[A-RP Gilde] Der Smaragdzirkel


(Layariel) #177
17.07.2017 11:23Beitrag von Luthîen
ooc:

Der Smaragdzirkel rückt heute Abend in den Teufelswald und damit in den Sommer(vor)plot aus.


Darf man dazu stoßen oder ist das ein Gildeninterner Plot ?

(Tyrr) #178
Das ist der große serverweite Sommerplot.

Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, glaube ich du kannst dich problemlos anschließen.

(Layariel) #179
18.07.2017 13:55Beitrag von Tyrr
Das ist der große serverweite Sommerplot.

Ohne mich zu weit aus dem Fenster zu lehnen, glaube ich du kannst dich problemlos anschließen.


Vielen Dank für die schnelle Antwort :)

(Luthiên) #180
Heute Abend, wird es in der Enklave wieder einmal eine kleine Zusammenkunft gebe.

/*von Seite 2 zerr*

(Luthiên) #181
Rauschen. Gleichmäßig auf- und abebbend, begleitet von leisem Gluckern und Gurgeln. In der Ferne schrie eine Möwe, dann noch eine. Nur langsam drangen die Geräusche der fremden Umgebung in ihr Bewusstsein. Ihre Brust hob sich in einem tiefen Atemzug und trug salzige, etwas abgestandene Luft in ihre Lunge.

Die Lider über den weißgoldenen Lichtern öffneten sich allmählich und sie blinzelte in das schumrige Zwielicht einer kleinen Hütte. Nur träge regten sich ihre Gedanken... 'Wo bin ich? Und wie bin ich hergekommen?' Sie war geflogen. Sie wollte... sie wollte... was wollte sie? Darnassus! Sie wollte nach Darnassus! Zum Hauptquartier. Wegen diesem... Ding am Himmel! Elune!

In jäher Erkenntnis ging ein Ruck durch die kleine Kaldorei, doch ein stechender Schmerz in ihrem rechten Arm und Rippenbereich ließ sie die Bewegung augenblicklich bereuen. Mit einem Schmerzenslaut sank sie zurück auf das einfache Lager und hielt sich zähneknirschend die Seite.

Plötzlich gab es Bewegung vor der Hütte. Einen Moment später wurde der schwere Vorhang zurückgeschlagen und im Gegenlicht der Abendsonne erschien die Silhuette eines Kaldorei im Eingang. Eine raue, gutmütige Stimme drang an ihr Ohr. "Ah, du bist wach. Gut. Sehr gut, Schwester."

/*aus den Tiefen des Sommerlochs zerr*

(Vildana) #182
*jagt den Thread durch den Garten, bis er einen Baum hochklettert*

Zurück an die Spitze!

(Luthiên) #183
Kräftigenden Tee bereiten, meist eine würzige Mischung aus Erdwurzel, Friedensblume und der einen oder anderen angezeigten Kräutervariante.

Abgekochtes Wasser mit Silberblatt und Wilddornrose zum Reinigen und desinfizieren von Wunden bereithalten.

Salbe aus Sonnengras und Silberblatt, um Brandwunden zu lindern und Infektionen entgegen zu wirken.

Vorräte organisieren und verwalten.

Routine.

Selten hatte sie einen Einsatz in so passiver Position erlebt. Sonst war sie entweder in forderster Front dabei und koordinierte ihre Truppe oder unterstützte die Ältesten direkt oder lag selbst im Lazarett. Diese neue Rolle war ungewohnt. Diese ganze Situation war es.

Es gab durchaus Dinge, die sie gerne sah...und die sie mit einem gewissen Stolz erfüllten. Wie die Einheit zusammen und in Zusammenarbeit mit anderen funktionierte. Oder einen Winteratem, wie er in den ihm zugewiesenen Führungsaufgaben wuchs und brillierte. Für alle waren es neue Erfahrungen und sie alle würden ihr Bestes geben, was immer auch noch auf sie zukäme. Sie würde ihren Teil dazu beitragen, dass alle in so gutem Zustand wie möglich blieben, um dies tun zu können.

Mit einem unwilligen Grollen, hob sie erneut den Bogen. Der Atem, der in ihre Lunge floss, brachte den rechten Ellenbogen hoch und Spannung auf die Sehne. Sie spürte die Anstrengung und wie das noch junge, frische Knochengewebe ihres Oberarms unter der Belastung ächzte, die gleichzeitig in dieser Regenerationsphase genau das war, was den Knochen wieder kräftigen würde. Ausatmen, entspannen. Nochmal.

Die seit Jahrhunderten vertrauten Bewegungen auszuführen hatte etwas beruhigendes, fast meditatives, inmitten des sie umgebenden Chaos.

Routine.

(Vildana) #184
*bork*

(Luthiên) #185
Das gewundene und geflochtene Holz des Schaukelstuhls knarzte leise, als die kleine Kaldorei sich darin zurechtsetzte. Mit einem tiefen, leisen Durchatmen ließ sie den Kopf zurücksinken und schloss die Augen.

Die Geräusche des erwachenden Handwerkerviertels drangen von der Straße und der umliegenden Nachbarschaft zu ihr herauf, vertraut, beruhigend und doch auf eigentümliche Art unwirklich... wie nach jedem Einsatz. Dieser Krieg war noch lange nicht vorbei. Erneut wurde ihnen nur eine Atempause gewährt, während anderswo die Kämpfe weitergingen. Ohne Zweifel waren für die Einheit weitere Einsätze zu erwarten.

Sie hob die Teeschale an die Lippen und pustete sachte über den dampfenden Inhalt, um dann einen vorsichtigen Schluck zu nehmen. Für den Augenblick war sie dankbar für die Ruhe. Der Einsatz war erfolgreich verlaufen, hatte jedoch jedem Einzelnen viel abverlangt und nicht nur von der Einheit einen hohen Preis gefordert. Der Tod eines Kampfgefährten war immer tragisch, doch der Fall eines so erfahrenen Druiden wie Wucherpelz war ein unermesslicher Verlust.

Bilder und Eindrücke der Beisetzungszeremonie wanderten durch ihre Gedanken. Die große Gruppe jener, die gekommen waren, dem alten Bären die letzte Ehre zu erweisen. Ein bittersüßes Lächeln huschte um ihre Mundwinkel. Es stimmte... er war gestorben, wie er gelebt hatte, zum Schutze jener, die ihm anvertraut waren. Ein guter Tod, wenn es so etwas überhaupt gab. Sie fand Trost in dem Gedanken, dass der große alte Druide darüber wohl zufrieden wäre.

"Ande'thoras-ethil, Shan'do. Deine Zeit des kämpfens ist vorüber. Ruhe wohl."

(Luthiên) #186
Nachdem der Sommerplot vorbei und die Einheit wieder in heimatilichen Gefilden angekommen ist... wird es am kommenden Donnerstag (19.10.2017) auch wieder eine offene Zusammenkunft geben.

Wie immer ab 20 Uhr, auf der grünen Wiese hinter dem umgestürzten Baum, in der Enklave des Cenarius, Darnassus.

(Thanris) #187
Nach kurzer Erholungsphase widmet sich der Smaragdzirkel bald wieder dem intensiven Training.

Erste Trainingseinheiten sind für Anfang November angedacht - ein genauer Termin wird noch bekannt gegeben. Jeder ist herzlich Willkommen, sei es um zuzusehen, mitzumachen oder uns einfach kennenzulernen.

(Belannar) #188
Wie bereits von Thanris "angedroht", findet am Donnerstag, den 02.10.2017, die nächste Trainingseinheit des Smaragdzirkels statt. Wir beginnen um 20 Uhr und treffen uns auf dem Trainingsplatz vor den Toren von Darnassus.

Als militärische Unterheit des Zirkels des Cenarius ist es unser Ziel, ein übergreifendes Training zu gestalten, welches Druiden und cenarische Verteidiger gleichermaßen anspricht und die Zusammenarbeit im Kampf fördert. Charaktere, welche nicht dem Smaragdzirkel angehören, sind natürlich herzlich dazu eingeladen, an den Übungen teilzunehmen. Das Training wird von Thanris und mir (Fenubar) geleitet.

PS: Ich kann gerade irgenwie nicht mit Fenubar im Forum posten und weiß nicht, woran das liegt...

(Oso) #189
Der Geist eines alten Druiden schwebt vorbei und ändert die Monatszahl von Oktober auf November. Shuhuu~

(Luthiên) #190
Sie verzurrte die letzten Kräuterbündel an dem sich ansehnlich türmenden Gepäcksack und brauchte einige Momente, um sich vorsichtig in den Sattel zu ziehen und zwischen ihrer Ladung zurecht zu setzen.

Dagor brummte rollend und sie beugte sich vor, um das rauchgraue Fell zwischen seinen Ohren zu tätscheln. "Auf geht's, mein Großer.", sprach sie, aus der Gewohnheit heraus, sich verbal auszudrücken. "Mit all dem Zeug, werden wir eine Weile brauchen, bis wir in Darnassus sind, also nicht trödeln."

Der große, graue Säbler stieß ein schnaubendes Geräusch aus und verfiel, nach den ersten, ausbalancierenden Schritten, bald in einen gemächlich wirkenden und doch relativ raumgreifenden Trott.

Luthien lehnte sich im Sattel zurück und mit dem Rücken gegen den Gepäcksack mit ihrer Kräuterfracht, der so prall gefüllt, fast wie eine Lehne war. Sie verschränkte die Arme hinter dem Kopf und entspannte sich. Ihre Ausbeute an Kräutern war gut, so dass sie ihre Vorräte erneuern konnte. Sie waren auf Teldrassil, hatten nun einige Kilometer vor sich und Dagor kannte den Weg. In diesem Moment... war das Leben gut.

Vielleicht würden sie sogar noch rechtzeitig zum Training wieder in der Stadt sein.

/Erinnerungspush

(Anushor) #191
Eine Wasserfontäne steigt durch den Blas des Orcas in den Nachthimmel hervor. Die Fluke durchschneidet die Wellen des Meeres und steuert mit hoher Geschwindigkeit auf die Küste Rut’therans. Ein großer Segler aus den östlichen Königreichen kreuzt den Weg des Druiden, dieser taucht ab um unter dem Schiff durchzutauchen und somit dann dieses zu überholen. Er wird wohl ein paar Stunden vor den Passagieren in Teldrassil ankommen, der Vorteil wenn man die schnelleren Routen als Wal nehmen kann.

/ab noch oben

(Fenubar) #192
Heute um 20 Uhr findet wieder ein Training des Smaragdzirkels statt., welches von Thanris und mir geleitet wird. Das Training richtet sich hierbei gleichermaßen an Druiden wie auch Verteidiger (auch andere kriegerische Chars kommen immer mal wieder gerne dazu).

Wir treffen uns vor Darnassus bei den Holzpuppen.

(Anushor) #193
Kleine runde Kreise ziehen durch das Wasser, ausgehend von dort wo der Angelhaken das Wasser berührte.
Einige Fische waren schon in der Reuse und würden bald über dem Rauch des Feuers schmackhaft zubereitet werden.
So geräucherter Fisch ist doch sicher etwas was zum Fest mitgebracht werden kann.
-------------------------

Push aus der Versenkung

(Vildana) #194
*bomp* !

(Fenubar) #195
Am Donnerstag, den 14.12.2017 um 20 Uhr findet wieder ein Training des Smaragdzirkels statt., welches von Thanris und mir geleitet wird. Das Training richtet sich hierbei gleichermaßen an Druiden wie auch Verteidiger (auch andere "kämpfende" Charaktere kommen immer mal wieder gerne dazu).

Wir treffen uns vor Darnassus bei den Holzpuppen.

PS: Wer eine Kalendereinladung möchte, kann sich gerne bei Thanris oder mir melden.

PPS: Lunae,ich wollte dir auch schon eine Einladung schicken, weiß aber nicht mehr sicher, welches Sonderzeichen du über dem e trägst.

(Luthiên) #196
Am kommenden Mittwoch, 20.12.2017, findet in der Enklave des Cenarius, in Darnassus wieder eine offene Zusammenkunft des Smaragdzirkel statt. Für dieses Jahr wird es die letzte sein, wie immer ab 20 Uhr.

Noch einmal Gelegenheit, IC in etwas größerer Runde zusammen zu kommen und das RP-Jahr ausklingen zu lassen.

Besucher und/oder Gäste sind, wie immer, herzlich willkommen sich hinzuzugesellen.