[H-Plot-Frühsommer] Sand und Schweiß


(Kip) #1

Sand und Schweiß - Frühsommerplot - Horde

Anmeldung offen - 60/60 Plätze belegt. Dieser Plot hat eine Anmeldepflicht. Aktuell sind wir voll Nachrücken über Nachrückerliste wieder möglich!

Es ist einmal mehr soweit: Wieder haben wir uns Gedanken gemacht, geplant und dirigiert um einen neuen Plot für die kommende Sommerzeit auf die Beine zu stellen zu dem wir euch hiermit herzlich einladen möchten.

Je weiter wir uns dem Plotbeginn am 16.06.2019 nähern, desto mehr Informationen und Gerüchte werdet ihr hier mit der Zeit in diesem Beitrag finden können. Ein regelmäßiger Blick in den Beitrag lohnt sich also!

Insgesamt wird es aktuell 50 Spielerplätze geben für die ihr euch einzeln oder im Gildenverbund anmelden könnt. Wo und wie ihr euch oder euer Projekt anmelden könnt, entnehmt ihr dem Unterpunkt C) weiter unten im Text.

Wichtig ist dabei, dass sich der Plot nicht ausschließlich an kämpferisch veranlagte Charaktere wendet, sondern es auch die Möglichkeit für Handwerker und Helfer gibt, die als Teil eines Trosses anwesend sein werden, aktiv mitzuwirken. Soviel sei jetzt bereits verraten: Auch für euch wird es einiges zu tun geben.

Inhalt:

A) IC-Teil

B) Eckdaten und Organisation

  • BI) Wer kann sich dafür begeistern
  • BII) Unser Team
  • BIII) Zeitplan/Ablauf
  • BIV) Koordination

C) Teilnahme

  • Vorwort
  • CI) Wenn ich teilnehmen möchte (als Gilde oder Einzelspieler)
  • CII) als Spielleitung
    1. Offizielle Spielleitung
    1. Nebenmissionsspielleitung ((spontane) Spielerspielleitung Sa+So)
  • CIII) Weitere Teilnahmevoraussetzungen

D) Regeln

  • DI) Spielleitung
  • DI2) Spielerspielleitung/ Nebenmissionsleitung
  • DII) Regeln für Spieler
  • DIII) Kampfregeln/Suchregeln

E) Aktuelle Teilnehmer



**A) IC**

Anfang April:


Südliches Brachland - Nahe der Feste Nordwacht
Mittagszeit. Unerbittlich verbreitete die Sonne die Hitze über den Hügeln, brachte die Luft zum flirren und trieb der jungen Späherin Getzi Zischelbreck den Schweiß auf die Stirn. Dabei hatten sie und ihr Vorgesetzter Trak’jub bereits im Schatten eines der wenigen Bäume Stellung bezogen und es damit noch ein wenig besser getroffen als andere Kämpfer der Horde die in ihren Außenposten im Brachland im eigenen Saft schmoren mussten. Der Blick der Goblin ging zur Seite in Richtung des Käfigs hinüber in dem ein mitgenommen wirkender Bussard träge sein Gefieder putzte. Getzi seufzte auf. Selbst dem Bussard schien diese Hitze und das Warten zuzusetzen. Die Meldung die sie später mit dem Vogel überbringen ließen, würde vermutlich ohnehin wieder genau dasselbe beinhalten wie schon in den letzten Tagen zuvor: Keine Veränderung bei der Feste Nordwacht. Alles ruhig.


Zu ruhig für den Geschmack der jungen Goblin. Sie befanden sich im Krieg, verdammter Kodomist! An mehreren Fronten fern der Heimat wurde gerade gekämpft und sie musste hier irgendwo in der Hitze unter einem Baum hocken und die verbliebenen Soldaten der Allianz beobachten die es immer noch schafften die Feste an der Küste Kalimdors zu halten. Unruhig rutschte Getzi hin und her, wischte sich mit dem Ärmel über die Stirn und schob dabei eine schweißfeuchte Strähne aus dem Gesicht. Wenn wenigstens eine leichte Brise herrschen würde. Wie ertrug der Rottenmeister das eigentlich? Er hockte doch selber bereits seit geraumer Zeit in Habachtstellung und behielt die Feste mittels eines Fernrohres im Blick, notierte gelegentliche Truppenbewegungen und Tagesabläufe auf einem Block neben sich und verharrte ansonsten beinahe regungslos.


Ein Schiff der Allianz. Eigentlich viel zu früh. Sie hatten den Turnus beobachtet und jedes einzelne Mal festgehalten wenn ein Schiff angelegt hatte um neue Vorräte zu bringen und die Soldaten auszuwechseln. Das letzte Schiff war vor zwei Wochen in der Feste Nordwacht gewesen, dieses hier war also mindestens zwei Wochen zu früh für den eigentlichen Turnus. Vergessen war die Hitze, das die Rüstung am Körper klebte. Die Goblin schob sich neben den Rottenmeister und beobachtete gemeinsam mit ihm wie das Schiff näher kam und einlief. Wie gewohnt wurden frische Vorräte von Bord gekarrt, kaum dass es an dem Landungssteg vertäut worden war. Kiste um Kiste die von kräftigen Armen entladen wurde. Und wie gewohnt verließen auch frische Männer und Frauen der Allianzarmee das Schiff um militärisch organisiert im Gleichschritt auf die Feste zuzumarschieren und sich dort wohl einzurichten. Ungewohnt dagegen war, dass das Schiff dieses Mal auslief ohne einen der bisher in der Feste stationierten Soldaten wieder mit in die Heimat zu nehmen. Getzi und Trak’jub warfen sich einen langen Blick zu. Heute würde der Bericht wohl anders lauten, als in den Tagen und Wochen zuvor.

B) Eckdaten und Organisation

BI) Wer kann sich vielleicht dafür begeistern:

  • Militärs / Wachen / Söldner / Kämpfer
  • Bewohner des südlichen Brachlands
  • Handwerker (z.B Schmiede / Schreiner / Architekten)
  • Heiler
  • Versorger (z.B Jäger / Köche / ect.)
  • Im Grunde jeder Charakter der im Zuge eines Trosses passen würde

BII) Derzeitige Aufstellung des SL-Teams:

Koordination/Plotleitung(PL):

  • Wokabi/Kip (Seuchenfaust)
  • Faelys

Spielleitung(SL):

  • Cleophe (Aspekte des Windes) [Vollzeit SL]
  • Nrakha [Vollzeit SL]
  • Filaena [Vollzeit SL]
  • Uttrakah (Schwarze Saat)
  • Blismiti (Aushilfe)
  • Elegias

BIII) Zeitplan/Ablauf:

Einführung – Gerüchte verbreiten sich…irgendetwas geschieht dort im Brachland: Ab April

  • Sammeln in Orgrimmar und Ankunft: So 16.06.2019
  • Mission 1: Di 18.06.2019 + Mi 19.06.2019 - Anschließend ein Tag Pause.
  • Mission 2 – Fr 21.06.2019
  • Nebenmission 1: Sa 22.06 + So 23:06 Spielergeleitet + mit SL abgesprochen, anschließend ein Tag Pause.
  • Mission 3 – Di 25.06.2019 + Mi 26.06.2019 – Anschließnd 1 Tag Pause
  • Mission 4 – Fr 28.06.2019
  • Nebenmission 2 Sa.29.06 + So 30.06.2019 – Spielergeleitet + mit SL abgesprochen, anschließend ein Tag Pause
  • Mission 5 – Di 02.07.2019 + Mi 03.07.2019 – Anschließend ein Tag Pause
  • FINALE– Fr 05.07.2019 + Sa 06.07.2019

Spielzeiten:

An Spieltagen jeweils von 19:30 bis 22:30 (max. 23:00 Uhr)

Ort:

Orgrimmar und Südliches Brachland




BIV) Koordination:

  • Dieser Forenthread
  • Geschichtenthread: folgt
  • Discord Channel im ToW-Server (Einladungslink kann gerne gefordert werden)

WICHTIG: Ihr solltet um Phasingprobleme zu vermeiden das SÜDLICHE BRACHLAND durchgequestet haben.


C) Teilnahme

ACHTUNG: Wir haben aktuell ein Kontingent von 60 Spielerplätzen, egal ob Einzelspieler oder Gilde.

CI) Was wenn ich am Plot teilnehmen möchte? (als Einzelspieler oder Gilde)
Wir haben aktuell ein Kontingent von 50 Spielerplätzen (kann je nachdem auch noch etwas mehr werde) die wir gerne zur Verfügung stellen, aber an dieser Stelle auch begrenzt halten damit wir ein möglichst gutes Spielerlebnis für Spieler und Spielleitung gewährleisten können.

Bei Interesse meldet euch bei Kip – via Ingamebrief oder auch im Discord:

CII) Was wenn ich euch als SL unterstützen möchte?
Hier gibt es zwei Varianten:

  1. Eine offizielle SL auf Seiten der Spielleitung

    Aufgaben: An Missionstagen vorbereitete Missionen in Absprache mit der Plotleitung und auch etwas eigener Vorarbeit ausgestalten und an den Spieltagen anwesend sein um diese selbstständig mit 5-15 Spielern durch zu führen. Diese Spielleitungen spielen selbst keinen Charakter im Plot.

  2. Nebenmissions-Spielleitungen – Spielerspielleitung

    Aufgaben: Donnerstag/Freitag wird das Missions-Cheet zum Wochenende mitgeteilt, welches dann an den Tagen Sa+So bespielt werden kann. Für diese Missionen wird es jeweils ein Missionsblatt von der Plotleitung geben, an dem ihr euch orientieren könnt und mit dessen Hilfe ihr das Wochenende eigenverantwortlich mit einer Gruppe nach Größe eurer Wahl im gegebenen Rahmen erleben könnt. Hier sind Spielleiter/innen auch gleichzeitig Spielercharaktere. (Hinweis: Auch hier bitten wir um Rückmeldung und einen Missionsbericht bis spätestens am Montag der Folgewoche und bitten euch im Rahmen dessen zu bleiben was das Missionsblatt für euch an Informationen bereit hält. Da keine offizielle Spielleitung an diesen Tagen online sein wird, erfolgen diese Missionen in völliger Eigenverantwortung)



    CIII) Weitere Teilnahmebedingungen:

  • Anmeldung bei Kip oder Wakabi - Discord, Ingamebrief oder hier im Forum
  • Das Südliche Brachland durchgequestet um Phasingprobleme zu vermeiden
  • Charakterstufe ab 25 wäre von Vorteil
  • Beherzigung der Regeln
  • Bereit dazu mit unterschiedlichen SL und Mitspielern respektvoll zu spielen.
  • Kriegsmodus aus



    D) Allgemeine Regeln


    DI) Plot- und Spielleitung:
  1. Spielleiter organisieren keine Plotteile, die ihre eigenen Charaktere betreffen. Kein Charakter eines Spielleiters darf in dem Plot während er leitet IC eine leitende Rolle einnehmen. Die Spielleitung agiert in ihrer Funktion über NSC oder globale Emotes.

  2. Alle wichtigen Informationen werden zentral und öffentlich einsehbar zur Verfügung gestellt. Rückfragen sind während der Plotzeit und zu gängigen Uhrzeiten möglich. Bitte bedenkt allerdings, dass zu viele Rückfragen während der laufenden Spielzeit zu Plotstau für alle Beteiligten führen können! Der Plot ist offen für alle angemeldeten Gildenprojekte und Einzelspieler deren Konzepte und Charaktere IC hineinpassen und gewillt sind sich an das bestehende Regelwerk halten.



    DI2) Spielerspielleitung/Nebenmissionsleitung

  3. Spielerspielleitungen oder auch Nebenmissions-Spielleitungen können sich vorab oder auch spontan aus dem Donnerstags/Freitags erscheinenden Missionssheet eine Mission „picken“ und bei Wokabi/Kip das jeweilige Missionsplanungsblatt erhalten auf dem die Rahmenbedingungen für die jeweilige Mission vorgegeben werden.
    Ansonsten handelt man als Nebenmissions-Spielleitung eigenverantwortlich und schreibt bis spätestens Montag einen Missionsbericht ins Forum. Für eine NebenmissionsSL gilt die Regel 2) der Plot- und Spielleitung, jedoch kann die NebenmissionsSL einen Charakter in ihrer eigenen Nebenmission spielen. Es wird hier davon abgeraten eine kommandierende Position einzunehmen, die Entscheidung liegt allerdings im eigenen Ermessen des jeweiligen Spielers.



    DII) Regeln für Spieler:

    1.) Die Spielleitung hat das letzte Wort.
    Für die Spielleitung ist so ein Plot eine anstrengende (und durchaus auch lohnende!) Freizeitbeschäftigung. Es ist weder für die Spielleiter noch für die Teilnehmer von Vorteil, wenn mehr Zeit für Streit und Diskussionen verbraucht wird als für das gemeinsame Spiel.

    2.) Alle Aktionen, die relevante Auswirkungen auf die Umgebung haben sollen, müssen der SL mitgeteilt werden. Alle Aktionen die außerhalb der Spieltage stattfinden und über Reise oder LagerRP hinausgehen – sprich in die Geschichte, deren Verlauf oder das Gesamtgefüge eingreifen, sind an diesen von der offiziellen SL nicht betreuten Stunden oder Tagen zu unterlassen.

  4. Charaktere sollten sich im Einklang mit der WoW-Lore befinden und IC in den Plot passen.

  5. Im OOC-Gespräch werden Respekt füreinander und ein ordentlicher Umgangston vorausgesetzt.

  6. Spieler steuern keine NSC (ausgenommen etwaige (einzelne) Begleiter des eigenen Chars oder mit der ausdrücklichen Erlaubnis der jeweiligen Spielleitung).

  • Auch keinen noch so unwichtig wirkenden SidekickNPC oder der eigene Hofstaat.

  1. Engine-PvP ist ausgeschlossen. Etwaige entstehende Konflikte sind mit Hilfe der SL im IC-Wege zu lösen.

  2. Grundlage des Spiels ist die Entscheidungsfreiheit jedes Charakters, zu tun und zu lassen, was er IC tun und lassen würde (und etwaige Konsequenzen zu tragen, die sich daraus ergeben).

  3. Sollten Spieler einer Spielleitung negativ auffallen, sich gegen Ansagen, Regeln oder etwaige Auslegungen stellen so ist zuerst der Versuch einer Klärung (ohne und mit PL) zu betreiben. Sollte dies nicht möglich sein, sehen wir uns zum Wohle aller in letzter Instanz gezwungen den Spieler vom Plot auszuschließen.
    Hier ist es unser Ziel, sowohl für SL wie auch die Spielerseite zu vermeiden das Frust und Unlust entstehen und das eigentliche Spielvergnügen eintrüben. Dies merken wir deshalb gesondert und in einem durchaus angebracht strikten Tonfall an, da dies in den letzten Jahren leider immer wieder einmal vorgekommen ist und sowohl die SL wie auch die Mitspieler Stunden und Tage an Nerven gekostet hat. Um so etwas zu vermeiden haben wir diese für uns fest bestehende Regel eingeführt.

  4. Vor Beginn des Plots ist sich für einen Charakter zu entscheiden mit dem man diesen Plot bestreiten möchte. „Charakterhopping“ möchten wir aufgrund der kurzen Spielphasen vermeiden.
    Wir und eure Mitspieler würden die Entwicklung eures Charakters gerne miterleben. Wenn jeden Tag ein anderer Charakter da ist, ist dies leider nicht möglich und sorgt im Gegenteil eher für Irritation.


DII) Kampfregeln/Suchregeln

  1. Grundlage jeden Kampfes ist der gesunde Menschenverstand und die freie Beschreibung. Kein Würfeln.

  2. Kein Charakter sollte so stark sein, dass er die Hilfe von anderen nicht braucht und keiner so schwach, dass er nichts beizutragen vermag.

    Dies gilt zum Beispiel für Wahrnehmungszauberer die versuchen mit einem einzigen Fingerschnippen ein Rätsel zu lösen, sowie den mächtigen Schattenjäger der seinen eigenen Loa beschwören kann der ihm durch alle Lebenslagen helfen kann ohne das er je einen Kratzer davon tragen würde.

  3. In größeren Gefechten kann die Spielleitung runden-weises Emoten, zwischenzeitliches Einfrieren der IC-Zeit und Positionen oder die Aufteilung eines sehr großen Gefechtes in kleinere Abschnitte einsetzen um eine ordentliche Berücksichtigung aller Teilnehmer zu gewährleisten.

  4. Dieser Plot ist auf ein angemessenes nicht overpowertes (aber durchaus zwischen kämpfendem Schmied bis zu Schlachtfeldsveteran) Powerlevel ausgerichtet. Bitte bedenkt dies bei der Wahl eures Charakters. Wie in den Regeln erwähnt, kein Charakter sollte eine Mission im Alleingang und ohne weitere Hilfe erledigen können, ebenso ist hier auch anzumerken, das keine gesammten Trups von nur einem Spielercharakter mit nur einer Aktion auszulöschen sind. Nehmt euch euren Platz aber lasst auch ebenso euren Mitspielern einwenig Raum zur Aktion.



    E) Aktuelle Teilnehmer

59/60 Plätzen belegt.


[Horde] Das Flammenbanner
[H-RP Event/"Ball"] Respektable, abendfüllende Veranstaltung für Elitesoldaten - R.A.V.E
[H-RP-Gilde]: Blutritter ("Stammgruppe Leitstern")
[RP] Der Rollenspiel-Kalender (Juli + August)
[H-RP] Anoduna Thero’sha - Thalassische Militäreinheit
#2

"Guter Junge, hier friss." Der Tauren der für die Botenvögel zuständig war, warf dem Bussard ein frisches Stück Keilerfleisch zu, dass der Vogel geschickt aus der Luft pickte und mit einem einzigen Würgen die Kehle hinunter zwang. Noch während des Vorganges ging der Herr der Vögel mit gewohnt ruhiger Gelassenheit routinierten Vorgängen nach. Der Vogel wurde mit einem ledernen Band an seiner Sitzstange angebunden, die metallene Kapsel mit der Nachricht vom Bein gelöst. Das leise Rascheln von Federn und gelegentlich ein zufriedenes Schnabelklackern waren die einzigen Geräusche in diesem Moment. Das vor den Toren nach wie vor Scharmützel stattfanden konnte man an diesem Ort fast vergessen.

Fast. Die Nachricht die auf seine Hand gefallen war, kaum dass er die Kapsel geöffnet hatte trug die Erinnerung auch an diesen Ort und sorgte dafür das der Tauren mit jedem gelesenen Wort seine breite Stirn tiefer furchte. Ohne weitere Worte zu verlieren stapfte er an einer orcischen Grunzerin vorbei, die Nachricht in der Pranke. Die Nachricht musste sofort zum Schattenjäger und er wusste jetzt schon das sie dort ebenfalls für Verstimmung sorgen würde. Die Nachricht das Feste Nordwacht wieder begonnen hatte ihre Truppen aufzustocken.

OOC

Aufgrund einiger Nachfragen möchten wir an dieser Stelle für euch nochmals genauer darlegen welche Charaktere sich in unseren Augen als Teil eines Trosses eignen und für die dieser Plot entsprechend ebenfalls interessant sein könnte:

Der Tross wird ganz traditionell Unterstützungsaufgaben innehalten und für den Versorgungs- und Transportanteil des Plots zuständig sein. Das bedeutet, dass dort vor allem solche Charaktere einen Platz haben die für das Militär einen Nutzen haben. Schmiede- und Lederer die sich um Waffen und Ausrüstung kümmern. Köche für das leibliche Wohl, Jäger die noch während der Reise auch für frisches Fleisch sorgen können, Handwerker, Arbeiter, Wagenführer, Ingenieure, Marketender, Verzauberer und ähnliches mehr. Bevorzugt werden hier allerdings Charaktere die sich dessen bewusst sind, dass es in ein umkämpftes Gebiet geht und das sie sich in eine offene Gefahr begeben und vielleicht auch selber einmal in einer Notsituation werden zu einer Waffe greifen müssen um sich zu verteidigen.

Kinder und Schwangere werden im Tross keinen Platz finden, gerade in Kriegszeiten sind sie zu wertvoll als das man ihre Sicherheit dort riskieren würde.


(Kip) #3

Aktueller Stand:

Die Planungen laufen und kommen gut voran. Hier weitere OOC Informationen:

WICHTIG:

Anmeldungen und Nachrücker Liste:

Es wird keinen Anmeldeschluss geben.
Wenn wir voll sind, starten wir eine Nachrücken-liste, falls wir unsere Kapazitäten durch eine weitere Spielleitung erhöhen können oder ein anderer gemeldeter Spieler sich vom Plot abmeldet, nutzen wir diese um Nachrücker für den Plot zu finden. (so wie es zuvor bereits im Gemunkelplot der Fall war.)
Sprich, selbst wenn wir voll sind, gehen eure Anmeldungen nicht verloren.
Auch hier gilt, wer sich zuerst meldet, steht weiter oben auf der Liste!


(Filaena) #4

Die Sonne brannte vom Himmel, versengte das wenige, robuste Gras und ließ die Luft vor Hitze flimmern. Drovrin saß unter einem Sichtschutz, welcher für den Zwerg gleich zwei Funktionen hatte: Er schützte ihn vor unliebsamen Blicken, während er mit Gewehr im Anschlag das Brachland betrachtete, und bot ihm gleichzeitig etwas lindernden Schatten. Erneut strich er sich eine schwarze Strähne aus dem Gesicht, und eine Perle Schweiß von der Stirn, während er still das Land beobachte. “Ah, hör’ mal, Drovrin, selbst in meiner Schmiede hab’ ich mich nie so durchgekocht gefühlt”, brummte Grudrov neben ihm, während auch er seinen Blick über die brodelnde Landschaft warf. Drovrin brummte in seinen Bart. “Wünschte wenigstens, hier wär’n mal ein Paar von den Roten, eh? Könnt’n mal ordentlich die Gewehre hier entladen, das wär’s doch!”, sprach der Zwerg weiter und lachte, ehe er sich einen Schluck aus seinem Wasserschlauch nahm. “Sicher, wär schon was”, erwiderte Drovrin und engte dann die Augen, als ein Funkeln seinen Blick auf sich zog: Ein Schatten zog über die Ebene, die er beobachtete, und etwas an diesem Schatten warf einen Lichtstrahl in ihre Richtung.

“He, Gru’, wer den Vogel verfehlt, bezahlt später die Runde, eh?”, fragte der Zwerg und legte schon an. “Pah, willst’ wirklich Munition auf ein Federvieh verschwenden? Aber gut, wenn du unbedingt verlieren willst…”, gab der andere Zwerg grinsend durch seinen roten Bart zurück. Beide legten an - und schon lösten sich zwei Schüsse aus den Läufen der Gewehre. Der Schatten erstarrte mitten in der Luft, ehe er zu Boden trudelte und in einer Staubwolke und einem gut hörbaren Geräusch aufschlug. “He, gewonnen!”, grinste Grudrov, doch Drovrin war das grade einerlei: Er setzte aus seinem Versteck heraus und hastete auf den Vogel zu. “He, Drov, warte doch ma’!”, hörte er den Ruf hinter sich, doch interessierte der Späher sich grade nicht dafür: Schlitternd kam er neben dem Vogel zum stehen und musterte ihn hastig. Ein Bussard, ohne Zweifel einer der Horde - und an seinem Bein hing ein kleiner, silberner Kanister. “Ha. Volltreffer”, meinte der Schütze murmelnd und löste die kleine Rolle von der Leiche, öffnete sie und überflog das Papier. Sein Orcisch war nicht gut, aber es genügte, um die Nachricht zu entziffern. “Oooohhh… Der Kommandant will das wiss’n wollen”, sprach er mit fast aufgeregter Stimmung und wirbelte herum, setzte dann los in Richtung des Versteckes - und weiter zur Festung hinüber.

OOC

Eine kleine Information: Es sind ab jetzt 60 Slots im Plot verfügbar! Derzeit sind davon 49 belegt. Die Erweiterung der Slots liegt an der Vergrößerung des SL Teams! Bei Interesse die Anmeldungen bitte weiterhin an Kip leiten.


(Kip) #5

IC:

Etwas liegt in der Luft. Es ist wie eine vage Vorahnung, dieses Kribbeln im Nacken als würde sich über einem ein Gewitter zusammenbrauen. Dieser Moment wo alle Tiere still werden und da nichts weiter ist als die drückende Last kurz vor dem ersten Schlag, der metallene Geschmack der sich mit dem Sand und Schweiß auf der Zunge vermengt und bitter die Kehle hinab rinnt. Es sind gerade einmal wenige Tage vergangen seit das Allianzschiff bei der Feste angelegt hat und die Hunde ihre Reihen aufgestockt haben. Wir haben unsere Spähposten seitdem ebenfalls in größerer Menge dort postiert. Sicher wissen sie das so gut wie wir wissen, dass sie ihre Aktivitäten in der Burg gesteigert haben.
Kodomist…es ist eine Sache diese Bastarde im Elfenwald zu bekämpfen oder fernab der Heimat. Das sie sich der Lage zum Trotz wieder verstärkt wieder im Brachland einnisten wollen schmeckt mir gar nicht, verdammt! Der Kommandant und der Schatten sind vermutlich genau so skeptisch und beunruhigt wie ich. Man sieht es ihnen nicht an, aber schon der kleinste Fehler wird zur Zeit härter geahndet als noch zuvor. Wie ich schon dachte…es braut sich etwas zusammen. Etwas liegt in der Luft.

OOC:
Aktuell sind wir voll, jedoch wird die NACHRÜCKERLISTE betrieben, also meldet euch gerne an, sobald ein anderer Platz frei werden sollte rückt ihr nach.

Wir wünschen euch Frohe Ostern!


(Filaena) #6

IC:

“He, Grudrov!” Der Zwerg brummte, während er die Augen öffnete. Es war bereits Abend, die Sonne warf lange Schatten von den Kuppen der Hügel in das Allianzlager, und der Zwerg hatte es sich unter einem Baum an einem Feuerchen gemütlich gemacht - kein Dienst, sondern mal einen Abend Entspannung. “N’abend, Drovrin. Setz dich doch, wenn du die Zeit hast”, antwortete er und hob zum Gruß seinen Flachmann, ehe er einen Schluck daraus trank. Billiger Schnaps, um die Armee bei Laune zu halten - mehr bekam man in diesem verfluchten Hordeland aus Staub und Erde nicht. Er spuckte aus, ehe er den jüngeren Zwerg musterte, wie er sich aufgeregt niederließ. “Haste schon gehört, was heute Vormittag passiert ist?!”, fragte dieser auch direkt schon. Grudrov seufzte schwer und rückte etwas näher ans Feuer heran - ihm war unnatürlich kalt, seit einigen Tagen. Vielleicht hatte er sich etwas eingefangen - wer wusste schon, welche Krankheiten sich in den Dreckslöchern entwickelten, welche die Horde Dörfer und Städte nannte. “Wer hat das nicht mitbekommen? 'N großer Fang, nicht wahr?”, sprach der Späher und grinste in seinen Bart hinein.

“Ja! Das wird ein Fest geben, das sage ich dir!”, erwiderte Drovrin und grinste ebenso breit. “Sowas gutes hatten wir seit Wochen hier nicht mehr! Das wird großartig!”, begann er sich laut zu freuen - doch Grudrov schaltete schon ab. Eine weitere Welle Schüttelfrost hatte ihn überkommen, und er schlotterte. “Bah, blöd’s Land… Hab mir was eingefangen”, knurrte er in die Freude seines Mitstreiters, welcher abrupt aufhörte, zu schwärmen. “Oh, geht’s dir nicht gut? Solltest ins Lazarett damit gehen” Der alte Späher blickte müde zu dem Jungen rüber. “Ach, das bringt mich nicht um. So schlimm wird’s nicht sein”, erklärte er und erhob sich dann mit einem Ächzen. “Aber vielleicht hast du Recht - Ich geh dann mal. Und wenn du weiter so laut rumredest, könnte selbst die Horde dich noch hinter ihren Hügeln hören, eh?”, meinte er und lachte aus tiefer Kehle. Der jüngere Späher verzog das Gesicht. “Klar, stimmt. Eigentlich dürften wir auch gar nichts wissen. He, sag mir aber später, was die Ärzte meinen, aye? Und wenn was is’, dann bleib lieber dort!” Die nachgerufenen Worte verklangen, während Gru schon wegschlurfte, in Richtung des Lazaretts. Er war echt zu alt für diesen Mist…

OOC:

Auf Nachfrage erkläre ich das System der Nebenmissionen:
An den Nebenmissionstagen (22. - 23.06.; 29. - 30.06.) wird es die Möglichkeit geben, auf Nebenmissionen im Rahmen des Hauptplots zu gehen. Hierzu stellt die Hauptspielleitung am vorherigen Freitag eine Missionsübersicht für das entsprechende Wochenende bereit. Diejenigen, die die Missionen übernehmen wollen, müssen sich bei der Hauptspielleitung lediglich anmelden - natürlich auch spontan! Die Anzahl der Mitspieler ist dabei variabel (Keine gesetzte Gruppengröße, also!)
Die Missionen laufen unter einer eigenen, selbst bestimmten Nebenmissionsspielleitung ab. Diesen Spielleitern ist es auch erlaubt, ihre eigenen Charaktere während der Mission zu spielen, sofern sie dies denn wünschen. Natürlich besteht dazu keinerlei Pflicht!
Die Mission soll jeweils im Rahmen der Informationsblätter ablaufen - dafür gilt, dass die Spielleiter sich bitte daran halten. Die gesammelten Informationen sollten in einem Missionsbericht bis zum folgenden Montag (24.06.; 01.07.) vorgelegt werden. Nach den Nebenmissionen ist ein Tag Pause.
Wie bereits erwähnt, führt diese Missionen nicht die Hauptspielleitung, weshalb es an den Mitspielern liegt, welche und wie viele Nebenmissionen geführt werden. Das Abschließen der Nebenmissionen ist keinesfalls Pflicht, bringt jedoch vielleicht im weiteren Verlauf der Hauptgeschichte etwaige Vorteile mit sich.


(Kip) #7

Aktuell sind wir voll Nachrücken über Nachrückerliste wieder möglich!


(Filaena) #8

IC:

“Kommandant!” Der Ruf schallte durch die Ödnisfeste, ließ einige der Peons aufschrecken und die Wachen mit dem Kopf zur Quelle des Rufes zucken. Solmok hob den Blick von dem Tisch, auf welchem er Karten, Pläne und Berichte zu liegen hatte. Der orcische Kommandant schmälerte die Augen, als ein Goblin auf ihn zu gesprintet kam, eine Kiste in Händen. “Kommandant, ich melde eine Nachricht an euch!”, keuchte der Goblin, welcher schlitternd vor ihm zum stehen kam und salutierte. “Eine Nachricht? Von wem? Was?”, knurrte der Orc. Seine Geduld und seine Nerven waren sowieso derzeit schon dünn gestreut, und jetzt störte man ihn mit solchen Banalitäten. Seit Tagen stand die Luft, eine brütende Hitze machte den Kriegern, Arbeitern und Tieren zu schaffen, und zu allem Überfluss war nun auch noch eine Schattenjägerin und ihr Trupp spurlos verschwunden. Der Goblin, ein kleiner, grüner Kerl mit wirr abstehenden, schwarzen Haaren und einem halb verbrannten Gesicht, keuchte leise. Es dauerte einige Momente - endlos lange Momente, in denen Solmok entnervt ausschnaufte - bis er genug Atem hatte, um wieder zu sprechen: “Einer unserer Späher hat einen der Trolle entdeckt, die vermisst werden! Er lag tot auf der Straße, von einem Allianzbanner durchbohrt, und bei ihm lag diese Kiste. Sie ist an euch gerichtet”, erklärte er und stellte die Kiste auf den Tisch, ehe er wieder salutierte und dann schwieg.
Der Orc furchte die Stirn, während er danach griff. Die Kiste war aus hellem Holz, und darauf war, in einer markant roten Farbe, der Name des Kommandanten geschrieben. Jener hob langsam den Deckel an, und blickte hinein. Zwei Dinge waren in dem Gefäß: Ein zusammengerollter Zettel, und ein Beutel. Und ein widerlich süßlicher Gestank. Der Geruch nach geronnenem Blut, nach Tod, nach Krieg. Grunzend nahm der Kommandant den Zettel und entrollte ihn, begann, die Zeilen zu lesen. Er war nicht der Beste, was die Schrift der Menschen betraf, aber er konnte genug entziffern, um den Inhalt zu verstehen:
“Wir haben deine Späherin. Deine Troll ist in unserer Gewalt. Nicht mal auf deine Leute kannst du Acht geben. Ich schicke dir einen Beweis, dass wir Kuvi’za’li haben - und solltet ihr euch nicht ergeben, wird mehr folgen, bis ihr Kopf vor euren Toren liegt.”
Solmok brüllt auf, markerschütternd und bebend. Seine Hände fanden den Tisch, welcher mit Wucht zur Seite gegen die Wand krachte. Papier, Karten und Kriegsmaterial verteilten sich überall, während der Orc, vor Wut kochend, auf den Goblin zu stapfte. Grade jetzt, grade diese Troll. Sie war das Bindeglied zwischen ihrem Volk und der Kommandantur der Ödnisfeste. Sie hatte den Posten als Anführerin der Späher eingenommen und dazu auch noch eine Favoritin der Loa. Ausgerechnet sie!
Der Goblin wurde unter dem vernichtenden Blick noch kleiner, und drohte beinahe, in seiner Rüstung zu versinken. “Sammle einen Stoßtrupp! Eine schnelle, verstohlene Einheit! Wir holen uns unsere Kriegerin zurück! Los, auf, wir haben…” Er wollte weitersprechen, doch eine Erschütterung ging durch die ganze Feste und brachte die Wände zum Wackeln. Wieder wurden Rufe laut, doch vor allem Einer drang durch das Gebrüll draußen: “Beschuss! Die Allianz greift an!” Der Orc erstarrte, als eine seltsame Ruhe ihn ergriff. Sein Kopf war wie leer geblasen. Sie griffen an. Natürlich griffen sie an. Sie hatten darauf gewartet, dass er die Kiste erhielt. Ein wildes, fast manisches Grinsen breitete sich auf Solmuks Gesicht auf, während er die schwere Kriegsaxt vom Rücken zog. “Nein. Wir greifen sie nicht an. Du! Bereite unsere Verteidigung vor! Sammle die Truppen! Wir empfangen sie mit offenen Armen!”
Der Goblin nickte und und rannte auch schon hinaus, Befehle nach links und rechts rufen. Der Kommandant blickte währenddessen auf seine Axt welche er hielt. So viele Schlachten hatten sie geschlagen, so viel zusammen erlebt, und doch standen sie beide noch. Beide waren noch da. Viele Freunde waren gegangen, viele Gefährten im Krieg zurückgeblieben - doch diese eine Partnerin, die hatte ihn nie ihm Stich gelassen. “Lok’tar ogar. Für die Horde”, murmelte er, ehe er die Axt schulterte und seine Kommandantur verließ und seinen Platz an der Spitze seiner Truppen einnahm, welche sich bereits gesammelt hatten. Sie würden hier Kämpfen, und siegen. Oder ihr Leben bei der Verteidigung lassen.
Sieg, oder Tod.

OOC:

In militärischen Kreisen wird man wohl so langsam munkeln, dass die Allianz im Brachland etwas mehr Druck macht. Es ist die Rede von kleineren Scharmützeln und dem Anlanden neuer Truppen.


(Kip) #9

IC:
Später, in der Nähe des Jägerhügels

Aruborl schmälerte die Augen, während er nach Süden spähte. Die Augen des Tauren erkannten eindeutig Rauch. Schwarz und dick hing er in der Luft, über dem Ort, wo die Ödnisfeste stand. Was hatte das nur zu bedeuten? Er schüttelte den Kopf und wandte sich um, um seinem Hauptmann zu berichten. Er kam nicht umhin: Die Beobachtung beunruhigte ihn. Das konnte kein gutes Zeichen sein.

OOC:

in knapp 2 Wochen gehen die Marschbefehle raus.

Bitte findet euch abmarschbereit am 16.06. um 19:30 Uhr zum Rollenspiel ein.
Wir freuen uns auf euch. Mehr Infos folgen in Kürze!


Vielen Dank an meine Spielleitungen und Schreiberlinge für die super Zusammenarbeit in der Vorbereitung!

[H-Plot] IC-Geschichten zu Sand und Schweiß
#10

Die Hitze hatte Orgrimmar erreicht und floss träge durch die Gassen und Straßen, zwängte sich zwischen die Häuser und machte es sich dort bequem. Die Luft flirrte und selbst den tierischen Bewohnern der orcischen Hauptstadt schien es langsam zuviel zu werden. Einzig den Kindern schien es nicht viel auszumachen. Lachend spielten sie am Rande der kleiner gewordenen Tümpel, ein kleiner Orcjunge stupste zusammen mit seinem Taurenfreund eine Echse aus ihrem entspannten Mittagsschlaf, während ein Stück weiter abseits eine kleine Troll mit einer Orc Stockduelle übten und sich dabei lauthals gegenseitig anstachelten.

Haydgar musterte die Szenerie einen Augenblick lang nachdenklich als er in Begleitung der Fletcher Zwillinge an den Kindern vorbei zog, weiter in Richtung der Feste wo ihn Arbeit erwartete. Dem Verlassenen machte die Hitze nur wenig aus und dennoch brannte die Sonne auch auf seiner Glatze unangenehm. "Wir verschwenden unsere Zeit." Haydgar strich sich mit der verbliebenen Hand über die erhitzte Kopfhaut als er in das schattige und deutlich kühlere Innere des Gebäudes trat. Obwohl er sie nicht direkt adressiert hatte, warfen sich die Zwillinge einen glühenden Blick zu. Schließlich setzte Virgil an: "Sind wir uns denn sicher…" "…dass es im Brachland mehr als nur die üblichen Scharmützel sind, Hochexekutor?" endete sein Bruder Viktor den Satz wie so oft.

Haydgar blieb nicht stehen, er wanderte militärisch aufrecht an den Wachen vorbei, nickte dem ein oder anderen knapp zu und schwieg auf die Aussage hin bis die drei Verlassenen das Armeenbrett erreicht hatten das ihr Ziel gewesen war. Irgendjemand hatte bereits aktuelle Truppenbewegungen eingetragen und die Figürchen platziert die die Stellungen und strategisch wichtigen Punkte markierten. Virgil und Viktor nahmen ihren Platz am Brett ein, einzig unterscheidbar durch die gewählten Rüstungen. Der eine in dunkler Robe mit dem Abzeichen eines Apothekers, der andere in dunkler Vollplatte. Nicht einmal Haydgar hätte zu sagen gewusst welcher der richtige Zwilling wäre, würden sie sich entscheiden dieselbe Freizeitkleidung zu tragen.

"Ist die viel wichtigere Frage denn nicht, wieso wir uns noch nicht die Zeit genommen haben die Situation genauer zu überprüfen?" Der Hochexekutor stützte sich mit seiner verbliebenen linken Hand auf dem Tisch ab und musterte die aufgestellten Figuren eindringlich. "Wir haben viel zu lange nichts gegen die Allianz dort unternommen. Sie sind dreist geworden, sie nutzen die Ablenkung anderer Fronten für sich aus. Und was haben wir davon?" Haydgars Stimme hatte einen bitteren Tonfall angenommen als er fortfuhr und dabei auf die Markierung blickte die die Ödnisfeste auf der Karte darstellte.

In genau diesem Moment ertönte von der Türe her ein geschäftiges Schnaufen, gefolgt von einem heftigen Wummern wo eine Faust den Boten ankündigte. Die drei Verlassenen wandten unisono ihren Kopf in Richtung des Orcs, den diese plötzliche Aufmerksamkeit einen Augenblick zögern ließ. Haydgar richtete sich erneut auf und streckte die rechte Hand auffordernd gen des Boten. "Na los, Mann. Wir haben hier keine Zeit zu verlieren. Was gibt es neues?"

"Hochexekutor." Die Stimme des Boten war kratzig und rau, Stimmbänder die von der Hitze ausgetrocknet worden waren wo die Zeit gefehlt hatte ausreichend zu trinken. "Dringende Meldung aus dem Brachland. Die Ödnisfeste scheint gefallen zu sein. Vor den Toren von Mulgore wurden Belagerungswaffen gesehen. Späher berichten von Rauchwolken."

Die Faust des Verlassenen ließ die Figürchen auf dem Tisch zittern und die Zwillinge erneut einen stummen Blick austauschen. "Ich habe es ihnen gesagt. Seit Wochen sage ich, wir sollten ins Brachland aufbrechen und uns selber ein Bild vor Ort machen, beweisen das die Horde stark ist selbst wenn wir noch an anderen Fronten kämpfen. Wenn unsere Stellung jetzt hier in unserer Heimat zu wanken beginnt, ist dies nur der Anfang vom Ende!"

"Herr ich muss die Nachricht auch noch an andere weiterleiten, bin ich ent…" "Jaja, hinaus." Unwirsch winkte Haydgar den Orc weg, der auch sofort auf dem Absatz kehrt machte um diese Neuigkeiten anderweitig weiter zu leiten. Schließlich war es Viktor der sich knarrend räusperte und den Satz begann: "Hochexekutor…ihr wisst das mein Bruder und ich hinter euch stehen, egal was ihr nun vorhabt…" "…gebt einfach nur den Befehl und wir werden euch folgen." endete dieses Mal Virgil. Haydgar sah zu den beiden hinüber und schob den rechten Arm langsam hinter seinen Rücken, während das Banner stolz erhoben dort verblieb wo man es als Ersatz für den linken Arm angebracht hatte.

"Die Zeit des Wartens ist vorüber. Wir drei werden ins Brachland aufbrechen. Ich werde Marschbefehle an jeden Reservisten aufsetzen, jeder wiedergekehrten Einheit, jedem Zivilisten der einen Funken Heimatstolz im Herzen trägt. Wir holen uns zurück was uns gehört. Wir lassen keinen Kameraden, keinen Freund, keinen Verbündeten im Stich. Die Allianz wird für ihre Dreistigkeit zahlen."

Nur wenige Stunden später schwärmten die ersten Boten aus um die Befehle zu überbringen. Für die Horde!


(Kip) #11

OOC:

Noch etwas mehr als eine Woche bis es losgeht.

Die Befehle sind auf dem Weg.
Gerüchte werden zu Gewissheiten.

Im Laufe der Nächsten Woche trudeln die Befehle bei den Einheiten ein.
Einzelspieler bekommen die Aufforderung gesammelt hier im Forum im Laufe der nächsten Woche um zügig agieren zu können.

Des Weiteren machen wir uns gerade daran einen Blog einzurichten, auf dem wir euch zusätzlich mit Bildmaterial auf dem laufenden Halten können.

Kommunikation:

Forum:

  • Dieser Thread: Hier werdet ihr sämtliche Zusammenfassungen der Missionstage und auch der Nebenmissionen finden, um diese nachzulesen.
  • Der IC-Geschichten Thread: Ist dann für eure IC-Geschichten oder auch die der Spielleitungen (Sollten wir die Zeit und Muße finden selbst was zu schreiben) vorbehalten und von OOC Diskussionen und ähnlichem bitte frei zu halten.
    https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/h-plot-ic-geschichten-zu-sand-und-schweiss/32716

Discord:

  • Times of War: bietet uns extra Channel zur Kommunikation und zum Austausch, wenn wir nicht ingame sind. HIER wird vor allem auch die Planung der NEBENMISSIONEN, welche von euch Spielern geleitet, werden ablaufen. Klar werden diese auch im Forum gepostet und auch mit jeweiliger Leitung nach Absprache ergänzt, doch ist die schnellere und flexiblere Kommunikation hier eindeutig Discord.
    Gerne kann der zutritt bei mir erfragt werden. Ebenso könnt ihr mich gerne über Discord oder einen IG Brief erreichen.

Blog/Tumbler:

  • Bildmaterial, Fotos, Zitate - um festzuhalten, was wir alles anstellen und mit wem ihr es zu tun bekommt.

Ingame Kalender:

  • Dort sind alle Termine eingetragen. Bitte nehmt an oder lehnt ab, damit wir dementsprechend zumindest, was die Spieleranzahl an einem Abend angeht, ungefähre Planungen treffen können. Vielen Dank.

Wir weisen hier nochmals auf unsere Spielregeln für ein gutes Miteinander hin - Bitte lest diese.

Wir vom Spielleiterteam freuen uns euch am 16.6 dann im Plot begrüßen zu dürfen.


(Filaena) #12

IC:

Wie ein Ameisenhaufen verhielt sich Orgrimmar in diesen Stunden, nachdem die verheerenden Nachrichten aus dem Brachland die Hauptstadt erreicht hatte. Boten flitzten zwischen Militärgebäuden, Baracken und Versorgern hin und her und überbrachten Befehle, Nachrichten und Gesuche. Ob Orc, Goblin oder Taure, jeder rannte durch den Staub und die Hitze und erfüllte seine Aufgaben. Zazfix hockte auf seinem Stuhl, die Lehne kippelnd gegen die Wand gestellt und ruhte sich aus. Oder, wie er es nannte, er “überwachte die Erfüllung der Aufgaben seiner Mitarbeiter”. Der Goblin mit den ölig schwarzen Haaren liebte seine Arbeit, als Kriegsingenieur der Horde hatte er derzeit eine Menge Umsatz für wenige Aufwand, solange er es sich in der Stadt bequem halten konnte. Ein kühles Getränk, etwas Musik, und das stetige Geräusch von Niedrigerrangigen, welche hart am Arbeiten waren. So ließ es sich leben.

Wäre da nicht das Geräusch der Faust, welche gegen seine Tür hämmerte. Die Lautstärke kam so plötzlich in die angenehme Ruhe hinein, dass der Goblin vor Schreck fast seine Kaja-Kola fallen ließ, sich aber sofort fing und das Getränk abstellte, den Stuhl richtete. “Yo?”, fragte er zur Tür hin. Das Konstrukt aus Metall öffnete sich und sein Vorarbeiter rauschte zur Tür rein, in der Faust eine zusammengerollte Nachricht. “Post, Boss!”, meinte er, während die Geräusche der Betriebshalle in das Büro drangen. “Echt jetzt? Um die Zeit? Lass das Flixie machen, die–” “Ne, Boss! Das geht persönlich an dich! Befehle von Oben, oder so, hab’ dem Typen nicht ganz zugehört.” Zazfix runzelte die Stirn. “Leg hin, Mann. Und dann zisch wieder ab, wenn’s wichtig ist, komm ich gleich nach”, meinte er nur genervt, und sein cleverer Untergebener verstand die Geste sofort. Mit einem angedeuteten Salut zischte er wieder aus dem Raum, ließ dabei die Notiz allerdings zurück.

Der Ingenieur atmete langsam durch und nahm die Botschaft. Das Siegel des Hordenmilitärs. Urgh. Was konnten die nur wollen? Mit solchen Gedanken entrollte er die Notiz, in Erwarten einer weiteren Anfrage für mehr Güter oder dergleichen. Doch, mit jeder Zeile, die er dort las, wurde sein Blick finsterer und seine Miene steinerner. “Ach, verkorkster Schraubenschlüssel…”, murmelte er, ehe er aufstand, seine Musikbox ausdrückte und die Kola hinter kippte. Die genialen Ideen von sich selbst regenerierenden Bomben beiseite schiebend, ging er zur Tür und trat hinaus auf den Absatz, welcher über seiner Halle gelegen war. Die Geräusche von Explosionen schlugen ihm entgegen, zusammen mit Rufen und Gelächter.

“Leute!”, rief der Boss in die Halle. Als Antwort nur weitere Explosionen. Zazfix rümpfte die Nase und ging die Treppe runter, zu seinen Leuten hin. “Leute! Herhören!”, blaffte er seine Arbeiter an, welche aber scheinbar mit der neuen Ladung Explodium beschäftigt waren. “Oh, Grundgütiger… LEUTE! Legt das Explosium für zehn Sekunden weg und hört mal her!”, brüllte er in die Menge. Sie wandten tatsächlich den Kopf, blickten ihren Chef an. “Gut, Also, hört mal her, ich werde–” Wieder eine Explosion. “BOAH! Was hab’ ich grade gesagt, Jungs?!” Der Goblin, der ihm am nächsten Stand, antwortete: “Zehn Sekunden. Das hier waren sogar zwölf. Dafür müssten wir eigentlich einen Zuschlag erhalten.” Normalerweise war Zazfix nicht ganz so ungeduldig, aber dieser Spruch brachte ihn in Rage. Er holte aus und donnerte seinem Arbeiter die Faust mitten ins Gesicht, woraufhin der unter einem Schmerzensschrei zu Boden ging. “So, genug der Zuschläge, herhören! Die Horde hat mich an die Front gerufen - und bevor ihr in Jubel ausbrecht, für die Zeit seid ihr bei Germinitz angestellt. Und kein Gemurre!”, rief er, als eben Dieses laut zu werden drohte. Er blickte in die Runde. “Ich komm’ wieder, und bring euch Zeug zu Tüfteln mit. Also, jagt mir den Schuppen nicht in die Luft, und auch mein Büro nicht - auch wenn ihr den Boss nicht mögt. So. Jetzt könnt ihr weiter…arbeiten”, meinte er und wandte sich dann ab, nur um zustimmende Rufe und mehr Explosionen im Rücken zu haben.

Der Goblin ging durch die Halle, und ins Lagerhaus, wo sein Privatbesitz für eben diese Fälle gelagert war. Und die Peons, die ihm halfen. Mit einem Schnippen machte er die Hearthstone spielenden Orcs auf auf sich aufmerksam, welche sofort aufsprangen und dabei Karten und Manakristalle überall verteilten. Leise murrend betrachtete der Goblin das Chaos und schüttelte den Kopf. “Herhören. Wir brechen auf. Die Front wartet. Packt zusammen, und trefft mich in einer Stunde mit Gepäck vor dem Lager”, ordnete er an und musterte die Orcs. “… Und nehmt das Spiel mit, und zwei Extradecks. Können lange Abende werden”, fügte er an, ehe er weiterstapfte, dabei die freudigen Worte der Orcs ignorierend. Ein leichtes Schmunzeln konnte er nicht verhindern, als er auf seinen umfunktionierten Schredder zuging und über das Metall strich. “He, Baby. Sieht so aus, als würden wir wieder Einsatz finden, eh?”, sprach er der leblosen Maschine zu. Dann schlug er mit der flachen Hand auf das polierte Silber der Konstruktionsmaschine und lachte auf. “Endlich mal wieder raus. Wurde ja auch langsam Zeit. Bei Gallywix’ Wampe, ich freue mich auf den Krieg! Das wird ein Fest, so wie damals diese Stadt wieder aufzubauen!”, jauchzte er und verschwand dann in den Untiefen seines Lagers - Material und einige kleine Spielzeuge zusammentragen. Es wurde Zeit. Zeit, mal wieder richtig etwas hochzuziehen. Größer. Besser. Standhafter. Für die Ewigkeit. Für die Horde!

OOC:

Bald ist es so weit! Nur noch einige, wenig Tage!
Hier noch ein mal einige administrative Dinge: Wir haben zwei Channel, eigens für den Plot eröffnet.

/join SuSOOC
Der Channel ist für Fragen rund um den Plot gedacht, wenn man sich an die SLs bezüglich des Spielablaufs oder anderer OOC-Dinge wenden möchte.

/join SuSIC
Dieser Channel ist für die SLs gedacht, um wichtige Informationen über das derzeitige IC-Geschehen zu übermitteln.

Diesen Channeln bitte vor Beginn des Plots beitreten. Natürlich soll auch darauf geachtet werden, dass wichtige Dinge nicht untergehen - daher haltet diese Channel bitte von Spam frei, so gut es geht!

Packt eure Taschen, sattelt eure Reittiere, verabschiedet euch von euren Liebsten - der Krieg steht vor der Tür. Nur noch vier Tage!


(Kip) #13

Organisatiorisches:

Die Schreiben und Befehle werden langsam aber Sicher zugestellt und sehen (gerade für die Einzelspieler) ähnlich wie folgt aus:



An den hier wohnhaften Streiter der Horde/ Mitglied in einem Tross/ Reservist


aufgrund der zunehmenden Übergriffe von Seiten der Allianz aus im Brachland und dem bedenklichen Vorrücken in Richtung der Tore von Mulgore, werdet ihr zur Unterstützung der Horde hiermit einberufen. und seid aufgefordert euch marschbereit am sechzehnten Tag des sechsten Monats vor der Kaserne in Orgrimmar zu sammeln. Wir erwarten euch abmarschbereit eine halbe Stunde nach der siebten Abendstunde.
Bitte haltet euch dort zu einer kurzen Einführung an Steingardist Victor Fletscher. Ich erwarte euch anschließend umgehend am Ausgangspunkt der Mission und bin bereits vorgerückt, um die Lage zu sichten.


Für die Horde!
gez. im Auftrag des Kriegshäuptlings
Hochexekutor Haydgar Grant Montgomery


Desweiteren:

Unser Tumblr steht endlich: https://sand-und-schweiss.tumblr.com


Nebenmissionen und LagerRP:

Da mehrfach nachgefragt wurde hier nochmal eine kurze Zusammenfassung.


An Montagen und Donnerstagen besteht die Möglichkeit zu LagerRP (je nachdem mit zeitlicher Vorgabe (wie z.B. spätabends bis Früh morgens des Folgetags)

An Samstagen und Sonntagen (ausgenommen der Final-Samstag) gibt es das Angebot über sogenannte Nebenmissionen (Nach vorgaben der Spielleitung, von Spielern geleitete Missionen) sich dort selbst eine zu picken oder sich einer Spielerspielleitung/ NebensmissionsSL anzuschließen. Die Ausschreibung und beginn der Verteilung der Nebenmissionen findet donnerstags/freitags/oder gegebenenfalls auch samstags vor/mittags statt. (Achtung hier ist noch der Missionsfreitag dazwischen) in der Zeit sind keine Spielleitungen oder Plotleitungen anwesend sprich wir nehmen uns hier frei und ihr dürft in einem von uns abgesteckten Rahmen wüten.

Ich bedanke mich für die großartige Arbeit hinter den Kullisen bei all meinen mit Spielleitungen, Schreiberlingen, Künstlern für Bilder und anderweitig helfende Hände und freue mich wenn es Sonntag endlich los geht!


(Filaena) #14

OOC:

Bald geht es los! Nur noch einige wenige Stunden!

Denkt daran, es gibt zwei Chatkanäle für die Ingamekommunikation! Vergesst nicht, ihnen beizutreten:
/join SuSIC (für etwaige übergreifende Spielleitungs-IC-Emotes)
/join SuSOOC (für OOC Ansagen wie Kampfsysteme oder Nachfragen OOC)

Wir sind auch schon voller Vorfreude und können es kaum erwarten, dass es gleicht losgeht!


#15

OOC:

So nur noch wenige Stunden bis es losgeht.

Denkt daran den Channeln beizutreten für die Ingamekommunikation!
/join SuSIC (für etwaige übergreifende Spielleitungs-ic-emotes und ays)
/join SuSOOC (für OOC ansagen wie Kampfsysteme oder Nachfragen OOC)

Wir sind schon ganz hibbelig und freuen uns auf gleich!


#16

OOC:

Hier nochmals eine Erläuterung dazu wie die eigentlichen Missionen die ab Dienstag beginnen dann ablaufen werden:

Für jede der Missionen gibt es einen zugeteilten Befehlshaber der sich darum kümmert einen passenden Trupp für diese Aufgabe zusammenzustellen. Dieser Kommandotrupp ist dabei nicht auf eine bestimmte Gildenzugehörigkeit beschränkt, sondern ihr als Spieler entscheidet je nach Profession und Können an welcher Mission ihr gerne teilnehmen möchtet.

Auf diese Weise wird gewährleistet das die jeweilige Mission eine möglichst hohe Erfolgschance hat, sprich eine Mission bei der Gekundschaftet wird, sollte dann von entsprechend versierten ausgeführt werden. Natürlich bedeutet es im Umkehrschluss auch, dass ihr euch darauf einstellen müsst einmal nicht mit euren "eigenen" Leuten zu spielen, sondern sich über den Plot hinweg eure Zuteilung mehrmals ändert.

Die Gruppen werden eine bestimmte Größe haben, diese ist darauf ausgelegt den SL und Spielern einen möglichst reibungsfreien Spielverlauf zu garantieren. Sollte eine Gruppe zu groß oder klein sein und eine Umverteilung auf freiwilliger Basis nicht möglich sein, wird von Seiten der Plotleitung aus eine Umverteilung vorgenommen. Bei zu großen Gruppen wird der Würfel entscheiden wer die Gruppe wechseln muss, damit nicht die Befürchtung entsteht das hier persönliche Vorlieben ins Spiel kommen.

Für den ersten Abschnitt des Plots gibt es folgende Missionen:

1. "Verhüllte Vendetta"

SL: Uttrakha
IC-Kommandant: Blutritter Gilthanat Gil’Ravardy
Inhalt der Mission: Ausspähen der Vendettakuppel als weiteren Lagerplatz auf dem Weg zur Ödnisfeste und Hilfe/Unterstützung für die Truppen am belagerten Tor von Mulgore
Für die Mission geeignet: Späher, Nah- und Fernkämpfer, Saboteure, evtl. Heiler

2. "Bröckelnde Ehre"

SL: Nrakha
IC-Kommandant: Ezma Ohnelöffel & Drax Leidspindel
Inhalt der Mission: Infiltrierung, Observierung und Sabotage der Ehrenwacht
Für die Mission geeignet: Späher/Schleicher, Fernkämpfer, Saboteure, Magier, evtl. Heiler

3. "Gefangener Schatten"

SL: Wokabi
IC-Kommandant: Feldwebel Nelthariel Flammenstolz
Inhalt der Mission: Überfall eines Transportes bei dem die Allianz gefangene Hordekämpfer bei sich führt und Befreiung der Gefangenen.
Für die Mission geeignet: Späher/Schleicher, Saboteure, Wachen, Nah- und Fernkämpfer, evtl. Heiler

4. "Lebendige Fauna, tödliche Natur"

SL: Cleophe
IC-Kommandant: Kapitän Dunstan
Inhalt der Mission: Beschaffung von Nahrung, Heil- und Giftpflanzen und frischem Wasser
Für die Mission geeignet: Versorger, Jäger, Alchemisten, Heiler

5. "Dunkles Gestein"

SL: Fal
IC-Kommandant: Ner’zosh Wolfwandler
Inhalt der Mission: In einer Höhle in den Bergen geht seltsames vor - Prüfen und eventuell sichern von Vorräten
Für die Mission geeignet: Späher/Schleicher, Versorger, Schamanen, Wachen, Fern- und Nahkämpfer, evtl. Heiler

WICHTIG:

Bitte beachtet für Rollenspiel am Montag, dass wir uns IC noch in der Nacht des Aufbruchs befinden. Wir werden mit der ersten Mission am Dienstagabend bei ausgespieltem Morgengrauen ansetzen, die Zeit davor könnt ihr für euer freies RP gern verwenden. Bitte beachtet auch, dass es in der Nacht im Brachland im Gegensatz zum Tag sehr kalt wird und der Temperaturunterschied deutlich spürbar ist. Die aktuelle erste Nacht ist sternenklar und ansonsten ruhig.


#17

Ich bedaure es sehr, dass wir nicht dabei sein können, jetzt wo es bald los geht. Ich habs OOC einfach verschwitzt uns anzumelden.

IC ist es zwar immer so eine Sache mit der Horde, aber was der eine Char will oder möchte steht bei sowas ja nicht immer im Vordergrund.

Ich wünsche Euch ganz viel Spass. Der Sommerplot der Horde ist ja damals schon unter Elegias beinahe legendär gewesen.


(Uttrakha) #18

Slot: 1
Tag: 1
Gruppe / Mission: 1 “Verhüllte Vendetta”
SL: Uttrakha
IC-Kommandant: Blutritter Gilthanat Gil’Ravardy

Tagesbericht

  • Nach kurzer Vorstellung und Besprechung hat sich die Gruppe einen Weg durch den im Süden gelegenen, ungewöhnlich fruchtbaren Wald gebahnt.
  • Man stieß auf Behausungen der Stacheleber, die allerdings verlassen schienen. Nach kurzer Prüfung der Lage rückte man weiter südlich vor.
  • An einer Engstelle geriet die Gruppe in einen Hinterhalt durch Stacheleber auf dem Bergkamm, konnte allerdings bis kurz vor die Vendettakuppe vorrücken.

(Filaena) #19

Slot: 1
Tag: 1
Mission: 5 “Dunkles Gestein”
SL: Fal
IC-Kommandant: Schamane Ner’zosh Wolfwandler

Tagesbericht:

  • Die Gruppe um den schamanischen Anführer erklomm das Gebirge, welches Mulgores Grenze darstellte
  • Auf den Hängen der Berge fanden sie Wachen, welche ihre Runden drehten. Jene wurden schnell eliminiert
  • Ein Ausruf der Wache zog eine Schützin an, welche einen Schuss auf Ner’zosh lösen konnte und ihn an der Schulter verletzte, nach einem kurzen Kampf jedoch auch von einer Kugel eines erbeuteten Gewehres getötet wurde
  • Die Truppe fand vor einem Höhleneingang eine verhexte Barriere vor, diese wurde gemeinsam jedoch entzaubert und abgetragen

#20

Slot 1
Mission: “Lebendige Fauna, tödliche Natur”
Tag 1
SL: Cleophe
IC-Kommandant: Dunston Eisenkiefer

Tagesbericht:

Die Gruppe teilte sich in Kräuter- und Wassersammler und Jäger auf. Die magiebegabten Elfen spürten, dass etwas mit dem Wald/Dschungel nicht stimmt.
Die Kräutersammler wurden von Lianen attackiert, nachdem sie Magram verarzteten, der fragwürdige Beeren pflückte. Die Ranken konnten mittels Lichtmagie gebändigt werden. Kräuter wurden gesammelt.
Das Wasser schien zunächst ungesund zu sein, das Test-Yak schrumpfte beim ersten Teich und beim zweiten Teich änderte es seine Fellfarbe wie ein Chamäleon. Die Yaungol befüllten die Schläuche mit dem Farbenwasser.

Die Jäger erlegten zunächst einen Raptor und gerieten in eine Zwickmühle, da weitere Raptoren auf sie zu rasten.