[H/A?-RP] Eine kleiner Tirade über den KdV

Da würde es z.B. helfen, wenn man ein Emote schreibt, etwa wie:
„XYZ schnuppert unauffällig in Richtung des Fremden. Was sie wohl riecht?“

Denn das ist auch RP. Es ist schön, wenn Details im Flag stehen, mich persönlich schreckt aber auch nicht ab, wenn es wenig ist. Denn so bleibt einem die Möglichkeit alles im RP zu erkunden und herauszufinden.

Ich verstehe dich in fast allen Dingen, aber das auf die Flags bezogen, kann ich nicht nachvollziehen.

1 Like

Ja, ist auch RP. Behauptet ja auch keiner dass es nicht so ist. Was es aber ist — Zeitintensiv.
In einer Gruppen von, sagen wir 7 Leuten, machst du das als Neuer bei jedem der Anwesenden durch emotes — erarbeitest Dir was man so sehen/hören/whatever kann. Das kann viel Zeit in Anspruch nehmen, je nach dem wie genau man es nimmt/benötigt wird etc.
Viele haben aber weder die Zeit oder den Geist eine reine RP-Sitzung alleine nur für das Erfragen des Offensichtlichen aufzuwenden. Geschweige denn — Merkst du dir denn bis zum nächsten Aufeinandertreffen auch alles? Gut, die Notiz-Funktion von trp3 kann da durchaus hilfreich sein, aber die gibt es meines Wissensstands noch nicht sehr lange — und setzt voraus dass der gegenüber auch trp3 benutzt. Hat er keine Flag muss Zettel und Stift herhalten — Und zumindest ich will mir für RP-Inhalte keinen Ringordner auf den Tisch stellen müssen um zu schauen ob ich mit dem Chara bereits einmal interagierte habe und wie er denn IC aussieht — geschweige denn diese aktuell zu halten wenn sich etwas ändert — Was nach einer längeren Zeit des nicht-Treffens wieder in unendlichem erfragen enden könnte.

In einer Flag muss beim besten Willen nicht alles drinnen stehen. Was interessiert einen die komplette Bio oder der Beziehungsstatus beim ersten Treffen? Relevant ist einziehen und alleine dass was man auch im echten Leben beim aufeinandertreffen sehen/riechen/whatever kann — Und da muss ich auch nicht in akribischer Kleinarbeit erfragen :wink:

Das ist zumindest der Hauptgrund warum es einige Spieler gibt die sich von unvollständigen Flags fern halten — Und ist ein durchaus nachvollziehbarer Grund. Auf dem KdV, der mittlerweile wenig aktive Spieler hat ist es noch einfacher als auf größeren Servern wo man oft mit mehreren Gruppen zu tun hat. Da verliert man sehr schnell den Überblick.

Hätte ich beim Rat jeden der eine unvollständige Flag hatte darauf angesprochen wäre ich mit dem schrieben vermutlich bis zum Ende nicht fertig geworden — Hätte dem eigentlichen Rat nicht Folgen können und hätte somit den Sinn des Treffens verfehlt. Geschweige denn — all meine Emotes wurden so oder so übergangen von daher ist es sowieso fraglich ob überhaupt darauf eingegangen worden wäre.

2 Likes

Ich zerpflückte jetzt alles mal nacheinander, wegen Übersicht. :stuck_out_tongue:
Bitte fass nichts davon böse auf, so ist es nicht gemeint.

Nein. Muss ich ja eigentlich auch nicht, oder? Eckdaten vielleicht, aber bis ins kleinste Detail muss man sich auch nichts merken.

Dieses Problem hatte ich noch nie. Die Leute, mit denen ich bis jetzt gespielt habe, haben das durch ein Emote selbst angeschnitten. Wenn nicht - war’s nicht wichtig.

Das stimmt. Aber da es hier um den KdV geht, kann man das nicht als negatives sehen. Du sagst ja selbst, hier ist es leichter. Wie es andere Server machen, ist deren Ding.

Auch hier wieder und ergänzend: Grad bei einem Event wie ein Rat finde ich solche Kleinigkeiten wie genaue Rüstung der Chars usw. nebensächlich, da hier das Event im Vordergrund steht. Und wenn etwas äußerliches wichtig wäre, würde man es selbst ansprechen.

Ja, bei solchen Events ist mir das auch schon aufgefallen. Aber ich denke, weil eben ein Event in direktem Vordergrund steht. Wenn du trotzdem nach wie vor auf dem KdV RP betreiben möchtest, kann ich dir nur raten: Such dir eine kleine Gruppe, die deinen Ansprüchen genügt und das soll nicht böse klingen! Jeder hat andere Ansprüche, manche mögen es, wenn einmal die Woche RP stattfindet, andere hätten es lieber täglich.

Warst du denn beispielsweise mal bei den Trollen in Schattenflucht oder bei den Apothekern im Vorgebirge? Kann ich dir nur empfehlen, wenn du Troll- oder Untoten-RP versuchen möchtest oder als Gast vorbeischauen willst.

Liebe Grüße :slight_smile:

Konstruktive Meinungsäußerung kann zumindest für mich nicht böse gemeint sein – Reflektiert nur die eigenene Ansichten und die eigene Meinung; Und jeder darf und soll seine eigene haben. Einheitsbrei ist ja langweilig.

Ja – Meinte ich auch nicht anders. Aber vergiss bitte nicht – Eckdaten sich keine Konstanten. Sie können sich über die Zeit durchaus ändern und weiterentwickeln. (Statur, Gesichtszüge, etcpp). Und sich bei jedem Treffen die Eckdaten neu erklären zu lassen ist mmn um einiges Zeitaufwendiger und Fehleranfälliger als sie einfach in einer Flag zu vermerken, die jeder lesen kann.
Missinformationen führen zu Missverständnissen zu Eskarlationen – Alles schon erlebt.

Hängt auch vom Konzept des Gegenüber ab. Manche lassen durchaus Fehler und Missverständnisse zu – Aber tritt mal einem „Oberst“ entgegen als wäre er ein „Korporal“ – Bad Idea – Es sei denn man mag gesiebte Luft :wink:

Einfacher für die die sich bereits kennen da das Hintzergrundwissen bereits besteht. Für die die dazustoßen möchten ist es keineswegs einfach – Wenn sie niemanden aus einer Gruppe kennen die sich nach außen hin nicht öffnet oder präsentiert – Oder eben nicht finden weil wie auch wenn die Gruppe ansonsten introvertiert ist?
Es geht nicht immer nur darum dass es intern funktioniert sondern auch wieviel man nach außen wiedergibt.

Klar – Das Event selbst ist der Hauptgrund.
Nur kann man sich bei grüßeren Events auch einen Überblick der RP-Landschaft einholen – Um Kontakte zu knüpfen und dergleichen.
Jemand der Frisch und ohne Vorkentnisse zu so einem Event kommt schaut sich aus meinen Erfahrungen als erstes die Flags der Anwesenden an – Ergo schaut sich IC um. Betrachtet die Anderen.
Flags ohne Inhalt bieten aber nichts – Aber zumindest ein wenig mehr als die die ohne Flag im Puplikum sitzen.
Wirkt dann nach außen hin so wie eine geschlossene Gemeinschaft die darauf nicht mehr angewiesen ist alles in Flags zu vermerken weil sich eh schon jeder kennt und weiß wie der Stand der Dinge ist – Und das schreckt ab.

Ich bleibe mal bei leeren Flags: Was soll man davon halten wenn man sich bemüht etwas mit Emotes zu erfragen (um die laufende unterhaltung nicht zu stören) man aber kollektiv ignoriert wird? Man will sich einbringen und einen Überlick haben, kommt sich aber schlussendlich wie ein Gespenst vor.

Wie bereits geschrieben: Habe ich gemacht. Mehrfach. Und wurde mehrfach enttäuscht. Irgendwann zieht man dann diesbezüglich auch den Schlussstrich. Daher waren meine Projekte ja auch die längste Zeit außerhalb des KdV angesiedelt.

Ich will kein RP in dem ich mich in einer Ecke verkriechen muss. Meine Konzepte waren immer nach außen hin offen und frei für jede Art von Close-Up oder Stand-Up – Denn das macht für mich Rp aus. Offen für alles und jeden – Jederzeit.
Gruppen die sich nur in ihren Labors verstecken und sich nach außen hin nicht zeigen; Liegt mir nicht, ist mmn so als würde man nur im kleinen Existieren und das große Ganze ausblenden. Und diese Vorgehensweise ist aus meiner SIcht einer der Gründe warum der KdV leider immer mehr abbaut.

2 Likes

Nachdem die Bereitschaft etwas auszudiskutieren dann doch (Wie leider von mehreren Stellen auch prognostiziert wurde) verflogen zu sein scheint belasse ich es auch dabei – Wo kein Wille ist und so.

Mein KdV Schlusswort:

Man hat hier nette und gesellige RP-Leutchen kennenlernen dürfen, von denen aber leider die Meisten mit denen ich zu tun hatte einfach aufgehört haben RP zu betreiben oder auf belebtere Server abgewandert sind oder sich abseits von WoW ihr RP suchen – Ob sie den Braten vor mir gerochen haben, wer weiß.

Ebenso ist man auf Trolle gestoßen (Nicht das Volk, die Vertreter der nervigen Art – Wobei, Trolle können auch teilweise … ARGG, Ihr wisst welche Trolle ich meine) die einem durchaus die Laune am RP zu Nichte machen können. Durch den Mangel an öffentlichem RP ist die Anzahl dieser aber auch drastisch zurückgegangen – „Troll-Frei“ ist aber, glaube ich zumindest, leider keine Community.

Das bisschen an konstant aktivem RP dass es noch gibt ist abgelegen, häufig sehr wenig bis gar nicht beworben und teils sehr in sich gekehrt – Wer das aber mag kann damit sicherlich glücklich werden.

Vielfalt gibt es aufgrund der leider sehr geringen Anzahl an aktiver Spieler nicht sonderlich viel – Daher sollte man sich im Vorfeld erkundigen was noch aktiv bespielt wird und sein Konzept auf das vorhandene Angebot abstimmen – Ebenso wie seine Völker-Wahl.

Im Großen und Ganzen kann man sagen: Wer es klein und kuschelig mag kann hier durchaus auf seine Kosten kommen.

In diesem Sinne schließe ich mit diesem Kapitel ab – Und werde mit SL wohl ein neues beginnen.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern noch eine angenehme Zeit auf dem KdV, viel Vergnügen im RP und auch bei allem anderen was so im Alltag ansteht.

Die Glut ist erloschen.
Ein vorläufiger Abschied aus der Wüstenküche

Nelvi

1 Like

Du bist gern gesehen am Feuer der Sturmhufe.
Wir treffen uns relativ regelmäßig am letzten Tag der Woche zur 20.ten Stunde im Wegekreuz … und das die letzten 14 Jahre.
Gäste sind und waren schon immer willkommen.

4 Likes