Alpha/Beta Infos zu Shadowlands

Allgemeine Änderungen

’Hinrichten’ , ‚Kniesehne‘ , ‚Zähne zusammenbeißen‘ , ‚Schildblock‘ , ‚Schildschlag‘ , ‚Zerschmettern‘ , ‚Zauberreflexion‘ und ‚Wirbelwind‘ sind jetzt ungeachtet der aktiven Spezialisierung für alle Krieger verfügbar. Darüber hinaus kehren ‚Herausforderungsruf‘ und ‚Einschreiten‘ zurück, sodass alle Krieger mit diesen Fähigkeiten den Ausgang der Schlacht zu ihren Gunsten wenden können. ‚Zerschmetternder Wurf‘ kehrt mit einem neuen Kniff zurück: Gegner, die von einem Absorptionsschild geschützt sind, erleiden vernichtenden Schaden.

Zu guter Letzt können die Talente ‚Doppelt hält besser‘ und ‚Kriegsmaschine‘ jetzt von allen Spezialisierungen verwendet werden.

[Waffen]

Die Armeen von Maldraxxus haben Waffenkrieger angespornt, zu einigen für den Kampf unentbehrlichen Taktiken und Fähigkeiten zurückzukehren.

’Durchdringendes Heulen’ kann jetzt von Waffenkriegern verwendet werden und bietet ihnen eine weitere Möglichkeit, Gegner aufzuhalten, indem diese für kurze Zeit benommen und stark verlangsamt werden.

Das Talent ‚Spalten‘ wurde überarbeitet – nachdem drei Ziele mit ‚Wirbelwind‘ getroffen wurden, kann der Krieger mit ‚Spalten‘ alle Gegner vor ihm treffen und den skalierenden Blutungseffekt ‚Meisterschaft: Tiefe Wunden‘ auslösen. Das Talent ‚Tödliche Gelassenheit‘ wurde ebenfalls überarbeitet und entfernt die gesamten Wutkosten der nächsten vier Fähigkeiten. Außerdem verfügt es über einen passiven Effekt, der die maximale Wut von Kriegern moderat erhöht. ‚Schreckenshiebe‘ erhält den Effekt des Azeritbonus ‚Seismische Welle‘ und ermächtigt ‚Überwältigen‘, Gegnern in einer geraden Linie Schaden zuzufügen. Wenn ‚Überwältigen‘ zwei Ziele mit ‚Weitreichende Stöße‘ trifft, löst ‚Schreckenshiebe‘ zwei vernichtende seismische Wellen aus.

[Furor]

Furorkrieger werden sich in den Schattenlanden wie zu Hause fühlen und im Kampf bislang unvorstellbare Taten vollbringen können.

Das neue Talent ‚Schlachteifer‘ lässt Krieger während ‚Wirbelwind‘ in einen Blutrausch verfallen, sodass sie außerdem ‚Zerschmettern‘ gegen ihr Primärziel einsetzen und zusätzliche Wut erhalten. Krieger werden außerdem ‚Ansturm‘ erlernen können, wodurch sie in einem ‚Wutanfall‘ einen Gegner brutal angreifen und ihm hohen Schaden zufügen sowie etwas Wut erzeugen können.

’Wutschäumender Berserker’ wurde überarbeitet. Wenn ein Krieger jetzt 100 Wut erreicht, erhält er ein paar Sekunden lang Tempo und erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit. ‚Abrissbirne‘ kehrt als Talent zurück, das Kriegern eine moderate Chance verleiht, mit ihrem nächsten ‚Wirbelwind‘ unglaublichen Schaden zu verursachen. ‚Frischfleisch‘ bewirkt jetzt, dass ‚Blutdurst‘ euch jetzt immer in einen ‚Wutanfall‘ versetzt, wenn ihr zum ersten Mal ein Ziel mit ‚Blutdurst‘ angreift.

[Schutz]

Schutzkrieger gelten als unerschütterliche Verteidiger in strahlender Rüstung, aber hinter ihren Schilden stecken eiskalte Taktiker. Schutzkrieger können jetzt dank überarbeiteter Talente auch ihre brutale Seite ausleben. ‚Rache ist süß‘ erhöht den Schaden von ‚Rache‘, wobei sich der Schadensbonus stark erhöht, wenn ‚Rache‘ nach einem erfolgreichen Ausweichen oder Parieren keine Wut gekostet hat. ‚Bedrohung‘ wurde mit demselben Ziel im Sinn überarbeitet und verstärkt jetzt ‚Drohruf‘, sodass alle Gegner für beträchtliche Zeit vor Angst erzittern und mit Ausnahme des Primärziels zurückgestoßen werden. ‚Unbezähmbar‘ erhöht passiv die maximale Gesundheit von Kriegern um eine moderate Menge. Wenn die Fähigkeit aktiv ist, können Krieger Wut verbrauchen, um ihre Wunden zu heilen. ‚Keine Kapitulation‘ verstärkt ‚Zähne zusammenbeißen‘ je nach fehlender Gesundheit entweder moderat oder stark.


Da hier schon einige aktuell PvP exklusive Talente aufgetaucht sind besteht natürlich Sorge um den Rest. Laut PvP devs soll aber z.b. Dragon Charge bestehen bleiben.
Fürs Gesamtbild - vor allem im Hinblick auf PvP - bleibt zu hoffen dass Passivheal bei DDs (siehe im Endeffekt alles außer Waffenkrieger aber insbesondere DH, Ret, rogue) massiv heruntergefahren wird bzw. die Heilleistung wenn speziell für 3er getuned wird, sodass ein Heiler im BG/Open PvP nicht weiter mit Instants alles durchtanken kann (man munkelt ohne pre-mades ist Absprache eher ein Unding in solchen Situationen und Dampening existiert im BG nicht).

3 Likes

Zu den Prot Changes:

Rache ist Süß wird ein wenig angepasst, okay. Hier wird man im DMG gegen die anderen beiden Simmen müssen. Es geht aber lediglich um DPS.

Bedrohung wird weiterhin gegen einen extrem starken ST-Stun schwer ankommen.

Unbezähmbar und Keine Kapitulation sind exakt so bereits im Spiel.

Execute und WW für den Prot wird man ebenfalls durchrechnen müssen, wobei Execute vermutlich nur während Tankpausen im Raid interessant ist. Bei WW kommt die Frage auf, ob der Spell Wut kostet oder im Multitarget als Filler Verwüsten ersetzen soll.

Insgesamt lese ich beim Prot nichts, was mich von den Socken haut.

Hört sich nicht wirklich großartig durchdacht an mmn.

Bin begeistert. Furor & Prot klingen öde, aber da Arms sowieso mein Favorit ist stört mich das nicht weiter. Endlich wieder Utility <3 Wenn die Balance im PvP stimmt bin einfach nur glücklich <3

Unbezähmbar ist so nicht im Spiel. Ingame aktuell erhöht es lediglich deine HP um 10%, mit SL erhöht es deine HP und du heilst dich wenn du rage verbrauchst.

nachdem ich die Waffenänderungen für den DK gelesen hatte (2-hd Frost) hatte ich ja ganz kurz Hoffnung, dass „Furor kann 2x 1-Hd benutzen“ oder zumindest „1-Hd-Waffen sind eine Transmog-Option“ beim Fury auftaucht.

Leider wurde ich da enttäuscht…

2 Likes

„The team is listening to feedback and talking about Single Minded Fury for Fury Warriors. There are still some problems to solve before that could come back.“

Ob das jetzt heißt „Zur Zeit keine Chance, vielleicht im nächsten Addon“ oder „Wir arbeiten zZ dran, evtl kommt es zu 9.0 zurück“ ist Interpretationssache.

Empfande SMF in Cata/MoP angenehmer, weil man mehr Wut hatte und in der Executephase mehr Schaden gedrückt hat.

Also kein 2x1H ist schonmal derber Mist.
Wie lange soll man sich denn noch mit diesem viel zu übergroßen Zweihändern als Fury rumärgern? Alleine schon Titangriff als Standard zu wählen war ein großer Fail.
Mein süßer Worgenkrieger, den ich damals in Lk extra wegen Fury mit 2xFaustwaffen hochgespielt hatte, steht seit Ewigkeiten nur noch rum.
Der Sollte mit Faustwaffen so eine Art Werwolfersatz sein und dann war es plötzlich weg, und ich hatte viel Spaß so.
Untragbar 2x1H den Kriegern zu klauen, unlogisch und authentisch würde ich die beiden Zweihänder nun wirklich nicht nennen wollen, maximal als Taure evtl.

Beim Rest muss man das in der Live-Aktion dann testen. Krieger kann sich extrem schnell im Gameplay ändern, das habe ich schon paar mal durch mit der Klasse zum Guten wie zum Negativen.

Am meisten nervt mich dieser dämliche Titangriff. Danach beim Fury fand ich damals die Wuterzeugung über Autohits und dann diese Wut in geballter Aktion zu nutzen, irgendwie überzeugender als einfach haufen Tasten durchzuhämmern. Das hat ja schon fast den langweile-Grad von den Nahkämpfern aus EQ2 erreicht. Wenigstens sind hier die Waffen noch irgendwie entscheidend, sonst würden die ganzen Skills wie Zauber wirken und nicht wie Nahkampf-Manöver…

Wenigstens hält mich der Arms immer recht gut bei Laune und als Tank fand ich den Krieger auch brauchbar. Mit den ganzen Fury-Änderungen TG usw. ist dieser Zweig immer so ein Glücksspiel und überzeugt mich nicht mehr ganz so, dabei war ich bis TBC eigentlich nur Krieger wegen Fury, schade irgendwie drum.
Ist aber wohl auch Geschmackssache…

1 Like

Es gab in wotlk gar keine worgen…

Und am Ende war Titans Grip immer ein Alleinstellungsmerkmal des fury, das wollten sie mit Legion hervorheben, vielen hat das auch gefallen, einigen nicht. Ich finde fury immer etwas traurig wenn er zwei winzige Einhänder trägt

Aber sie überlegen ja aktuell ihn wieder zu bringen.

3 Likes

Um die Balance nicht zu komplizieren, sollen sie halt einfach nur die Transmogoption einführen, damit wären alle glücklich und Blizzard hätte keine große Arbeit.

2 Likes

Das ist dann wie Ferrari fahren aber zu nem flat panda moggen.

Findest du? Mit Kralle von Aszhara, CHS, Thunderfury, Drachenschlag und co. Gibts doch extrem geile Einhänder.

Das sind dann wieder Gegenstände mit 0,2 Pixeln :frowning: mag sicher wem gefallen aber wir heißen nicht umsonst Krieger und nicht Schurken :smiley: wir moggen uns auch keine Kleider wie die rosa Platten klasse

2 Likes

Thunderfury ist ein Gegenstand mit 0,2 Pixeln? Das Ding ist größer als die meisten Zweihänder, und davon gibt es einige Einhandwaffen

1 Like

Ich korrigiere pixeldichte

2 Likes

Das macht immer noch keinen Sinn.

Zoom mal bei neueren Gegenständen ran und im Gegenzug dann bei alten. Wenn du natürlich mit Grafik Qualität 1 spielst dann siehst du evtl wenig unterschied

3 Likes

Und das ist jetzt warum wichtig? Thunderfury zB ist auch ohne HD Model zeitlos.
Es muss nicht alles auf CoD Hochglanzoptik sein damit es gut aussieht, da ist man bei wow eh falsch.
Und es gibt eben auch moderne Einhänder die recht gross sind.
Bei zweihandwaffen mogg ich eh auch primär alten stuff wie Shadowmourne, Sulfuras, Ashkandi, Armageddon, das hat also nix mit Zweihand oder Einhand zu tun.

Ich finde es dezent bescheiden und diese lowres Modelle sowieso.
Wem das gefällt bitte schön, ändert nix dran wenn man einen modernen Ferrari in einen fiat panda moggt.

Es ist unser Alleinstellungsmerkmal und das trage ich gerne mit Stolz und breiter Brust :slight_smile:

Passt auch am ehesten zum klassenverständnis. Du musst das nicht so sehen, aber mir würden Änderungen dahingehend nicht gefallen

Sry bro aber die Klassenfantasie des Furys ist der klassische Berserker. Und WoW ist da so ziemlich alleine, was 2 2H angeht. 2 2HWaffen lassen dich nicht wie einen Berserker aussehen, sondern eher wie einen Vollidioten ohne Kampferfahrung.
Auch der Grund, warum ich kürzere Waffen als Transmpgg momentan bevorzuge.

1 Like