[Infos zu RP] Was zuletzt auf der Nachtliga geschah...


(Alynia) #1
Seit einer kleinen Weile hat unser "Doppelserver", der früher Forscherliga und Nachtwache war einen kleinen "Wochenbericht", mithilfe dessen sich die Leute informieren können, was in den entsprechenden Wochen auf unserem Server geschah. Hiezu werden von allen Rollenspielprojekten und -gilden entsprechend die Inhalte, die sie teilen können und wollen gesammelt, von uns nur redaktionell (Formulierungen u.ä,) überarbeitet und dann gleichberechtigt gepostet.

Mit dieser Information wollen wir ab heute, da auch unser Server nun offiziell den Argus-Metaplotschritt mitgegangen ist, auch hier diesen Bericht wöchentlich teilen für alle, die sich dafür interessieren, was bei uns so passiert.

Die bisherigen Berichte kann man unter https://eu.battle.net/forums/de/wow/topic/17615662515 sehen. Unser externes Serverforum findet man unter http://nachtliga-forum.de/

(Borumakaru) #12
Sehr spannend und interessant geschrieben. :) Danke für die Updates!

Es ist wirklich cool zu lesen was alles passiert und welche Abenteuer ihr alle zur Zeit erlebt.

(Cathalan) #17
Nachtrag: Der Beitrag des "Zirkel der schwarzen Sonne" wurde hinzugefügt.

(Aedan) #32
[OOC]Da der Bruderschaft heute Abend aufgrund unvorhergesehender RL-Malaisen zu viele Leute fehlen, wird der Abend mit Klosterspezialitäten um eine Woche verschoben.

(Ysanne) #58
Eine OOC Zwischenmeldung

Alynia hat gestern Abend die Rollenspiel Community auf Seiten der Allianz eröffnet!

Erreichen könnt ihr die Community unter diesem Link:

https://www.worldofwarcraft.com/invite/VkOpV4Caxp?region=EU&faction=Alliance

Al diel shala

(Xeber) #71
OOC:

Das RP-Forum der Nachtliga (http://nachtliga-forum.de/index.php) ist derzeit nicht erreichbar. Grund dafür ist ein Serverwechsel des Forums.

(Simanthy) #75
  • Anlässlich der Schlotternächte trafen sich groß und klein im Büro des Triumvirats und haben sich unter Decken verkrochen und mit Süßigkeiten versorgt um sich Geschichten von Helden, verfluchten Kürbissen und allerlei andere Geschichten erzählt.

    Derweil verbrachten der Tribun und die Vikarin zwei Tage im Weststrom um der dortigen Klausurtagung bezüglich etwaiger Untersützung auf der Insel Fenris beizuwohnen. Während der ersten Nacht noch passierten einige ungewöhnliche Vorkommnisse, die der Orden der Scharlachroten Faust wohl nachgehen wird. Der Tribun und die Vikarin warten nun auf Berichte über diese Vorkommnisse.

    Vianna de Navarr hat nun mittlerweile ihr Noviziat beim Triumvirat angetreten und erfreut sich ihrer neuen Aufgaben.

    Im Laufe der Woche haben sich die Vikarin und die Stellvertretung bezüglich einiger Budgetplanungen zusammen gesetzt und es fand ebenso eine kurze Besprechung darüber statt über etwaige Ausseneinsätze, die die Vertretung gerne wieder unternehmen möchte. In dieser Hinsicht haben sich die Vikarin und der Tribun allerdings in sofern geäußert, dass dieser Punkt mit der Hospitalleitung selbst besprochen werden muss.

    Die Stadt Sturmwind und der Wald von Elwynn darf sich ebenso über neue Gesichter erfreuen: George Keenan (Stadt), Alice Wright (Elwynn) und Harris O'hara (Stadt) haben in dieser Woche das Licht Azeroths erblickt.

  • Die Wunden der Mitglieder des Ordens der Dalanari sind weitestgehend verheilt, ebenso bei den im Hain befindlichen überlebenden Zivilisten aus Teldrassil. Viele Dalanari und auch Zivilisten sind auf Kommandantin Avalora Sternenstaub zugetreten. Sie alle wollen sich an der Rückeroberung der Dunkelküste beteiligen.

    So entschied die Kommandantin zusammen mit ihrem Stab, die Zivilisten auszubilden. Auch diejenigen Zivilisten, die nicht kämpfen wollen, leisten ihren Anteil durch Herstellung von Waffen, Rüstungen, Verbänden und Heilmitteln. Gleichzeitig wurde damit begonnen, Vorräte für einen Einsatz an der Dunkelküste zusammenzutragen.

  • Während der Abwesenheit von Orelina Thanator hat Magus Lyon Dechiffre die Leitung des Zirkels der schwarzen Sonne übernommen. Ihn beschäftigt in erster Linie die Restauration von Astralur, dem im Nether schwebenden Sitz des Zirkels. Bisher blieb jede Kontaktaufnahme der Expeditionsgruppe aus und man hofft, dass die Gemeinschaft Braxis sicher erreicht hat.

  • Während sich alle von dem Kampf um Schindera Schattenlied erholt hatten war es still beim Bund der roten Tatzen. Vergilian Blake brach diese Woche leider im Bürgerbüro zusammen, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung.

    Ebenso darf der Bund sein neustes Mitglied begrüßen. Lutisana Ammar.

  • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar, Söldnerin und Vertraute von Andorella Egromond, traf aus Kul Tiras im Hafen von Sturmwind ein. Sie bot ihre Dienste Vergilian Blake von den roten Tatzen an und wurde auf Probe aufgenommen.

  • In Weststrom begann die Klausurtagung zur Zukunft des Außenpostens auf der insel Fenris. Der Orden der Scharlachroten Faust konnte Vertreter des Triumvirats und der Schwanengarde unter seinem Dach begrüßen. Die Klausur wurde von Schwester Katherina geleitet, gemeinsam mit den Vertretern der anderen Fraktionen besprachen sie den Unterhalt für den Vorposten im Norden. In der Nacht nach der Besprechung geschahen allerlei merkwürdige Dinge in den Zimmern der Gäste. Irgendwer oder etwas vergriff sich in der Nacht an der Rüstung des Tribuns des Triumvirates, obwohl dessen Zimmertür verschlossen war. Im Zimmer von Sir Vanth wechselte über Nacht ein Gemälde, vom alten Offizier zur idyllischen Landschaft. Auch andere Bewohner der Burg blieben von solche nächtlichen Anomalitäten nicht verschont.

    Bevor die Klausur am nächsten Tag fortgesetzt werden konnte, klopfte es schon an der Pforte der Burg. Eine bekannte Bäuerin der Baronie erflehte um Einlass und Hilfe. Durchgefroren und am Ende ihrer Kräfte erzählte sie den versammelten Teilnehmern der Klausur von dem aggressiven Verhalten ihres Ehemannes und das sie ihre Kinder zum Schutz vor ihm in den Wald geschickt hat, da er wie im Wahn handelte und im Streit mit ihr nach einem Messer griff.

    Gemeinsam brachen Ordensstreiter und Gäste auf um den Gatten zu konfrontieren und die Kinder zu suchen. Dazu teilten sie sich in zwei Gruppen, die eine Gruppe stieß auf einen Ratlosen Gatten, die andere auf einen schaurigen Fund im Wald.

    Herr und Frau Hawkins wurden zur weiteren Untersuchung des Falls in der Ordensburg untergebracht, in getrennten Zimmern. Mit vernagelten Fenstern. Schwester Katherina ist derzeit federführend in der Untersuchung.

    Tage später wurde mit einer routinemäßigen Lieferung Lebensmittel ein unbekannter Gegenstand in die Ordensburg geschmuggelt. In einer der Lieferkisten entdeckte Schwester Aveline eine violette steinern Statue in humanoider Gestallt, jedoch mit einem Kopf, der eher einem Tintenfisch glich als einem Menschen. Die Entdeckung wurde Marschall Bodkin gemeldet, welcher umgehend in Begleitung von Schwester Aryna die Ermittlung aufnahm.

  • OOC - Ausblick:

    Am 5. November findet das Offenes Training der Schwanengarde in Leuenschein (Westwacht - Heulender Fjord) statt. Beginn um 20:00 Uhr, Ansprechpartner "Alynia-Forscherliga".

    Am 8. November finden die Einweihungsfeierlichkeiten in Azorawacht statt. Beginn um 20:00 Uhr, Ansprechpartner "Alynia-Forscherliga".

    Weiterführende Links:
    http://nachtliga-forum.de/index.php
    http://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    (Simanthy) #76
  • Die Schwanengarde veranstaltete wieder ihr öffentliches und offenes Training in Sturmwind. Diesmal war der Trainingsfokus beim Kampf Bewaffneter gegen Unbewaffneter. Hier wurden auch Kräfte von Schamanen, sowie ein Wasserelementar im Kampf der trainierenden eingesetzt.

    In Azorawacht fand eine kleine Feierlichkeit statt. Als, sozusagen, offizielle Einweihung der kleinen Siedlung wurden interessierte Nachbarn, Freunde und Elwynnbewohner herumgerührt und Fragen zu der kombinierten drasnisch-menschlichen Siedlung beantwortet. Der Abend selber klang am Lagerfeuer bei Essen und trinken aus. Überschattet wurde der Abend von eventuellen Halluzinationen einiger der Anwohner...etwas, dem in Zukunft noch nachgegangen werden muss...

  • Auch Mitglieder der Scharlachroten Faust waren zu Gast auf der Einweihungsfeier der Azorawacht. Doch die angenehme Ablenkung des geselligen Beisammenseins konnte den Einfluss einer Fremden macht nicht zu lange zurückhalten. Einige der Ordensleute litten unter seltsamen Halluzinationen. Erschwert wurden die Auswirkungen dieser Halluzinationen noch durch das Auftreten von Alpträume und generellem schlechten Schlaf.

    Im Nachgang zu den Sichtungen auf der Einweihungsfeier nahm Schwester Katherina Kontakt zu einem Experten für derartigen Hokuspokus auf.

  • Eine kleine Gruppe vom Bund der roten Tatzen war in dieser Woche in den Schwarzfels eingedrungen und hatte dort mit Hilfe eines Magischen Steins einen Feuerlord gefangen genommen. Des weiteren wurde ein weiterer Auftrag angenommen der einige Aufrüstung bedarf und in den kommenden Wochen in Angriff genommen wird. Immer noch zieht sich jedoch die Chefin Vergilian Blake zurück und ist nur auf Anfragen zu finden.

  • Orelina Thanator, Dimiona Galbert, Meister Tharsonius, Meister Sandhal und Magus Septimus vom Zirkel der schwarzen Sonne erwachten nach 7 Tagen in der Feste Schwarzzoll. Die Reise durch das dämonische Portal nach Braxis hatte sie in einen tiefen Schlaf versetzt. Dort wurden sie unerwarteter Weise von einer Dunkeleisenzwergin empfangen. Rakalla, die selbst ernannte Schänderin der Elemente und Beschwörerin, stellte sich als die Herrscherin dieser Feste vor. Als Mitglied des Schattenhammer Kults hatte sie Braxis vor Jahren mit einer Expedition erreicht. Orelina versucht nun Rakalla für ihren Kampf gegen den Fürsten der Flamme zu gewinnen. Derweil fehlen von Mandroheim, Eridia und David jede Spur.

  • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar, eine Söldnerin, reist an der Seite von Lyranja Marodir nach Mondbruch in Westfall. Dort treffen sie sich mit einigen Wegelagerern, um diese für eine Queste gewinnen zu können, welche sie im Auftrag von Andorella Egromond bestreiten.

  • OOC - Ausblick:

    Weiterführende Links:
    http://nachtliga-forum.de/index.php
    http://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    (Aveline) #77

    Das Hospital Sturmwinds hat, dank des Wintereinbruchs, momentan mit einer wachsenden Grippewelle zu kämpfen. Die Brüder und Schwestern rufen deshalb zu erhöhter Vorsicht unter den Bürgern und Bürgerinnen auf. Zur Vorbeugung eines Grippeanfalls wird deshalb auch aufgerufen sich warm einzukleiden und regelmäßig, gründlich die Hände zu waschen.
    Aufgrund der Vorkommnisse im Wald von Elwynn können dort nun auch regelmäßig zwei Gardisten des Triumvirats beobachtet werden, wie Sie den Bereich um den Hof abpatroullieren. Den umliegenden Höfen wurde angeboten dort ebenfalls gelegentlich zu patroullieren um die Sicherheit zu erhöhen.
    Von seiten des Klerus wird bekanntgegeben das es momentan keine Sprechstunden mehr mit der Vikarin Irena Saggitarius geben wird. Sie ist der Grippewelle zum Opfer gefallen und ist momentan bettlägrig. Ihre Aufgaben übernimmt in Ihrer Abwesenheit Pontifex Dripsy Blingbolz.

    Gemeinsam mit Narillia Sonnenglanz ist Vergilian Blake vom Bund der roten Tatzen nach Beutebucht aufgebrochen. Man will dort ein weiteres Büro der Tatzen eröffnen. Miri Blake kommt im lauf der kommenden Woche mit Kellan Mallter und Kira Schattenläufer wieder zurück nach Sturmwind.

    In der Baronie der Scharlachroten Faust hält der Irrsinn weiter Einzug. Ordensschwester Virtanen entdeckte bei einer Untersuchung im Wald eine Hirschkuh, welche sich am Fleisch eines toten Artgenossen gütlich tat. Sie vertrieb die kannibalische Hirschkuh und entsorgte die Überreste des toten Hirsches. Im weiteren Verlaufe ihrer Untersuchung evakuierte die Schwester eine Siedlung und eskortierte die Bewohner nach Stormwind, in die Obhut der Kathedrale.

    Schwester Katherina führte eine Expedition in eine Höhle im nördlichen Gebirge der Baronie. Diese Höhle beherbergte seit Jahrhunderten eine vergessene Kultstätte. Die Teilnehmer der Expedition wurden in der Höhle von Halluzinationen und anderen Trugbildern heimgesucht. Ihnen offenbarte sich jedoch auch, wer die Ruhe dieses lange vergessenen Ortes gestört hat. Agenten der Verlassenengruppierung “ Angizia ” haben diesen Ort heimgesucht und diesen auf noch unbekannte Art beschädigt.

    Teilnehmer der Expedition wurden auch nach ihrer Rückkehr noch von Nachwirkungen geplagt.

    OOC - Ausblick:

    Am 19. November findet das Offenes Training der Schwanengarde in Stormwind statt. Beginn um 20:00 Uhr, Ansprechpartner “Alynia-Forscherliga”.

    Am 20. November findet die offfene Lehrstunde von Schwester Aveline am Pavillion hinter der Kathedrale statt. Beginnend um 20:00 Uhr. Ansprechpartner ist “Aveline-Forscherliga”.

    Weiterführende Links:
    Dürfen leider nicht gepostet werden.


    #78

    Das Hospital Sturmwinds hat, dank des Wintereinbruchs, momentan mit einer wachsenden Grippewelle zu kämpfen. Die Brüder und Schwestern rufen deshalb zu erhöhter Vorsicht unter den Bürgern und Bürgerinnen auf. Zur Vorbeugung eines Grippeanfalls wird deshalb auch aufgerufen sich warm einzukleiden und regelmäßig, gründlich die Hände zu waschen.
    Aufgrund der Vorkommnisse im Wald von Elwynn können dort nun auch regelmäßig zwei Gardisten des Triumvirats beobachtet werden, wie Sie den Bereich um den Hof abpatroullieren. Den umliegenden Höfen wurde angeboten dort ebenfalls gelegentlich zu patroullieren um die Sicherheit zu erhöhen.
    Von seiten des Klerus wird bekanntgegeben das es momentan keine Sprechstunden mehr mit der Vikarin Irena Saggitarius geben wird. Sie ist der Grippewelle zum Opfer gefallen und ist momentan bettlägrig. Ihre Aufgaben übernimmt in Ihrer Abwesenheit Pontifex Dripsy Blingbolz.

    Gemeinsam mit Narillia Sonnenglanz ist Vergilian Blake vom Bund der roten Tatzen nach Beutebucht aufgebrochen. Man will dort ein weiteres Büro der Tatzen eröffnen. Miri Blake kommt im lauf der kommenden Woche mit Kellan Mallter und Kira Schattenläufer wieder zurück nach Sturmwind.

    Die dunkeleisenzwergische Söldnerin Lutisana Ammar trifft im Auftrag von Andorella Egromond weitere Vorbereitungen für einen umfangreichen Azeritschmuggel. Dabei versucht sie einerseits Kontakte zu den Schwarzmeerräubern von Beutebucht zu knüpfen, um einen Transport über den Seeweg zu sichern, andererseits interessierte Kunden am Schwarzmarkt zu akquirieren.+

    In der Baronie der Scharlachroten Faust hält der Irrsinn weiter Einzug. Ordensschwester Virtanen entdeckte bei einer Untersuchung im Wald eine Hirschkuh, welche sich am Fleisch eines toten Artgenossen gütlich tat. Sie vertrieb die kannibalische Hirschkuh und entsorgte die Überreste des toten Hirsches. Im weiteren Verlaufe ihrer Untersuchung evakuierte die Schwester eine Siedlung und eskortierte die Bewohner nach Stormwind, in die Obhut der Kathedrale.

    Schwester Katherina führte eine Expedition in eine Höhle im nördlichen Gebirge der Baronie. Diese Höhle beherbergte seit Jahrhunderten eine vergessene Kultstätte. Die Teilnehmer der Expedition wurden in der Höhle von Halluzinationen und anderen Trugbildern heimgesucht. Ihnen offenbarte sich jedoch auch, wer die Ruhe dieses lange vergessenen Ortes gestört hat. Agenten der Verlassenengruppierung “Angizia” haben diesen Ort heimgesucht und diesen auf noch unbekannte Art beschädigt.

    Teilnehmer der Expedition wurden auch nach ihrer Rückkehr noch von Nachwirkungen geplagt.

    Weiterhin sitzen Orelina, Dimiona, Tharsonius, Sandhal und Septimus vom Zirkel der schwarzen Sonne in der Feste Schwarzzoll fest. Die wankelmütige Beschwörerin Rakalla zögert ihre Entscheidung, ob sie dem Zirkel helfen soll, hinaus. Derweil werden die restlichen, abgängigen Begleiter der Braxis Expedition vom Zirkel von der lichtgeschmiedeten Draenei Narberal in der Festung Lichtschild verhört.

    OOC - Ausblick:

    Am 19. November findet das Offenes Training der Schwanengarde in Stormwind statt. Beginn um 20:00 Uhr, Ansprechpartner “Alynia-Forscherliga”.

    Am 20. November findet die offfene Lehrstunde von Schwester Aveline am Pavillion hinter der Kathedrale statt. Beginnend um 20:00 Uhr. Ansprechpartner ist “Aveline-Forscherliga”.

    Weiterführende Links:
    Dank tollen Forenbugs darf der Beitrag nach dem Editieren doch keine Links mehr enthalten. Was ein Rotz, das launische Forum ändert seine Meinung nach Tageslage!


    #79

    Nach diversem technischen Heckmeck konnte nun noch die Berichte des Zirkels der schwarzen Sonne und von Lutisana Ammar unter Bund der roten Tatzen eingepflegt werden.

    Die Weiterführenden Links blieben uns leider auch nicht erhalten, beim Editieren des Beitrags ging spontan die Berechtigung zum posten von Links flöten.


    (Simanthy) #80
  • Das 2-wöchentliche Training der Schwanengarde fand wieder am See nahe der Botschaft in Sturmwind statt. Durch die neuen Teilnehmer und einige, die nach langer Pauser wieder teilgenommen hatten, wurde kein spezielles Thema angesetzt. Es fanden schlichte Einzelduelle statt. Sir Alynia Vanth nahm auch selber an den Trainingsrunden teil.

    In Azorawacht wurden einige Kristalle mehr am Rand der Draenei/Menschen-Siedlung aufgestellt. Welchen Zweck diese erfüllen sollen wurde bislang nicht kommunizeirt, die meisten Anwohner gehen aber von “mehr Lichtquellen” aus. Auffällig ist, dass die Anbringung nach der Feierlichkeit in der Woche zuvor begonnen hat.


  • In der Bruderschaft des Lichts werden bereits erste Vorbereitungen für das Winterhauchfest getroffen. Es wird gebacken und gewerkelt und die Kisten für Armen- und Waisenhäuser füllen sich. Der ehrwürdige Vater Aedan of Iona ist aus Arathi zurückgekehrt und hat sich vielfältiger seelsorgerischer Aufgaben angenommen, eine Trauung abgehalten und Planungen im Fall einer Nekromantin getroffen.
  • Kommandantin Avalora Sternenstaub vom Orden der Dalanari reiste gegen Ende der Woche zusammen mit Rekrutin Fahlia Djanor per Magier-Portal nach Feralas zur Mondfederfeste. Die Oberste Heilerin des Ordens hatte den beiden dafür ein Mittel gegeben, um die Übelkeit nach der Portalreise zu bekämpfen.

    Der Hintergrund der Reise war Avaloras Wunsch, eine Bestandsaufnahme zu machen in Bezug auf Situation, Vorräte, Materialien und vor allem einsatzfähige Leuten.

    Die Kommandantin machte auch einen Ausflug per Hippogryphen nach Silithus, um nach den Mitgliedern des Zirkels des Cenarius zu sehen.

    Nach ihrer Rückkehr bemerkte sie, dass sich zwei fremde Kaldorei am Mondbrunnen aufhielten. Es stellte sich heraus, dass die beiden einen sicheren Ort als neue Heimat suchten und sich auch dem Kampf um die Heimat anschließen wollten. Die Hoffnung auf beiden Seiten geht in Richtung eines Bündnisses.

    Eine weitere Überraschung war das Eintreffen von Mutter Simanthy in Begleitung einer weiteren Kaldorei, Ereal Mondkralle. Letztere stellte ihre Fähigkeiten als externe Bogenschützin und Späherin zur Verfügung und bot auch die Hilfe ihrer Schwester als Heilerin und Späherin an, welche angenommen wurde.

    Währenddessen blieben die Oberste Heilerin sowie die anderen Dalanari im Zwielichthain im Dämmerwald, um dort die Ausbildung der Flüchtlinge sowie die Beschaffung von Vorräten und Materialien voranzutreiben.


  • Auf dem sterbenden Mond Braxis tobte nahe der Frostfeuergrenze eine gewaltige Schlacht. Spät aber doch konnte die Dunkeleisenzwergin Rakalla, die selbst ernannte Schänderin der Elemente, von Orelina, Meisterin des Zirkels der schwarzen Sonne, überzeugt werden, den Fürst der Flamme anzugreifen. Dabei konnte eine Erzmiene erobert und gehalten werden. Trotz dieses ersten großen Sieges gibt sich Rakalla nüchtern und erwartet mögliche Reaktionen ihres Kontrahenten.

    Lyranja Marodir, Uthred Lazard und Lutisana Ammar verbrachten die letzten Tage in Beutebucht. Die freche Dunkeleisenzwergin unterstützte als Mitglied der roten Tatzen auch die Ausstattung eines neuen Söldnerbüros in der Hafenstadt und stand Vergilian zur Seite. Zwielichtige Geschäfte, reicher Biergenuss und Schlägereien mit Piraten standen an der Tagesordnung.


  • Die Kraft der Leere sickert weiterhin in die stoffliche Welt. Immer wieder erliegen Bewohner der Baronie ihrer Macht und werden wahnsinnig oder verwandeln sich in monströse Gestallten. Eine dieser Kreaturen tauchte eines Abends vor den Toren der Ordensburg der Scharlachroten Faust auf. Der entfernt konnte man noch die menschlichen Züge der Gestallt erkennen, auf einem menschlichen Rumpf thronte ein aufgedunsener Tintenfischartiger Torso, von welchem peitschende Tentakel ausgingen. Nach einem kräftezehrenden Kampf und schweren Schäden am Tor der Burg konnten die Ordensleute der Kreatur mit Feuer und Schwert beikommen.

    Bei einer Kontrolle der Schutzzeichen in der Ordensburg stellte Schwester Katherina fest das diesen jegliche Energie fehlte, teilweise sogar schon von der Kraft der Leere berührt waren. Diese Berührung offenbarte der Priesteradeptin Kenntnis über weitere Gräul die im Wahn der Leere in der Baronie geschehen.
    Mit Hilfe von Schwester Aveline, deren Knappin Arianne und dem Gast des Ordens Gwyngad de Chaworth konnten die Schutzzeichen jedoch mit neuer heiliger Kraft versorgt werden. Der Schutz des Lichts sollte sich nun wieder über die Halle des Ordens ausbreiten.

    Die Oberste Klerikerin weilt gegenwärtig nicht innerhalb der Grenzen des Königreichs, sie zieht als Pilgerin durch Azeroth um nach verborgenen Wundern zu suchen. Auf ihrer Reise traf sie im fernen Feralas auf vertraute Gesichter des Ordens der Dalanari.

    Am anderen Ende Azeroths setzte die Oberste Klerikerin ihre Reise fort und traf auf eine Draeneikriegerin deren Verbindung zum heiligen Licht stark gelitten hat. Sie versuchte der strauchelnden Kriegerin bei ihrem Zweifeln zu helfen. Ob ihre Worte jedoch Wirkung auf die Draenei hatten bleibt abzuwarten.



    OOC - Ausblick

    Um die Nachtelfenspieler in den CRZ bereichen besser zu vernetzen hat Avalora für den Orden der Dalanari eine Community eingerichtet um so die CRZ Bekanntschaften der Dalanari zu vernetzen.
    Link zur Community:

    https://www.worldofwarcraft.com/invite/2pxxDdCyLE?region=EU&faction=Alliance

    Weiterführende Links
    NachtligaForum:

    https://nachtliga-forum.de/index.php

    Nachtliga+TodeszirkelWiki:

    https://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    Gildengerister der Nachtliga:

    https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/gildenregister-der-nachtliga/5690/8

    Communitys der Nachtliga:

    https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/rollenspiel-community-fuer-die-allianz/6015

  • (Alynia) #81
    • Orelina Thanator und Dimiona Galbert vom Zirkel der schwarzen Sonne reisten mit der Berschwörerin Rakalla zu einem Dorf Einheimischer nahe der Frostfeuergrenze auf Braxis. Dabei erwogen sie ein Ablenkungsmanöver um die nahe Stellung der Armee des Lichts umgehen zu können. Sie hoffen auf Unterstützung der Braxianer in ihrem Kampf gegen den Fürst der Flamme.
    • Lyranja Marodir und Lutisana Ammar reisten mit einem Handelsschiff nach Tanaris. Unglückliche Umstände sorgten dafür, dass sie eine beträchtliche Strecke als Gefangene auf einem Hordenschiff zurücklegten. In Gadgetzan konnten sie ihrer Gefangenschaft entfliehen und die Dunkeleisenzwergin Lutisana schloss dort erfolgreich eine Queste ihrer Auftraggeberin Vergilian Blake ab.
    • Schwester Katherina führte zu Beginn der Woche eine weitere Expedition in die Höhle, welche den Tempel des Orakels beherbergt. In Begleitung weniger handverlesener Streiter der Scharlachroten Faust konnten sie der Kraft der Leere trotzen und ins Zentrum der Höhle vordringen. Dort trafen die Streiter auf das Orakel des Tempels, welches ihnen enthüllte, was zum unkontrollierten Austritt der Leere gesorgt hat und wer dafür verantwortlich ist. Es gelang dem Orakel fast alle Agenten Angizias zu töten doch einer entkam den Kräften der Leere und ist auf der Flucht.
    • Nun sind auch die Streiter des Ordens auf der Jagd nach dem Verantwortlichen für das Leid in der Region.
    • Am anderen Ende Azeroths traf die Oberste Klerikerin auf ihrer Reise erneut die Draeneikriegerin Paawa. Wieder sprach sie mit der Veteranin über das Licht und ihre Distanz dazu. Es konnten deutliche Fortschritte erzielt werden, langsam löst sich die von ihren Erlebnissen verfolgte Kriegerin von ihrer Verbitterung. Die Oberste Klerikerin legte ihr nahe, sich nicht zwischen den Mühlsteinen der Schlacht zu verlieren, sondern sich einem Dienstherren anzuschließen der sie nicht als Ressource des Krieges verbrennt. Sie bot ihr an ein Empfehlungsschreiben an Sir Alynia Vanth Kommandeurin der Schwanengarde zu verfassen.

      Weiterführende Links

    NachtligaForum:

    https://nachtliga-forum.de/index.php

    Nachtliga+TodeszirkelWiki:

    https://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    Gildengerister der Nachtliga:

    https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/gildenregister-der-nachtliga/5690/8

    Communitys der Nachtliga:

    https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/rollenspiel-community-fuer-die-allianz/6015

    (Simanthy) #82
    • Pater Edward of Caernarvon und Viscount Piers de Gabaston aus der Bruderschaft des Lichts weilen derzeit in Dunkelhain, wo sie notieren, was die dortigen Armen und die Bevölkerung an sich benötigen.
      Der Abt der Bruderschaft des Lichts, Pater Aedan of Iona, war den Schwestern Katherina, Rahira, Arianne und Sonita von der Scharlachroten Faust dabei behilflich, den Untoten namens Bach festzusetzen.
      Im Kloster der Bruderschaft gehen die Arbeiten und Sammlungen für die Bedürftigen der Stadt weiter.

    • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar stellte einen unbekannten Beobachter auf den Dächerin des Zwergenviertels. Bei der Verfolgungsjagd konnte sie den Spion mit einem Shurrikan am Bein verletzen, dennoch gelang es diesem die Söldnerin abzuwimmeln.

    • Turnusgemäß hat das offene Training der Schwanengarde Wieder stattgefunden. Diesmal war die Teilnehmerzahl wieder etwas kleiner, dafür gab es erneut neue Gesichter. Daher wurde auch ein eher einfacher Trainingsansatz gewählt. Die erfahrenen Kämpfer waren angehalten, ihre zweihändigen Waffen notgedrungen einhändig oder ihre einhändigen mit der falschen Hand zu führen. Die unerfahreneren Teilnehmer kämpften normal.
      Immernoch beobachtet Azorawacht den Wald von Elwynn aufmerksam und besorgt, seit der GEschehnisse, von denen man aus Weststrom teilweise weiß, teilweise nur ahnt. Auch ein Mitglied der Schwanengarde war erneut in Weststrom anwesend um dem Orden der scharlachroten Faust, nach bestem Wissen, zu helfen.

    • Orelina Thanator und Dimiona Galbert vom Zirkel der schwarzen Sonne versuchen das Vertrauen der Braxianer zu erlangen und halten sich weiterhin in deren unterirdischen Dorf nahe der Frostfeuergrenze auf. Die wankelmütige Rakalla und nun selbsternannte Herrscherin über ganz Braxis ist den Beiden dabei eher eine Last denn eine Hilfe.

    • Die Jagd der Scharlachroten Faust nach dem Angizia Leutnant “Bach” wurde vom Pater Aedan of Iona persönlich unterstützt. Der Verlassene stellte sich als erfahrener Nutzer der Schattenmächte heraus. Seine Festnahme gestalltete sich als schwieriges Unterfangen, im getümmel des Kampfes traf ein Schwerthieb den Agenten so unglücklich, das seine Stimmbänder zerstört worden sind, was eine Befragung fast unmöglich machte.
      Erst in der Ordensburg konnte der Verlassene einer Befragung unterzogen werden. Diese wurde durch den Umstand erschwert, das er lediglich in schriftlicher Form Antwort geben konnte. Die notwendig gewordenen Beugemaßnahmen lösten jedoch eine von dem Verlassenen vorbereitete schwarzmagische Falle aus, welche sich in seinem Körper verbarg.

      Schwester Rahira und Schwester Arianne fielen dieser List zum Opfer, die anwesenden Ordensmitglieder und der Gast Baeden Murphy konnten nur mit ansehen, wie den Körpern der beiden Schwestern die Seelen entzogen wurden.
      Nur mit Hilfe der Leerenelfen Rynia und Narillia konnten Schwester Katherina und Baeden Murphy die Seele von Arianne aus den Schattenlanden befreien. Bachs eingreifen jedoch verhinderte das auch Rahiras Seele gerettet werden konnte.
      Sobald die Leerenelfen wieder zu Kräften gekommen sind, wird ein neuer Rettungsversuch unter Aufsicht des Ordens unternommen.

      Die Oberste Klerikerin hat ihre Reise beendet und ist auf dem Rückweg nach Stormwind

      OOC - Ausblick

    • Am Mittwoch, den 12.12., ist Abt Aedan of Iona an 20:00 Uhr in der Kathedrale zur Beichtgelegenheit zugegen.

    Weiterführende Links


    (Simanthy) #83
    • Mit Hilfe der Leerenelfen Rynia Nachtwind und Narillia Sonnenglanz konnte auch die Seele von Schwester Rahira Bateran aus den Schattenlanden gerettet werden. Die Seele des Angiziaagenten “Bach” konnte jedoch nicht ausfindig gemacht werden, sie weilt immernoch in der tristen Ödnis der Schattenlande.
      Die Oberste Klerikerin der Scharlachroten Faust hat ihre Reise beendet und kehrte zurück in die Orgensburg von Weststrom. Begleitet wurde sie auf dem finalen Abschnitt ihrer Reise von der Soldatin Alicia welche sie zuvor in Stormwind traf. Sie bot der Soldatin die Gelegenheit sich in Weststrom bei Sir Alynia Vanth, Kommandeurin der Schwanengarde vorzustellen.

      Die Adeptin des Ordens, Katherina Rodenwald, nutzte die Chance der Rückkehr ihrer Lehrmeisterin um vor versammelten Ordensmitgliedern und Gästen die derzeitige Lage Weststroms aufzuarbeiten und zu analyisieren. Auch die Unterstützung der Leerenelfen bei der Rettung zweier Ordensschwestern wurde detailiert geschildert.
      Eine dritte Expedition in den Tempel des Orakels führte zu dem Ergebnis, das der ungezügelte Ausfluss von Leerenenergie nach Weststrom unterbunden werden konnte. Der Schaden, welcher von Angizia im Tempel angerichtet wurde, konnte beseitigt werden. Die Situation in der Baronie noramlisiert sich.
      Nun wird man über die Leistung der jungen Adeptin urteilen, ob sie sich für die Weihe der Priesterschaft als würdig erwiesen hat.

    • Die Mitglieder des Ordens des Dalanari haben die Vorbereitungen für einen bevorstehenden Kriegseinsatz abgeschlossen.
      Die Kommandantin des Ordens, Avalora Sternenstaub, reist täglich nach Sturmwind, um im Hafen nach dem Schiff Ausschau zu halten, welches sie bei Marschbefehl nach Kalimdor bringen wird.

    • Die vereinten Kräfte des Zirkels der schwarzen Sonne und von Rakalla von Schwarzzoll stürmten die Befestigungsanlagen des Fürst der Flamme nahe der Frostfeuergrenze auf Braxis. Heftige und langatmige Kämpfe zwischen dem Dämonenheer des Fürsten und den vereinten Streitkräfte waren die Folge. Unerwarteterweise entsandte der Fürst der Flamme darauf hin einen Dämon zum Dialog mit Orelina Thanator, Dimiona Galbert und Rakalla von Schwarzzoll, die darauf hin einwilligten und zur Feste der ewigen Pein aufbrachen. Orelina hofft so ihre entführten Töchter aus den Klauen des Fürsten befreien zu können und mehr über den Herrscher der Region in Erfahrung zu bringen.

    • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar geht weiterhin verdächtigen Machenschaften eines Adelshauses in Sturmwind nach, welches fragwürdige Geschäfte in Kul Tiras abwickelt. Dabei bedient sie sich verschiedenster Methoden der geheimen Informationsbeschaffung.


      OOC - Ausblick

    • Am Mittwoch, den 12.12., ist Abt Aedan of Iona an 20:00 Uhr in der Kathedrale zur Beichtgelegenheit zugegen.

    • Am 17. Dezember findet das Offenes Training der Schwanengarde in Stormwind statt. Beginn um 20:00 Uhr, Ansprechpartner “Alynia-Forscherliga”

    • Die Vorphase des Allianzturnier 2019 hat begonnen. Ansprechpartner dafür ist “Groschka-Forscherliga”. [A-RP] Das Allianzturnier 2019

    • Am 19. Dezember findet der Glühweinausschank von Bruderschaft und Wache statt. Beginnend um 20:00 Uhr am Pavillon hinter der Kathedrale. Ansprechpartner sind “Aedan-Forscherliga” und “Selfried-Forscherliga”


      Weiterführende Links

    • NachtligaForum:
      https://nachtliga-forum.de/index.php

    • Nachtliga+TodeszirkelWiki: https://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    • Gildenregister der Nachtliga

    • Rollenspiel “Community” für die Allianz


    #84
    • Nach wie vor verharren Orelina Thanator, Dimiona Galbert und Rakalla von Schwarzzoll, vom Zirkel der Schwarzen Sonne, in der Feste der ewigen Pein. Ihr Gastgeber, der Fürst der Flamme, behandelt sie wohlwollend. Doch sind sie Gäste oder Gefangene? Im Laufe ausufernder Gespräche wurde aus Vermutungen bittere Wahrheit, er ist Orelinas leiblicher Vater. Nun wird sich zeigen, ob Friede oder Krieg aus dieser Erkenntnis erwachsen mag.

    • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar wurde als Söldnerin beauftragt, einen möglichen Konkurrenten in einem wichtigen Geschäftsabschluss aus zu spionieren. Dabei benötigt sie Informationen und Helfer gleichermaßen, um das Netzwerk des Konkurrenten infiltrieren zu können.

    • Am 17. des zwölften Monats war Abt Aedan of Iona von der Bruderschaft des Lichtes Mitglied des Tribunals bei der Anhörung Schwester Katherina Rodenwalds vom Orden der Scharlachroten Faust. Schwester Rahira brachte die Anklage mit viel Herzblut an und die Priesteradeptin verstrickte sich nicht in Ausflüchte.

    • Zwei Tage später, am 19. des zwölften Monats fand der Glühweinausschank von der Bruderschaft des Lichts und dem 10. Königlichen Wachregiment statt. Es war ein schöner und gut besuchter Abend, bei dem einiges an Spenden für wohltätige Zwecke zusammenkam. Die Ausrichter sind sich einig, so etwas zu wiederholen.


    • Das Schiff "Avianas Schwinge" traf Anfang der Woche in Sturmwind ein. Nur kurz darauf erhielt die Kommandantin des Ordens der Dalanari, Avalora Sternenstaub, per Boten den Marschbefehl in Richtung Kalimdor. Sie versammelte ihre Leute und unterrichtete sie davon.

    • Schon kurz darauf waren die Dalanari damit beschäftigt, die Kisten zum Verladen nach Sturmwind zum Hafen zu bringen und von dort auf das Schiff.

    • Es folgte noch das Verladen der Tiere und der Abschied von Freunden und Familien, ehe das Schiff gegen Ende der Woche mitten in der Nacht ablegte.

    • Das erste Ziel der Reise wird Feralas sein, um die Truppen dort mit den Truppen aus den Östlichen Königreichen zu vereinen und gemeinsam gen Dunkelküste zu ziehen.


    • Im Orden des Triumvirats scheint es derzeit etwas ruhiger zu sein, dies liegt aber vor allem daran, dass viele Brüder und Schwestern aus dem militärischen Pfad in den umliegenden Ländereien und in Kul Tiras verteilt worden sind

    • Die Vikarin des Ordens, Irena Saggitarius, plant derweil für das kommende Jahr eine Pilgerreise mit ihren Novizen. Genauere Informationen sind aber selbst im Orden noch nicht bekannt. Gerüchten zufolge soll es eine Zeit der Stille und der inneren Einkehr sein.

    • Über die Winterhauch-Feierlichkeiten werden auch im Hospital kleine Aufmerksamkeiten für die Kranken und Verletzten verteilt um auch ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.


    • Das freie und offene Training der Schwanengarde fand wieder turnusgemäß statt. Unter dem Motto "Besondere Situation trainieren und Kennenlernen“ führte Sir Vanth die Teilnehmer etwas aus Sturmwind hinaus. Auf einer dicht gefrorenen Wasserfläche war der Kampf auf Eis das Trainingsthema. Sir Vanth bewies mit einer ausgekugelten Schulter dann auch selber die tückischen Unwägbarkeiten einen solcher Untergrunds.

    • Der nächste Trainingstermin zu Jahresbeginn wird durch die Neujahrsfeierlichkeiten entfallen. Ein neuer Trainingsplan für das Folgejahr soll bald folgen.

    • In Azorawacht sieht man an vielen Orten Winterhauchschmuck angebracht. Selbst Sir Vanth hat sich für einige Tage zurückgezogen. Nicht nur um die Feierlichkeiten genießen zu können, sondern auch um vor allem ihre Schulter auszukurieren


    • Das Zehnte Königliche Wachregiment hat mit Eleonore Eltringham einen weiteren Rekruten auch in den ungewissen Zeiten des hart ausgebrochenen Krieges in ihren Reihen willkommen geheissen. Neben der Unterstützung des Glühweinausschanks zu Gunsten der Witwen und Waisen, die der Krieg zur Folge hat und haben wird, werden verschiedene Delikte in der Stadt untersucht sowie immer noch das Verschwinden eines Soldaten nicht aus den Augen verloren

    Noch vor dem Höhepunkt des Winterhauchfestes hat sich die Lage in der Baronie der Scharlachroten Faust wieder normalisiert.

    Eine Kommission bestehend aus dem Abt der Bruderschaft des Lichts Aedan of Iona, Chevalíer Weiland Klarblick, der Obersten Klerikerin und dem wandelnden Heiligen kam zusammen, um die Leistungen der jungen Adeptin Katherina Rodenwald zu bewerten. Schwester Rahira Bateran legte der Kommission dazu Sachverhalte da, in welchen Schwester Katherina offensichtliche Fehlentscheidungen getroffen hat.

    Wir sind zu einer Entscheidung gekommen…

    Zuerst möchte ich Schwester Rahira danken, für ihren leidenschaftlichen Einsatz am heutigen Abend. Ich möchte meinen, Rahiras Einsatz war maßgebend dafür das wir heute zu einem Ergebnis gekommen sind.

    Unser Orden wurde vor Jahren neu geschmiedet und er übertraf das vorherige Werk um ein vielfaches. Ein Orden, gehüllt in Wahrheiten, nicht in Geheimnisse, ein Orden im Glanze des Lichts. Der Wandel des Ordens war hart und langwierig. Doch nun lebt unser Orden, frei von Dunkelheit und Korruption. Katherinas Taten stellten zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für den Orden und seine Werte da.

    Es liegt in der Natur des Menschen, in Zeiten größter Not einen Schuldigen zu Suchen. Es bedarf großen Mutes sich den Widrigkeiten entgegen zu stellen und sich nicht in das ausweglose Schicksal zu fügen. So liegt es nahe, dass man Katherina für ihre Übertretungen abstrafen müsste. Doch Katherina erfüllte lediglich die Pflichten der Priesterschaft des Ordens der Scharlachroten Faust, wenn auch nicht in vollem Umfang, was dem Ausmaß der Widrigkeiten geschuldet ist.

    Sie dafür persönlich zu schmähen ist lächerlich. Sie und damit die Ideale unserer Priesterschaft zu hassen grenzt an Ketzerei. Wer aufmerksam ist, wird jene verantwortlich machen, die Katherina gezwungen haben diese Maßnahmen zu ergreifen. Sie legte ihre Integrität auf den Opferaltar, um die Seelen zweier Schwestern zu retten, die mit unseren derzeitigen Mitteln nicht zu retten gewesen wären.

    Doch wie unser Orden neu geschmiedet wurde, werden wir uns anpassen. Wir werden neue Wege und Mittel finden, um den Würgegriff der Dunkelheit zu brechen. Um die Menschheit und ihre Verbündeten in eine Erleuchtete Zukunft zu führen. Katherina wird die Scharten auswetzen, die ihr tun hinterlassen hat. Wir legen es in Rahiras Hand diese Scharten zu benennen und über ihr Ausbessern zu Urteilen.

    Denn Rahira hat Katherina das größte Geschenk gemacht, das man ihr machen konnte. Trotz ihrer Verbundenheit erhob Rahira das Wort gegen Katherina und wurde so zum Amboss, auf dem ihre Priesterschaft geschmiedet werden konnte. Wir, die wir hier heute zu viert stehen haben deine Leistungen bemessen, Katherina. Wenn sie auch nicht allzu glanzvoll waren, wir werden deiner Weihe nicht im Wege stehen.

    Ruhm im Glanze des Lichts, der Orden beschützt.

    OOC-Ausblick
    Ein Großteil der Nachtliga-Community verabschiedet sich in die Weihnachtszeit und auch wir wünschen allen Lesern und Leserinnen eine besinnliche Weihnachtszeit mit Euren Liebsten!
    Sobald die Mägen sich wieder normalisiert haben und die Feiertagsannehmlichkeiten vorüber sind, werden wir Euch natürlich weiterhin über alles auf dem Laufenden halten.

    Weiterführende Links


    (Simanthy) #85
    • Der Orden der Scharlachroten Faust begang den Jahreswechsel in ruhiger Runde an der großen Tafel in der Ordensburg von Weststrom. Man sprach über die Abenteuer des dahinscheidenden Jahres und stieß auf die gemeinsamen Siege an.

    • Im Auftrag des Barons von Weststrom brach Schwester Salida Feinhau in Begleitung von Schwester Arianne und Schwester Katherina auf um den Zustand einer Erzmine zu überprüfen, der Kontakt zur Mine war seit der Leerenkriese abgerissen. Vor Ort stießen die drei Ordensschwestern auf einen Kumpel, welcher sich mit einer Armbrust in den Stollen verschanzt hatte. Trotz dessen, dass Schwester Katherina angeschossen wurde, konnte die Situation friedlich geklärt werden. Der panische Kumpel konnte davon überzeugt werden das die Bedrohung durch die Leere gebannt wurde.

    • Erste Erhebungen in der Baronie haben ergeben, dass die Leerenkriese den Orden teuer zu stehen kommt. Durch die Verluste unter den Bauern der Baronie fehlt es an zu entrichtenden Abgaben.

    • Das Zehnte königliche Wachregiment verfolgt derzeit zwei akute Fälle: Ein Diebstahl an einer Gruppe kaldoreischer Flüchtlinge und ein Fall von Menschenhandel, der Verbindungen zu einer Reihe Fälle von vor drei Jahren hat. Des Weiteren scheinen Änderungen anzustehen um den sich ändernden Zeiten gerecht zu werden.

    • Die Kämpfe für das königliche Turnier beginnen, der Rätselwettwerb hat schon über ein halbes Dutzend Rätselrunden erlebt und ein Lanzenstechen zwischen Lady Steinschlag und einer Angehörigen des Zehnten königliche Wachregiments am See hinterm Zwergenviertel stellte den Beginn der Turnierduelle dar.

    • Im Orden des Triumvirates wird nun zum Jahresbeginn die Bestandsaufnahme für das Hospital gepflegt. Darunter fällt zB die Erkenntnis darüber was im letzten Jahr gut und weniger gut gelaufen ist. Die Ärzte und Heiler regen dabei einen gepflogenen Austausch an um Fehler aus dem letzten Jahr nicht zu wiederholen. Ebenso wird dazu angehalten, das der militärische Part des Ordens noch mehr in der Ersten-Hilfe geschult wird und hier ein regelmäßiger Turnus stattfinden wird um dies entsprechend lehren zu können. Die Hauptverantwortlichen hierfür sind vor allem Lillyan Cromwell und Joanne Morris.

      Währenddessen plant die Vikarin, Irena Saggitarius, das Heilertreffen, was in naher Zukunft ebenso wieder regelmäßig erfolgen soll. Ihr ist ein regelmäßiger Austausch unter allen Heilern und Ärzten sehr wichtig. Auch hier wird es grundlegend darum gehen was im letzten Jahr gut und weniger gut gelaufen ist.
      Der militärische Part, um Tribun Svogthos Dragaran, ist unterdessen immer noch in den weiten Teilen des Landes verstreut um beim derzeitigen Krieg unterstützten zu können. Derzeit liegen allerdings dem restlich verweilten Orden in Sturmwind noch keine neuen Erkenntnisse vor und es wird zum Licht gebetet das die Brüder und Schwestern lebend und gesund wieder nach Hause kehren. Berichten zufolge sei auch das Schiff, in dessen Besitz der Orden nun seit geraumer Zeit ist, seit einer ganze Weile nicht mehr gesehen worden.

    • In Azorawacht beginnt das Jahr ebenfalls ruhig Fahrt aufzunehmen. Einzig die Tatsache, dass Safina Lilkenday, Knappin von Sir Vanth, in letzter Zeit verstärkt beim Bogentraining ist fällt einigen Leuten auf. Vor allem, da Melinu, Angehörige der Kirin Tor und Magierin, sie dabei für gewöhnlich konzentriert beobachtet.
    • Nach einer kurzen Pause zum Jahreswechsel wurde bis knapp nach Jahresmitte der neue Turnus für die offenen Kampftrainings der Schwanengarde in Sturmwind angesetzt. Der bisherige Plan, alle 2 Wochen zum Montag, wird für gut befunden und beibehalten.

    • Nachdem kurz vor dem Winterhauchfest Vergilian Blake für einige Tage verschwunden war und man sie fand und zurück brachte hatte der Bund der roten Tatzen gemeinsam und im Kreis der Familie das Winterhauchfest gefeiert. Auch der Jahreswechsel wurde ruhig überstanden.

      Kurz nach Jahreswechsel bekam Vergilian Blake eine schriftliche Drohung gegen ihre jüngste Tochter Mira Blake. Gemeinsam mit Greham Richards gehen sie dieser nach und wollen den alten Feind von Vergilian, der diese schon in der Vergangenheit entführte und folterte stoppen.

      Im Zuge des Azeritschmuggels wurde Andorella Egromond überboten und man schickte ihnen eine Botschaft. In Beutebucht tauchte ein toter Helfer auf.

      In Sturmwind stiegen Vergilian Blake und Lutisana Ammar in ein Lager vom Gegenspieler des Handelshauses Bolt Lescoar ein und suchten Infos und Hinweise wie man sie weiter erpressen und ausschalten wollte.

    • Zum 13. des ersten Monats tritt, nach langer Pause und zum ersten mal diesen Jahres, der Kronrat erneut zusammen, um die aktuellen Geschehnisse zu besprechen. Der Verlauf des Kriegs scheint hierbei das drängendste Thema zu sein


    OOC-Ausblick

    • Die RP-Community der Nachtliga wünscht ein gesundes neues Jahr!

    • Am 9. Januar findet um 20:00 Uhr die Beichtgelegenheit bei Pater Aedan in der Kathedrale statt. Ansprechpartner: Aedan-Forscherliga

    • Am 13. Januar kommt der Stormwinder Kronrat um 20:00 Uhr in Nordhain zusammen. Ansprechpartner: Alynia-Forscherliga

    Weiterführende Links


    (Alynia) #86
    • Das Schiff des Triumvirats ist am Donnerstag abend nach langer abwesenheit wieder in den Hafen von Sturmwind eingefahren. Die Untersuchungen in Boralus scheinen erfolgreich abgelaufen zu sein und auch der Tribun ist wieder in Sturmwind anzutreffen. Gerüchten zufolge soll das Schiff aber in wenigen Tagen schon wieder ablegen.

    • Die Vikarin und ihr Pontifex warten derzeit gespannt die Entscheidung der Novizin Vianna de Navarr ab, es steht dort noch im Raum bei wem von beiden sie ihr Noviziat für die nächsten Jahren antreten wird. Natürlich ist es nicht ausgenommen, das man sich hierbei gegenseitig unterstützt. Die Bestandsaufnahmen des Ordens sind unterdessen auch abgeschlossen und es kann weiter für das Jahr geplant werden.

    • Das Zehnte königliche Wachregiment untersucht weiter mehrere Fälle in Sturmwind.

      • So wurde eine Abordnung kürzlich an den Wassergräben der Löwenwacht gesehen um dort Untersuchungen anzustellen.
      • Ebenso wurde ein zwergischer Händler durch das zehnte in Gewahrsam genommen und befindet sich bisher noch nicht wieder auf freiem Fuß.
    • Abt Aedan of Iona bot am Mittwoch die offene Beichtgelegenheit an, welche leider durch einen Zwischenfall beendet wurde. Schwester Eileen bat ihn zu einer jungen Frau mit hinzu, die Zeichen von Besessenheit an den Tag legte. Gemeinsam mit Sir Weiland vom Orden der Scharlachroten Faust exorzierte der Abt sie im Beisein der Sir Aveline von der Scharlachroten Faust und Schwester Eileen von der Bruderschaft des Lichtes. Die junge Frau konnte von der Besetzung befreit werden, hat jedoch ihr Gedächtnis verloren. Sie erinnerte sich lediglich an eine feurige Rune, neben der sie im Magierviertel erwacht war.

    • Die Frau wurde in der Kathedrale untergebracht und der Abt machte sich mit den Sirs Aveline und Weiland sowie Lady Eileen auf ins Magierviertel, wo sie die Rune stark abgeschwächt vorfanden und auslöschten. Abt Aedan hatte die Rune zuvor abgezeichnet und berichtete die Vorfälle anderntags bei der Wache. Im Magierviertel sieht er sich nach etwaigen Zeugen um.

    • Schwester Aveline laß am späten Dienstagabend eine unbekannte und geistig verwirrte Frau auf dem Kathedralenplatz auf. Es stellte sich raus das die verwirrte Dame ihr Gedächtnis verloren hatte. Die Ordensschwester der Scharlachroten Faust brachte die verwirrte Dame in die Kathedrale des Lichts und übergab sie der Obhut der Priesterschaft.

    • Zu Beginn der Woche verfolgten Vergilian Blake vom Bund der roten Tatzen und Greham Richards die Spur der Drohung nach Dalaran wo sie den Täter stellten.

    • Ebenso haben sich Vergilian Blake, Ramiak Teraltem, Kellan Mallter, Kira Sina Schattenläufer, Keira Oldham und Kwennar Bleichwut für das Turnier angemeldet.

    • Andorella Egromond erhielt von Vergilian eine große Summe Gold um den Azerithandel in Boralus fortzuführen.

    • Während Orelina Thanator, Dimiona Galbert und weitere Schergen des Zirkels der schwarzen Sonne auf dem weit entfernen Mond Braxis fest sitzen, ist man auf Astralur um den Wiederaufbau bemüht. Dekan Lyon Dechiffre mobilisiert dafür auch seine Verbindungen nach Shattrath und lässt Rohstoffe über eine geheime Portalverbindung heran bringen. Es mangelt sowohl an Personal als auch Material, dennoch schreiten die Reparaturen auf dem schwebenden Eiland im Nether voran.

    • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar erwägt im Konflikt um den Azeritschmuggel weitere Maßnahmen gegen die Konkurrenz des Handelskontor Bolt-Lescovar zu setzen. Umfassende Spionage- und Sabotagehandlungen sollen ausgeweitet werden, während Andorella Egromond in Boralus bemüht ist, den Ankauf von Azerit voran zu treiben.

    • Am Samstag unterlag Abt Aedan of Iona in einem Minneturnierduell gegen Safina Lilkenday, die Knappin Sir Vanths.

    • Der Kronrat, das Gremium der Adeligen Sturmwinds trat erneut zusammen.

      • In der Wahl wurde Piers de Gabaston, Viscount Wallingford als neuer Vorsitzender des Kronrates benannt. Er konnte sich im zweiten Wahlgang durchsetzen. Dieser war durch Stimmgleichheit mehrerer Kandidaten notwendig.
      • Ein Vertreter der "Her Admiraltys Trading Enterprise", kurz H.A.T.E. stellte sich und seine Kul Tirasische Handelsgesellschaft vor. Diese ist derzeit Mitfinanzier des stattfindenden Turniers und sucht Mitglieder für eine Delegation der Allianz nach Boralus zu einem späteren Zeitpunkt des Jahres.
      • Der aktuelle Zustand der Allianzarmee, der Lagerhäuser, sowie der verschiedenen Kriegsfronten wurde referiert und erörtert.
      • Durch den aktuellen Zustand wurde bei einer Abstimmung gegen eine Kopfsteuer, aber zugunsten freiwilliger MEhrabgaben je nach Möglichkeit des einzelnen Adeligen an die Krone votiert.
      • Die im Konrat angekündigte steuerliche Mehrbelastung durch den anhaltenden Krieg trifft Weststrom besonders hart. Lord Lightblade kündigte vor der Versammlung der Würdenträger an das aus Weststrom keine erhöhten Abgaben zu erwarten sind.
    • Die Duelle des Turniers laufen weiter fort. Das achtzehnte Rätsel ist inzwischen gestellt. Der erste Seemansgarn erzählt, sowie der erste Termin für eine Veranstaltung gesetzt. Das Boxen



    OOC-Ausblick

    • Das Box-Event des Turnierst wird veranstaltet: Die Eckdaten

      • Wann: am 24. des ersten Monats zur 8 Abendstunde (Sammeln ab 19:30 Uhr)
      • Duelle im Pyramidensystem
      • Ungerüstet & Unbewaffnet
      • Wo: Keller Gasthaus Seehain
      • Wie: W 1/2-System (Bei Anfragen gerne Rückfragen an die hier Postenden oder Veranstalter)

    Weiterführende Links

    • NachtligaForum: https://nachtliga-forum.de

    • Nachtliga+TodeszirkelWiki: https://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite

    • Gildenregister der Nachtliga: https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/gildenregister-der-nachtliga/5690/8

    • Nachtwache & Forscherliga RP Veranstaltungen: https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/nachtwache-forscherliga-rp-veranstaltungen/6007/4

    • Rollenspiel “Community” für die Allianz: https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t/rollenspiel-community-fuer-die-allianz/6015


    (Simanthy) #87
    • Adept Levan Weiderand, ein gebürtiger Kul Tiraner bittet um Aufnahme in den Orden der Scharlachroten Faust und beginnt seine Anwartschaft.

    • Ordensschwestern Danee Tyrell und Aveline von Hohenklinge traten in einem Turnierduell gegeinannder an. Die beiden Ordensschwestern lieferten sich ein furioses Duell, welches durch das beherzte Eingreifen von Schwester Katherina daran gehindert werden konnte weiter zu Eskalieren. Beide Ordensschwestern kamen am Sonntag nach dem Duell zur Beichtstunde bei Schwester Katherina und überreichten ihr jeweils eine Duellmarke als Anerkennung ihres ehrenhaften Eingreifens.

    • Lord Chevalíer Lightblade verhängt Sparmaßnahmen um die zusätzliche Steuerbelastung durch den anhaltenden Krieg zu kompensieren. Derzeit sucht die Führung des Ordens nach zusätzlichen Einnahmequellen um die Unternehmungen des Ordens zu finanzieren.

    • Das offene Training in Sturmwind wurde, turnusgemäß, wieder von der Schwanengarde ausgerichtet. Wieder waren besondere Situationen der Trainingsinhalt. Auch im Vorausgriff auf das bald stattfindende Boxturnier wurde diesmal der Kampf gänzlich ohne Waffen trainiert.

    • In einem Dreikampf um eine Ihrer Turniermarken unterlag Sir Alynia Vanth Ihrer Knappin Safina Lilkenday. Beim Schwimmen hatte die Knappin noch einen Vorsprung, den Sir Vanth beim Klettern wettmachen konnte, so das beide zeitgleich beim Schießen ankamen. Dieses konnte Safina dann deutlich für sich entscheiden.


    • Der Orden der Dalanari befindet sich weiterhin im Kriegseinsatz an der Dunkelküste. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Hindernissen erreichten sie das große Basislager der Kaldorei und der Gilneer. So konnten sie sich zu einer großen Einheit zusammenschließen.
      Erst hier erfuhren sie Details zu allen Geschehnissen, die in den Späherberichten nicht aufgeführt worden waren. Gerüchte stellten sich als wahr heraus.

    • Die Scholomance nutzt die Wirren des Krieges aus um Einfluss in den Pestländern zu nehmen. Über Dritte lässt sie bei der Bauernschaft und im Zugwindlager Schutzgeld einheben. Federführend in Organisation und Durchführung ist die Nekromantin Khelperetocs Durand, die der Schulleitung als rechte Hand dienlich ist.

    • Orelina Thanator kehrte mit ihren Anhängern von Braxis zurück und rief eine Zusammenkunft des Zirkels der schwarzen Sonne in Astralur ein. Dabei offenbarte sie die Tatsache, dass der Fürst der Flamme niemand geringerer als ihr eigener Vater sei und sie nun diesen auf das schwebende Eiland im Nether bringen wird. Wohl gemerkt, ist der Fürst für den Angriff auf Astralur und den Tod zahlreicher Mitglieder verantwortlich. Dies führte zu einem heftigen Disput und namhafte Zirkelmitglieder stellten Orelinas Entscheidung in Frage. Magus Lyon Dechiffre, Dekan der sphärologischen Fakultät, verließ daraufhin Astralur und räumte sich Bedenkzeit über seine Mitgliedschaft ein.



    • Die Dunkeleisenzwergin und Söldnerin Lutisana Ammar observiert weiterhin die Handlungen des Handelskontor Bolt-Lescovar um einen Vorteil im Azeritschmuggel zu garantieren.

    OOC-Ausblick

    • Am 22. Januar findet um 20:00 Uhr das Heilertreffen im Haus der Bruderschaft des Lichts von Stormwind statt. Ansprechpartiner ist Irená-Forscherliga.
    • Am 23. Januar findet um 20:00 Uhr die offene Lehrstunde am Pavillon hinter der Kathedrale statt. Ansprechpartner ist Aveline-Forscherliga.
    • Am 24. Januar findet um 19:30 der Boxwettkampf in Seenhain statt. Ansprechpartner ist Groschka-Forscherliga.
    • Am 27. Januar findet um 20:00 Uhr die Sitzung des Stormwinder Klerusrats statt. Ansprechpartner ist Aedan-Forscherliga.

    Weiterführende Links


    #88
    • Orelina Thanator, Meisterin des Zirkels der schwarzen Sonne, reiste an die Scholomance, um ein Gespräch mit ihrer Vertrauten Khelperetocs Durand zu führen. Die Nekromantin sprach der Zirkelmeisterin ihr Vertrauen aus und erklärte sich bereit, an der Restauration des stark angeschlagenen Zirkels mitzuwirken. Derweil laufen auf Astralur umfassende Instandsetzungsmaßnahmen an, um den Sitz der schwarzen Sonne wieder bewohnenswert zu gestalten.

    • Die Dunkeleisenzwergin Lutisana Ammar schlich sich während des Galaabends in das Anwesen der Adelsfamilie Bolt-Lescovar ein. Sie wollte ihrer Chefin, Vergilian Blake, welche als Gast das Gespräch mit ihrem Konkurrenten Adrian Bolt-Lescovar suchte, im Bedarfsfall beistehen können.

    • Die Krieger des Klingenwalls, ein Zirkel der Scharlachroten Faust, sind zu einer Prüfung nach Süden aufgebrochen. Ihr Pfad führte sie in die tiefen Dschungel des Schlingendorntals. In einer Arena der Hakkari-Trolle fanden die Ordensstreiter ihre Prüfung.
    • Die offene Lehrstunde von Schwester Aveline wurde vom anhaltenden Kriegsgeschehen in Azeroth überschattet. Statt Geschichtsunterricht gab es eine Lesung aus einer Stormwinder Tageszeitung zum aktuellen Kriegsgeschehen.

    • Der 23. Klerusrat ist in der Kathedrale des Lichts zusammengekommen. Die Vertreter der Orden besprachen gemeinsam das vergangene Jahr und wählten einen neuen Legaten als Sprecher ihrer Gemeinschaft. Schwester Irena Saggitarius vom Orden des Triumvirats wurde neue Legatin des Rates.
    • Der Orden der Scharlachroten Faust beschwor noch einmal die Wichtigkeit eines Vorpostens im Norden und warb um Unterstützung für ein solches Vorhaben. Auch präsentierte der Orden dem Rat eine weitere Partei, die das Vorhaben im Norden unterstützt, den Orden der Läuterung.

    • Den Boxwettkampf vom 24. Januar konnte die Schwester Katherina Rodenwald für sich entscheiden. Sie baut damit ihren Vorsprung in der Gesamtwertung des Stormwinder Tuniers aus.

    OOC-Ausblick

    • Am 29. Januar findet um 20:00 Uhr das offene Training der Schwanengarde statt. Ansprechpartner ist Alynia-Forscherliga.
    • Das alte Nachtliga-Forum wird bald seine Pforten schließen, aber das NEUE hat seine bereits weit geöffnet. Den Link zum neuen Nachtliga-Forum findet ihr weiter unten.

    Weiterführende Links

    • NachtligaForum NEU: https://www.nachtliga-forum.net/
    • NachtligaForum ALT: https://nachtliga-forum.de]
    • Nachtliga+TodeszirkelWiki: https://forscherliga.wikia.com/wiki/Hauptseite
    • Gildenregister der Nachtliga https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t ... iga/5690/8
    • Nachtwache&Forscherliga RP-Veranstaltungen https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t ... gen/6007/4
    • Rollenspiel “Community” für die Allianz https://eu.forums.blizzard.com/de/wow/t ... lianz/6015]