[A-RP] Gerüchte in Sturmwind

Gestern Abend, schon zur späteren Stunde, gab es einen kleinen Brand in der Stadt.
Ein Baum war in flammen geraten, bei dem Schneider, an der Brücke zum Handelsdistrikt.
Die Flammen drohten an die angrenzenden Häuser über zu gehen. Passanten und Magier haben das Feuer aber unter Kontrolle bekommen.

1 Like

Sitzen 2 am Kathedralplatz. Es sollte der Dienstag oder Mittwoch gewesen sein
Person1 Was für ein schöner Tag heute was.
Person2 Ja das stimmt wohl. Schau mal da trüben, da sind Todesritter und unterhalten sich. Bin gespannt was passieren mag.

Kurze Zeit später, sieht man nur noch, wie eine Paladin - Dame mit dem gezogenen Schwert den Todesrittern droht, sie sogar Jagt. Und dies am hellichten Tag am Kathedralsplatz.

Person 1 und 2 Da kann man nur den Kopfschütteln.

3 Likes

Waaaaaas?
Jemand hat versucht den Großmeister des Erbauerordens zu überfallen und zu töten?
Nix da!
Der Herzinfarkt war schneller!

ooc: "Okay ich würfel mal, je höher desto schlimmer....!" - 20
5 Likes

Wieder mal die beiden Tunichtgute beim Bierplausch

Kalle: Ey Heinz haste gehört? Die Erbauer bringen sich schon wieder gegenseitig um.
Heinz: Was für ein Blödsinn. Da ist nur jemand verstorben. Also trauer um ihn man!

Kalle: Ich kenn den nicht mal. Und es soll auch´n Rittertod vom Platz verscheucht worden sein, mit gezogener Klinge!
Heinz: Todesritter du Idiot. Und mal ganz ehrlich, was ist er auch so blöd dahin zu gehen. Der Platz befindet sich derzeit eben in Lichtdiktatur.

Kalle: Eh wie meinst das?
Heinz: Na siehst du nicht in letzter Zeit die Massen an Paladinen, Soldaten und Ren’dorei? Man kann meinen bald bricht der nächste Krieg auf dem Platz aus. Aber vielleicht gabs deswegen heute Morgen auch was Kurioses.

Kalle: Was Kurioses?
Heinz: Aye, heute Morgen hingen an den Eingängen zum Platz Strohpuppen an einem Seil. Fast wie am Galgen. Alle soll´n ausgesehen haben wie Ren’dorei-Nachbildungen und ein Schild hing neben ihnen.

Kalle: Das auf´m Platz erinnert mich an unser Wettpinkeln. Wer der Beste ist!
Heinz: Also manchmal…jedenfalls stand auf den Schildern „Dies könnten bald richtige Ren’dorei sein, wenn man die Fanatiker der Kathedrale nicht aufhält.“ Ich meine ich meide den Platz derzeit auch wegen dem ganzen Militäraufgebot. Aber ich find Ren’dorei nun nicht so schlimm.

Leonhard: Na was quatscht ihr wieder? Lust auf´n Rum?

2 Likes

Es muss irgendwo in irgendeinem Feierabend angefangen haben, aber irgendwer hat dieses Kleine Fünkchen Wahrheit in die Welt gesetzt,d as für gerüchte sorgt.

Der, den sie „Den Amtmann“ nennen, hat sein Amt niedergelegt.

Oder wurde es ihm niedergelegt?

Die genauen Gründe des wieso und weshalb sollen wohl in einer Audienz mit dem König besprochen worden sein, die einen Munkeln dass an seiner Arbeit einfach kein Bedarf mehr war, manch ein anderer mag gar bösartige Gründe finden die da hinterstecken könnten…

Was aber Fakt ist, ist, dass Rorik Sinclair nach wie vor mit seiner Familie in Sturmwind lebt, und scheinbar weder von Wache, noch von Kirche, Si:7, Hexenzirkeln, Schattenanbetern, oder dergleichen gejagt wird…zumindest nicht nach seinem Wissen. So schlimm können die Gründe seiner Amtsneiderlegung also nicht gewesen sein, oder?

Was er als nächstes macht? Das weiß wohl nur die Zeit.

17 Likes

Ein Gesang hallt durch die Straßen der Stadt.

Hört hört es dauert auch nicht lang. Die Wollmesse steht wieder an. Ein Fest wo sich die Großen tollen, für Adelshäuser messen wollen. Damit jeder auch die Banner weiss, gibts unser Buch zum halben Preis. Heisst stolz: Adel der Menschenreiche, einzigartig ohn Vergleiche. Am besten schmökerts sich die Tage, bei Speiß und Trank und im Gelage. Gemütlich dann bei Spiel und Sange in der liegenden Wolkenschlange.

Mit freundlichen Grüßen von eurem Skriptorium, Schreibstube am Magierviertel!


OOC (klicken...)

Kudos an Zesk (Zésk), der dieses kleine Lied aus aktuellen Anlass gedichtet hat.

8 Likes

Irgendwie geht das Gerücht um, dass es derzeit jemand Finsterduddeliges auf den Orden des Erbauers abgesehen hat. So haben es schon einige Mitglieder verletzt auf die Krankenstation geschafft.

Allerdings weisen die Tratschweiber Sturmwinds auch auf die Tatsache hin, dass die Erbauer sich eh selbst untereinander vermöbeln. Meistens Dienstags!

Dienstags ist Autschzeit!

4 Likes

Gestern Abend war ja ein richtiges Aufblühen am Kathedralsplatz. Sowas hat man schon lange nicht mehr gesehen. Liegt wohl daran das die Paladine an der Kathedrale wohl verreist sind. Ruhe, Erholung… Ist dies Zufall ?

7 Likes

Etwa zur 19ten Stunde gab es einigen Trubel auf dem Friedhof. Einem Dämon wurde von einem Paladinknappen der Kopf zermatscht. Außerdem war dort ein Dunkeleisenzwerg, der erst auf den Knappen, dann auf die Dämonin und dann auf einen Todesritter zielte. Er soll auch geschossen haben.

2 Likes

Ein wundervoller Abend im Schwein, mit den beiden Tratschtanten

Kalle: Ey Heinz haste gehört? Irgendwas ist wieder bei den Erbauern los. Die drehen voll am Rad.
Heinz: Schon wieder? Langsam frage ich mich wirklich was bei denen los ist.

Kalle: Oder das von der Wache. Da soll es´n Verbrechen gegeben haben was die einfach abgewunken haben!
Heinz: Bei der Einheit wundert mich nichts.

Kalle: Was ist eigentlich aus diesem Hochverratsmist geworden? Geht es Leo gut? Und dieser Priesterin?
Heinz: Keine Ahnung. Leo läuft noch fröhlich durch die Straßen und trinkt hier. Und die Priesterin sehe ich auch bei der Kirche. Scheint das sie es aufgegeben haben. War ja aber auch totaler Mist.

Kalle: Aber sag mal, weißt du was da am Friedhof losgewesen sein soll?
Heinz: Also irgendwas mit nem Dämon und Paladin und so. Aber wenn du mich fragst, klingt das wie ne Geschichte vom betrunkenen Larry. Ich meine wieviel Wachen laufen am Friedhof rum eh?

Kalle: Aber das feinste find ich, dass der Platz mittlerweile ab und an nicht mehr aussieht wie eine Kaserne. Irgendwie fing das auch erst an als dieser Orden der Klingen oder so auftauchte oder?
Heinz: Ja echt schlimm. Früher war ich gern mal da. Hab mich hingesetzt und einfach die Zeitung gelesen. Jetzt haste da fast jeden Tag irgendeinen Konflikt oder bis an die Zähne bewaffnete Verrückte mit Gottkomplex. Paladine…

Leonhard: Hab ich Paladine gehört?

4 Likes

„Hast du schon einmal etwas vom Silberstreif gehört?“ - „Eh… nö?“
So oder so ähnlich werden die Gerüchte in diesen Tagen womöglich beginnen. Die kleine Licht&Leeren-Akademie draußen im Wald mitsamt seiner Organisation verblieb bis heute weitestgehend skandalfrei und verhielt sich bescheiden und verdeckt, doch wer sie kannte, bei dem werden die Erzählungen wohl hängenbleiben und für Fragezeichen sorgen.
Es heißt, das Anwesen habe seine Pforten geschlossen. Sämtliche Studenten wurden in den letzten Tagen nach und nach hinausgeworfen und der Hof mit seinen edlen Gebäuden soll nun leerstehen. Dunkelweber und Goeth’Shael? Keine Spur von ihnen.
Eine Menge böser Töne hörte man in letzter Zeit von Anwohnern Elwynns. Unverständnis darüber, die Leere in dieser beschaulichen Gegend zu lehren, gepaart mit den wildesten Gerüchten über Korruption, brandgefährliche Experimente auf dem Gelände und der mutmaßlichen Zweitprofession nicht näher definierter weiblicher Hausbewohner.
Sind die Betreiber geflohen aufgrund soviel negativer Publicity in den nahen Dörfern? Ist der Silberstreif pleite? Woher kommen so plötzlich diese Hasstiraden? Und warum wird in Sturmwind eigentlich soviel getratscht?
Wer weiß. Die Wahrheit liegt entweder in der Mitte… oder ganz weit weg davon.

7 Likes

Am Hafen von Sturmwind steht ein Mensch mit einer Zeitung in der Hand. Sein Kumpel, Viktus kommt dazu
„Hey na wie geht´s, was liest den da?“ fragte er.

„Irgend so ein Propagandablatt der Horde…hier steht sowas wie…wie halte ich meinen Gnomen Sklave…“
" Öhm? Wo haste die denn her?"
„Na da liegt ein Zeitungsbündel am Straßenrand…aber was eigentlich viel Interessanter ist, -schlägt die letzte Seite auf- das was hier auf der letzten Zeit steht, bei den Unterstützern.“
„Und wat steht da?“
„Der eine Leutnant von der Wacheinheit soll anscheinend als Informant dienen!“
„Was?! Der gehört sofort entlassen!“

Die beiden Kerle unterhalten sich noch ein wenig weiter und überlegen tatsächlich, ob es nicht wirklich einen Vorteil hat, einen Gnom Sklaven zu haben!

2 Likes

Was zum Nether ist denn eigentlich bei den Erbauern los?

Man könnte meinen, dass die Ordenszentrale am Kathedralenplatz besser bewacht und geschützt ist als das Verlies zu Sturmwind.

Magiewirker könnten beim Vorbeilaufen das Pulsieren einer Magiebarriere wahrnehmen. Priester laufen täglich herum und weihen das Haus und erneuern den Lichtfokus. Die Wachen wurden verdoppelt und kein Erbauer läuft alleine herum. Fehlen wirklich nur noch hochgezogene Pallisaden vor der Rampe…

7 Likes

Ganz anders beim Haus des Bundes. Auch da könnte man sich fragen was da los ist, wenn man s8ieht wie Laienbrüder und Rekruten Möbel in das Haus tragen und sich gegenseitig über die Füße stolpern.

Bewacht vom Paladin Scheinwacht selber, werden die jungen Männer und Frauen getriezt zu noch mehr. Immer wieder sieht man einige Rekruten am Brunnen sitzen, welche voller Farbe sind und den Tränen nahe, bevor der blonde Mann sie wieder zu sich ruft und sie weiter machen müssen, womit auch immer.

Der normale Wahnsinn eben.

2 Likes

Wenn man heute zur 8. Abendstunde etwas mitbekommen hat, konnte man einen Hilferuf hören. Ein Junges Mädchen wurde in der Nähe des Pavillon in Sturmwind überfallen. Erst bekam sie einen Schlag ab, dann einen Stich, seitlich des Bauches. Ihr Beutel mit dem gesamten Inhalt wurde entwendet. Zum Glück kamen auf die Hilfeschreie gleich einige und haben vor Ort ihre Hilfe angeboten. Der Täter konnte fliehen und wurde bisher nicht gefunden. Dem Mädchen geht es soweit den Umständen entsprechend und wurde versorgt.

3 Likes

Die Pflastersteine der Altstadt sind gespickt von zerissenen Papier. Genauere Blicke werden erkennen, dass es sich hier um die Rekrutierungsflugblätter der Stadtwache handelt. Sie wurden achtlos von den Anschlagtafeln abgerissen und in zwei bis drei Hälften zerissen.

Wer tut sowas nur? Unglaublich!

Der nächste Regen wird das Papier aufweichen und alle Reste beseitigen…

1 Like

Gerüchte um den Silberstreif im Raum Sturmwind

Man munkelt im Wald von Elwynn sowie in der Stadt Sturmwind selbst, dass in jener Akademie im östlichen Elwynn des Silberstreifs, welche vor einigen Wochen bereits von den dortigen Studenten der dunklen Künste verlassen wurden, etwas beunruhigendes vorgefallen sei. Während einige Zungen im Gasthaus Goldhains tuscheln, dass man diesen Ren’dorei und Schattenpriestern ohnehin niemals trauen konnte, folgen aber auch ernstzunehmendere Gerüchte.

Angeblich soll es einen Angriff auf die Akademie gegeben haben, bei denen die dortigen Allianzmitglieder Opfer und nicht Täter waren. Man sah tatsächlich, mehrere Quellen bestätigten dies, auch Arkanmagier und Paladine, die gemeinsam mit den Schattenpriestern und Leerenwirkern zusammenzuarbeiten schienen. Wenn es so ist, dann kann es wohl nicht stimmen, dass der Silberstreif an seinem schlechten Ruf Schuld sei. Vielmehr hört man Gegenteiliges! Der Orden des Erbauers soll mit dem Konzil zusammengearbeitet haben, der Silberstreif dem Geschlecht Cordberg aus Lordaeron helfen. Unrealistisch scheint dieses Gerücht nicht zu sein, denn so wissen mehrere Personen zu sagen, half der Silberstreif im Vierten Krieg auf Cordberg im Kampf gegen die Verlassenen der Banshee bei einer Invasion. So soll der VI. Graf von Cordberg, Sir Girion Athencord, selbst im Schloss Sturmwind vorgesprochen haben. Daraufhin ergingt offenbar von höherer Stelle ein Edikt, dass die Hetzplakate in Elwynn mit rassistischen Äußerungen und Morddrohungen gegen den Silberstreif entfernt wurden.

Gewiss bildet sich ein jeder selbst eine Meinung, aber ungewöhnlich ist es, dass ein Paladin und Adelsmann aus Lordaeron seine Reputation in eine Initiative für jene Akademie Silberstreif einsetzt. Dies passe unweigerlich zu der Interpretation, dass diese allianznahe Organisation Opfer gezielter und absichtlicher Rufschädigung wurde. Worum es dabei wohl geht?

7 Likes

Waren die vom Silberstreif nicht letztens bei den Erbauern?
LICHT HILF!
Es ist ansteckend!

1 Like

Gerüchten Zufolge, wurde der Lehrling von der Parfümerie die Weiße Lilie mit einer Jungen Dame vor einem Haus gesehen, am Kanal das er wohl Eigens für sich gekauft hat gesehen, ehe sie ging, ebenso scheinen die Wunden langsam zu Verheilen ebenso Weigert er sich Penibel sich behandeln zu Lassen.

Zudem geht das Gerücht Herum das er einen Magister der Kirin Tor mit einer Adeligen Verkuppeln wollte und dafür einen Arkwein bekommen hat, als Wettgewinn.

3 Likes

An vielerlei Standorten von Anschlagtafeln in der Altstadt wäre dies wohl möglich, obgleich in den Folgetagen bereits neue Flugblätter ausgegeben werden. Versucht man es jedoch direkt am Wachhaus, so wird der schlimme Finger Bekanntschaft mit der Tag- oder Nachtschicht machen. So ein Wachhaus war immerhin Tag und Nacht besetzt.