[A-RP] Gerüchte in Sturmwind


#636

In den letzten Tagen kann man ein geschäftiges Treiben Nahe der Amtsstuben und dem See erkennen. So kann man durch das Hören und Sagen vernehmen das jemand vom Handelskontor Seewall einen Markt am See in Planung hat. Außerdem soll er sich informiert haben bezüglich eines möglichen Wochenmarktes. Personen die ihn kennen können dabei Marlone Arnor erkennen, dem Inhaber des Kräuterlädchens Arnor. Ob er das ganze im Namen des Handelskontors tut oder aus eigenem Sinne, ist so nicht herauszuhören.


#637

In ganz Sturmwind, geht das Gerücht herum, das die Taverne zur durstigen Pranke, nun einen richtigen Koch hat. Ebenso geht das Gerücht herum, das man in einer Ecke in der Taverne, extra eine Kochzeile hingebaut hat, mit einem kleinen Tresen, wo auch ein Gnom drüber schauen kann. Aber ob das so wahr ist?


#638

Zwei Wochen vor dem großen Markt Sturmwinds wird noch fleißig um die Standplätze geworben. So wurde nun auch an mehreren Stellen offiziell verkündet das Tatsache nur noch drei Plätze zu vergeben sein. Der Organisator Marlone Arnor soll sich sogar Initiative an verschiedene Personen gewandt haben um sie einzuladen. Ebenso konnte man am See bereits erkennen wie hier und dort bereits schon Maß genommen wurde für die Stände der bereits angemeldeten.

Auch ging natürlich bereits der kleine Rummel rund um den Jahrmarkt los der Ende des nächsten Monats stattfinden soll. So wurde auch hier schon bestätigt das Teilnehmer des Marktes und sogar der Organisator des Markts am See sich um einen Platz dort bemüht haben. Man kann also mit einem Ereignis rechnen welches der Wollmesse große Konkurrenz macht

Allerdings kam es auch zu unschönen Geschenissen rund um den Organisator. So soll eines seiner Kräuterfelder wahrlich in Flammen aufgegangen sein. Hierbei geht man von Brandstiftung aus. Der Schaden beläuft sich auf einige Gold


#639

Es war spät in der Nacht als Flammen durch die Fenster des Ladens „Feder und Pfote“ jagten. Das Gebäude stand von innen heraus in voll Brand.

Mit Hilfe von Wachen und Magiern konnten die Flammen wenigstens aufgehalten werden auf die benachbarten Gebäude überzugreifen.

Der Ladenbesitzer der sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebäude befand konnte bewusstlos und mit Verbrennungen gerettet werden und befindet sich derzeit im Hospiz.

Das Gebäude selber ist kontrolliert niedergebrannt. Der gesamte Bestand und alles was sie je darin befand, wurde restlos zerstört. Man geht von gezielter Brandstiftung aus.


#640

Hör mal wer da hämmert

Es ist Milton Jr.!

Der junge Wirt trägt in den letzten Tagen immer mal wieder Bretter und anderes Holz durch den Schankraum nach hinten ins Lager des Schweins. Insbesondere am Nachmittag hallen die Hammerschläge bis auf die Straße.

Die Anwohner meinen zu wissen, dass er an seinem Stand für den großen Markt am See arbeitet. Man darf gespannt sein!


#641

Es gibt wieder einiges Gemauschel über den Markt am See!

Der Markt der am sturmwinder See stattfinden soll, solll tatsächlich bereits ALLE Standplätze vergeben haben. Doch wird auch gemunkelt das es möglich wäre noch Platz für weitere zu machen

Außerdem soll der Veranstalter und Organisator des Marktes Marlone Arnor SEHR überschwenglich darauf reagiert haben. So sah man ihn in der Nacht auf dem zukünftigen Marktgelände, gut angeheitert, wie er anscheinend mit sich selbst über Planungen sprach.


#642

Erneut breitet sich ein Gerücht bei den Obdachlosen aus, worauf Horst direkt mit seinen Kumpel Uwe Berichtet.

Obdachloser Horst: Hey Uwe, hast schon gehört. Es wurde eine Kaldorei in der Stadt gesehen.

Obdachloser Uwe: Was soll den daran besonders sein?

Obdachloser Horst: Wenn die Gerüchte stimmen hat diese mehrere Karten mit sich geführt, auf diesen sollen Markierungen gewesen sein. Die Elfe ist diese Abgegangen und soll angeblich an den Stellen etwas Versteckt haben, selbst hier in Sturmwind sowie Eisenschmiede.

Obdachloser Uwe: Horst du hörst dich an als ob du über eine Truhe redest die mit Edelsteinen befühlt ist.

Obdachloser Horst: Wer weiß das schon, vielleicht ist es ja auch so. Dann könnten wir in Ruhe ein Trinken gehen und du kannst deinen Alt bekannten “rülpsniesfurz” machen, weil du zu viel Met gesoffen hast. Lacht Herzlich auf

Obdachloser Uwe: Lacht mit seinen Kumpel Horst mit


#643

Ab der ca. zehnten Abendstunde des 30. Tages vom Juli dürfte man bemerken, dass am Kanal entlang des Kathedralenviertels viel mehr Soldaten herumpatroullieren. Jeder, der dabei vorgefunden wird, wird direkt gebeten, sich möglichst nach Hause oder an einen sicheren Ort zu begeben. Warum? Weil es aktuell unsicher ist am Kanal! Mehr kann man selbst aus dem besten Plappermaul der Wache aber nicht herausbekommen.


#644

Gerüchten zufolge soll jetzt auch eine Arrogante Hochelfe am Markt Teilnehmen. Angeblich verkauft sie sogar mächtige Magische Waren zu horrenden Preisen!


#645

Heute Morgen beim Marktplausch beim Gerüchteaustausch…

Gisela: Hast du DAS gehört Emma? Die haben den Besitzer des Kräuterlädchens erschossen am Hafen gefunden!

Emma: Ja es ist schon schade wenn ein junges Leben so endet. Aber das zeigt wieder mal wieviel falsch in dieser Stadt ist. Weiß man denn schon wer es war? Eine Verschmähte Liebe oder ein Konkurrent?

Irmgard: Nein. Aber man hört das man den Besitzer gestern, während sein Geschäft lief mit der Besitzerin der Pranke gesehen haben soll, wie die zusammen irgendwo hingingen.

Gisela: Das soll beim kleinen Tunnel da am Hafen gewesen sein. Wo der Besitzer dann von diesem Tänzer aus der Ranke mit einer Waffe bedroht wurde!

Emma: Wie wartet mal? Die haben den Besitzer beim Hafenhochbetrieb und wandernden Wachen in eine solche Falle gelockt? Und haben sie ihn dann umgebracht?

Gisela: Neee! Aber wer sagt denn das die das später nicht nachgeholt haben sollen?

Emma: Das ist Grauenhaft. Hoffentlich werden die Beiden bestraft! Und was passiert nun mit dem Lädchen und dem Markt?

Irmgard: Nun Liesbeth sagte mir, dass der kleine Bruder sich darum kümmern will weil er wohl alles erbt. Vielleicht gibt es ja noch einen Aushang oder so

Gisela: Sturmwind hat sich so verändert, wenn doch nur König Varian noch leben würde. Dann wäre sowas nie passiert und die beiden würden schon hängen!


#646

Schon den ganzen Morgen an hörte man das Spiel einer Violine im Hafen klingen.

Eine Quel’dorei steht nahe des Ständchens des kürzlich verstorbenen und spielt auf jenem wunderschönen Instrument


#647

James wurde gestern spät nachts und heute morgen in der Nähe des Hafenstands gesehen. Er führte irgendwelche Selbstgespräche und wirkte aufgebracht. Außerdem kann man gehört haben, dass James nach Informationen zu Lone’s Tod sucht.


#648

Seid dem frühen Mittag sieht man einen Mann in der Stadt herumrennen der Augenscheinlich sich Personen vorstellt als Benetton Arseid. Er schien gezielt Personen aufzusuchen die befreundet oder geschäftlich mit dem erst vor kurzem verstorbenen Marlone Arnor zu tun hatten.


#649

Und da es nur Gerüchte sind hörte man nur das dort eine Elfe fiedelte ein Kerl Spuren suchte. Wie auch ein weiterer sich irgendwem vorstellte. Ob an den Gerüchten etwas dran ist fraglich. Den man hört ja nur davon.

Ooc: Sorry der kleine Seitenhieb musste sein und soll nicht zu einer Diskussion führen. :wink:


#650

Man konnnte wohlhören das bald eine neue Steuer die Bürger Sturmwinds belasten wird.
Eine ordentliche Abgabe die den Wideraufbau von verwüsteten Allianzgebieten genutzt werden soll. Und diese soll wohl nur in Sturmwind erhoben werden?
Wer hat dies in die Welt gesetzt? Ein zu redseeliger Kronbeamter? Ein Trunkener mit zu viel Misstrauen gegen die Obrigkeit. Ein verzweifelter Kaldorei der auf wenigstens Geldmittel aus Sturmwind hofft zum Wideraufbau seiner gefallenen Heimat?
Nun niemand kann dies wohl bestimmen. Aber ob man es glaubt muss wohl jeder für sich entscheiden.


#651

An dem Platz, wo man den Leichnahm von Marlone Arnor fand, liegt nun ein kleines Blumenmeer. Gebündelte Rosen mit Schwarzen Band auf denen sich Anker befinden. So wie auch semtliche andere Blumen. Hier und dort stehen Grabkerzen dazwischen
Auf einem Band, das die Farbe Schwarz-Blau beinhaltet, steht folgender Satz.
Möge deine Seele ruhe finden, Arnor. Möge die See dir zeigen, wo du daheim bist. Ruhe in frieden


#652

Am Hafenstand von Lone stand nun ein künsterlisch hergerichteter Anker. Etwa 1 Meter groß wurde er auf einem Sockel hingestellt. Dieser Anker besteht nur aus wundervoll zusammen gesteckten Blumen. Weiße Blumen in der Mitte und mit roten Blumen umrandet. Mit einem Schriftzug. Möge die See über dich wachen und das Licht dich wärmen. Ruhe im Frieden Lone!


#653

Es geht das Gerücht um das bald eine Lustschlosssteuer in Sturmwind erhoben wird.
Dem Wachmann der mir das zugeflüstert hat habe ich dann ganz unbesorgt geantwortet das mir das egal wäre weil ich persönlich kein Lustschloss besitze.
Der Wachmann antwortete mit säuerlichen Gesichtsausdruck, er selbst auch nicht, aber was noch viel schlimmer ist, der König hat auch NOCH kein Lustschloss.
Ich befürchte das allerschlimmste.


#654

Es geht das Gerücht rum das ein kleiner Pöbel sich vor dem Rathaus versammelt hat um über derzeitigen Gerüchte innerhalb der Mauern zu beschweren.
Dabei gingen sie sogar mit Mistgabeln und Fackeln vor um ja Gehör und Gleichgesinnte oder eben Personen die gerne mal meckern, auf sich aufmerksam zu machen.
Nachdem das Ratshaus aber klar machte das sie den Fluss der Gerüchte nicht kontrollieren konnten und das sicherlich sinniger ist Feuer mit Feuer zu bekämpfen. Schwang sich der Pöbel empor und begann ihre eigenen wahnwitzigen Gerüchte zu verbreiten um den bösen Fluss der anderen Gerücht ein Ende zu setzen und sie lächerlich zu machen!

Viva la revolution


#655

Zwei Soldaten unterhalten sich auf dem Weg durch Sturmwind.
“Haste gehört? Da wollen so Verrückte den König umbringen.”
“Nein!? Echt?”
Der zweite Soldat sieht ehrlich erschrocken aus, doch der erste Soldat winkt schon ab und lacht auf.
“Dein Gesicht… oh mann. Quatsch, das sind so Typen, die kann keiner ernst nehmen. Ich hab die gesehen.”
Der zweite Soldat wirkt noch skeptisch, während der erste lacht.
“Weißte, die wollen den König Anduin Wyrm töten, weil der wohl nicht wyld genug ist, oder so einen Blödsinn. Die konnten noch nicht mal den Namen richtig!”
“Das klingt echt verrückt”
, meint der zweite Soldat erleichtert. “Die werden bestimmt von der Stadtwache einkassiert.”
Der erste Soldat nickt.
“Und alleine schon die Namen, weißt de’? Der eine nennt sich Sieht-zu-viel, aber die anderen nennen ihn den ‘Get’. Und da ist eine Dornensprecherin dabei, die sucht dauernd die Farbe ‘Umbra’! Und unser Kollege, der Bernd, der hat ihr die Farbe hergestellt, weil der kann sowas, aber sie hat IHN für verrückt erklärt.”
Der zweite Soldat schnauft.
“Also keine echt Gefahr für den König?”
“Ha, nee, sicher nicht!”