Berufe Allgemein

Sorry Blizzard, aber das neue Berufssystem ist Schrecklich.
Ich spiele seit dem 19 März 2007 und hatte immer viel Spaß am Berufe skillen.
Was Ihr jetzt darauß gemacht habe, ist der größte Mist ever.
Mir macht deswegen WOW nicht mehr soviel Spaß, weil man nicht mehr so skillen kann, wie man es gewohnt war.
Dann hat man etwas voll ausgeskillt und auf einmal steht da VERLERNT?
What?
Ich Kapier einfach das neue System nicht.
Bitte macht das Leichter oder bringt das Alte wieder.
So macht es gar keinen Spaß.
Ich habe zwar mit Alchemie, Kräutern und Kochen angefangen, aber ehy, wenn ich daran Denke, das ich noch mehr Charackter habe die Berufe haben, dann wird mir Schlecht.
Ich habe jeden Tag WOW gespielt und mcih immer auf alles gefreut.
So wie das jetzt ist, bin ich kaum noch am Spielen, weil es KEINEN SPASS MEHR MACHT!!!
BITTE ändert es wieder so das es wieder FUN macht, danke!!!
Für die, die jetzt meine : Dann höre doch auf zu Spielen oder Berufe zu machen, spart Euch die Kommentare.
Gerne lese ich Kommentare die einen weiter Helfen DANKE!!!

6 Likes

Ist ein Übersetzungsfehler. Weil im englischen steht ‚Unlearned‘, also ungelernt. Vlt ist das immer noch so? Wo genau steht denn ‚Verlernt‘? War so bei den ungelernten Rezepten.

LG
Flauschkugel

2 Likes

Bei dem alten konnte man doch gar nicht skillen, man hat Sachen gebaut und Rezepte beim Lehrer gelernt.

2 Likes

Hier im Forum liest niemand den Vorschlag, du solltest es also ingame über die dafür vorgesehene Funktion versuchen.

„MACHT DAS ES WIEDER SPAß MACHT“ ist jetzt allerdings nicht so der konstruktive Vorschlag und die Wahrscheinlichkeit, dass sie das System nach dem großen Umbau nun für dich wieder rückgängig machen naja… Bleibt zu bezweifeln ^^

Und ein kleiner Tipp. Manchmal sollte man sich einfach ein paar Minuten hinsetzen und sich ordentlich mit einer Sache auseinandersetzen, bevor man sowas im Forum verzapft.

2 Likes

This!
Berufesystem für mich immer noch das beste und spaßigste an ganz DF! :man_factory_worker:
Aber dafür muss man sich nun mal etwas damit auseinandersetzen.

3 Likes

Ohhnein endlich ein Endgame system, das nicht „wild i welche Bosse vermöbeln“ beinhaltet HOW DARE THEY

Achja? Konntest also Blümchen Pflücken und peng hattest dann alles? Neee, man musste auf z.b 50 skillen um das zu bekommen, was man brauchte um das nächst bessere zu herstellen zu können. :slight_smile:

2 Likes

Bei Kräuterkunde konnte man sowieso nichts herstellen :face_with_raised_eyebrow:
Also stört es dich dass du z.B. Krümmrinde sofort aufheben kannst anstatt sinnloserweise erst mit Skill 284?

Btw bei Herstellungsberufen ist es doch genauso, wie du sagst. Der Lehrer gibt einem ja auch nicht sofort alles, da benötigt man auch Skillhöhen.

4 Likes

Okay, ich respektiere natürlich deine Meinung, aber du kannst mir nicht erzählen, dass du nicht in der absoluten Minderheit damit bist. Das alte System war super lame.

Bei den Sammelberufen hast du halt gesammelt bis zu Max Skill Level und das war’s. Dann konntest du alles sammeln und hast das hauptsächlich für Gold gemacht. In jeder Expansion war das super simpel mit Fliegen. War immer komplett Kopf aus und einfach neben bei machen. Jetzt hat man wenigstens alle paar Tage mal ne Entscheidung.

Bei den Herstellungsberufen hast du realistisch gesehen einfach die Mats bekommen oder gekauft und dann halt nen Knopf gedrückt und das war’s dann. Auch das war komplett Kopf aus und machen. Und okay wow, du konntest manche Rezepte nur von Bossen bekommen oder von Quests oder von Händlern mit begrenztem Inventar, aber alles in allem war auch da quasi nix interessantes dabei.

Du bist der erste, der sagt am alten System Spaß gehabt zu haben. Ich kenn nur Leute, die gerne das alte System zurück wollen, weil sie das neue System nicht so einfach abusen können.

1 Like

Nun ich denke die breite Masse hat das nur nie als System fürs Endgame haben wollen, sondern sieht darin eine austauschbare Quelle für Loot zur Charakteroptimierung. Aber sei es mal drum, man hätte ja durchaus ein Endgame System hinbekommen können, wenn man es denn nur besser eingebunden und deutlich transparenter gemacht hätte, sowie auf das Timegating in der Spezialisierung verzichtet hätte. Nicht das man hätte einfach alles freischalten müssen, aber mangels Fertigkeit nur irgendwelchen Schrott produzieren zu können, den kein Schwein. haben will, ist nun wirklich kein gelungenes Gameplay. Der Ansatz hatte Potenzial, aber die Umsetzung hat Blizzard mit voller Wucht gegen die Wand gefahren.

3 Likes

Zeigt nur mal wieder sehr gut dass du keinerlei Plan vom Berufesystem hast.

Wäre ja auch echt anmaßend sich als Entwickler hinzustellen und das zu entwickeln, was man möchte. Du bist Kunde und was du haben willst, interessiert zu Recht nicht.

Und das siehst du so, weil? Also ich hab in jedem Beruf was nützliches auch ohne… Wie war deine Wortwahl?

Ah.

Wieviel Transparenz magst noch? Das einzige undurchsichtige sind die Quellen für Wissens Punkte die wöchentlich sind oder einmalig.

Da dürfte es gerne Catch Up geben aus meiner Sicht, da stimme ich dir zu.

LG
Flauschkugel

Soviel, dass es für jeden auf einen Blick erkennbar ist, ohne dass er dazu erst fremde Seiten konsultieren muss, oder sich erst die englische Beschreibung durchlesen muss, weil die Übersetzung nicht passt. Von mir aus sollen sie mit graphischen Highlights arbeiten oder die Forme drunter schreiben. Die Texte selbst sind doch leider vollkommen nichtssagend.

3 Likes

Sehe ich anders. Ist alles ersichtlich wenn man sich das mal durchliest.

Aber gefühlt sieht man dich immer nur über alles meckern und alles andere als konstruktive Kritik üben.

LG
Flauschkugel

1 Like

Über Dinge, die funktionieren, brauch ich auch nicht meckern. Konstruktive Vorschläge habe ich gegeben, als ich geschrieben habe, dass man die Formel drunter schreiben soll oder alternativ die Skills, welche berücksichtigt werden, graphisch hervorgeben können.

Das du das anders siehst, habe ich wohl verstanden, nur geht davon das Problem halt nicht weg. Ich habe dich ja im anderen Beitrag drum gebeten es Beispielhaft an der Federgetriebene Khaz’goritstoffschere aufzuzeigen. Ich lerne gern dazu. Also wenn du mir erklären kannst, wie ich die 400 Fertigkeit zusammen bekomme, dann lass es mich wissen.

1 Like

Tun sie doch. Es beschwert sich ja offenbar ganz deutlich eine sehr kleine Minderheit.

Jo Wenn ich nicht am PC bin kann ich das wohl schlecht. Aber ich schau dir gerne nachher nach. Hab das nicht gesehen weil du mir nicht direkt geantwortet hast, hab das dadurch tatsächlich überlesen. Hab aber auch keinen Ingi aktuell, muss ich mal bei anderen im Skill Baum nachschauen.

Spoiler: manches Berufszeug kannst du nur via Proc auf Max bekommen, aber das ändert an den Skill Punkten die das Werkzeug gibt tatsächlich nicht.

LG
Flauschkugel

mag das neue Berufsysthem auch nicht dauert zu lange und ewig braucht man was aus anderen Berufen, hab lediglich einen Alchi ausgebaut, aber da man ja immer aus anderen Berufen was braucht kaufe ich mir die Tränke/Phiolen gleich aus dem AH. Andere Berufe hatte ich angefangen, aber das Buch zugeklappt^^. Mag sein, dass da einige Spieler Spass dran haben, ich gehöre nicht dazu.

8 Likes

Weil sich was ändert macht es grundsätzlich keinen Spaß mehr? Das alte Skillen kann man doch gar nicht skillen nennen… das war abwarten bis alles voll war um dann den Beruf zu ignorieren weil er keinerlei oder kaum mehr Nutzen hatte.

Ich liebe das neue System und verbringe damit die meiste Zeit ingame.
Das Wissen fällt halt nicht vom Himmel und ein bisschen damit beschäftigen muss man sich.
Noch nie waren die Berufsitems so stark ins Game eingebunden und noch nie konnte man sich so lange und viel damit beschäftigen. Wenn das kein Fortschritt ist weiss ichs auch nicht…

Ich stell mich ja auch nicht hin und schreie :„Macht m + spaßig für mich, es soll so simple sein wie früher die hc Dungeons“

Wenn du gerne langweilige Berufe willst die dir kaum was nützen und dich zum Addonstart 14 Tage beschäftigen… bitte… aber versuch mal drüber nachzudenken, dass es was Gutes hat auch diesen Teil von Wow auszubauen und vielen vielen Spielern einen tollen Content zu geben…

Der Handelschat ist belebter, man kommuniziert viel mehr (habe viele nette neue Leute kennengelernt), Berufe haben einen Sinn und werden wertgeschätzt und jemand der viel Energie und Zeit rein steckt bekommt was zurück… ich finde die Entwicklung toll

Dafür ist es auch nicht gedacht. Wenn du super viel Zeit hast kannst du dir natürlich noch weitere Berufe hochziehen und ausskillen. Das ist genauso wie wenn du mit 5 Chars parallel KSM erspielen willst … es ist halt kein sinnloses Hochskillen mehr und mit 5 Twinks alle Berufe auf Max zu haben um sich selbst zu versorgen (für viel mehr wars dann auch nicht gut) sondern ein richtiges Berufssystem das Zeit und Arbeit braucht und mittlerweile Teil des Contents ist. Sicherlich soll nicht jeder easy nebenbei alle Berufe auf Max haben und in der Lage sein, sich sämtliche Items selbst herzustellen anstatt einen richtigen Handel aufkommen zu lassen… wer das schafft hat viel Zeit und Energie investiert, es sei ihm gegönnt

2 Likes

Die Spieler haben sich in über 18 Jahren daran gewöhnt, dass die Berufe ein begleitendes und unterstützendes Spielelement ist und kein zeitfressendes Hauptfeature. Davon abgesehen wurde sich ja schon lange darüber beschwert, dass der Nutzen so gering sei. Eine Verbesserung wurde also sehr wohl gewünscht, jedoch scheint die aktuelle Umsetzung eben nicht unbedingt als Verbesserung bei einigen Spielern wahrgenommen. Ein nicht unerheblicher Teil wird wohl genau damit keine große Zeit ingame verbringen wollen.

Gegen einen sinnvollen Ausbau der Features hat ja auch keiner was. Ich würde auch meinen, dass keiner etwas gegen eine sinnvolle Spezialisierung, über die man nach und nach mehr Rezepte freischaltet, haben wird. Ob allerdings das erzwungene Timegating ein gutes Feature ist, welches dann dazu führt, dass man nur minderwertige Items herstellen kann, die keiner haben will, das darf wohl mit fug und Recht bezweifelt werden. Ich meine es kommt ja nicht von ungefähr, warum es kaum öffentliche Aufträge gibt, aber der Handelschannel voll ist. Und der Treppenwitz daran ist, dass dieses System doch genau das eigentlich ablösen wollte und genau das Gegenteil erreicht hat.

Ich denke die Mehrheit der Spieler hat mit ihrer Freizeit besseres zu tun, als sich im Handelschannel ein paar flüchtige Facebookfreude zu angeln. Die Spieler haben i.d.R. Gilden oder Communities, wo der soziale Aspekt bedient wird.

Wie oben schon gesagt, wenn man nach 18 Jahren ein System so auf den Kopf stellt, dann mag das durchaus einigen gefallen, aber eben auch genug geben, die diese Änderungen eben als nachteilig empfinden. Noch dazu, wo über Jahre hin Twinkfreundlichkeit xfach angemahnt wurde und sich in einigen Bereichen endlich mal Verbesserungen zeigen, reißt man an anderer Stelle das ein, was man vorher aufgebaut hat. Man könnte meinen, da weiß die linke Hand nicht, was die Rechte tut.

2 Likes

Das kan sein. Ich bin ja nun in einer ziemlich grossen Gilde mit sehr vielen Spielern und da hat kaum einer die Berufe ausgeskillt, wenn ich mir die so anschaue. Ob das neue System wirklich so viele gut finden, ich weiss ja nicht. Sonst würden sich warscheinlich mehr Leute um ihre Berufe kümmern. Ich mach die auch nur noch so nebenbei.