Helden in den Schattenlanden

Moin,
Ich gehe mal davon aus das wir noch mehr alte Helden von Azeroth sehen werden die verstorben sind.
Jetzt bekommen wir zwar Kaelthas, Garrosh, Draka, Alexandros, Ysera und Uther.
Aber ich kann mir nicht vorstellen das nicht noch mehr kommen werden, SL ist das perfekte Addon zu Zeigen was aus den alten Helden wurde.

Welche Helden erhofft ihr euch noch zu sehen und in welchen Pakt hofft ihr sind sie?

Ich für meinen Teil hoffe das wir auf jedenfall noch einmal Cairne sehen.
Cairne war einfach krass, er galt als legendärer Krieger und als einer der gefährlichsten Individuum in Azeroth, selbst als er alt war war er deshalb nicht schwach, er konnte selbst Garrosh (und dieser war ja wie wir wissen schon ein guter Kämpfer) die Stirn bieten und das im Hohen Alter, er hätte wahrscheinlich sogar gewonnen und jetzt stellt ihn euch mal in seiner Prime vor, der Typ war wahrscheinlich ein Wahres Monster.

Ich finde er gehört zu den interessantesten Charakteren und ich fand es damals schon nicht gut das er kaum Thematisiert wurde, ich hoffe deshalb wir sehen ihn in den Schattenlanden wieder am besten in Maldraxxus wo alle starken Krieger hinkommen, ausserdem könnte Baine dann seinen Vater nochmal sehen, so wie Darion auch Alexandros wieder sehen konnte.

Wer sollte eurer Meinung nach noch einmal sein großen Auftritt bekommen und vorallem warum und in welchen Pakt?

Edwin VanCleef -> Maldraxxus oder Revendreth

Eine Legende aus Classic. Ein Mensch, der durch Onyxia getäuscht wurde und dessen Tochter eine Ünerlebenskünstlerin ist, die ihn anfänglich noch rächen wollte, aber für wichtigere Aufgaben sich anderen Bedrohungen widmete. Sein Dasein könnte die Geschichte in den Schattenlanden noch etwas aufpeppen und könnte mit Draka eine interessante Kombo bilden, die voneinander noch lernen könnten.

Rhonin und Antonidas -> gute Frage!?!? Maldraxxus?

Rhonin der hübsche Bursche könnte ebenso interessant sein. Jemand der mit Kael’thas interagieren könnte und ein Wiedersehen mit Jaina würde sie sicher genauso freuen, wie mit ihrem ersten Mentor Antonidas.

Verteidiger Maraad -> Bastion

Paladin, Geiler Dude, opferte sich für eine größere Sache. Er könnte Uther aufpolieren und zur Seite stehen, als Freund der Rechtschaffenheit.

Gul’dan -> Revendreth

Ich gönne ihm eine Randnotiz, in der wir ihn in einer Folterkammer erblicken können, wo er unendliche Qualen für seine Taten erleidet und Buße tut.

Orgrimm Doomhammer -> Maldraxxus

Er und Alexandros Mograine könnten sich als Streithähne in Freundschaft zusammen tun und als Gegenstück der Schattenlande zu Thassarian und Koltira auf Azeroth dienen und Thrall könnte es ebenso freuen.

Rastakhan -> vielleicht Bastion

Vielleicht hat der Gute noch irgendetwas Wichtiges seiner Tochter mitzuteilen?

Bei Vol’jin glaube ich, gibt es keine Zweifel, dass wir ihn dort wiedersehen werden.

Diverse Drachen. Außer Ysera sollte es noch mehr zu sehen geben. Sie waren zu Lebzeiten nicht unbedeutend schwach und müssten auch irgendwo als Animaquelle oder Unterstützung dienen können. Meinet Wegen auch in ihrer humanoiden Form.

1 Like

[quote=„Nessadrielle-die-aldor, post:2, topic:114464“]
Gul’dan -> Revendreth

Ich hab auch schon an Guldan gedacht und mich gefragt ob wir ihn vielleicht nochmal sehen, er war schließlich immer eine wichtige Schlüsselfigur.
Die Frage ist nur ob er in Revendreth sein müsste oder ob er sogar ein Kandidat für den Schlund wäre.
Er war ja, aber eigentlich nie von Grund auf böse, er wurde ja eher zu dem gemacht was er ist wegen seiner entstellung.
Revendreth oder der Schlund in ein von denen würde er gut passen, wäre aber auch für Revendreth.

Gute Idee, würde ich auch interessant finden.

Find ich auch gut, Rastakan wäre ja sogar wirklich noch logisch und Aktuell vorallem wegen Talanji und wegen dem neuen Roman.

Cool wäre es auch wenn man Nathanos noch irgendwie sieht, vielleicht hilft er einen ja dann Sylvanas wieder zu bekehren oder er hilft sie aus zuschalten in der Hoffnung das ihr Geist wieder normal wird und die beiden in den Schattenlanden quasi glücklich werden können.

Würde mir irgendwie sowas für ihn wünschen, er war schon n krasser Typ und war immer Loyal.

Ich frage mich ja eher, wieviele Gul´dans wir treffen?! :sweat_smile:
Oder welcher von den Beiden, auf Azeroth Gestorbenen. :thinking:

Auch wenn ich Nathanos nicht leiden kann, würde ich mir eine ähnliche Geschichte für ihn wünschen.

Rastakhan dürfte ja entweder im Schlund gelandet sein, wie alle Anderen die kürzlich gestorben sind, oder in Bwonsamdies kleiner Niesche hocken.
Wenn ich nicht falsch liege, ist das ja „die andere Seite“?! :thinking:

Ich persönlich würde mir ja ein Wiedersehen mit Varian wünschen. Auch wenn ihn viele vielleicht nicht mögen, ich tus.
Es gibt auch Leute, die mögen Sylvanas. :sweat_smile:

Habt ihr eigentlich den neuen Roman gelesen?

Ich vermute eher das Gul‘dan in den Nether kam. Denn in Warcraft 3 wird Illidan nachdem er den Schädel der Gul‘dan nahm zum Dämon.

Nein. Hab ich nicht.

Nein!
Cairne ist in der Heimstätte seiner … meiner Vorfahren. Das wissen wir aus der Kinderwochen- und Taurentraditionsrüstungs-quest.
Wo auch immer dieser Ort sein mag, NOCH haben wir ihn in den Schattenlanden nicht entdeckt. Kriegsheld Oro (Bastion) ist da eine Ausnahme … hoffe ich.

Schon wieder? Die Querstreihe lass ich aus!

Der leidet hoffentlich auf Ewig im Nether.

In irgendeinem Interview soll erwähnt worden sein, ich hab da keinen Überblick, das die Toten aus allen Zeitlinien in den Schattenlanden zusammenlaufen die die Fasern zu seinem Seil zusammenlaufen.

Nein. Bekomme Infos, wenn ich welche brauche von Anderen die das Buch haben und auch gelesen haben. Mir wurden Inhalte berichtet, die mich davor abschrecken es zu kaufen. Ich werde es mir nicht holen. Ich habe aber auch nicht weiter über Rastakhans zeitnahen Tot nachgedacht und auch nicht an Bwonsamdi. :thinking:
Warum fragst du?

1 Like

ich würde gerne was von anduin lothar höhren. der man war eine lebende legende und derjenige der als erstes die allianz truppen führte und trotz seines hohem alters es mit einem ogrimm schicksalshammer auf dem höhepunkt seiner kraft aufnahm und nur knapp verlohr.

auch währe es interesant wenn anduin und varian nochmal auf einander treffen.

generell denke/befürchte ich das wir im raid wo der jailer der endboss ist wir ein best of wow bösewichten treffen werden.

gul’dan, arthas, deathwing…

insbesondere todesschwinge könnte interesant sein.

Weil im Buch steht das Rastakhan im Reich von Bwonsamdi ist.

Wird auch im dungeon nochmal erwähnt

Ich bezweifle, dass wir in den bestehenden Zonen plötzlich neue Helden entdecken, die werden mit neuen Gebieten kommen

1 Like

Ich würde sehr gerne sehen was aus Varian geworden ist (ich weiß er kämpft im Nexus), trotzdem würde mich interessieren welches Schicksal ihn ereilt hat.

Also Ich persönlich muss sagen, dass ich generell dem Auftritt dieser bekannten Charakteren mit gemischten Gefühlen entgegen stehe.
Einerseits ist es natürlich immer schön alte Gesichter zu sehen.
Andererseits enttäuscht mich das Story-Team bereits seit Cata nur noch durchgehend, weshalb ich ungerne möchte, dass erfolgreiche - nun tote - Figuren dort wieder auftauchen.
Viele wünschen sich Arthas wieder zu sehen … und ich würde ja gar drauf wetten, dass wir ihn treffen.
Ich persönlich halte das aber für keine gute Idee. Der Mann hatte eine super Story von Warcraft 3 bis Wotlk. Alles was jetzt von diesem Team kommt, dem ich nicht traue, wird es vermutlich nur versauen und die Erinnerung an ihn trüben.
Aber wer weiß. Vielleicht bekommen sie es ja hin.

Ich hingegen wäre ja für eine Vielzahl ‚namensloser‘ Geister in den Schattenlanden, die gefallene Champions darstellen.
Sowas wie: „Veteran der Eiskronenzitadelle“ oder „Stürmer des Schwarzen Tempels“ die, wenn man sie anspricht kleine Dinge sagen wie: „Das Luftschiff hat uns komplett überrascht!“ oder „Ich hätte wissen sollen, dass es sich bei diesem strahlenden Licht in diesem düsteren Kerker um einen Succubus handelt“ - wodurch man erahnen könnte, wo diese Champions eben im jeweiligen Raid gefallen sind.
Einfach um ein kleines Feeling dafür zu bekommen, wie viele Helden einfach über die Jahre in diesen ganzen Schlachten gefallen sind.
Denn wirklich merken tut man es leider nicht.
Selbst wenn ein Genn Graumähne sagt, dass der Allianz die Truppen ausgehen, werden im nächsten Patch einfach neue gedruckt - und jedes Schlachtfeld ist voll von Soldaten.
Tode haben keine Bedeutung in Warcraft. Zahlen auch nicht.
Eine Vielzahl von diesen wandernden Seelen irgendwelcher namenslosen Soldaten, die kleine Geschichten erzählen, fände Ich gut.
Das sorgt dann etwas für eine kleine Atmosphäre, dass tatsächlich Leute in diesen Schlachten gefallen sind.

4 Likes

Ich hab da auch so ein Paar im Kopf!

Erstmal der BC Teron Bluttschatten

Der uns mit den Worten, Na ich sagte euch doch das Rad des Todes dreht sich weiter, begrüst :stuck_out_tongue:. Ich denke auch der könnte nach Maldraxxus passen!

Kil’jaeden wie er gerade Irgendwo gequält wird und für all seine Sünden leidet! Aber Ich glaube als Dämon kann der ja nicht in den Schattenlanden landen. Und Blizzard wird uns ihn bestimmt kein 3 mal antun! Auch wenn wir ja gar nicht gegen Ihn kämpfen müssten!

Anduin Lothar würde ich sogar als Horde Fan feiern. Weil dieser ja auch eine sehr Interessante Story hat! Und ja der Film war okay, aber ich gehe da eher auf die Bücher Story, die alte Bücher Story aus! Und es ist ja einer der Charaktere der in WoW nie erschienen ist. Und bei den Warcraft Spielen weis ich es aktuell nicht.

Ner zhul wer auch ziemlich cool , er könnte uns bestimmt ein paar Interessante Dinge erzählen. Und die Draenor Version die wir bekämpft haben, zählt ja nicht, die fand ich auch nicht berauschend. Aber ob das überhaupt möglich ist, immerhin wurde er ja komplett ausgelöscht von Arthas! Aber dennoch ich glaube Ner zhul passt in das Addon!

Der geläuterte Zul’jin wer halt auch sehr Interessant. Immerhin hat er eine der geilsten Troll Storys in den Büchern und Spielen! Und wurde in WoW leider als Boss ab gemetzelt

Sen’ Jin wer auch wunderbar. Und da sich Vol Jin in den Shadowlands befindet, wer so ein gespräch zwischen den 2 ganz cool. ich meine Vol könnte ja seinen besten neuen Buddy Bwonsamdi vorstellen :D. ich stell mir gerade die Ingame Dialoge dazu vor hahah

Ganz vergessen! Aus dem Eiskrone Raid, die 3 Prinzen und Blutkönigin Lana’thel. Ich glaube die San’layn passen perfekt nach Reven! Ich fand es zu Woltk schon sehr schade, das man da nicht mehr daraus gemacht hat. Klar man hatte Questreihen dazu und die Raidbosse. Aber wie gesagt denke von der Story her hätte man da mehr draus machen können

Aber es gibt tausend weitere Wow oder Wacraft Charaktere die man bringen könnte. Mal sehen was noch alles kommt! Bzw hat Blizz eigentlich schon bestätigt das noch welche kommen?

Gefreut hat es mich aufjedenfall das Vol Jin, Draka und Ysera wieder mit von der Partie sind, aber das war ja klar! Und natürlich das soviel Loa im Ardenwald sind.

Und generell wer es interessant wenn wir mal Charaktere treffen die es nie ins Spiel geschafft haben aber in den Bücher aufgetaucht sind

1 Like

Liam Graumähne – um Genn einen Abschluss zu geben
Deathwing … das Gleiche in Schwarz für Jung-Fury

Rastakhan ist ja noch bei Bwonsambi, der kann noch in keinem anderen Reich auftauchen

Vielleicht ist Pelagos, der kleine Tolpatsch, ja einer der großen Helden…Varian, oder Anduin L (er hat ja auch den gleichen Syncronsprecher wie Manduin)

Ich weiß jetzt nicht wie ich es dir beibringen soll…aber das letzte mal als ich Zul’jin in Revendreth getroffen habe, wirkte er alles andere als geläutert.
Es kann natürlich daran liegen weil ich eine Leerenelfe war und er generell nicht gut auf thalassische Elfen zu sprechen ist.
Jedenfalls war er nicht erfreut mich zu sehen.

Kagath,Kilrogg,Ogrim,Grom,Blackhand,Deathwing,Rastakhan,Zul,Antonidas.

Mehr fällt mir nicht ein.

Ja, Spielst du ein Elf und sprächst ihn an fühlt er sich besonders verspottet.

Ich hoffe sie machen was mit ihm. Er ist nicht irgendein Troll, es ist Zul´jin Kriegsherr der Amani

3 Likes

Na da geh ich den doch mal gleich besuchen.

Tu das.
Ich bin sicher er kann jemand brauchen, der ihm eine helfende Hand reicht oder beide Augen für ihn offen hält.

2 Likes