Dämonologie oder Gebrechen? Einsteiger braucht einen Rat!

Hallo liebes Forum!
Ich dachte ich nutze das hier mal um die erfahrenen Spieler mal nach einem Rat zu fragen.

Ich bin nun relativ neu in WoW und habe leider von so gut wie nichts eine große Ahnung, habe mich trotzdem durch einige Guides geprügelt und komme nicht so direkt auf eine Antwort. Habe mich für den Hexenmeister entschieden, weil ich dieses Dark Setting sehr toll finde.

Aber nun gibt es ja die „Specs“. Destro finde ich irgendwie langweilig, aber Dämonologie und Gebrechen finde ich sehr interessant.
Beide Klassen haben ihre Vor- und Nachteile.

Ich finde zum Beispiel dass es beim Gebrechen viel Spaß macht, alleine gegen die Gegnermassen zu kämpfen, aber seine Skilleffekte sehen relativ langweilig aus und es wirkt auch alles sehr eintönig.

Der Dämonologie haut natürlich ein Knaller nach dem anderen raus. Hunderte Mobs erscheinen und greifen alles an, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Doch wirkt man selbst als Spieler sehr im Hintergrund. Ich bin erst Level 20 und kann noch nicht viel zu sagen, aber so wirkt es aktuell auf mich.

Viele würde bestimmt sagen: „Spiel erstmal bis Endlevel und schau dann.“
Ja auf jeden Fall. Ich bin aber ein Fan davon, eine Klasse mit einer Auswahl vom Anfang bis zum Ende zu leveln, damit man sich langsam und entspannt an die Rotation und Bonis gewöhnen kann. Außerdem macht mir das Leveln viel Spaß. Ich denke auch nicht, dass ich mich ins PvP groß begeben werde. PvE finde ich einfach spaßiger.

Vielleicht kann mir der ein oder andere seine Erfahrungsberichte über die Zeiten geben und wie viel Spaß er mit den Specs hatte. Es geht mir nicht um „Wer macht den meisten DMG in der Theorie“, sondern wer hat die meiste Abwechslung und bei wem würde man tendenziell eher bleiben und als Main in Frage stellen.

Vielen Dank und schöne Resttage euch! =)

Kann dir vom Gebrechenshexer momentan nur abraten. Es gibt einfach zu viele Baustellen in der Spezialisierung, mit dem nächsten Addon wird der Gebrechenshexer überarbeitet, dann sieht es wieder anders aus. Bis dahin würde ich Demo spielen, wenn dir Destru nicht gefällt.

Bin allerdings auch ein bisschen voreingenommen, da ich seit Jahren fast nur Demo spiele.

3 Likes

Danke erstmal für die liebe Antwort!
Inwiefern „zu viele Baustellen“ ? Ich bin leider absolut nicht into it, deswegen frage ich lieber etwas genauer zu. Also ja, Destru ist ja auch ganz nett, aber wirkt halt im Vergleich irgendwie mehr wie ein Magier als ein Hexenmeister.

Könntest du mir ein wenig mehr über Demo erzählen?

1 Like

Bin mir nicht sicher, ob ich alles zusammen bekomme.
*Man muss sich immer zwischen viel AoE oder viel ST entscheiden. Gibt nichts Wirkliches dazwischen
*unfassbar viele Tasten zu drücken, die sich nicht wirklich belohnend anfühlen.
*Die meisten Dotklassen können viele Ziele gleichzeitig dotten und sie so auch aktiv halten, der Affli nicht.
*Es fehlen einige Qualitiy of Life changes die andere Klassen bekommen haben
*der Specc macht nicht genug Schaden
*der Specc wird seit Shadowlands quasi ignoriert, was tuning und sinnvolle Änderungen angeht

Sind ein paar Sachen, die ich mitbekommen habe. Keine Ahnung, ob das so noch aktuell ist, spiele Affli nicht.

Demo spielt sich deutlich flüssiger, hat weniger Knöpfe, starken AoE/Cleve Schaden, eher schlechten ST. Ich spiele das nun seit ich weiß nicht mehr wievielen Addons/Jahren und habe mich damit nie gelangweilt.
Finds ein bisschen schwierig dazu was zu schreiben, weil da jeder andere Vorstellungen von einem spaßigen Specc hat. Daher würde ich einfach den standard Rat geben: Teste alles für dich selbst.

4 Likes

Ich danke dir vielmals für deine Hilfe. Werde mich eindeutig für Dämonologie entscheiden.

2 Likes

Ich geb mal mein Senf dazu :sweat_smile:
Ich spiele nur Destro aktuell. Macht mir Spaß. Eigentlich bin ich Fan vom Gebrechen Hexer. Für mich der spaßigste von allen 3. aber wie schon erwähnt wurde, hat der specc Baustellen die seit Jahren ignoriert werden. Leider! Da ist so viel drin an sich. Dämo hab ich noch nie gespielt.

Demo ist der Spec der grafisch auf jeden Fall mehr zu bieten hat.
Weiß nicht ob das mit deinem Level schon geht, aber die kleinen Imps die du beschwörst wirfst du im Aoe auf dir Gegner und opferst sie damit und das macht dmg. Ziemlich cool finde ich, außerdem hast du später wirklich eine kleine Armee an Kreaturen im Kampf.

Affli ist eine Dotklasse. Wenn du auf sowas abfährst wäre das eine gute Wahl, die Dots muss man aber managen können. Das Problem hierbei ist, dass du ohne Addon keinen Spaß haben wirst.
Die Standart Nameplates von Blizzard zeigen dir leider nicht an wie lange die Dots noch oben bleiben, für mich wäre eine Dotklasse so unspielbar.

Und ja, Destru ist praktisch wie ein Magier da ändert sich später auch nicht viel :smile:

Also mir persönlich gefällt der Demo auch am Besten, er hat nämlich später auch sehr viele instant Zauber. Er spielt sich super flüssig, einziges Manko ist, dass er eine etwas schwierige Aufbauphase bei Bossen hat, die muss man üben.

Taeda war schon immer Gebrechenhexenmeisterin, egal was andere gerade davon hielten.

Aber ich denke, Gebrechen ist – besonders im Endgame – aus der Zeit gefallen. Was früher™ Spaß gemacht hat, funktioniert schon lange nicht mehr richtig: aus Bewegung, quasi nebenbei, ein paar Flüche und Dots verteilen, dann weglaufen oder mit Blutsauger tanken und darauf warten, daß die Opfer irgendwann einfach umkippen. Schön war’s.

Jetzt geht es mehr um Burst-Schaden, Opfer fallen viel zu schnell um, vieles ist geknüpft an Zauberzeit etc. Ich glaube, es war schon schlimmer, aber wie es wirklich besser werden könnte, sehe ich nicht.

Weiß man denn schon was die verändern wollen zum neuen Teil?
Hab gelesen das die den Affli überarbeiten wollen.

Ansich wurde der specc talent Baum komplett umgebaut um den aktuellen Problemen gerechter zu werden:

  • siphon life wird in corruption integriert wenn man das skillt statt als extra Taste die rota aufzublähen (lobpreisung hier an B da SL einfach nur nervtötend war.)
  • MR soll wieder in den Fokus als MT und ST shard spender gerückt werden und seed nur noch als Corruption Verteiler agieren.
  • generell wurden die Schnittstellen zwischen purer ST und purer MT dmg aufgeweicht damit affli wieder mehr Flexibilität bekommt ohne auf ST oder MT dmg zu verzichten.

Am Ende kommts aufs tuning an aber der neue tree sieht etwas vielversprechender aus als aktuell auch wenn ich immernoch meine Befürchtung habe, dass affli eine Raid specc bleibt und in M+ immernoch an den alten Problemen scheitert (zu hohe ramp up Zeit und zu wenig burst im Vergleich zu anderen klassen/speccs).

Wieso schaffen sie es beim shadow aber nicht beim affli das er stark wird ?
Ganz ehrlich, zur Not einfach den dmg hoch und gut ist :sweat_smile:

Es geht hier aktuell weniger um stark sein.
Das grundlegende Problem bleibt die sinnfreie Spielweise beim Affli. Seit SL geht es rapide bergab. Und das sage ich als Affli aus Leidenschaft since 2005.

Um bei stark bzw schwach zu bleiben.
Die DoTs sind zu schwach, zu Aufwendig - vorallem bei mehr Zielen (2-3) - und bei AOE sind die Kosten und der Aufwand für die Spells zu hoch. DoTs sollten mit Spell X autorefresh bekommen, zumindest Cor und Agonie.
Außerdem sollte Soulswap nur einen Splitter kosten und nicht 2, oder mit CD belegen und keine Splitterkosten.
Ich sage es immer wieder und habe es auch hier im Forum mehrmals gesagt, Seed muss weg vom Splittersystem und die Casttime muss rapide runter.

Generel gehört der AOE Bereich komplett umstrukturiert. Aufwand zu Nutzen steht in keiner Relation zueinander die es erstrebenswert macht.

Klar kann man als Affli mithalten, aber es spielt sich unschön.

Und bisher sind die Änderungen in Ordnung und der Weg scheint vorerst in die richtige Richtung eingeschlagen worden sein. Aber bisher warte ich vergebens auf meinen Alpha/Beta Zugang um selbst ein Bild zu machen.
Los Blizzard, will meinen Serie der Tester fortführen, außer TBC bei allen dabei. :dracthyr_uwu:
Gut hab eh einen durch Kauf vom Addon, aber nur wann.

Elune-adore
Syranah

Das hat weniger mit Stark/Schwach zu tuen :sweat_smile:
Das ist einfach dem geschuldet, dass seit Legion der affli fast unverändert blieb was Multi target angeht (Ausnahme bildet SL Season 1 wo MR im Mt prenerf brauchbar war).
Einfachste Lösung wäre gewesen dmg von Seed runter und dmg auf die dots drauf und dann single target spender soweit anzupassen, dass das nicht explodiert.
Warum das nicht passierte ist Bs Geheimnis.

Bisher gefallen mir die Änderungen. Vieles geht nun auf DoT Schaden erhöhen.
Und der dämonische GeSu ist jetzt schon ein Favorit von mir :dracthyr_love_animated:

Elune-adore
Syranah

spiel was dir gefällt und spass macht → in unserem bereich ists völlig egal da HC bis M+ 5 oder höher alles geht. Ich liebe DoT Klassen und der Hexer ist meiner meinung viel angenehmer zu spielen als der Shadow oder die Eulu :wink: Animationsmässig ist der Shadow zwar weit vorne aber das ist ja egal. Anfängerfreundlicher find ich Gebrechen einfacher als Dämo.

hab Betazugang und hab auch ein paar level jetzt gemacht als Gebrechenshexer und es macht viel spaß auch die Talentebaum änderungen waren gut und notwendig. Dämo spielt sich auch recht angenehme wobei ich ihn noch nicht sonderlich gespielt habe.

die Hero Bäume sind meiner meinung nach die besten was Lore und Desing angeht :melting_face: wer möchte keinen Pitlord neben sich haben der kurz aber schön anzuschsuen ist :slight_smile: