[A-RP Gilde] Der Smaragdzirkel


(Tyrr) #156
Oh ein notorische abkanzeln gehört zu meinem Char^^ aber doch nicht überlesen was man zu mir sagt ;D

Aber heute hetze ich dir schon jemanden auf den Hals ;)
Wobei ich jetzt mit ganz kleinem Stolz sagen muss meine SMZler machen es ja ganz gut und spielen wie wild alles an. Und stimmen Papa Tyrr damit froh.

(Lendaya) #157
Yey der Papa ist stolz auf uns! *wedelt mit Flagen*

@ Dryades, du bist immer herzlichst Willkommen, genau wie alle andern :) Und wenn du noch bissl Hilfe oder Fragen hast, einfach sagen! Ich schnapp dich sonst Heute noch mal, fals ich Zeit habe :§ Gestern wars wirklich etwas.. viel.. *nickt und Tyrrfähnchen verteil*

(Dalazar) #158
# kleiner Push von mir

weil naja heute die Zusammenkunft ist ,ich schon ganz aufgeregt bin und von gestern noch etwas geschockt .

Also ... positiv geschockt versteht sich *g*

(Tyrr) #159
Ich habe dich gewarnt es kann jeden Treffen *wackelt mit den Augenbrauen*

(Dalazar) #160
Ach ....ich hab Welpenschutz ! *macht dabei eine unbekümmerte Handbewegung und inspiziert dann etwas genauer ihre Haarspitzen *

P.S: mir ist gerade echt megalangweilig im Büro *hust*

(Pippiminza) #161
02.05.2017 13:03Beitrag von Dryades

P.S: mir ist gerade echt megalangweilig im Büro *hust*


Dann komm zu mir an die Arbeit, da wird dir nie langweilig - musst dafür aber Wochenends arbeiten und in Schicht *g* ...ach und mit Menschen mit speziellen Bedürfnissen ....eigentlich erlebe ich jeden Tag den Kathetralenplatz LIVE *lacht*

(Fenubar) #163
Für alle Interessierten: Morgen findet um 20 Uhr eine weitere Trainingseinheit in Darnassus statt. Die Übung behandelt das Thema "Entwenden von Gegenständen und unauffälliges Festsetzen von Feinden" und richtet sich an Druidenschüler und Verteidiger des Zirkels. Interessierte Gäste können selbstverständlich gerne teilnehmen (Man muss also nicht zum Smaragdzirkel gehören, um mitmachen zu können!). Wir treffen uns bei den Übungspuppen vor Darnassus.

Wer eine Kalendereinladung für morgen oder künftige Trainingstermine haben möchte, kann sich gerne bei Thanris, mir oder auch hier im Forum melden.

(Luthiên) #164
Ein ungehaltenes 'kling-kling-kling' begleitete das Tunken der Schreibfeder in das Tintenglas. Gefolgt von energischem Kratzen über das Pergament, wiederholte sich dieser Vorgang unzählige Male. Zusammen mit der tiefen, steilen Unmutsfalte über der Nasenwurzel liess sich so unschwer auf den Gemütszustand der kleinen Kaldorei schließen.

Immer wieder konnte man den Ansatz eines missmutigen Kopfschüttelns und ein flüchtiges Blecken der Fänge erkennen, während eine zornige Feder Notizen in ein Heft kladdete.

Es kam ihr vor, als sei sie Jahre fort gewesen, dabei waren es wenig mehr als 2 Wochen. Was war nur in einige der Schüler gefahren? 48 Stunden nach ihrer Rückkehr von der Mondlichtung wunderte sie sich auch nicht mehr über den überschäumenden Zorn Morgennebels bei der Zusammenkunft. Sie konnte sich kaum an eine Situation erinnern, in der sie ihn so wütend erlebt hatte. Mit gutem Grund. Und die Ereignisse der letzten Nacht machten es nicht besser. Im Gegenteil.

Erneut bleckte sie die Fänge und ein leises Grollen rollte aus ihrer Kehle. "Wir sind eine verdammte Kampfeinheit... kein Kindergarten. Es wird Zeit, dass sie die Konsequenzen ihrer Handlungen und Entscheidungen zu tragen lernen."

(Luthiên) #165
*fegt die Nebenplattform für das Vorsprechen am >übernächsten< (*hust*) Abend*

/le püsch

(Luthiên) #166
Trübes Nachmittagslicht drang durch Ritzen des dichten Tagesvorhangs, brach sich an Staubpartikeln und verlor sich diffus im Raum. Ein undefinierter Laut drang aus der Ecke des Lagers, als die kleine Kaldorei sich darauf streckte und sich letztlich in eine sitzende Position hochdrückte.

Etwas später saß sie, mit untergeschlagenen Beinen, in ihrem Korbstuhl aus gewundenem Holz, nippte an einer Tasse kräftigem Schwarztee und ließ den Blick über die Dächer des Handwerkerviertels streifen.

Unfassbar, dass es hier so ruhig war, ging es ihr durch den Sinn. 'Und unfassbar, dass wir immer noch hier sind, statt längst wieder im Feld. Stattdessen schlagen wir uns hier mit diesem... undisziplinierten Haufen Grünschnäbel..herum'. Sie grollte leise in ihre Tasse hinein und die kleine, steile Linie über ihrer Nasenwurzel vertiefte sich. Budenkoller. Sie hatten alle einen Budenkoller. Das war es. Ganz sicher.

Die Befehle des Zirkels waren klar und ihr war bewusst, dass Training und Ausbildung wichtige und wertvolle Aufgaben waren. Auch sehnte sie den Kampf nicht herbei. Doch die erzwungene Untätigkeit, in dem Bewusstsein dass zur gleichen Zeit viele Brüder und Schwestern kämpften und starben... viel ihr zunehmend schwerer.

/pusch

(Lejia) #167
Werte Schwestern und Brüder

Die Baronie Nebelwald lädt zur 5. Nacht der blauen Blume nach Kreuzlingen am Wolkensee - am 29. Juli um 20.00 Uhr

Keine edlere Flamme, die Völker in eins zu verschmelzen,
Als die poetische, nur gehen wir Menschen zu weit,
Wenn wir den Elfen die Wälder für unsre Gedanken entlehnen,
Denn es wird nur verlangt, daß wir die Elfen verstehn.
Oder wäre die Zeit der letzten Versöhnung gekommen,
Wenn man elfisch bei uns dichtet, in Kalimdor ein Lied der Menschen singt?
Wenn der Draenei die Stimme des Frühlings am Lech als Barde begrüßt,
Während ein Gnom dort von der Nachtigall singt?

In Zeiten in denen Krieg und Tod.. Schrecken und Not ganz Azeroth bedrohen.. und alle Völker Seite an Seite im Kampf stehen, um gemeinsam unsere Welt zu retten und für unsere Kinder bewahren, so wollen auch wir hier ein Zeichen setzen, dass es an der Zeit ist, die Gräben zwischen den Völkern Azeroths zu schließen und uns auf das zu konzentrieren, was uns eint, als die Unterschiede zu betonen.

So stellen wir die 5. Nacht der blauen Blume unter dieses Motto und rufen explizit Kinder aller Völker auf, diesen Abend gemeinsam mit uns zu feiern und zu gestalten.

“ Poesie aus nah und fern - über alle Grenzen”

wird das Thema dieses Abends sein, den Barden, Poeten und Geschichtenerzähler aller Völker hoffentlich in reicher Zahl mit uns gemeinsam begehen.
Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Lieder aus Kalimdor an diesem Abend erklingen und wir mit diesem friedlichem Wettstreit der Völker dazu beitragen können, das Verständnis und die Verbundenheit unserer Völker
im Geiste der Allianz zu stärken.

So sende ich hochachtungsvolle Grüße aus den fernen Nebelbergen im Rotkammgebirge,
Freifrau Eleona von Wolfenberg.

(Luthiên) #168
Werte Schwestern und Brüder

Die Baronie Nebelwald lädt zur 5. Nacht der blauen Blume nach Kreuzlingen am Wolkensee - am 29. Juli um 20.00 Uhr

(...)


Vielen Dank für die Einladung! Wir werden schauen müssen, wie es zu der Zeit bzgl. des Sommerplots bei uns aussieht, so dass ich aktuell leider gar nichts dazu sagen kann ob und wer ggf. kommen könnte/würde. Ich will das aber sehr gerne so bei uns weiterleiten. Sollten wir da ic verhindert sein, hat ja evtl. der Eine oder Andere Lust mit einem Twink vorbei zu schauen ;)

(Lejia) #169
Freuen werden wir uns auf jeden Fall. Auch unsere Pandaren und der Ruf der Sterne sind zu dem Zeitpunkt leider verhindert. Auf jeden Fall haben wir erste Kontakte hergestellt und werden das sicher nochmal aufgreifen.

Da melde ich mich dann bei allen vorher, für eine gemeinsame Terminfindung, so es gewünscht ist. Schön ist auf jeden Fall die Resonanz, uns begegnete.

Liebe Grüße, Eleona !

(Luthiên) #170
Sie stand auf dem kleinen, balkonartigen Vorbau des Lazaretts, auf der mittleren Ebene des Hauptquartiers, und blickte den Eulen hinterher, die in die beginnende Morgendämmerung flogen. Das von bernfarbenen Einlässen durchsetzte Weißgold ihrer Lichter verschwand kurz hinter den Lidern und sie tat einen tiefen Atemzug.

Endlich. Der Ruf zur Bereitschaft hatte etwas zutiefst Befreiendes und etwas in ihr hieß die sich erhebende, vertraute Unruhe willkommen, die sie immer vor einem Einsatz überkam. Nicht unähnlich einem Jagdfieber.

Sie hoffte inständig, dass der Smaragdzirkel von der Zirkelführung sowohl die Freigabe für den Einsatz, als auch die Aufgabe selbst bekäme. Eine Unterstützungsmission in den Teufelswald würde sowohl den angestauten Energien einen sinnvollen Fokus geben, als auch den Schülern die Möglichkeit wertvolle Erfahrungen zu sammeln.

Aus einem erneuten, tiefen Atemzug wurde ein Gähnen. Die kleine Kaldorei nickte sich selbst zu, wandte sich ab und wanderte die vertraute Rampe hinunter. Für heute war es genug. Ab morgen würde sie sich Gedanken über einen möglichen Einsatzplan machen und wie die unerfahrendsten der Schüler am sinnvollsten einzusetzen seien. Jeder sollte seine Aufgabe bekommen, auch jene, die sich noch nicht direkt an möglichen Kämpfen beteiligen konnten.

Am Aushang des Hauptquartieres hielt sie kurz an und befestigte den Bereitschaftsaufruf. Ein kurzer, prüfender Blick, dann trat sie endgültig den Heimweg an.

(Neridae) #171
Ich möchte mal ganz ooc etwas hier lassen:

Wir kennen uns nicht, habe auch noch nie mit dem SMZ gespielt, (was nicht ist, kann ja noch werden) aber jedesmal wenn ich sehe dass du, Luthîen, wieder etwas geschrieben hast, freue ich mich darauf, es zu lesen und werde nie enttäuscht.

Schreib ein Buch, ich kaufe es!

(Luthiên) #172
Oh, ehm... danke ;)

(Luthiên) #173
Lautlos duckte sich Moos und Gras unter ihren bloßen Füßen, während sie am Ufer des Stadtsees entlang nach Hause wanderte. Ihr Blick tastete gedankenverloren über das Wasser, freute sich hier und dort am Spiel des Mondlichts. Sie genoß jeden Schritt bewusst, fühlte Moos und Waldboden zwischen ihren Zehen. Bald schon würde sie statt üppigen Lebens das Siechen und Leiden des Teufelswaldes unter ihren Füßen spüren.

Ihre Gedanken wanderten zurück zur Einsatzbesprechung. Entschlossen hatten sie gewirkt, allesamt und voller Tatendrang. Vor allem die Jungen konnten es kaum abwarten sich zu beweisen. Luthien hoffte, dass sie ihren Enthusiasmus über den Einsatz würden retten können...ebenso wie ihr Leben. Dies war keine Übung.

Nun kam es darauf an, ihr Wissen einzusetzen, mit den Einschränkungen und Unwegsamkeiten des Teufelswaldes zurecht zu kommen und vor allem... alles andere beiseite zu lassen, sich zu vertrauen, zusammen zu arbeiten, aufeinander Acht zu geben und dabei immer das Ziel im Blick zu behalten.
Wenn sie es überstünden würde diese Erfahrung sie stärken und ein Band zwischen ihnen weben, welches nur jene verstehen, die gemeinsam Blut, Tod und Verderbnis getrotzt haben.

Eine Windböe griff in die langen, nachtblauen Flechten und wehte ihr die eingearbeiteten, handlangen Federn ins Gesicht. Ein sachtes Lächeln huschte um ihre Mundwinkel, als sie sie einfing und durch ihre Hand gleiten ließ. Vor der Abreise zum Whisperwindhain in der kommenden Nacht, hatte sie noch einen Besuch zu machen.

(Luthiên) #174
ooc:

Der Smaragdzirkel rückt heute Abend in den Teufelswald und damit in den Sommer(vor)plot aus.

Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Wochen nur vereinzelt (z.B. mit Twinks) oder sporadisch mal in Darnassus sein werden. OOC kann man uns freilich immer erreichen.

(Aethas) #175
Hrm.. In den Teufelswald? Ist es möglich sich da schonmal zu treffen oder etwaiges? :D Aktuell lagern wir ja dort.

Gruß, Aethas.

(Luthiên) #176
17.07.2017 11:57Beitrag von Aethas
Hrm.. In den Teufelswald? Ist es möglich sich da schonmal zu treffen oder etwaiges? :D Aktuell lagern wir ja dort.

Gruß, Aethas.


Sicher... gibt's frischen DH zum Abendessen :D

Im Ernst... habe ich keine Ahnung, was die SL für heute Abend vorgesehen hat. Sicher weiß ich nur, dass der Smaragdzirkel heute Abend im Whisperwindhain aufschlägt, sein Lager einrichtet und sich einen Überblick über die Situation vor Ort verschaffen wird. Ggf. gibts ne Taktikbesprechung... alles Weitere *hebt die Unterarme zu einer "ich habe gar keine Ahnung-Geste" an* ... sehen wir, wenn wir dort sind.