[A-RP] Herberge Seetraum

Große Unruhe ist in Seehain zu bemerken, es kommen viele Arbeiter mit Karren in die Stadt, doch warum das ganze? Es kamen Karren mit Holzbalken, Steinblöcken, aber auch Karren mit Tüchern und der gleichen wurden in Richtung dreier Häuser gefahren. Vor diesen drei Häusern war ein reges treiben zu sehen. Arbeiter liefen mit Material von links nach rechts, Balken wurden ausgetauscht, Tische hinein getragen, Stühle mit Polstern bezogen. Eine Dame mit Säugling im Tragetuch dirigierte mitsamt Klemmbrett in der Hand diese hin und her.

Im großen Haupthaus waren in jeder Ecke andere Arbeiten zu vernehmen. Die Küche wurde renoviert. So wurden die Arbeitsplatten getauscht, die Feuerstelle gereinigt und im Allgemeinen das Inventar hinein getragen und in den Schränken verstaut. Es war natürlich nicht das beste vom Besten, aber Qualität konnte man hier trotzdem sehen.
Weiter ging es im Hauptraum des Erdgeschosses. Hier wurden die Tische angeordnet und die Stühle zusammengestellt. Ein Speisesaal?
Auch eine Bar durfte nicht fehlen. Sie war aus schlichtem Holz, allerdings führte sie im Regal hinter sich einige Gläser und Becher, wie auch Flaschen unterschiedlicher Herkunft. Ob das alles Alkohol war?

Weiter oben wurden Betten zusammengesetzt. Die Tischler waren fleißig und gingen von Raum zu Raum, um Einzel- und Doppelbetten in die Zimmer zu setzen.

Im Nachbarhaus waren Ingenieure am werkeln. So wurde das Badehaus mit einer Maschine verbunden, welche wohl hinter dem Haus stand. Es wirkte wohl wie eine Pumpe. Viele Rohre führten in unterschiedliche Richtungen geführt. Zwei davon gingen in die Hauswand des Badehauses. Das Becken selbst war ein einem guten Zustand, es wurde lediglich ein Umkleidebereich mit Raumtrennern aufgebaut, Ablagen für Handtücher und weiteres.
Das Dritte Haus, eine Sauna, wurde von innen ebenso überprüft. Einzelne Holzbretter wurden ausgetauscht, Sitzbänke umgebaut, so dass man dort auch liegen könnte.
Man könnte meinen, da entsteht ein ganz neuer Urlaubsort in Seehain!

Hallo zusammen!

Wir geben hiermit den Start unseres neuen Projekts bekannt!

Die Herberge Seetraum!

Wir wollen der Mittelschicht und höher einen angenehmen Urlaubsort bieten. Dabei wird unser Fokus erst einmal auf der Herberge selbst liegen. Wir bieten neben einer Übernachtungsmöglichkeit im Rotkammgebirge einen Speisesaal zum Essen an, ein Badehaus zum Entspannen der verspannten Muskeln mit möglicher Massage im Anschluss, wie auch eine Sauna.
Der See bei Seenhain kann zum Baden natürlich auch benutzt werden. Die Hauptzeiten liegen bei uns zwischen 18 und 22 Uhr mit Open End, je nach dem, wer wie wann wo kann. Meldet euch gerne bei jeglichem Interesse!

Wir werden den Thread immer auf den aktuellen Stand halten und dann auch bei Zeiten noch die ein oder andere Informationen dazu schreiben.
Wir lassen dieses Projekt in kleinen Säuglingsschuhen entspringen daher wird der Aufbau noch ein wenig dauern, aber wir würden gern natürlich das hiermit schon einmal euch zum lesen geben.

Wir hoffen damit mal ein kleines Projekt hochzuziehen was es noch nicht gab. (ODER es ist an mir vorbei gegangen. Dann verzeiht die Formulierung. :smiley:)

Ich danke schon mal fürs lesen. Bald werden wir auch unser kleinen Gildendiscord dazu packen damit man sich bei uns natürlich auch OOC melden kann.

Discordlink samt Leerzeichen (bitte dann löschen): https:// discord.gg/sXKYct6

17 Likes

Mit sich selbst redend intoniert ein klassischer Gilneer mit Hut in den frühen Morgenstunden durch Sturmwind flannierend folgende Zeilen.

"(…)
Langer See und tiefes Tal
mit Blumenklee und Licht A’dal
gesegnet ist der Frühlingssaum,
der dich umgibt, mein Seetraum!

Nach Kriegshandwerk mich aufgebraucht,
will meine Seele nichts mehr tun
Sturmwind, kauf’ dir and’re Klingen!
Heut’ werde ich in Seehain ruh’n.
(…)"

7,8,8,7|8,8,8,8

5 Likes

Ein reges treiben war bei der Herberge Seetraum zu vernehmen. Was war da nur los?
Da liefen Arbeiter von links nach rechts, es wurden kleine Blumengirlanden an den Häusern der Herberge angebracht und Tische zu recht gerückt. Die Tische wurden abgewischt, Tischdecken darauf und das Besteck nochmal sauber geputzt. Die Häuser, die einst eingestaubt, dreckig und Überholarbeiten benötigten, strahlten nun im neuen Glanz von außen, wie auch von innen. Da wurde in den letzten Wochen wohl sehr fleißig gearbeitet, angeliefert, eingeräumt und aufgebaut.
In Seehain sprach es sich auch schon rum, die Eröffnung rückte wohl näher!
Die Tage konnte man sogar einen Boten sich die Brieftaschen vollstopfen sehen. Da wurde wohl auch ebenso fleißig Post verschickt. So scheinen Sie sogar noch etwas anderes zu planen. Doch dies wird mit jedem zugestellten Brief erläutert.

Liebe Aldor,
es ist endlich soweit! Nach langen Überlegungen und Planungen können wir nun endlich einen Eröffnungstermin bekannt geben. Am 05.07. laden wir zu einer öffentlichen Einweihungsfeier für Gäste und Interessierte ein. Kommt gerne zu uns nach Seenhain für eine kleine Feierlichkeit vorbei. Wir bieten kleine Führungen über das Gelände, wie auch ein Buffet an.

1 Like

Eine schöne Idee! Rotkamm bietet sich sicher wunderbar als Reiseziel abseits des städtischen Treibens an. Vor allem da der weite See praktischerweise direkt vor der Haustür liegt.

Eine kleine Anmerkung hätte ich jedoch zu machen, etwas das sehr leicht übersehen wird: Das vergessene N in Seenhain. Es sei denn es geht hier um einen erdachten Ort, bei dem das N bewusst weggelassen wurde. Dann habe ich nichts gesagt! :x

Ich drücke dem Projekt die Daumen und hoffe für euch auf reges Treiben seitens der Urlauber! :wink:

Hallo,

Danke für die Anmerkung. Ja es ging nur unter das N. Ich hoffe ich hab nun jedes N zugefügt wenn nicht… werde es weiterhin im Auge behalten.

Ich hoffe das es guten Anklang findet bei den Leuten. :smiley:

1 Like

Heut ist es soweit.

Die Herberge Seetraum in Seenhain eröffnet.
Kommt vorbei zu Speis und Trank bei angenehmer musikalischer Untermalung.

Ein kleiner Rundgang wird es geben wonach die Gäste sich an dem Tag dem Wohlbefinden im Badehaus, Sauna oder im Gasthaus widmen können und dürfen.

Zur 18. Stunde werden die Türe geöffnet.

Freut euch auf einen wunderschönen Ort wo Ihr eure Seele baumeln lassen könnt.

Hallo,
Ich stelle hier mal die Speisekarte vor

Vorspeisen

Suppen

  • kräftige Rindssuppe mit Einlage nach Wahl*

  • Gemüsesuppe mit Einlage nach Wahl*

  • Suppe der Woche: Knobluchcreme mit Croutons

  • Einlagen: Leberknödel, Grießnockerl, Frittaten, Nudeln, Backerbsen

Salat

  • Grüner-/Blattsalat mit Hausdressing oder Essig und Öl

  • gemischter Salat

  • Kartoffel-/Krautsalat

Spezialitäten

  • Rinder Tatare

Hauptgerichte

Vom Grill

  • marinierte Eberrippchen mit Bratkartoffeln

  • Rindersteak mit Offenkartoffeln und Schnittlauchsauce

  • 1/2 Grillhühnchen

  • gegrillte Forelle mit Kräuterbutter und gegrilltem Gemüse

Fleisch

  • Schweinsbraten mit Sauerkraut und Semmelknödeln

  • Rindsbraten mit Rotkraut und Kartoffelknödel

  • Schweinsmedallions in Peffersauce mit gegrilltem Gemüse

  • gebackenes Kalbsschnitzel mit Kartoffelsalat

  • gedünsteter Lachs mit gemischtem Saisongemüse

Vegetarisches

  • Ofenkartoffeln mit Schnittlauchsauce

  • Gemüse Variation vom Grill

Spezialitäten

  • Spanferkel mit diversen Beilagen

Nachspeisen

Salziges

  • Käseplatte

Süßes

  • Marmeladenpalatschinken (Marille/Erdbeer)

  • Kaiserschmarren mit Zwetschkenröster

  • warme Schokoküchlein mit Schokosauce und Schlagsahne

Getränke

Alkoholfreies, Kalt

  • Saft (Apfel, Marille, Kirsche, Holunder)

  • frische Milch

  • Wasser

Alkoholfreies, Warm

  • Tee, diverse Sorten

  • Kaffee

Bier

  • Seenhainer Hausbräu

  • Boralus Pale Ale

  • zwergisches Weizen

  • Dunkelhainer Dunkles

Wein

  • Weißer und Roter aus dem Rotkamm

  • Sekt aus dem Elwynn

  • Thalassischer Manawein

  • Freihafener Portwein

  • Sturmsänger Met

Hochprozentiges

  • Beutebucht Rum

  • Gilneer Whiskey

  • diverse Brände (Zwetscke, Marille, Obstler)

2 Likes

Da nun unsere kleine Herberge nun offiziell eröffnet wurde.

Könnt Ihr nun bei uns euren kleinen Erholungsurlaub haben.
Auf Anfrage werden dann Termine ausgearbeitet die für beide Seiten vom Vorteil sein werden und passen.

Solltet Ihr Interesse haben, Fragen haben oder schon ein Termin im Sinn so scheut euch nicht uns zu fragen.

Unser Discordlink füge ich hier mit an damit Ihr jeder Zeit uns erreichen könnt.
https:// discord.gg/sXKYct6

(ein Leerzeichen bitte rauslöschen da ich keine Links posten kann)

Ich hoffe auf ein baldiges Willkommen heißen in Seenhain.

LG

1 Like

Die Eröffnung!

Diese lief wie es laufen musste. Einige bekannte Gesichter haben es ausgenutzt und kamen zu Besuch. Nächtigten sogar in der Herberge. Nutzten See, Sauna und Badehaus.

Auch das Essen kam sehr gut an. Balderich DuCaine wurde in den höchsten Tönen gelobt und wert geschätzt.
Volles Haus… viel Arbeit und doch sehr viele lachende und freudige Gesichter. Auch das ein oder andere Pärchen hatte sich wohl während des Abends zusammen gefunden.
Man mag meinen ein voller Erfolg. Denn danach kamen immer wieder ein paar Gäste die gespeist, getrunken und übernachtet haben. Freudig mit einem Lächeln wurden jene empfangen und werden es weiterhin gern.

Auch mit dem Lord aus Seenhain… Adelshaus Bradford kam man recht gut zurecht. Waren es die Stammgäste die immer und immer wieder bei Ihnen Speis und Trank bestellten.

So hoffte man das es weitergeht. Freudige Erwartungen und dazu ein Schreiner der unentgeltlich gegen Kost und Logie alle anfallende Arbeiten sich annimmt.
Es konnte nicht besser werden. Man freute sich über den regen Anklang der Herberge und auch gab es schon die ein oder andere Ideen für Feste.

Doch lief die Herberge gut und doch gab es eine Dame die eine Tochter allein groß ziehen musste. Sie hat es mittlerweile akzeptiert… sie lächelt und hat Ihre Lebensfreude wiedergefunden. Sie lernte zu akzeptieren das der Vater sich nicht mehr meldete, genauso wie Versprechen nicht einhielt. Das war wohl der ausschlaggebende Punkt den Madleen erst lernen musste zu verstehen.
Das sie allein Ihre Tochter groß ziehen musste und das wird sie. Sie ist gesund, munter und fit wie eh und je nun wieder und arbeitet hart. Nur dank Ihrer Eltern schaffte sie es auch mal ein paar freie Minuten für sich hat. Eine kleine Familie ohne Vater… kann genauso glücklich sein.
Sie schafft das und dank Eltern und Freunde war es kein unmögliches Unterfangen.

2 Likes

Mittlerweile scheint Ruhe einzukehren bei der Herberge. Was man unter Ruhe verstehen mag denn der Betrieb wird bei den Angestellten mehr und mehr zu Routine. Eine Routine die den Angestellten immer wieder ein freudiges Lächeln auf die Lippen zaubert welches einen herzlich Willkommen heißt in der Herberge. Sauna und auch Badehaus wird fleißig von den Bürgern Seenhains genutzt wird. Auch die ein oder anderen aus Sturmwind reisen immer wieder doch mal an um sich zu erholen und die Seele baumeln zu lassen. Kraft tanken für ein schweres Geschäftsessen, eine lange Reise oder doch auch nur um wieder sich mit den kleinen Rabauken die zu Hause auf einen warten mit geschwellter Brust sich entgegen zu stellen.

Miss Fox wuselt im Gasthaus herum damit Sir DuCaine sich dem Essen widmen kann. So wird sie die Bestellungen aufnehmen, Getränke und Speisen verteilen und nebenbei noch Tische abräumen und wieder frisch decken. Das mit Elan und Freude wenn sie sich nicht in Sturmwind im Sanktum aufhält. Sich mit den Fingerfuchtlern herumschlägt.

Miss Atalante steckt Ihr Herzblut weiterhin in die Sauna. Aufgüsse vorbereiten, nach jedem Gang in die Sauna von Gästen auch gleich wieder säubern und frische Handtücher verteilen.
Im Badehaus immer wieder vorbei schauen damit dort keine unanständigen Dinge passieren oder unnötig Dreck erzeugt wird. Wasser wird getestet und kontrolliert. Regelmäßig wurde es auch gewechselt.
So da keine Arbeiten waren ging sie Ihrer neuen Tätigkeit nach die sie erlernt hat. Gäste durchkneten… nun ja eher massieren um Ihnen Ihre Verspannungen zu nehmen um schmerzfrei wieder an die Arbeit zu gehen.

Miss McDylan wuselte wieder freudig herum. Sie lächelte wie eh und je. Wie man sie kannte voller Lebensfreude und Kraft. Leahna trug sie entweder auf der Brust gebunden oder auf den Rücken je nach Arbeit die anfiel wurde das Tuch gebunden. Sie balancierte aus Spaß auch mal auf Geländer mit Leahna herum und scheint sich nun der Zukunft zu widmen. Mit strahlenden Augen machte sie sich an die Arbeit. Papierkram fiel oft genug an… Bestellungen wurden getätigt, aber auch körperlich scheint sie wieder bei Kräften zu sein. Die Zimmer im Gasthaus wurden gereinigt, die Betten frisch bezogen und nebenbei noch aufgeräumt. Sie strahlte… heller als die Sonne es vermag.

Auch hatten sie Verstärkung bekommen. Einen Schreiner… der sich doch bedeckt hielt mit seiner Vergangenheit und auch der Name fiel nicht hörbar für Fremde. Er hatte ein Markenzeichen… etwas was so manch Person sicher wiedererkennen würde. Ihn wieder erkennen würden. Was ist es? Ein schwarzer, lederner Hut. Jener verdeckte ein Teil seines Gesichtes.
Doch war er lange im Verborgenen geblieben… über ein Jahr ward er nicht gesehen. Vielleicht doch vergessen? Wer weiß das schon. Das Leben ging eben auch für jeden Sturmwinder weiter.

3 Likes

Seenhain schien sich tatsächlich als kleiner Urlaubsort zu behaupten. Immer wieder traten die unterschiedlichsten Personen durch die Tür der Herberge, speisten, lachten und genossen eine wohltuende und entspannte Zeit, lobten die Umgebung und natürlich das gute Essen des Kochs. Es wurde gefeiert, massiert, gebadet und einfach der Seele mit etwas Balsam beschmiert. So waren es nicht nur die Bewohner Sturmwinds sondern Leute von Nah und Fern, die den Weg über den hölzernen Steg bis hin zu der Herberge Seetraum wagten. Die Inhaber waren sehr zufrieden mit ihrer Arbeit. So konnte man sie aber auch abseits der Arbeit in der Herberge in und um Seenhain antreffen. Ob nun alleine oder in jeweiliger Begleitung.

Miss Fox zum Beispiel las gerne am Steg ihre Bücher, spazierte durch das Gebirge und übte weiterhin ihre neuen und alten Sprüche, wo es niemanden stören würde. So wollte sie wohl sich nicht aus der Form bringen lassen und konnte ihren Wissensdurst trotz ihres beendeten Studiums weiterhin stillen. Es schien der jungen Dame aus Gilneas gut zu gehen. Zufrieden scheint sie im Umfeld ihrer Freunde, als könne sie nichts erschüttern.

Sir DuCaine, die gute und ruhige Seele der Gruppe widmete sich nicht nur den Speisen, sondern auch der Jagt für eben jene. Auch er genoss die Freizeit und spazierte ab und an selbst durch Seenhain und seine Umgebung.

Artemis ging gewohnt Ihrer Arbeit mit mehr oder minder lautstarkem Organ nach. Sie massierte Kunden passte auf das keiner die Regeln des Badehauses und der Sauna missachtete. Ansonsten verbrachte sie auch einige Zeit am See mit Buch oder mal mit dem Block. Spät Abends wenn die meisten schon schliefen konnte man sie auch mal in den See gehen sehen. Wohl merkwürdige Sachen machen zumindest sah es für jemanden der sie doch durch Zufall sah so aus.

Madleen selbst strahlte über beide Ohren. Sie wirkt wieder die lebensfreudige, junge Dame zu sein die man kannte. Sie lachte, kicherte und hatte Ihren Spaß an alltäglichen Dingen die auf sie zukommen.

Um Leahna wurde sich rührend gekümmert und sollte sie die Kleine mal nicht bei sich haben wurde sie zum Kindermädchen Sonja gegeben die sich in der Zeit um sie kümmerte. Doch nie länger als maximal von Stillzeit zur Stillzeit. Doch kümmerte sich mittlerweile eine weitere Person um die Kleine. Ein Herr mit schwarzen, ledernen Hut der sie betüdelt wie ein Vater und gar zu strahlen begann wenn er die Kleine hielt.

So ging Madleen auch Ihrer Arbeit ind er Herberge ordentlich nach. Papierkram wurde erledigt, Putzarbeiten wurden getätigt wie auch alles rund ums Backen erledigte sie mit Elan und Eifer. Nebenbei sieht man sie mittlerweile auch trainieren. Viel rumlaufen… Ausdauer austesten und verbessern. Kniebeugen, Liegestütze eben all das was man tun kann um die Ausdauer zu verfeinern. Freut sie sich wieder Ihres Lebens und das teilte sie mit jedem.

Man traf sich natürlich auch zusammen und genoss die Zeit miteinander abseits der Arbeit. Schließlich war es nicht nur die Arbeit durch die man sich definierte, sondern auch ein immer tiefer wurzelnder Freundschaftsbund, welcher sich in Seenhain machte und durch neue Gesichter bereichert wurde. So erzählen und lachen sie auch bei einem Grillen oder bei Schnittchen und Saft am späten Abend über das Licht und die Welt.

OOC: Sollte Interesse bestehen ein paar Tage bei uns zu verbringen so bitte ich darum uns einfach InGame Briefe zu schicken. Von wann bis wann… und ob man gegebenenfalls irgendwas besonderes machen möchte.
Von Massage, Sauna bis hin zu kleinen einfachen Festen werden wir es organisieren mit der Belegschaft.

4 Likes

Auch in der Herberge ging es voran. Gäste gingen ein und aus mit strahlendem Lächeln und erholtem Geiste. So konnten sie wieder weiter tatkräftig an die Arbeit gehen.
Ein Gang zum Masseur, danach in die Sauna um anschließend in den kühlen See zu springen reinigt die Seele und lies sie einfach mal baumeln.

So gab es auch eine Zusammenarbeit mit einer Knappin. Rubyna Thackery die den Markt am See organisierte und jener schon gut bestückt ist mit Ständen. Die kleine Gruppe des Seetraumes freuten sich und fieberten dem Tag des Marktes entgegen.
Arbeit und noch mehr Arbeit stand auf dem Plan, aber sie gaben sich jede Mühe die sie aufbringen konnten zu der warmen Jahreszeit. So wird wohl auch schon für den nächsten Markt mitunter geplant oder sich Gedanken gemacht. Seenhain soll belebter werden. (Herbstmarkt in Seenhain)

Doch auch den Mitgliedern des Seetraumes erging es gut.
Krystal Fox übte weiter fleißig neben der Arbeit in der Herberge, Artemis Atalante bildete sich täglich neben der Arbeit weiter, Balderich DuCain blühte in der Küche auf und Madleen McDylan? Sie blühte als Buchhalterin wie auch Mutter regelrecht auf seit dem sie Ihren Seelenverwandten gefunden hat. Ein Mann der nicht mitfühlender, stärker und tatkräftiger sein kann.
Sollte man dem Mann mal bei der Arbeit begegnen wie er Dielen, Stege und weitere Dinge aus Holz fertigte wird er sich als ‚Don‘ vorstellen. Kennen nur Wenige in Seenhain seinen vollständigen Namen und doch hilft er den Leuten der Herberge mit seinen Fähigkeiten als Schreiner.
Oder man sieht Ihn wie er mit Madleen durch Seenhain flaniert und die Tochter von Madleen anhimmelte.

So lebte man das ruhige Leben in Seenhain und jeder genoss es auf die eigene Art und Weise.

2 Likes