[H-RP / Shaldorei] Haus Meril'taraes


(Velendrir) #1

Vorwort

Wir haben uns...

die Kritik sowie auch die Ratschläge aus dem alten Thread zu Herzen genommen. So also haben wir uns länger überlegt, wo und wie wir am Hause noch feilen müssen, damit es eben kein Flopp wird.

Auch haben wir uns nun gänzlich von den Rebgärten sowie der Arkwein-Produktion distanziert und hoffen mit dem neuen Angebot ein wenig RP generieren zu können sowie auch zu erfahren.

Natürlich sind weitere Kritik und Vorschläge gern gesehen und werden auch berücksichtigt.

Auch haben wir uns, was die Gildenvorstellung angeht, bei ein paar Gilden Ideen oder viel mehr Konzeptvorstellungen geholt und mehr oder minder umgesetzt. Aber genug der langen Worte, wir vom Hause wünschen euch viel Spaß bei der Vorstellung.

1) Steckbriefinformationen zur Gilde:

Zugehörigkeit: Suramar, Horde
Ausrichtung: Monarchisch, Adel
Themenbereiche: Adel, Politik, Edelstein- sowie Stoffhandel
Familienoberhaupt: Velysandre
Ansprechbar bei Interesse: Jeder in der Gilde
Gründung der Gilde: 19.10.2018
Discord: https://discord.gg/yvhMcY5

2) IC Vorstellung der Gilde

Eine kleine IC Geschichte

“Ich werde mich mit dem Herrn Dämmerwiege treffen”, spricht die junge Stimme der Komtess, als sie in das Zimmer des Hochmagisters kommt. Ihr Körper geziert von einem Kleid in feinster Shal´doreiseide, welches auf der Höhe ihrer Brust, mit zarten Blumenapplikationen versehen wurde. Ruhig wartet der Hochmagister noch einen Moment, ehe er sich umwendet, um der jungen Regentin des Hauses ins Gesicht zu blicken. “Mir scheint, dass ihr Freunde in den Reihen dieser… Verbündeten… gefunden habt?” In der Stimme war Vieles zu erkennen, aber das, was am meisten zu hören war, war Verachtung. Der alte Hochmagister machte keinen Hehl daraus, dass er keinerlei Sympathie für die Horde und ihre Völker übrig hatte. Er konnte auch nicht begreifen, wie die Erste Arkanistin es nicht nur in Betracht ziehen, sondern auch vollstrecken konnte, dass man Teil dieser Sippe wird.

Die Augen schließend versuchte der Hochmagister, einen Moment der Stille für sich zu haben, ehe er die junge Komtess erneut anblickte. “Mylady? Wollt ihr nicht lieber hier in Suramar verwei-”, begann er, ehe die junge Komtess nur den Kopf schüttelte. “Ich verwalte von hier mit euch an meiner Seite die Schneiderei sowie unseren Juwelier in Dalaran. Des Weiteren gehören uns zwei Minen, die ebenfalls verwaltet werden müssen. Ihr wollt mir doch nicht ein wenig Freizeit absprechen, oder?” Stille legte sich im Raum nieder. Selbst wenn der Berater gewollt hätte, dass sie hier bleibt… hätte er nichts tun können “Gewiss nicht”, antwortete er dann, als sich auch ein Lächeln auf den Lippen der Aristokratentochter zeigte. Nach dem Ableben ihres Vaters war es umso schwerer für die junge Velysandre, weshalb sie sich diese Auszeit doch einmal nehmen durfte. Schließlich war es auch irgendwo ein wenig Politik.

“Aber wenn ich eine Bitte euch gegenüber äußern dürfte, junge Dame”, sprach Velendrir, als Velysandre nur einmal knapp über die fast geschlossenen Lippen ausgeatmet hat. “Nein… ich verspreche, dass ich nicht mit irgendwelchen Trollen oder Orcs mitgehe, ich keinen Vertrag der Goblins unterzeichne sowie auch keine körperlichen Berührungen mit den Verlassenen haben werde.” Ihr entlockte es ein leichtes zufriedenes Lachen, während das Gesicht vom alten Shal’dorei wie gemeißelt wirkte. Wenn er eines in der ganzen Zeit offensichtlich verloren hat, war es wohl der Humor. “Also?”, begann er abschließend. “Wollt ihr eure Beziehungen zu der Horde wirklich verstärken?”

Die junge Komtess trat ein paar Schritte näher an den Älteren heran und legte leicht den Kopf in den Nacken, um nach oben zu sehen. “Hochmagister?”, begann sie mit einer gewissen Ernsthaftigkeit in der Stimme. “Unter anderem die Horde hat uns geholfen, die Blutelfen haben uns als ihre Freunde aufgenommen und ein Band der Freundschaft schmieden lassen. Unter anderem durch sie seid Ihr dazu in der Lage, nun wieder frei zu forschen und euch weiterzubilden. Also… ja. Ich werde die Beziehungen weiter vertiefen.“

Der Hochmagister öffnete knapp den Mund, um etwas zu sagen, als auch schon einer der Gardisten in den Raum getreten ist. “Mylady… Hochmagister”, grüßte er, als man sich verbeugend senkte. Der Blick beider Personen ruhte auf dem jungen Gardisten, als dieser weiter sprach. “Euer Portal in die goldene Stadt steht bereit, sowie eine kleine Delegation von Wachen.” Ein Blick ging von der Komtess zum Hochmagister, ehe sie zur Wache blickte. “Die Delegation kann hier bleiben. Ich treffe Freunde und ziehe nicht in den Krieg. Eine Wache, von mir aus auch die beste, ist mehr als nur ausreichend.”

Worte, welche dem Hochmagister offensichtlich nicht gefielen, aber welchen er sich dennoch beugte. “Natürlich, Mylady”, sprachen sowohl der Hochmagister als auch die Wache, ehe die junge Komtess mit hörbaren Absätzen den Raum verließ. Als die Wache die Tür geschlossen hat, blickte der Hochmagister zu dieser und danach in den Innenhof, wo der Telemant des Hauses jenes Portal für die junge Regentin öffnete.“Dann handeln wir also nun mit der Horde, kämpfen mit ihnen gemeinsam im Krieg und sehen einmal, ob wir uns in dieser Welt behaupten können. Ich frage mich, wann sie die ersten Krankheiten bringen.” Die kommenden Tage legte der Hochmagister alle Urkunden zurecht für einen kleinen Laden in Dalaran sowie auch eine Übersicht über potenzielle Verbündete unter dem Banner der Horde. “Wenn wir schon kämpfen und uns verbünden, dann bitte nicht mit dem Pöbel”, kam es abschließend. Man würde versuchen, das Haus neu erstarken, im Handel aufgehen sowie auch Ruhmreich aus der Schlacht zurückkehren zu lassen. Für den Nachtbrunnen, die erste Arkanistin, sowie das Königreich Suramar.

3) Fragen über die Gilde auf das IC bezogen

3.1) Die Interne Hierarchie des Hauses

Komtess:

Die Komtess, Tochter des verstorbenen Oberhauptes der Familie Meril’taraes, fungiert als Regentin des Hauses. Ihr obliegen alle Entscheidungen, welche das Haus betreffen. Als Regentin des Hauses koordiniert sie alles von ihrem Anwesen in Suramar aus und wird sich meist nur auf Festlichkeiten oder gesonderten Einladungen blicken lassen.

Hochmagister:

Er ist der Berater an der Seite der Komtess und dient auch als ihr persönlicher Assistent. In ständigem Kontakt mit ihr stehend informiert er ihre Gefolgschaft, gibt ihre Wünsche und Befehle weiter, und versucht diese in die Tat umzusetzen. Zudem liegt es in der Stellung als Hochmagister des Hauses in seinem Aufgabenbereich, Fragen sowie diverse Unklarheiten in magischen Belangen zu beseitigen.

Beraterstabposition als Gardekommandant

==> Thyralea

Im Beraterstab finden sich jene, welche den Hochmagister wie auch die Komtess über jegliches auf dem aktuellen Stand halten. Sei es zum einen die Gardekommandantin, welche Gefahren um das Anwesen sowie die Läden des Hauses erkennt und sicheres Geleit zu Festlichkeiten verspricht,…

Beraterstabposition als Schatzmeister

==> Nicht belegt

oder auch der Schatzmeister des Hauses, welcher die Finanzen jenes im Blick behält und versucht, das Gold mit dem Verkauf von Erzeugnissen aus der Schneiderei sowie der Juwelierskunst des Hauses zu maximieren.

Beraterstabpostion als Diplomat

==> Terlia

Jene nicht zu verachtende Position in dieser Sparte wird vom Diplomaten / Repräsentanten bekleidet. Seine Aufgabe wird es sein, persönliche Botengänge zu anderen Häusern zu vollziehen, Informationen über Feste einzuholen und weiterzuleiten sowie Gesuche oder gar Anfragen von anderen Häusern entgegen zu nehmen. Er fungiert als das engste Bindeglied zwischen den anderen Häusern sowie dem Hause Meril’taraes.

Beraterstabposition als Leibarzt

==> Nicht besetzt

Die letzte Position des Beraterstabes wird gefüllt vom Leibarzt des Hauses Meril’taraes. Ihm obliegt die medizinische Leitung des Hauses sowie die Entscheidungsgewalt über eine Quarantäne und Ähnliches. Außerdem ist es ausschließlich diese Person, welche die Befugnis hat, die Regentin des Hauses sowie den Beraterstab und Hochmagister zu untersuchen und zu behandeln. Eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe wie auch ein sehr hoher Posten im Hause.

Hausgarde:

In der Garde befinden sich jene Personen, welche sich dem Schutze des Hauses Meril’taraes verschrieben haben. Zum einen leisten sie ihren Eid, welcher beinhaltet, dass das o.g. Haus gegen alle Gefahren von innen und außen geschützt wird, zum anderen leisten sie den Befehlen ihrer Gardekommandantin folge und schützen die Komtess sowie ihre Begleitung auf Feierlichkeiten oder Festen mit Gästen.

Medikus:

Angeführt und koordiniert vom Leibarzt des Hauses führen die Medizi Untersuchungen bei allen Mitgliedern des Hofstaates durch und behalten ihre Gesundheit im Auge. Auch sind sie es, welche versuchen, Krankheiten durch Kräuter oder die Nutzung von Magie einzudämmen und den Heilungsprozess ihrer Leute zu überwachen. Das Wort eines Medikus steht in gesundheitlichen Fragen sehr weit oben und wird äußerst ernst gewertet. Solange es mit dem Leibarzt des Hauses abgesprochen ist, werden auf ihre Anordnung hin Quarantänen eingerichtet, um Krankheiten oder dergleichen einzudämmen.

Magistrat:

Der Magistrat des Hauses Meril’taraes beschäftigt sich, wie man es sich wohl denken kann, mit dem magischen Aspekt aus dem Volke der Shal’dorei unter der Aufsicht des Hochmagisters. Zum einen ist dort die Forschung des Arkanen ein großer Punkt sowie auch die Weitergabe von Wissen. Hier können auch junge Shal’dorei ihren Unterricht als Neuling vollziehen oder sich in ihrem Wissen weiterbilden lassen. Wenn auch preislich ein wenig höher angesetzt, kann man hier als Volksfremder eine Ausbildung erwarten, welche über Jahrtausende entwickelt und verfeinert wurde. Ein großer Aspekt jener Schule des Magistrats ist der Unterricht im Bereich der Chronomantie, einer Unterschule der Transmutation.

Händler:

Das Haus Meril’taraes verfügt über viele Waren, welche in der Schneiderei sowie beim Juwelier verarbeitet werden. Die Aufgaben der Händler wird es sein, für die Waren Interessenten sowie Abnehmer zu finden, Handel zu betreiben, um die Liquidität des Hauses zu gewährleisten, sowie auch Handelsbeziehungen zu pflegen und neu zu etablieren. Als Bonus für diese Sparte darf sich jeder Händler fünf Prozent der Verkaufssumme als eigenes Gold zustecken. Wer also mehr für das Haus handelt, kann ganz schnell sein Taschengeld ein wenig aufbessern. Die Händler geben natürlich ihre Verkäufe, das Gold, sowie Berichte an den Schatzmeister des Hauses weiter.

Tross:

Im Tross findet sich der einfache Hofstaat des Hauses Meril’taraes wieder. Sei es nun die einfache Kammerzofe, der Koch, die Stallmeisterin, oder aber Gärtner sowie alle anderen Berufe. Dieser Posten ist mit Abstand der am breitesten aufgestellte Punkt und bietet für jegliche Konzepte einen guten Platz.

3.2) Wem ist das Haus Meril'taraes zugehörig?

Das Haus Meril’taraes ist seit Anbeginn ein Teil der Aristokratie von Suramar und folgt daher auch den Anweisungen jener Führung. Durch die jüngsten Ereignisse und Bemühungen von Lady Liadrin hat sie das Vertrauen der ersten Arkanistin Thalyssra gewonnen.

Durch das Vertrauen in das Volk der Shal’dorei und die Bemühungen leistete die erste Arkanistin den Treueschwur gegenüber der Horde. Somit steht es also außer Frage, dass in Kriegsfällen das Haus dem Ruf der Horde folgen wird.

3.3) Welche Völker gehören dem Hause an?

In erster Linie bietet das Haus den Shal’dorei die Möglichkeit, sich diesem anzuschließen. Durch die innige Beziehung mit den Sin’dorei und durch das Vertrauen in sie haben jene auch die Chance, ein Teil des Hofstaates zu werden.

Vertreter aus dem Volk der Sin’dorei können Aufgaben aus dem Tross sowie der Händler wahrnehmen. Höhere Positionen sind erst einmal nicht vorgesehen und könnten im Einzelfall zugunsten des Sin’dorei entschieden werden.

3.4) Kann ich im Hause Meril'taraes eine Ausbildung erhalten?

In der Kurzform lässt sich diese Frage beantworten mit einem: Ja.

Ausführlich kann man sagen, dass im Hause auch gelehrt wird. So könnt ihr euch viele Facetten aussuchen, in welchen ihr gerne eine Ausbildung erhalten möchtet, solange ihr ein Teil des Hauses seid.

OoC möchten wir an dieser Stelle sagen, dass die Ausbildung nur dann erfolgt, wenn auch der entsprechende oberste Posten besetzt ist - oder mit anderen Worten, wenn es auch einen Ausbilder gibt.

Ausbildungsmöglichkeiten:

  • Magier (In den Schulen der arkanen Magie)
  • Heiler / Arzt
  • Gardist
  • Zauberklinge
  • Schneider
  • Juwelier
  • Händler
  • Kammerzofe
  • Koch
  • Stallmeister
  • Bote
  • u.v.m
3.5) Mit welchen Konzepten würden wir gern zusammen arbeiten?

Diese Frage lässt sich nicht so leicht beantworten, da es wahrscheinlich sehr viele Konzepte gibt, welche mir jetzt nicht direkt einfallen wollen. Nichtsdestotrotz möchte ich hier einmal ein paar auflisten oder Schlagworte in den Raum werfen, welche uns gerade so in den Sinn kommen:

Vorschläge für Zusammenarbeitsgesuche:

  • Adel
  • Händler (sowohl für Waren als auch Informationen)
  • Forscher
  • Handwerker (Schneider / Juweliere / Bergbauer)
  • Kampfverbände
3.6) Wie kann man von uns erfahren haben?

Optionale Möglichkeiten:

  • Durch Gespräche auf der Straße von Suramar
  • Durch die Händler oder Verkaufsläden des Hauses
  • Durch Gespräche oder Tuschelei im Adel

4) Fragen auf die Gilden im OoC bezogen

4.1) Voraussetzung einer Gildenmitgliedschaft

Ich möchte hier gar nicht zu ausschweifend werden. Jedoch werde ich an dieser Stelle ein paar Punkte nennen und es wäre umso besser, wenn viele diese auch erfüllen würden. Je mehr erfüllt werden, desto besser oder einfacher gelingt der Start in unserer RP Gilde.

Voraussetzungen in Stichpunkten:

  • Mindestalter 18 Jahre (Ausnahmen können gemacht werden)
  • Bitte mehr als 1x die Woche online sein
  • Spaß am Shal’dorei-RP haben
  • Lorekonformes Konzept
4.2) Was ist unser RP-Schwerpunkt?

In erster Linie liegt der Hauptaspekt des Hauses auf dem Ausspielen des Adelshauses an sich. Das bedeutet eben das normale Hofleben, Ausübung von Berufen, Studium der Magie, Versorgung von Kranken innerhalb des Anwesens und dergleichen.

Des Weiteren zeichnet sich das Adelshaus durch ein hohes Maß an Etikette sowie Höflichkeit und Disziplin aus.

Jedoch wird das Haus auch öfter mal auf Veranstaltungen oder viel mehr auf Events gehen oder diese selber starten, um ein wenig was zu erleben.

4.3) Welche Klassenbeschränkungen haben wir in der Gilde?

Im ersten Moment ist uns die OoC Klasse erst einmal egal oder viel mehr nebensächlich. Es wäre zwar schön, wenn man das auch ausspielt was man in der Engine spielt, ist aber nicht zwingend notwendig.

Von vornherein bei uns abgelehnt werden direkt Konzepte welche IC:

  • Hexenmeister

ausspielen.

4.4) Wann und wo sind wir im Rollenspiel?

Wann:

Mo - Mi:
Meist nachmittags bis frühen Abend.

Do - So:
Ab nachmittags auch mal bis späteren Abend.

Wo:
In Silbermond, Suramar oder Dalaran.
==> Oder eben auf besonderen Events außerhalb.

4.5) Handel nur mit Horde oder auch Allianz?

Nun, der Hauptteil des Hauses ist natürlich treu der Horde ergeben und zieht auch, sofern es Suramar wünscht, für diese in den Kampf. Jedoch bietet unsere Gemeinschaft auch den Handel mit der Allianz an.

Durch den Trank der Sprachen wäre also diese auch dazu in der Lage, sich diverse Waren aus dem Hause zu erwerben.

4.6) Würfel oder Emotekämpfe auf Plots / Events?

Wir werden uns zu 90% innerhalb der Gilde auf Emotekämpfe beschränken oder eher zurück greifen. Jedoch werden

Würfel zum Einsatz kommen bei zufälligen Sachen wie dem Beschuss durch eine Granate (Splitterwirkung) oder aber Dingen, welche die Kompetenz / Ausbildung / Wissen des Charakters übersteigen.

4.7) Macht ihr als Gilde eigentlich auch PvE / PvP?

Nein, in dieser Gilde wird als Gilde nur RP betrieben. Jedoch steht es jedem frei sich Raid oder PvP Gruppen zu suchen, so man dies denn möchte.

5) Die Schneiderei des Hauses "Des Nachtbrunnens edle Gewänder"

5.1) Standort der Schneiderei

Ort: Dalaran (Legion)
Gebäude: Der Militante Mystiker

5.2) Angebot und Preise

Die Schneiderei aus dem Hause Meril’taraes bietet die unten aufgelisteten Waren zum Verkauf an. Jede von diesen Waren wurde mit hochwertigster Seide gefertigt und wird auf Wunsch auch mit diversen Stickereien versehen.

Sollte das Interesse sowie ein Nachweis über die Notwendigkeit bestehen, können in diverse Roben oder Rüstungsteile auch Arkanfäden sowie vom Haus auch Zaubersprüche eingearbeitet werden.

  • Alltags-, Ball- sowie auch Hochzeitskleider
  • Schals
  • Roben inklusive Kampfroben
  • Taschen sowie Kosmetiktäschchen
  • Babykleidung
  • Babydecken
5.3) Status der Schneiderei (geöffnet auf Anfrage

Geöffnet am:
Öffnet um:
Schließt um:

6) Der Juwelier des Hauses "Des Nachtbrunnens edle Augen"

6.1) Standort des Juweliers

Ort: Dalaran (Legion)
Gebäude: Der Militante Mystiker

6.2) Waren des Juweliers

Sowohl in der Rohfassung erhältlich als auch vom Hauseigenen Juwelier nach shalassischer Handwerkskunst, perfektion sowie Disziplin verarbeitet:

  • Tiefenbernstein
    Schöner orangener Stein als Accessoire oder aber kleinere verspielte Highlights.

  • Königinnenopal
    Etwas seltenerer violetter Stein, welcher zum einen eine gewisse Reife wie auch zum anderen eine sehr schöne Portion Stil von sich gibt.

  • Azsunit
    Einige Geschichten erzählen, dass erst dieser Stein dafür sorgte, dass die Sonne sich am Firmament zeigt. So intensiv und gelb, als wäre er davon abgefallen.

  • Himmelsstein
    Definitiv ein Stein aus dem etwas teureren Segment dieses Juweliers. Die himmlische blaue Farbe erinnert schon fast ein wenig an die unendlichen Weiten eines wolkenlosen Himmels.

  • Sangrit
    Dieser Stein erinnert ein wenig an den üblicheren und bekannteren Rubin. Jedoch scheint hier das Innere ein wenig mehr zu funkeln, als würde er von innen heraus brennen

  • Mahlstromsaphir
    Wenn man lang genug auf den Stein sieht, so kann man sich beinahe schon in dem Anblick verlieren. Es wirkt fast so, als würde man auf die schier endlosen Weiten eines Meeres hinausblicken.

  • Schattenrubin
    Sehr ähnlich gegenüber dem Königinnenopal, aber von der Farbe her deutlich dunkler. Ein Stein für jede Person, welche ihren Reichtum oder aber ihre hohe Position gern nach außen tragen will.

  • Chaosspinell
    Ein Stein mit einer so intensivst grünen Farbe, als würde man direkt das Feuer der Legion betrachten. Dieser Stein setzt ein waghalsiges, aber auch sehr elegantes Statement.

6.3) Status des Juweliers (geöffnet auf Anfrage

Geöffnet am:
Öffnet um:
Schließt um:

7) Partnergilden / Partnerprojekte / Handelspartnerschaften

1)
2)
3)

8) Communitys und Mitwirkungen der Gilde

1) Volkscommunity: Shal’dorei

Name: Shal dorei
Kürzel: NB
Fraktion: Horde
Thematik: Eine Anlaufstelle für Shal’dorei-RP
RP (IC/OOC): OOC
Ersteller: Nyalli
Link: https://www.worldofwarcraft.com/invite/b9waekCOYJ?region=EU&faction=Horde

2) Themencommunity: Blaues Blut

Name: Blaues Blut
Kürzel: Adel
Fraktion: Horde
Thematik: Rund um den Adel, Konzepte und Thematik
RP (IC/OOC): OOC
Ersteller: Danwedh
Link: https://www.worldofwarcraft.com/invite/Gd7dMWtn2l?region=EU&faction=Horde


(Taeldryn) #2

Ist ein Weilchen her, seitdem wir uns das letzte Mal IC gesehen haben. Schön, dass es euch noch gibt. Oder “wieder.” Ich erwarte sehnsüchtig den Discordlink.

Außerdem: Wird man euch bei der Kriegsfront im Arathi antreffen können?


(Velendrir) #3

Hey Taeldryn,

ich kann mich irren aber ich glaube das treffen im Cafe Kerzenschein ist doch schon ein paar Tage her. Nichts desto trotz freut es uns, dass man sich noch an uns erinnert.

Wir haben uns in der Zeit ein wenig die Locations angesehen und auch am Konzept gefeilt und sagen nochmal sorry, dass wir so lange “untergetaucht” sind.

Wird jetzt am Wochenende / die kommende Woche warscheinlich kommen. Ich setze mich an das Discord ran und werde… hoffentlich… alles eingestellt bekommen bis dahin :slight_smile:

Ich denke sehr warscheinlich nicht. Zum einen, weil das Haus Meril’taraes keinerlei Verbindung zur Kriegsfront hat und ich / wir davon ausgehen, dass Sylvanas nur das Militär entsendet. Und zum anderen wir dort nur mit einer Person auftauchen würden.

Ich denke jedoch, dass wir uns erstmal versuchen wieder ein festes Standbein im RP aufzubauen und vielleicht anschließend aufkreuzen werden… also… bei kommenenden Events.

in diesem Sinne

Anath’ashar


#4

Oh ideal. Ein Bekleidungsgeschäft, das Daurannon á la Pretty Woman einen Nachmittag ganz für sich mieten kann um sich gar königlich bedienen zu lassen. :wink:

Meherve dagegen…

… kauft gern alles an Edelsteinen, was sich zur Verzauberung eignet.

Wir vom Chironasium hätten auf jeden Fall Interesse an einer Zusammenarbeit oder wenigstens mal vorbei zu schauen.

Immerhin seid ihr quasi ja in der Nachbarschaft in Dalaran, sogar im richtigen Addon.


(Velendrir) #5

Nun ich denke, dass sollte beides im Rahmen des möglichen sein. Wenn wir jemand haben, der aktiv die Schneiderei sowie auch den Juwelier bespielen mag… wird dieser auch öfter geöffnet sein.

Ansonsten werden wir wohl nur einen Tag in der Woche öffnen und welcher das sein wird, steht noch in den Sternen. Es freut uns aber ungemein, die Aussicht auf ein Zusammenspiel zu haben. Wenn die beiden Läden öffnen oder viel mehr der eine Laden, wird es hier im Forum umgehend bekannt gegeben.


#6

"Es geht nicht!" keucht der Shal’dorei als er sich langsam wieder erhebt. Schweiß steht im im Gesicht geschrieben, die Beine wackeln von der erschöpfung und auch die Hände schaffen es grade noch so das Schwert fest zu halten. Vor der Zauberklinge steht der alte Hochmagister. Wie immer trainiert dieser einmal in der Woche den Kampf mit den Zauberklingen zur Abwehr von Magischen Gegnern. “Ihr seid keine dahin vegetierte Spezies welche sich in Höhlen verkriecht und sich des Lebens erfreut weil sie ein Feuer gemacht haben… ihr seid SHAL’DOREI! Also… verhaltet euch auch so.” Worte welche der Hofmagister mit scharfen Worten aber dem geübten Höflichen Klang formte.

Wie die Zauberklinge Farondrir es hasste. So aus diesem Zorn neue Kraft gewinnend hob sich die Klinge erneut und auch die Beine stoppten zu zittern. Der Stand wurde feste als dann auch knarzend der Schwertgriff mit beiden Händen umschlossen wurde. " Anath’ashar" ertönte es von der Zauberklinge eh dieser nach vorn preschte um mit dem Schwert ausgeholt hat in Richtung der Seite vom Hofmagister. Die Illusion so zerschneidend ging diese in einem Meer aus Flammen auf als ein Schlag aus dem Rücken die Zauberklinge nach vorn stolpern lies.

Sich umdrehend und die Klinge erneut hebend blickte ihn der Hofmagister an… mit vier Illusionen… alle eine Arkane Kugel in der Hand. “Krieg steht vor der Tür… und die Komtess… verlässt sich auf ihre Garde… LOS! GREIFT AN!” Das Training würde noch bis tief in die Nacht gehen und Zauber um Zauber wurde gewirkt, gebannt, zerschnitten, reflektiert sowie auch aufgelöst. Alles für das Haus, für das Königreich Suramar und… für die neue Horde!


(Terlia) #8

Das Plätschern des großen Teiches klingt wohlwollend in den Ohren, das Sonnenlicht, welches reflektiert wird, blendet leicht. Der Sonnenzornturm ragt mächtig über dem Haupt der Nachtgeborenen auf. Diese Stadt war ohne gleichen eindrucksvoll. Zwar nicht ganz so elegant und heimatlich wie Suramar, denkt sich die Diplomatin, doch wesentlich die imposanteste Stadt der Horde.
Es würde ein schöner Tag werden, der Silbermond mit der Sonne gut heißen wird. Die Shal’dorei spaziert durch die Straßen, würdevoll und selbstbewusst, wie es für diese Elfen üblich war. Doch stets mit einem warmen Lächeln auf den Lippen. Eine hervorragende Möglichkeit, hier in dieser Metropole zu verweilen. Beziehungen würde man wunderbar schließen können, Bekanntschaften knüpfen, andere Völker kennen lernen…Wissen erlangen, welches in der Isolation die Nachtgeborenen nicht erreichen zu vermochte. “Wissen ist Macht”, wie es die Sin’dorei hier und da erklingen ließen. Oft schneidet Wissen tiefer, als die schärfste Klinge, eröffnet neue Möglichkeiten, bietet Freiraum. Nützlich, in einem Krieg wie dieser gegen die Allianz. “Hinzu benötigt die Komtess diese Unterstützung, die ich ihr geben kann”, sinniert die Diplomatin weiter.
Ein neuer Tag, neue Gesichter, und neue Wege, die man einschlagen und ebnen kann - Für eine neue Ära.