Arkane Pylonen in Nazjatar


(Shalandana) #22

Das Spiel ist total genial. Sollten sie als Spielzeug bringen mit einem Erfolg, ich fänds cool.

Ist besser als die Leylinien etc.


(Feesauvage) #23

Ok, danke. Ich brauche also nix anvisieren, nur gucken, woher die Kugeln kommen. Wenn’s mal ne WQ ist, probiere ich’s. Ansonsten mag ich die Leylinien und die Runen lieber.

An Geduld lag es nicht. Ich hatte bloß absolut keinen Plan, was “die” von mir wollen. Es gab ja überhaupt keine Erklärung, dass die Kugeln den Pylonen nicht erreichen dürfen. Man klickt und es geht los. Bei den Leylinien fand ich es wesentlich einfacher zu raffen, was zu tun ist.


(Elizà) #24

Ich glaube, er meinte die Pylonen und Du meinst die Rätselkisten.

Die Kisten (Runen und Fäden) sind nicht so schwer. Die Pylonen klappen bei mir auch nicht. Normalerweise habe ich keine Probleme mit solchen Geschwindigkeitsspielchen, aber die Pylonen lassen sich nicht abschließen, selbst wenn die Kugeln nicht den Boden berührt haben. Ich lasse die daher jetzt aus, weil mir das einfach zu blöd ist. Vielleicht passiert auch einfach nichts, wenn keine Wq offen ist? Keine Ahnung, ich konnte sie jedenfalls immer nur starten und mehr passierte da nicht.

In GW2 gibt es zum Winterevent auch ein ähnliches Spielchen, wo man sogar 8 Tasten schnell und passend drücken muss, wenn die Klangkugeln kommen. Fängt langsam an und wird immer schneller. Da bin ich problemlos mehrere Runden mit wachsender Begeisterung dabei und habe die volle Punktzahl, aber hier ….:roll_eyes:


#25

Verwendest du vielleicht ElvUI? Bei mir passierte da nämlich auch nichts und nachdem ich die Addons abgeschaltet habe ging es.

Das war allerdings mit aktiver Weltquest, ohne Quest hab ich es noch nicht probiert.


(Elizà) #26

Ich verwende kein ElvUI. Aber ich werde mal darauf achten ob andere Addons in Frage kommen und sie auch ausschalten. 8.2 ist ja noch gar nicht so lange da und ich hatte erst zwei Addons aktualisiert. :blush:


#27

Ich mach gerade den letzten im Nordosten der Karte.

Eigentlich ist es nicht sehr schwer sondern nur etwas kontra intuitiv. Man sollte erst auf die entsprechende Taste drücken bevor der Funken kurz vor der Landung ist.
Wenn man wie ich die Augen in der Mitte lässt und quasi aus den Augenwinkeln heraus abfeuert sobald der funke spawnt verliert man ein “Leben”. Das etwas verwirrend, da wahrscheinlich 90% der Spieler erstmal auf ein Reaktionsspiel tippen. Es ist aber eher ein “Rhythmus Spiel”…
Es ist also nicht zielführend schnell zu reagieren, sondern zur richtigen Zeit.


(Isendir) #28

Ich bin 57 und fand das eigentlich recht locker… so verschieden sind die Ansichten…


#29

Ich find das Quest bzw Minigame genial

Leider geht das nicht richtig , hab alle Addon abgeschalten aber ich treff die Kugeln nicht oder der schuß kommt zuspät :confused:

Grüße


(Virikas) #30

Gestern war ja Lagzatar statt Nazjatar aktiv.
WM an machen, dann sind die Lags weg und beim Pylon bist du während des Spiels eh nicht angreifbar.

Ansonsten noch ein Tip der mir geholfen hat: Versucht doch mal die anfliegenden Kugeln als "Rhythmus " wie eine Musik zu verstehen, statt als Reaktions-Shooter. Ich bin jetzt normal nicht der audiophile Typ, aber die jweilige Kugelwelle als Rhythmus zu verstehen hat mir persönlich sehr geholfen.


(Scharfschuss) #31

Bei diesen “Phylonen” gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen.
An der schwierigsten (glaub bei Terasse der Aszari) gibts keinen “Rythmus” mehr.
Da fliegen 2 Kugeln gleichzeitg von vorne, zwei von rechts und gleich 2 von links. wer das schafft, is ein kleines Reaktionsgenie.
An diesem häng ich leider fest (7/8 der anderen Kisten fertig).
Mit meinen 64 im Normalfall ohne Glück nahezu unschaffbar.
Da is Bliz. doch etwas übers Ziel hinausgeschossen.
Leider eine Vorbedingung für den Kompletterfolg.


#32

Nicht aufgeben! :slight_smile:

Mich hat es auch über 15 Versuche gekostet, aber dann hat es geklappt.


#33

Das kann ich so unterschreiben. Der eine Pylon scheint völlig übertrieben zu sein. Ich habe das jetzt nach Stunden abgebrochen. Das ist die Übertreibung der “Bötcherquest”


(Auralis) #34

Ich nehme das mal als Sarkasmus …

Der Pylon bei 61.40 22.86 ist nämlich so ein Oberknaller, dass ich da bereits an die 6 Stunden investiert habe, und trotzdem ständig in der Endphase scheitere.
Und das ist nicht im Mindesten vergleichbar mit den anderen Pylonen, denn die anderen sind a) erheblich (!) einfacher/langsamer und b) die Event-Dauer ist deutlich kürzer als beim o.g. Pylon.

Und ganz abgesehen davon, dass der Schwierigkeitsgrad da in keinem Verhältnis steht, scheine nicht nur ich sondern auch das Spiel selbst bei diesem Pylon an seine Grenzen zu kommen, denn …
Nach den ersten 2 Stunden erfolglosem Herumprobierens bin ich mal etwas analytischer an die Sache herangegangen, habe auf einen Moment gewartet, in dem tatsächlich aus allen Richtungen Kugeln angeflogen kamen, und dann nur 1x gefeuert. Und siehe da, das Spiel hat diesen einzelnen Schuß tatsächlich noch als Fehlschuß gewertet (Kein Treffer, Energie wird zur Strafe abgezogen), was ja in dieser Situation gar nicht möglich sein kann.

Ganz ehrlich … so witzig/unterhaltsam das Ganze sein mag, dieser eine Pylon bedarf dringend einer Überarbeitung.


#35

Genau an dem verzweifle ich auch schon die ganze Zeit. Das macht mich richtig aggressiv. Keine Ahnung, wie man das am Ende schaffen soll, wenn von allen Seiten mehrere Kugeln anfliegen.
Dazu noch die doppelte Bestrafung: 1. weil die Kugel zu weit weg ist, dann weil die Kugel einschlägt.

Absolut mieses Questdesign. Quests sollen ruhig fordernd sein, aber so absurd schwere Glücksspiele erzeugen nur Frust.


#36

Durch meine Blöde Internetverbindung, hab ich eine Verzögerung drin. Dadurch seh ich das ganze immer zuspät und somit nicht schaffbar. Die Kisten sind easy, aber die Pylonen …


#37

Des ist ein witz. Da kommt man zum ersten mal an einen pylonen und dann erklärt der NPC sogar, dass ist extrem schwierig. Ja warum den das ?
Bei den Leylinen war es auch so. Beim ersten mal kommt man einen Spiel das fast nicht lösbar ist und beim zweiten mal kommt man an einen Punkt wo ich gerade mal zwei Punkte in den leylinen verschieben muss um das Rätsel zu lösen. Diese zwei schiwerigkeitsstufen sind mehr als schlecht. Vor allem das man zuerst immer an eine “extrem” schwere Aufgabe gerät und anschließend an eine “leichte”.

Überzeugt mich gar nicht. Wenn ich minigames spielen möchte, mache ich meinem Webbrowser auf und such mir so ein Mini-Game


#38

Du vergleichst da aber grad Äpfel und Birnen.

Leylinen = Weltquests, die Quest entscheidet welches Rätsel du bekommst, die Quest kann dabei einfach, mittel oder schwer sein (wobei sie alle einfach sind, nur Zeitaufwändiger.

Pylonen = keine Weltquests (bisher?), es gibt 4 Pylonen, je nachdem zu welchem du gehst hast du einen anderen Schwierigkeitsmodus. Die kannst du einmal machen, dann nie wieder (zumindest gab es bisher seit 8.2 Release noch keine Weltquests zu den Dingern.)

So schwer wie hier manche tun sind sie übrigens auch nicht… klar, der 4te ist schon knackig, aber er ist machbar, glaub hatte ihn im 7ten Versuch fertig (und ich geh auch auf die 40 zu). Auch am Ende, wenn mehrere Kugeln kommen, ist es machbar und erfordert einen gewissen Rhythmus.

Ist natürlich unglücklich für dich, dass du als erstes direkt den schwersten gefunden hast, aber dafür gibt der NPC die Warnung. Wenn du mal online guckst kannst du nachsehen wo alle 4 sind und guckst dir vielleicht erstmal den einfachsten an.

Bei Lags oder Latenzproblemen, die einige hier beklagen, vielleicht mal alle Addons abschalten, Streams, Twitch und was man sonst noch so im Hintergrund laufen hat.


(Falura) #39

Ja an dem bei 61,22 verzweifele ich auch, 15 versuche ha ha ha Ironie oder was.
hab den Pylonen auf 100% wenn das Stakkato anfängt, kann die Reihenfolge schon auswendig,und dann zak bum weg ist der Lebensbalken.
Die anderen waren ok aber das hier sorry nein.


#40

Moin.

Ich hab den letzten und superschweren Pylon in der Höhle bei der Terasse der Azshari bei den ungefähren Koordinaten 60/20, endlich gelöst und brauchte nachdem ich’s gerafft hab auch wirklich nur noch 2 Versuche.

Der beinahe banal einfache Trick ist:

Man darf die Geschosse erst abschießen, wenn sie schon fast den Boden berühren, nur so kann man zwei oder sogar drei Geschosse auf einmal entfernen, wenn mehrere schnell hintereinander eintrudeln, das gibt dann halt so eine Kettenreaktion. Wenn man die Geschosse schon auf der hälfte der Strecke abschießt, funktioniert das halt nicht.

Ich hoffe das hilft einigen hier, die mit dem Pylon Probleme hatten, so wie ich.

Bis dann :slight_smile:


#41

keine chance. das reaktionsvermögen hab ich nicht mehr. für mich bleibt dieser pylon bei 61.40 / 22.78 nicht machbar.
danke blizzard …