Classic+ notwendig

Um es den TBC Threads hier gleich zu tun, möchte ich ebenfalls einen Blick in die Zukunft wagen.

Mit Ende von Classic und nach Naxxramas wird es für mich sehr wahrscheinlich kein TBC mehr geben und ich denke, es geht vielen anderen Spielern genau so.

Nicht weil TBC ein schlechtes Addon ist, ganz im Gegenteil, aber man ist nun mal bereits mit allen durch. In Classic ist Naxx das Ziel von vielen, da dies „neuer“ Content für den Großteil der Spieler ist. Aber alles was danach kommt ist leider alles bereits durchlebt und ausgelutscht. Klar ist Classic zu 95% auch, aber alles danach zu 100%.

Daher plädiere ich für ein Classic+ und damit für die Implementierung von nicht fertiggestellten Gebieten und Instanzen. Das Classic-Feeling mit allen positiven und negativen Facetten muss dabei unbedingt behalten bleiben; Retail-Elemente müssen unbedingt draußen bleiben.

25 Likes

Retail läuft weiter.
Nach Classic kommt TBC…WotLK…(dann evtl. Cata etc. oder nochmal Classic von neu…)

Und dann gibt es verschiedene Spielergruppen:

  1. Spieler, die generell nur Retail spielen.
  2. Spieler, die generell nur Classic spielen.
  3. Spieler, die beides spielen.
  4. Spieler, die beides gespielt haben werden und dann auch TBC (etc.) spielen werden.
  5. Spieler, die aktuell nur Classic spielen und dann auch nur TBC (etc.) spielen werden.
  6. Spieler, die aktuell nur Classic spielen und kein Interesse an TBC haben, sondern etwas neues herbeisehnen.
  7. Spieler, die aktuell nur Retail spielen, aber auch TBC (etc.) spielen werden (nur Classic war denen zu unausgereift oder so).
  8. Spieler, die aktuell nur Retail spielen, weil sie immer etwas neues spielen wollen und keinen alten Brei neu durchkauen möchten, die sich aber auch etwas neues im alten Stil wünschen.

8 verschiedene Gruppen von Spielern (kann sein, dass ich etwas vergessen habe).

Von den 8 Gruppen würden sich 2 ( Nr. 6 und Nr. 8) über Classic+ und eine alternative Entwicklung in diese Richtung freuen.
Nr. 8 würde aber auch ohne so etwas weiter Retail spielen.

Nun mal so:
Von 8 verschiedenen Spielertypen würden 7 weiterhin eines der WoW Produkte von Blizzard spielen.
1 einziger Typus würde nach Classic aufhören und Blizzard als Einnahmequelle entfallen. (Nicht in dem Modell enthalten sind neue Spieler, die vorher gar kein WoW gespielt haben und nur für ein Classic+ neu ins Spiel kommen würden…die könnte man noch als Typus Nr. 9 bezeichnen…)

Wenn dann die Entscheidung getroffen werden soll, ob sich die Entwicklung eines vollkommen neuen WoW-Stranges, welcher auf Classic aufbaut, rentiert, wird einfach eingeschätzt wie groß die Kaufkraft der Gruppe von Spielern ist, die ohne ein Classic+ aufhören (weil TBC, WotLK oder Retail nicht reichen)…und wenn diese Gruppe als groß genug eingeschätzt wird, um eine Classic+ Entwicklung gewinnbringend umzusetzen, dann wird Classic+ kommen.

Ansonsten nicht.

Daher meine persönliche Meinung:
Classic+ wird in nächster Zeit nicht kommen.

Vielleicht kommt irgendwann in der Zukunft einmal ein Classic+.
Dann aber als neues Spiel…mit neuer Grafik-Engine…etliche Jahre nachdem WoW bereits in der Versenkung verschwunden ist.

Nichtsdestotrotz wünsche ich mir natürlich auch ein Classic+.
Allerdings halte ich es da für realistischer mich auf dem MMO Markt nach Alternativen umzusehen…momentan warte ich z.B. auf neue Infos zu Ashes of Creation…

10 Likes

@Fedan:

In deiner Betrachtung ist allerdings ein großer Denkfehler drin im Hinblick auf die langfristige Strategie.

Mit TBC läufst du nämlich entwickelungstechnisch wieder in die gleiche Sackgasse wie bei Classic, denn wenn der Content zu Ende ist steht Blizzard wieder vor dem Dilemma, dass irgendwas nachfolgen muss um die Leute bei der Stange zu halten. Klar, da könnte man dann WotLK bringen um das Problem nochmals etwas zu verschieben. Aber ewig wird das auch nicht gehen (ich schätze dass die Zielgruppe für die klassischen WoW-Varianten maximal bis WotLK mitgehen würde, danach wirds dann recht düster).

Wenn man überlegt, dass die Classic-Spieler derzeit einen nicht unerheblichen Teil der Abonnenten ausmachen kann man davon ausgehen, dass Blizzard diese definitiv nicht verlieren will. Also kommen sie automatisch irgendwann an den Punkt, wo etwas komplett Neues nachgelegt werden muss wenn man die Spieler, die die klassische Variante von WoW lieber spielen wollen, halten will. Denn mit Retail wird man diese eben größtenteils nicht einfangen können.

Im Prinzip wäre das ja auch garnicht falsch, denn dann könnte Blizzard beide WoW-Varianten viel klarer auf die entsprechenden Zielgruppen hin zuschneiden. Den Retail-Spielern käme das ja auch erheblich zugute, wenn sich ihr Spiel nicht mehr nach einer großen Kompromisslösung für alle Spielerschichten anfühlen würde. :wink:

Es ist zudem ja auch garnicht gesagt, dass es Classic+ sein muss. Theoretisch könnte Blizzard ja auch TBC oder WotLK als Entwicklungsgrundlage nehmen und darauf dann aufbauen.

An eine komplette Spiel-Neuentwicklung glaube ich nicht. Und gerade dem aktuellen Blizzard würde ich dieses Feingefühl auch nicht mehr wirklich zutrauen. Man muss sich hier ja vergegenwärtigen, dass die Classic-Zielgruppe eine ist, die das Gameplay eines klassischen MMORPGs haben möchte. Das ist eben per Definition leider ein etwas sperriges und nischiges Genre. Ein Blizzard im Jahr 2020 wird aber niemals mehr ein Spiel veröffentlichen, welches nicht bis zum Erbrechen auf Zugänglichkeit und Massenmarkttauglichkeit getrimmt ist. Und das ist dann leider der Todesstoß für jene Art von Spiel, die diese Zielgruppe hier haben möchte.

10 Likes

Ich will ehrlich sein.
Ich halte Classic+ für unrealistische Träumerei.

TBC und auch WotLK sind ziemlich sichere Erfolgsgaranten, die so gut wie keine Investition erfordern. Selbst wenn nur ein Teil der aktuellen Classic Spieler in TBC/WotLK dabei bleibt, würde sich die Bereitstellung für Blizzard immer noch ordentlich lohnen.

Classic+ hingegen würde Entwicklungszeit und auch -Kosten verursachen. Wie viele Spieler das Ergebnis dann noch anspricht, bliebe schwer vorherzusehen. Man ginge also ein gewisses Risiko ein und würde eventuell Ressourcen, Zeit und auch Ideen verplempern, die man vermutlich besser in ein gänzlich anderes Projekt mit weiter gefächerter Zielgruppe und damit höherem Outcome bei geringerem Risiko investieren könnte.

Kurzum - ich halte es für unwahrscheinlich, dass da an Classic was weiter entwickelt wird. Es hatte damals eben auch seine Gründe, dass man die einstigen Pläne, die es für weitere Inhalte in Vanilla gab verwarf bzw. TBC als Expansion brachte, um gewisse Ansatzfehler des Grundspiels auch korrigieren zu können und optimalere Voraussetzungen für jedweden weiteren Content zu schaffen.

19 Likes

Das sehe ich genau so. Ich kann mir beim besten Willen nicht mehr vorstellen, dass irgendeine Firma (selbst Blizzard nicht) sich noch mal daran wagt, die Investitionen für ein neues MMO (was Classic+ schlussendlich wäre) zu tätigen. Mit dem Geld würden sie vermutlich viel eher ein paar dutzend schnellebige Spiele auf den Markt werfen und damit ebenso vermutlich den grösseren Umsatz einfahren als mit einem Hoch-Risiko-MMO.

Exakt. Schöne Umsätze ohne grossartige Investitionen, genau das, was die Schlipsträger und diejenigen, welche sie an der Kandare haben, so mögen.

Unterschätze mal nicht die Anzahl an Spieler die gerne immer wieder die gleichen Inhalte spielen.
Ein sehr gutes Spiel kann über Jahrzehnte ohne Veränderung gut funktionieren.

Bei Blizzard wird noch nichts in Stein gemeißelt sein.
Neue Classic, BC, Wotlk Server sind mögliche Optionen.
Alle 2-3Jahre frische Server bereit zustellen halte ich mich für nicht für abwegig.

Eine Weiterentwicklung von Classic allerdings schon.

2 Likes

Blizz hat damals ein Classic+ gemacht und es Burning Crusade genannt.

Meine Vermutung:
Jetzt gibt es Classic und Retail.
Wenn TBC Classic kommt, dann gibt es TBC Classic und Retail, plus ein 1-x (Vanilla) Classic Realms, je nach Bedarf.
Wenn WotLK Classic kommt, dann gibt es WotLK Classic und Retail, plus 1-x (Vanilla) Classic und 1-x TBC Classic Realms.
Und so geht es dann halt weiter. Mit jeder neuen Classic Expansion, wird vermutlich trotzdem immer noch der ein oder andere Classic Realm der vorherigen Expansions aktiv gehalten. Dann kann jeder spielen, was er will.
Kann mir auch vorstellen, dass für die Classic Expansions ab und zu mal ein neuer Server bei Stand 0 aufgesetzt wird.

Meine Vermutung ist das Blizzard noch TBC und WOTLK Classic bringt, danach wäre ein Classic+ möglich.
Durch die Addons haben sie ca. 4 Jahre um das noch Umzusetzen was mal für Classic geplant war, das kann man in der Zeit auch mit einem kleinen Team machen.
Wenn das gut angenommen wird ist ein richtiges Classic+ Addon sicher nicht ausgeschlossen, wenn Activision der Meinung ist das es Geld bringt wird es umgesetzt.
Die ganzen Oldschool MMORP Spieler kann man mit sowas sicher abholen.

2 Likes

Das wäre dann frühestens 2026.
Bis dahin gibt‘s schon wieder eine neue Konsolengeneration und die nächste wird vermutlich schon angekündigt sein.

Ka…ich glaube dann wird so etwas nicht mehr so erfolgreich sein.

Aktuell spielen Classic alte Spieler und jüngere Spieler, die erst später mit WoW angefangen haben.

Denken wir mal 6 Jahre in die Zukunft:
Viele der jetzt noch jungen Spieler werden keine Studenten mehr sein und weniger Zeit zum Spielen haben.

Das ist natürlich kein Ausschlusskriterium, aber es wird zukünftige Spielerzahlen für so ein Projekt schmälern.

Ich meine zudem: WoW basiert auf der WC3 Engine. Die ist zwar weniger anfällig für Alterungsspuren…aufgrund der Comic Grafik…aber vollkommen zeitlos ist sie nicht.

1 Like

ich halte classic+ für einen wunschtraum, den blizz höchstwahrscheinlich nicht umsetzen wird.

  1. bräuchten sie dafür entwickler die visionen haben und umsetzen können. da sieht es sehr sehr mau aus.
  2. bräuchten sie dafür eine führungsebene, die an den erfolg von classic+ glaubt - die fehlt komplett. die derzeitige führungsebene kann mit classic in allen formen nichts anfangen und hat das auch laut und deutlich bekanntgegeben und bewiesen.
  3. bräuchten sie dafür risikobereitschaft - und aktionäre haben sowas nicht. die wollen zuverlässige gewinne ohne risiken einzugehn.
  4. geht ein konzern wie blizzard immer den sichersten weg - und das ist nach dem erfolg von „vanilla“ die nächsten beiden erweiterungen aufzulegen.
    a) weil die inhalte schon vorhanden und die vorarbeiten schon mit classic erledigt sind.
    b) weil sie damit die p-server-szene austrocknen können.
    c) weil das die erfolgreichsten addons waren und sie für wenig geld und manpower viele abos bekommen.

sobald diese addons draussen sind, reicht es, wenn sie ab und zu mal einen „fresh“ server für jede der erweiterungen aufstellen und sie bekommen geld für „null“ aufwand. mit den eingesparten entwicklungskosten können sie dann weiterhin 40-millionen-boni an ihre bosse ausschütten und gewinne für die aktionäre und die eingesparte manpower können sie in die „visionen“ ihrer oberen stecken, um dinge wie wow fürs handy oder ähnliches umzusetzen.

7 Likes

Ich spiele Classic ganz sicher nicht wegen irgendwelchen Raidgedöns.

Wenn ich super Raiderfahrung und komplizierte und harte Boss wollte, würde ich Retail spielen. Leveln, Angeln, Gegend erkunden und gemeinsam spontan was machen, ohne sich gehetzt zu fühlen, mit aller Ruhe der Welt

  • DAS MACHT Classic für mich aus.

Sollte das ganze in Action und Hektik ausarten wäre ich sofort weg.

8 Likes

Ich persönlich fände Classic + mega.
Aber bedenkt warum wir kein retail spielen. Wollt ihr classic + in die bfa Entwicklerhände geben?
Schwierig!

Wir werden sehen wie es mit classic weitergeht. Hängt viel an shadowlands! Floppt shadowlands wird es vielleicht classic + geben.

Hat es Erfolg wird es, wenn überhaupt nur tbc geben

Meine vorsichtige Prognose

1 Like

Zu deinem ersten Punkt fällt mir grad ein Zitat von Asmongold ein.
Retail ist für die Classic Spieler ein schlechtes Spiel, wollt ihr wirklich das die Leute die Retail zu dem gemacht haben was es ist Classic WoW erweitern?

2 Likes

Wie genau stellst du dir das Balance technisch vor? Ein Classic+ wäre nach ja nach Naxx anzusiedeln. Die Kluft die zwischen frischen 60ern und Naxx gegearten Leuten herrscht ist so schon enorm groß. Mit ein oder gar zwei weiteren Raid Tiers würde man alles regelrecht One-shotten.

Und wie soll der Großteil der Spieler überhaupt dort hin kommen, wenn Naxx wahrscheinlich schon zu schwer für sie wird?

Naja, war das nicht bis jetzt bei allen Addons so, wenn ich zum Ende eines Addons einsteige?

Deswegen wurde doch irgendwann auch diese dämliche Anpassung der Werte im PvP eingeführt.
Wo Equip quasi keine Aussagekraft mehr hatte.

Damit es die Nachzügler einfacher haben und eine Chance haben.

Zumal man jetzt die „frischen“ auch one-shotten kann.
Bzw. teilweise auch Leute, die Equip haben.

Warum kriege ich plötzlich Angst, dass Blizzard auf die Idee kommt, hier das grottige M+ einzuführen oder Normal/HC/Mythic :smiley:

Wann ist eigentlihc WOW zuende? Wenn man alle Klassen Naxx BIS hat?

Bingo.

Classic+ wird es genau deswegen aller wahrscheinlichkeit nach nicht geben, zumindest nicht in der voraussehbaren Zukunft. Es kostet zuviel, und bringt zuwenig.

Ich halte es für realistischer dass es irgendwann ein neues MMO aus dem Hause Blizzard geben wird, in das Erfahrungen aus Classic einfließen. Vielleicht wieder im Worldcraft Universum, vielleicht aber auch Starcraft, Diablo oder Overwatch (letzteres hätte ja ursprünglich eine Art MMO werden sollen).

Solange aber TBC und vmtl. auch WoTLK sichere cash-cows sind, für die minimaler Entwicklungsaufwand im vgl. mit einem überarbeitetem Game betrieben werden muss, sehe ich keine Chance dass Blizzard sich das antut.

1 Like

Es gab ab BC aber immer irgendeine Art von Catch-Up Mechanik.

Wait, es gibt also wirklich Menschen welche denken, dass Classic + kommt. Also das Blizz Geld in die Hand nimmt um etwas Neues zu entwickeln anstatt einfach auf einen Knopf zu drücken und BC zu bringen.

Well… i got bad bad News 4 you

5 Likes