillig zu unserer Unterstützung. Oder auch die Naaruu.

Ziemlich sicher nicht. Die wussten ja nicht, dass er absichtlich mit Todesenergie vollgepumpt wurde und daher im Totenreich enden würde, statt in der Sphäre der Ordnung. Wobei das eine der Handlungsstränge von SL ist, über die man lieber nicht nachdenken sollte. Weil, egal, mit welcher Energie vollgepumpt, ein Wesen der Ordnung bliebe trotzdem ein solches und würde die externe Energie beim Ableben schlicht zurücklassen und in die Sphäre der Ordnung verschwinden… sonst würde ja jeder Hexenmeister nicht etwa sterben und in die SL gehen, weil vollgepumpt mit Felenergie, sondern sich im Nether wiederbeleben. Oder Magier sich in die Sphäre der Ordnung begeben, weil vollgepumpt mit Arkanmagie.
Aber nun ja, Blizzard hat es so erzählt, also muss man es so hinnehmen.