Meine Sicht der Dinge

Hallo wow Freunde.

Und natürlich wollte ich auch mit meinen Hamster das Weekly spielen.

Also habe ich mir auch das Weekly – ein brennender Pfad durch die Zeit -
auch mit meinen Hamster geholt.

Hamstermax hatte vorher eine GS von : 431,50.

Aus Burning Crusade gab es die Ini s der Zeit Wanderung.

Als ich mit Hamster die Zeitwanderung s Ini s starten wollte, fragte ich
in meiner Ally Gilde, ob mich jemand begleiten möchte.
Es meldete sich Jerome / Stablumpe. Ein Magier.

Diese Ini s habe ich mit meinem Hamstermax besucht.

  • Die Botanika.

Die Gruppe blieb zusammen und daher ging s es sofort in die nächste Ini.

  • Der Blutkessel

  • Terrasse der Magister

  • Die Zerschmetterten Hallen

  • Managruft

Die Zeit Wanderung s ini s gingen sehr zügig über die Bühne.
Das lag auch an Jerome . Er war der stärkste DD in allen Ini s und hat uns den Weg durch jede Ini frei gemacht.
Danke dafür.

Die Belohnung , die man bekam, wenn man die Quest beendet hatte,
war einen –Taille 502 GS . Das war mein erstes Rüstungsteil über der 500 GS Marke.

Und aus einer Ini hat mein Hamster eine sehr schöne Waffe bekommen.
Einen 467 zweihändigen Streitkolben. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Hamstermax s GS beträgt jetzt: 448,69.

Gruß

Hamster.

1 Like

Hey Hamster,

ich habe die Anfrage dann auch endlich angenommen, nachdem ich dem Arbeitsstress entkommen bin :smiley:
Ich freue mich :wink:

2 Likes

Guten Morgen wow Freunde.

Und weiter geht es mit Zeit Wanderung s Ini s.

Diesmal habe ich mit Greènvelvet das Weekly – ein brennender Pfad durch die Zeit – angenommen. Warum Greènvelvet? Er ist ein Dämonen Jäger. Greènvelvet ist weit weg davon ein guter Char zu sein. Aber für meine Verhältnisse, kann er gut einstecken und macht immer noch relativ guten Schaden, im Vergleich zu meinen anderen Twinks. Ich bin ja gerade am austesten, mit welchen Twinks ich bei Zeit Wanderung s Ini s – Gruppenverträglich und zumutbar bin. Daher gehe ich jetzt erst mal mit Char s in
das Experiment, wo ich mehr wow Selbstvertrauen habe.

Greènvelvet hatte vorher eine GS von : 430,19.

Aus Burning Crusade gab es die Ini s der Zeit Wanderung.

Diese Ini s habe ich mit meinem Greènvelvet besucht.

  • Der Tiefensumpf

  • Terrasse der Magister

  • Die Zerschmetterten Hallen

  • Der Blutkessel

  • Die Botanika

Auch hier haben sich die 5 Zeit Wanderung s Ini s voll gelohnt.
Greènvelvet hat sogar 2 467 Waffen bekommen. Juhu.

Greènvelvet GS beträgt jetzt: 445,81.

Allen einen schönen Sonntagmorgen.

Gruß

Hamster.

1 Like

Guten Morgen wow Freunde.

Die S 4 ist voll im Gange. Alle bemühen sich um Rio Punkte.
Und einige sind schon sehr weit mit ihren KSM S 4. Vieleicht gibt es ja auch schon wenige, die nach 4 Tagen Saisons Eröffnung schon ihren KSM S 4 haben.

Wenn dem so ist, mein Respekt und Hochachtung an solch gute Gamer.

Mein Weg ist ein anderer. Ich brauche meine Zeit. Habe mein eigenen Tempo und gehe meinen Weg, so wie es mir gut tut. Und gestern ergab es sich so, das ich in S 4 meinen ersten Key gelaufen bin. Juhu.

Und das passierte in
meiner Horden Gilde - die Polarwölfe auf dem Server Malfurion / Malygos.

Ab 19 Uhr trifft sich hier alles im Gilden Discord.
Und wie überall werden da gerade Key s gelaufen. Und nach jeder Ini wird rotiert, so das alle mal in den Genuss kommen Ini s zu laufen. Sehr gut. Und so ergab es sich, das ich bei einer Ini mitlaufen durfte. Ich habe schon viel von den Ini Veränderungen gehört und mitbekommen, aber selber noch keine Erfahrungen machen können.
Was ich hörte – die Ini s sollten sehr viel früher deutlich schwerer sein. Mmm, ob ich das schaffe? Ich weiß es nicht. Ich werde sehen. Ich werde aber, wie immer – mich bemühen und es wenigstens ernsthaft versuchen. Aber ich war sehr gespannt und freute mich über diese Erfahrung. Und bewunderte die mutigen Gamer,
die das Wagnis eingingen mich mitzunehmen.

Mein erster Key in S 4 sollte sein - Hallen der Infusion M + 2.

Ich finde die Ini schwer. Von den Rahmenbedingungen liegt mir die Ini nicht.
Ini s mit dunklen Räumlichkeiten sind für mich mit meiner Sehschwäche, nicht von Vorteil.
Dunkle Flächen Schäden auf dunklen Untergrund sind ein Problem für mich.
Ich sehe die nicht, oder viel zu spät. Und dann ist es schon meist passiert, das ich wieder unnötig im Dreck liege. Ich ärgere mich dann über mich selber und ich kann der Gruppe in so einer Situation nicht mehr helfen. Oder helfe ich meiner Gruppe durch meinen Tod doch, weil ich nach meinem Tod kein Blödsinn mehr machen kann und blöd im Weg rum stehe? Auch möglich. Sicher ist – ich sterbe ungern und es lässt bei mir den größten Stress aus, weil für mich wird da deutlich, was ich alles nicht kann. Und ich möchte doch eigentlich so viel können in diesem wunderbaren Game.
Seine eigenen Grenzen zu erkennen und zu akzeptieren – schwieriges tägliches Thema bei mir.

Kommen wir zu meinem ersten Key.

Die Affixe der Woche sind: tyrannisch, stürmend und wütend.

Ich wurde netterweise ran geportet. Und es ging rein in die Ini.

Der Start lief sogar vielversprechend. In der Start Phase konnte ich vom Schaden machen mit den anderen sogar mithalten. Das war aber auch das einzige Mal während der gesamten Ini.

Der 1. Boss - Hüter Irideus.

An und für sich lief der Kampf gut. Ich hatte ein gutes Gefühl und war der Meinung, den Boss überleben zu können. Dann machte der Boss eine blöde giftig ausschauende Fläche, die schnell größer wurde. Und ich stand blöd, mitten drin in der Fläche. Und die Fläche wurde schneller größer, schneller wie meine Rektion Zeit ist und wie schnell mein Troll – Madhousè laufen kann. Das Ergebnis – mein Tod. So ein Mist. Kurz bevor der Kampf von meinen anderen guten Mitspielern beendet werden konnte, hat es mich doch erwischt.
Das war sehr knapp. Aber fast hätte ich es geschafft. Und ich konzentriere mich immer auf das positive, sonst würde ich auch so griesgrämig rumlaufen wie all die anderen, die besser spielen wie ich, aber trotzdem nie zufrieden sind.

Der 2. Boss - Schlingender Goliath.

Ich habe hier schon harrte Key s erlebt. Diese Ini war ja schon mal im Programm einer früheren Saison. Da gab es hier Key s über 15. Meine Herren. Da kann der Frosch sehr unangenehm werden. Es gab Key s , da hat uns der frosch gezeigt, wo er die Locken hat.
Aus dieser Erfahrung wusste ich – ich muss mich viel bewegen und am besten viele Runden um den Boss laufen. Sich bloß nicht von den vielen kleinen Kröten einfangen lassen. Und das tat ich gestern und siehe da – ich überlebte.
Na also – geht doch. Ein Erfolgserlebnis. Juhu.

Jetzt sollten meine Probleme kommen und warum die Ini nicht unbedingt gut für mich ist.

Auf dem Weg zum 3. Boss muss man einen Gang folgen, etwas abschüssig, da befinden sich 3 Trash Gruppen. Bei einer Woche mit dem Affix verstärkt, haben sich hier schon Dramen abgespielt. Gestern Gott sei dank nicht.

Dann der 3. Boss - Khajin die Unbeugsame.

Mein Problem hier: Das rechtzeitige erkennen, welche Eisblöcke Risse im Eis haben und welche nicht. Ich erkenne das einfach nicht. Ich hörte von meinen Mitspielern nur: “Einfach uns folgen.” Gut, dachte ich. Der erste Eisblock ist meist klar, den kenne ich.
Da werde ich hinlaufen. Als es so weit war, habe ich das auch gemacht. Aber selbst wenn man das geschafft hat, ist es keine Garantie für s überleben. Ich hatte schon mal die Situation, das ich auch hinter dem Eisblock stand und es mich trotzdem erwischt hat und ich war Tod. Die Antwort auf mein Missgeschick war damals: “Da hat wohl dein dicker Zeh noch raus geschaut hinter dem Eisblock.” Aber gestern hat es geklappt und ich war weiter im Kampf dabei, wo ich sonst eigentlich meist schon Tod war. Danach gab es Schaden Flächen auf dem Boden. Ich musste mich raus bewegen. Das habe ich wieder nicht schnell genug geschafft – Tod. Ärgerlich. Aber ich war länger im Kampfgetümmel mit dabei. Eine leichte Verbesserung für mich.

Für die anderen – Tod ist Tod. Ich weiß. Aber ich muss es für mich anders betrachten, sonst kann ich wow an den Nagel hängen.

Zwischen den 3. und 4. Boss kommt für viele die schlimmste Passage in dieser Ini und wahrscheinlich in S 4. Das was jetzt kommt, in einer Verstärkung Woche – Halleluja.
Da warten nicht nur mehre Trash Gruppen auf einen , sondern noch ein schmaler Weg mit entgegenkommenden Wirbeln. Und weil man den Start Punkt der Wirbel entgegen geht, nimmt die Reaktionszeit ab, je näher man ihnen kommt. Übel.
Aber auch das habe ich geschafft. Juhu.

Der 4. Boss - Urtümlicher Tsunami.

Auch ein blöder Boss. Am Anfang des Kampfes muss man viel Schaden auf den Boss machen. Aufpassen vor vielen Bodenflächen und einer relativ kleinen Kampf Fläche.
Dann befindet man sich irgendwann in einer Wasserblase und wird wieder an den Ausgangspunktes des eben beschreibenden Ganges gebracht und darf diesen schönen langgezogenen Gang noch mal erleben mit all den Wirbel und Problemen.
Früher war hier oft mein Ende. Psychologisch macht das viel mit einem. Man ist von der Gruppe getrennt. Jeder Mitspieler macht das gleiche durch , aber halt woanders.
Jeder viel schnell zum End Boss und den anderen helfen. Das führt zu Flüchtigkeitsfehlern und zu einem zu schnell übereilten vorrücken zum End Boss um schnell zu helfen.
Die Folge – der Tod und man gar nicht mehr helfen.
Dumm gelaufen und das Gegenteil ist erreicht. So war es sonst sehr häufig. Aber selbst das habe ich überlebt und habe mich wieder zu dem End Boss vorgekämpft.
Ich war wieder beim End Boss. Ich war beim Kampfgeschehen immer noch dabei , wo ich sonst schon immer im Dreck lag. Aber leider zu früh gefreut. Kurz bevor der Kampf abgeschlossen werden konnte, hat es mich doch noch erwischt. Sehr ärgerlich.

HAMSTER IST UND BLEIBT EIN VOLL NOOB!!!

Der Key war fertig. Ich auch. Aber froh. Puh!!!

Die Gruppe war so gut, das wir den Key in 9,27 Min unter der Zeit beenden konnten.

Mein Madhousè durfte sich über seinen ersten + 146 Rio Punkte freuen.

Logischer Weißt beträgt jetzt seine Rio Wertung : 146.
Noch ein langer Weg. aber ich bin gewillt, es wieder zu schaffen.

Und das war meine tolle Gruppe:

Odraq Todesritter – Tank, Tihocan Pala – Heal,
Carnisha Schami, Eierklopper Krieger und eben mein Madhousè.

**Danke das ich mit durfte. **
Danke das ihr mir die Möglichkeit gegeben habt für die ersten Key Erfahrungen in der Saison.

Und eine wichtige Fragen konnte hier gestern auch für mich geklärt werden.
Bei den Zeitwanderungs Ini s hat mein Madhousè eine 499 Halskette bekommen.
Ich war mir aber unsicher, ob ich so eine Halskette auch mit 3 Sockelplätzen ausrüsten konnte. Ich höre: “Das müsste aber trotzdem gehen.” Das setzte ich heute morgen um.

Jetzt hatte mein Madhousè auch eine neue GS von: 479,13.

Gruß

Hamster.

1 Like

Joo, kannst gerne wieder mit in Keys, sind immer bereit zu helfen. :slight_smile:

Gruss,
Valhalluh(Delerya, Elysie)

2 Likes

Guten Morgen wow Freunde.

Heutiges Thema:
Ein Raid Abend KANN SO schön sein, wenn die Bosse nicht währen!
Oder
Raid Boss und andere Probleme ( PC und Addon s )

Gestern war Sonntag. Und Sonntag Abend ist der 2. Termin in einer Woche ,
in meiner Ally Gilde - Helden von nebenan - auf dem Server – Aman’Thul,
wo wir gemeinsam raiden. Am Mittwoch, zum Start von S 4, waren wir das erste Mal im Raid - Gewölbe der Inkarnationen. Text block 3108.

Am Mittwoch Abend haben wir uns nach dem Raid getrennt und waren über unser Ergebnis eigentlich zu frieden. 7/ 8 Bosse besiegt. Ich halte das für ein sehr gutes Ergebnis. Wir mussten einsehen, das der End Boss - Raszageth die Sturmfresserin, für uns an dem Abend eine Nummer zu groß war. Und in so fern, ging von uns jeder davon aus, das wir gestern genau da weiter machen würden. Mit dem End Boss - Raszageth die Sturmfresserin, einen übergroßen Drachen. Ein Drachen den man durchaus als unfreundlich, sehr aggressiv und unerbittlich beschreiben könnte.
Und er freute sich immer auf Opfer. “Wo ist der Hamster?” ist sicherlich sein Gedanke, wenn der Boss weiß, das ich in dieser Gruppe mitlaufe.

Das zu der Ausgangslage.

Wie immer trifft sich alles rechtzeitig im Ally Discord. Die Stimmung ist gut. Alle ziehen mit.
Alle freuen sich auf das bevorstehende gemeinsame Erlebnis.
Um 19.30 Uhr ging es los.

Und O Wunder, es wurde tatsächlich jetzt diskutiert ob man jetzt zu erst den End Boss bekämpft, und damit den Raid auf Schwierigkeitsgrad normal abschließt, oder ob man den Raid einfach in heroisch startet. Für den End Boss sprach, eine angefangen Sache erst mal zu beenden. Ich persönlich bin immer dafür angefangene Sachen zu beenden, bevor man was anderes anfängt. Sonst verliert man schnell die Übersicht.
Aber mit S 4 gibt es höhere GS Belohnungen. Und auf dem Schwierigkeitsgrad heroisch fallen die Belohnungen höher aus. Und da alles schwerer und anspruchsvoller in einer Saison geworden ist, möchte natürlich jeder seinen Char schnellst möglich so gut ausrüsten wie es geht, um schnell seine Ziele zu erreichen. Und die gut ausgerüsteten Char s aus S 3 haben eine GS von 480. Aber jetzt gibt es Rüstungsteile mit einer GS jenseits der 520 GS Marke. Also was soll ich sagen, die Gier nach den besseren Rüstungsteilen hat gesiegt. Na gut. Dann ist das halt so.

Leander / Michael unser Gildenmeister stehlt wieder mal das Festmahl zu Verfügung.
Er meinte es gäbe – Orc Files. Sofort dachte ich an meinen Main auf der Horden Seite, mein Grunzgrunz. Was würde mein Grunzi davon halten, das wir Orc File s als Festmahl zu uns nehmen?

Am Mittwoch war meine persönliche Bilanz noch: von 8 Bossen 5 überlebt.

Und damit war ich eigentlich ganz zufrieden mit mir. Mir war vor dem Start klar, das ich das auf dem Schwierigkeitsgrad heroisch nicht halten werden kann.

Vor dem Raid hatte mein Pfeilokowski eine GS von 477,06.

Der 1. Boss- Eranog.
Eigentlich der einfachste Boss in dem Raid. Vieleicht schaffe ich es wenigstes hier zu überleben? Hoffte ich. Meine Hoffnung war bei 55 % Boss Leben beendet. Die Boss Fähigkeit – Einäscherndes Brüllen mit 237.000 Schaden beendete meine
Boss Kampf rumgezappele endgültig und eindeutig. Von da an durfte ich wie meist, nur den anderen zuschauen und ihnen die Daumen drücken. Was ich auch immer tue. Aber meine lieben Mitspieler lassen sich durch mich nicht verunsichern und führten den Kampf sauber zu Ende.

Und weil ich mich “so gut” geschlagen habe, im Kampf gegen Eranog, wurde ich tatsächlich belohnt. Mein Pfeilo bekam eine wunderbare Waffe. Eine Armbrust mit 506 GS. Und den Werten: Krit + Meisterschaft. Die Waffe die ich trug, war schon nicht schlecht, aber die neue Waffe war von der GS noch mal + 30 stärker und von den Werten noch mal + 29 besser. Unglaublich. War ich froh. Letzten Mittwoch sind die Belohnung ganz an mir vorbei gegangen. Aber das war jetzt zum Auftakt mal richtig was feines. Die Freude war sehr groß bei mir. Und damit die Prügel, die ich vom Boss bezog, wieder vergessen.

Weiter ging es zum nächsten Boss. Das sollte Terros sein.
Wir standen vor Terros , da wurde diskutiert das es besser wäre hier eine Weak Aura zu haben, die einem beim Kampf gegen diesen Boss unterstützt.
Mein PC Verständnis ist bekannt – es ist nicht vorhanden. Und meine Kenntnisse zu Addons auch – null. Aaron postete einen Link den man anklicken sollte. Da ich grundsätzlich positiv denke und alles erst mal versuche, tat ich das auch.
Es öffnete sich ein Fenster. Da gab es einen Botton – importieren. Auch das lief alles noch normal. Nur von da an, stellten sich bei mir Probleme ein. Es ging nicht weiter. Ich wollte das Fenster Schließen. Und wenige Sek. später ploppte es wieder auf. Und das wiederholte sich andauernd. Und das Fenster konnte ich nicht ignorieren, weil es fast
die Hälfte meines Bildschirms bedeckte. Ich hatte also ein großes Problem, aus heitern Himmel und ich konnte mir nicht helfen. Wenn das so bleiben würde, damit hätte ich nicht weiter spielen können. Das sagte ich den anderen. Ich sollte meinen Stream anmachen,
damit sie mir helfen konnten. Gemeinsam versuchten wir es, aber das was mir passierte, wiederholte sich nur immer wieder. So ein Mist, genau so was brauche ich. Das ist für mich Stress pur, weil ich mich mit so was nicht auskenne und ich weiß, das ich mir da selber nicht helfen kann. So ein Boss Kampf ist schon großer Stress, aber so ein PC oder Addon Problem ist noch größerer Stress für mich. Michael sagte mir wie ich die Weak Auren wieder löschen konnte. 5 x durfte ich sie löschen. Und danach war das Fenster weg.
Gott sei dank. Ich konnte weiter wow spielen. Aber gefühlt war auch das ein mythischer Boss Kampf für mich. Auch einige andere Mitspieler hatten Fehlermeldung bei dieser Weak Aura. Was da das Problem war, ich weiß es nicht.

Und jetzt standen wir vor Terros.

Terros hat mir immer Probleme bereitet. Als der Raid ganz neu war, also vor circa 1,5 Jahren, war er Horror für mich. Letzten Mittwoch war ich glücklich diesen Boss Kampf überlebt zu haben. Das jetzt auf dem Schwierigkeitsgrad heroisch – puh, ich war mir sehr unsicher. Und es kam so wie es kommen musste – bei 84 % Boss Leben war ich Tod. Die Boss Fähigkeit – Zerschmetternder Einschlag mit 506.000 Schaden haute mich um.
Das Terros mich gerade mit Zerschmetternder Einschlag mit 506.000 Schaden aus dem Kampf kickte und noch so früh am Anfang des Kampfes, interpretierte ich so, das er sich an mich erinnerte und unsere “ alte Freundschaft” neu aufblühen lassen wollte. Danke “mein Freund”. Bei 20 % gab es einen Weipe. Blöder Boss.

  1. Versuch bei Terros .
    Terros könnt mir hier keine Kampf Sekunde. Bei 79 % war ich wieder Tod – Erschütterndes Schmettern mit 567.000 Schaden brachte mich in den Zustand, den ich am besten kenne , im Raid – meinen Tod. Darf im Dreck liegen.

Hamsters Kern Kompetenz – das frühe überflüssige sterben.

Was jetzt aber folgte, war Drama pur. Die erlebte Spannung kann selbst ein mittelprächtiger Krimi nicht Topen. Ich glaube, ich war der erste Tote im Kampf. Es starben im weiteren Verlauf noch andere. Aber bei 3 % Boss Leben , lebte noch der halbe Raid.
9 hervorragende Kämpfer, die sich heldenhaft und unerschrocken gegen diesen Boss auf heroisch werten und kämpften für die Gilde. Da sah es eigentlich noch gut aus und ich sah hoffnungsfroh auf den Bildschirm und drückte alle Daumen. Und freute mich über jeden Einschlag bei Terros. Das Boss Leben ging auf 1 % runter. dann passierte was, ich weiß nicht was, aber Aaron war plötzlich der einzige überlebende. Er alleine gegen den Boss.
Bei 0,6 % kämpfte Tekkli (DK, Aaron) – Raid Lead alleine gegen Terros. Drama. An Aarons Lebens Balken konnte man die wuchtigen Einschläge auf Aaron sehen,
die er jetzt alleine von Terros aushalten musste. Kein Heal war mehr da, den Aaron jetzt so dringend benötigt hätte. Und Aaron bekam jetzt alles an Schaden ab.
Um so was zu überleben, muss man schon ein sehr guter Gamer sein und seine Klasse verstehen und richtig spielen können. Aber Aaron hat es geschafft. Man waren wir froh und der Jubel im Discord war zu hören. Das war eine ganz knappe Kiste.
Aber Aaron ist ja nicht umsonst unser Raid Lead. Jetzt konnte er uns mal allen zeigen, was in ihm steckt und das er es nicht zulässt, das ein blöder Boss ungestraft 17 Raid Kämpfer so über seine Klinge springen lässt.

Der nächste Boss - Sennarth, der Kalte .
Den Boss mag ich einfach und hier rechnete ich mir eigentlich noch mal eine Chance aus einen Boss zu überleben. Um so ärgerlich war es, das ich bei 5 % Boss Leben doch gestorben bin. Ich war so dumm und habe mich in den Abgrund ziehen lassen. In der Todesursache fand ich die Begründung. Da stand - Umgebung fallen mit 857.000 Schaden. Na bravo. Der Hamster gibt sich mit kleinen Schaden nicht zu frieden. Hamster räumt an Schaden bekommen, immer alles ab. Wenn meine Char s wenigsten ab und zu selber mal so einen Schaden auf das Ziel, was bekämpft wird, bekommen könnte, wäre es ja gut.
Aber nöööö…aber irgendwie klappt das nicht, oder er will nicht.
Oder es hat ihm noch keiner gesagt das er Schaden machen soll…ach Mensch…was mach ich nur?

Der Kampf geht in die Endphase. Immer mehr verabschieden sich aus dem Boss Kampf.
Und es kam fast zu einem Déjà-vu zu dem Boss Kampf von Terros. Sennarth hatte nicht mehr viel Leben. Und wieder stand den Boss - Tekkli (DK, Aaron) – Raid Lead gegenüber. Aber diesmal nicht alleine. Diesmal hatte er Verstärkung von einem der besten Gamer unser Gilde. Es war Scrumhel (Markus, Pala)
Und die beiden besiegten den Boss alleine. Und die beiden machten dem Boss klar, das es nicht unbestraft bleiben kann, 16 Gilden Kämpfer einfach in den Tod zu senden.
Nachdem die beiden den Boss besiegt haben, war die Erleichterung im Discord spürbar und die Freude sehr groß. Das der Abend so viel Drama mit sich bringen würde, damit hat keiner gerechnet. Verfolgt lieber im Stream die Gilden Raid s dieser Gilde,
bevor ihr euch im TV die 10. Wiederholung anschaut.

Nach dem 3. Boss auf heroisch siegte die Einsicht, das ein weiter durch weipen auf heroisch wohl eher kein Sinn mehr macht. Weil die richtigen Boss Kracher kommen ja erst noch und reiben sich die Hände, wenn sie wissen, das wir kommen.
Die gemachte Erfahrung kann uns keiner mehr nehmen. Und den spannenden Abend und die Belohnungen auch nicht. Also kamen wir zu der Entscheidung hier den Raid abzubrechen. Aus dem Raid rauszugehen und bei dem End Boss – Raszageth,
auf dem Schwierigkeitsgrad normal den angebrochenen Raid zu beenden. Aha, warum nicht gleich so? Meine persönliche Bilanz von diesen Abend: 3 von 8 Bosse auf heroisch down , leider keinen überlebt.

Alles raus aus dem Raid.

Es folgte eine 10 minütige Pause, die auch nötig war.

Rein in den Raid auf Schwierigkeit Stufe normal.

Und da standen wir vor - Raszageth die Sturmfresserin.
In Phase 1 versucht uns Raszageth von der ersten Plattform zu fegen.
Das erste Mal, wo er das versucht hat, habe ich überlebt,. Juhu. Ich begriff das wenn das “runter fegen von der Plattform “ verhindern möchte, eine Fläche hinter sich haben musste. Aber ich habe schon genug damit zu tun, alles zu ordnen und zu sortieren was vor meinem Char passiert. Jetzt auch noch hinter meinem Char schauen, was im Rücken meines Char passiert – ok, aber schwierig. Aber ich habe was gelernt.
Bei 75 % bin ich leider gestorben. Wurde natürlich von der Platte gepustet. Durch die Boss Fähigkeit - Elektrische Schuppen. Bei 50 % gab es einen Weipe.

  1. Versuch . mein BESTER VERSUCH BEI DIESEM BOSS. JUHU!!!
    Ich habe es geschafft zu überleben, bis der Boss nur noch 44 % Boss Leben hatte. Erst dann bin ich gestorben. Die widerliche Boss Fähigkeit - Orkanschwinge mit 4 x 69.000 + 1 x 145.000 Schaden haute mich aus dem Kampf.

Das war mein bester Versuch bei diesen Boss…
Ich habe es 3 x überlebt, wo er versucht hat, mich von der Plattform zu fegen.
Ich bin sogar erst malig auf die 2. Plattformgekommen. Konnte dort kämpfen und bin wieder zurück. Habe sogar die Phase mitgemacht, wo der Raid aufgeteilt worden ist mit blau und rot Zeichen über den Char. All das habe ich vorher noch nie gespielt. Anlass zur Freude. Jeder Weiterentwicklung ist gut und man sollte sich darüber freuen
und wahrnehmen als Steigerung. Und damit zu frieden sein. Bei einigen dauert das alles einfach länger. So wie bei mir.

Aber mehr Grund zur Freude gab es bei mir leider nicht, weil kurz danach hat es mich dann doch erwischt. Tod wie immer. Schade. Soweit bin ich hier noch nie gekommen. Ob ich das noch verbesserten kann? Wird sich zeigen. Kurz danach hat es mich erwischt. Aber die Gruppe war sehr gut. Viele überlebten diesmal und besiegten diesen schwierigen Boss.
Sieg!!!

Ich bekam eine 2. Belohnung - erweckter Tempostein.
Damit kann man sich ein Rüstungsteil mit 502 GS aussuchen. Mir wurde empfohlen, das am Mittwoch, nach dem öffnen meiner Kiste zu tun.
Ich höre auf gut gemeinte Ratschläge.

Obwohl wir noch 30 Min. Raid Zeit gehabt hätten, war die Mehrheit dafür hier den Erfolg zu genießen und den Raid Abend zu beenden. Aaron hätte am liebsten noch einen weiteren Boss auf heroisch besiegt, beugte sich aber dem Mehrheit Entschluss.
Aaron wollte uns sicherlich noch mal zeigen, wie gut er ist und das er jedem Raid Boss die Stirn bieten kann. Aber das muss er uns nicht zeigen. Das haben alle gestern live gesehen. Und das Zutrauen von uns zu Aaron ist sehr groß.

Und seine Qualität sind bekannt bei uns und wird von jeden sehr geschätzt. Für mich schon sehr häufig hier hervorgehoben: seine unglaubliche ruhige Art , Gelassenheit und das er immer tiefenspannt bleibt.

Für mich ist das unglaublich wichtig. Als nervöser und unsicher Gamer, wenn ich merken würde, der Raid Lead würde sich von meinem Blödsinn anstecken lassen und den Kopf verlieren, wäre das mein Ende, weil ich dann noch schlechter spielen würde. Ich muss die Gewissheit haben, das ein Raid Lead immer alles im Griff hat und Herr der Situation ist.
Und das erfühlt Aaron in allen Bereichen. Er ist der Fels in den Schlachten. Und so jemand vertraut man gerne und versucht das umzusetzen, was er vorgibt.
Ich versuche es. Die anderen Gamer tue es. So ist es wohl richtig ausgedrückt.
Und er glaubt an uns und verliert nie die Hoffnung das wir es schaffen können.

Hier ein fettes danke schön an UNSEREN RAID LEAD AARON!!!

Wir sind alle froh DAS DU unser RAID LEAD BIST!!!

Mein Pfeilo hat jetzt eine neue GS von 480,81 und hat für Mittwoch noch einen Joker in der Hand. ( erweckter Tempostein )

Und das war meine Gruppe am gestrigen Abend:

Tanks:

Tekkli (DK, Aaron) – Raid Lead.
Väktari (DH, Leonard)

Heiler:

Tyrande (Iris, Heiligpriesterin)
Felicia (Inke, Schamane)
Tiggi (Nicole, Mönch)
Hypocratus (Michael, Mönch) – Gildenmeister

DDs:

Icetot (Kai, DK), Derriên (Helmut, Dämonjäger), Drevin (Evoker), Zelthur (Cornelia, Hunter),
Beasthound (Gerhard, Hunter), Pfeilokowski (Hamster, Hunter) + Spooz (Michael, Hunter).
Apofis (Bernd, Pala), Eomernemo (Dietmar, Pala), Scrumhel (Markus, Pala),
Aide (Simon, Hexe) + Nekra (Bodo, Hexe).

Danke das ich mit durfte und freue mich schon auf das nächste Mal.

Immer vorausgesetzt, das ich mit darf.

Jetzt wünsche ich allen einen guten Wochenstart.

Wie ergeht es euch in S 4 ?

Würde mich auch über eure Eindrücke freuen, hier zu lesen.

Gruß

Hamster.

3 Likes

Hallo Valhalluh.

Aus mehreren Gründen habe ich mich über deinen Text sehr gefreut.

  • der erste Text aus meiner neuen Horden Gilde - die Polarwölfe auf dem Server Malfurion / Malygos hier in meinem Beitrag.

  • es ist dein erster Text hier im wow Forum.

Danach schaue ich und so was freut mich besonders.
Herzlich willkommen in meinem Beitrag.

  • und dein Angebot mir weiterhin zu helfen, auch das ist Grund zur Freude. Danke dir.
    Du und deine Gilde, oder unsere gemeinsame Gilde haben mir schon toll geholfen.
    In DF S 3 wart ihr die ersten, die mit mir 20 ziger Key s gelaufen seid.
    In DF S 3 habe ich mit euch den heroisch Raid Erfolg bekommen.
    Also hat die Gilde genau das schon gezeigt, was du in deinem Text angeboten hast.

Die meinen Beitrag kennen, wissen was jetzt kommt.
Mich interessieren Char Namen.
Für einen Legastheniker wie mich , ist dein Char Name, Valhalluh, sehr ungewöhnlich.
( Ist das dein Main Char? )

Gibt es dazu eine Idee oder Herleitung für dich?
Das würde mich und viele andere hier interessieren.

Das kombiniert mit einer schönen wow Geschichte von dir würde mich sehr freuen.
Aber das ist alles kein muss. Nur wenn du dazu Zeit und Lust hast.

Dir weiterhin alles Gute.

Grüße

Hamster.

P.s.: mit welchen Char ich welche Texte beantworte, richtet sich danach mit welchen Char ich mich gerade unterhalte. Natürlich habe ich Untoter in meiner Horden Char Sammlung. Und natürlich habe ich Schurken in meiner Sammlung. Weil ich aber Spaß habe in unserer Gilde, antworte ich dir mit “den fun Char “ aus meiner Horden Chart Sammlung, Mit Rotzikotzi. Das ist mein guter Laune Char von mir, weil er, sobald ich ihn sehe, einfach gute Laune haben muss.
Ich hoffe er gefällt dir.

1 Like

Hey,
Mein Name hat keine besondere Bedeutung, ich heisse Valhalluh einfach nur weil ich Vahalla und die Nordische Mythologie mag.

Und eine WoW Geschichte hab ich leider keine für dich, ich bin nicht so ein grossartiger Schreiber. Sorry^^

Gruss Valhalluh

1 Like

Guten Morgen wow Freunde.

Ich bin Mitglied einer sehr guten Horden Gilde.

Es sind - die Polarwölfe auf dem Server Malfurion / Malygos.

Meine Horden Gilde ist so gut, das sie den Raid - Gewölbe der Inkarnationengleich gleich auf den Schwierigkeitsgrad heroisch gelaufen sind. Nachdem ich gestern selber die Erfahrung, mit meiner Ally Gilde machen durfte, wie schwer alleine die erst 3 Bosse auf heroisch sind und wir dann abgebrochen haben, weil die nächsten Bosse eher von uns
( meine Ally Gilde ) NOCH nicht zu schaffen wären.
War das Ergebnis meiner Horden Gilde gleich , ganz selbstverständlich 5 / 8 auf heroisch down. Boh, das schafft nicht jeder Gilde bei dem ersten Versuch.
Und das immer ganz locker, fast schon nebenher. So wie die das machen. Das war der Stamm Raid. Dazu gehöre ich nicht. Von meiner Leistungsstärke gehöre ich da nicht hin. Das weiß ich selber.

ABER, mir wurde angeboten, am Montag Abend, bei unseren Twink Raid mit zu gehen.
Prima, das freute mich und da sagte ich sofort zu.

Montag Abend, das war gestern. Twink Raid mit meiner Horden Gilde.
Auf Schwierigkeitsgrad normal. Das reicht mir doch. Ich mache was mit lieben Menschen zusammen. Ich sehe den Raid noch mal und kann üben. Bei mir geht es nur mit üben, üben, und noch mal üben. Nicht anders. Also bin ich froh über jede Chance die sich mir bittet. Und bin froh und dankbar darüber.

Um 19.30 Uhr trifft sich alles im Discord von meiner Horden Gilde.

Ich bin ja hier der Neue. Wenn man in eine solche Gruppe neu reinkommt, muss man sich immer erst zurechtfinden. Hier habe ich immer das Gefühl, das sich der Gildenkern schon eine ewige Zeit kennt. Im Discord gehen sie alle sehr vertraut mit einander um. Sehr locker. Ein Spruch folgt den nächsten Spruch. Und hier eine kleine Anspielung …und hier eine Neckerei…und so geht das über den ganzen Event.
Es wird also viel gelacht und man merkt der Gruppe an, das jeder Spaß an der Gruppe hat. Hier kann man sich schnell wohlfühlen.

20 Uhr, es geht rein in den Raid - Gewölbe der Inkarnationen - mit meiner Horden Gilde auf Schwierigkeitsgrad normal. Es geht los.

Mein Madhousè hatte vor dem Raid eine GS von: 479,13.

Drachen aussuchen. Flug über Gegner und das bombardieren der Gegner.

Wir stehen vor dem ersten Boss – Eranog.
Den Kampf habe ich überlebt. Die Geschwindigkeit wie alles hier gespielt wird, finde ich auffällig. Alles sehr Schnörkel los. Die Gilde weiß was wann zu tun ist und sind eingespielt.
Weil die Boss kämpfe weniger Zeit brauchen, habe ich auch nicht so viel Möglichkeiten irgendein Blödsinn zu machen. Das kann mir nur recht sein.

Der Start war gut. Ich bekam sogar eine Belohnung.
Eine Waffe. Eine wunderbare 493 GS Armbrust. Eine Verbesserung um + 10.
Mit den Werten: Krit, Meisterschaft + Lebensraub. Auch eine Verbesserung um + 9. Juhu.
Hervorragend. Ich war motiviert bis in die Haarspitzen.

Der 2. Boss – Terros.
Ich mag den Boss nicht aber ich habe ihn überlebt.
Diesen Boss empfinde ich , im Kampfgeschehen sehr unübersichtlich. Hier ein Effekt, da der nächste Effekt. Plötzlich Stachel die aus dem Boden kommen. Ein Strahl der in die Menge geht. Und größer werde Flächen, wo man schnell raus laufen muss. Ich aber scheinbar einen drang habe mich immer in die falsche Richtung grundsätzlich bewegen zu wollen, wenn die Flächen gerade kommen und ich dann feststellen muss – wieder falsch. Schnell raus. Und kurz bevor ich die gesicherte Zone erreiche – sterbe ich. Es ist immer das gleiche mit mir. Wut, ärger und Enttäuschung sind bei mir groß – über mich selber. Muss immer aufpassen, das ich dann nicht auf die Taste drücke, das die mich alle im Discord hören. Ich habe Push-to-Talk. Wenn die das hören würde, was ich so in meiner ersten Enttäuschung, über mich selber so sage – das wäre nicht jugendfrei.
Aber ich habe hier überlebt. Gestern zu mindestens. Wie mir das passieren konnte , bleibt mir ein Rätzel.

Der 3. Boss - Sennarth, der kalte.
In diesen Raid eigentlich mein Lieblings Boss, weil witzig und kreativ. Der Boss ist mal was anderes. Und wieder ist mir hier was passiert. Immer Theater mit dem Hamster. Ich ziehe das irgendwie an. Ich weiß das Sennarth, im Kampf uns mehrmals versucht in den Abgrund zu ziehen. Schon 100 mal miterlebt. Schon über 100 x erfolgreich dagegen an gelaufen. Aber gestern sollte es nicht sein. Einmal hat sie mich erwischt.
Beim Sturz in dem Abgrund dachte ich mir: “ Danke, das wird heute dein erster Tod. So ein Mist.” aber O Wunder – ich überlebte. Ich war in einem Kokon eingenetzt und war erst mal gefangen. Kurze Zeit später war ich frei, aber nur noch mit geringen Leben.
Die Gruppe hat das mitbekommen und ein Heal lief mir entgegen und mich gleich zu heilen. Tolle Gruppe, das sie sich um so einen Vollnoob so bemühen. Danke dafür.
Gerne hätte ich hier den Namen des hilfsbereiten Heal genannt, aber gestern ist mir das so durch gerutscht. Bitte um nachsieht. Der Stress war zu viel für mich.
Aber damit war gestern mein Glück irgendwie aufgebraucht.

Von hier an ging es mit mir Berg ab. Die nächsten 5 Bosse tat ich mich nur noch hervor mit meiner Hamster Kern Kompetenz. Das schnelle überflüssige Sterben. Warum gibt es diese Formschwankungen? Hatte doch einen guten Start…

Der vierte Boss - Kurog Grimmtotem.
Hier war ich in der Mitte des Kampfes Tod.
Die Boss Fähigkeit – Frostvorherrschaft, mit 123.000 Schaden beendete meinen Kampf.
Aber meine Gilde zeigt dem Boss, was sie davon hielten. Danke euch.

Der 5. Boss - Der Primalistenrat.
Auch hier bin ich gestorben, bei 41 % war ich Tod.
Da war ich von mir selber enttäuscht, weil den Boss habe ich drin. Den Boss habe ich schon öfter überlebt. Was hier gestern schief gelaufen ist ? Ich weiß es nicht.
Die Boss Fähigkeit – Meteoraxt – haute mich um, mit – 739.000 Schaden.
Muss es immer bei mir soviel Schaden sein? Geht es auch etwas reduzierter?
Die Bosse denken sich wohl immer: “Der Hamster bekommt seinen Hals nicht voll. Da immer richtig drauf hauen. Der brauch es ganz HART!!!“
Na bravo.

Und jetzt kommen die 3 Bosse zum Schluss, die ich alle nicht mag.
Und ich weiß nicht, ob ich es jemals geschafft habe einen dieser Bosse im Kampf zu überleben…schwierig schwierig.

Der 6. Boss - Dathea, die Aufgestiegene.
Bei 32 % war ich wieder Tod.
Die Boss Fähigkeit – Leitfähiges Zeichen + Gegenwind verkürzten meinen “ netten Aufenthalt” bei diesen durch aus “ sympathischen “ Boss.
Ich werte das mal als eine besondere Auszeichnung, das hier gleich mit 2 Boss Fähigkeiten ich bedacht worden bin. Schnell weiter. Blöder Boss.

ää – der nächste Boss ist aber auch nicht besser.

Der 7. Boss - Bruthüterin Diurna.
Bei 77 % gab es einen Weipe. Für meine Verhältnisse habe ich mich hier aber Lage gehalten.

  1. Versuch – und ein Wunder. Ich habe überlebt , was bedeutete das wir gesiegt haben.
    Donnerwetter. wie konnte das nur passieren?
    Habe mich während des ganzen Kampfes hinter einem Ei versteckt und der Boss hast es nicht gesehen. Für gewöhnlich sterbe ich hier schnell. Ich mag den Boss Kampf überhaupt nicht, weil ich andauert das Gefühl habe, falsch zu stehen.
    Und da wo ich hin laufe, war die falsche Entscheidung. eine kleine Kampf Fläche – überladen mit Effekten, Gegnern und dem Boss.
    Und nicht zu vergessen – um Eier muss man sich auch noch kümmern.

Der 8. Boss. Der End Boss - Raszageth die Sturmfresserin.
Vorgestern war ich hier eigentlich, für meine Verhältnisse ganz gut. Wäre froh mit mir gewesen wenn ich das hätte wiederholen können.
Das Gegenteil passierte. Bei 84 % war ich Tod .
Die Boss Fähigkeit Blitzatem + Statische Aufladung hauten mich um. Wisst ihr wie viele Boss Fähigkeiten der Boss in seinen 3 Phasen hat?
Über 60. Herzlich Glückwunsch. Wer denkt sich so was aus? Der kann kein Herz für leid erprobte Gamer wie mich haben.
Aber meine tolle Gilde siegte.

Puh. Was für ein Abend.

Nach dem Raid hatte mein Madhousè eine GS von: 480,38.

Und das war die Gruppe:

Tank s:

Odraq
Roubinia

Heal s:

Tihocan,
Biggrisu,

DD s:

Farghrath, Madhousè, Delerya,
Môsquito, Carnisha + Eierklopper.

Gute entspannte Truppe. Die Truppe wird ihren Weg gehen.
Da mache ich mir keine Sorgen.

Danke das ich mit durfte.

Und freue mich schon auf das nächste Mal.

Und weiter geht es mit Pfeilokowski…

1 Like

Und weiter erzählt mein Pfeilokowski was weiter passierte.

Der Raid lief so gut und so schnell, das wir mit dem Raid schon fertig waren und hätten eigentlich noch 30 Min Raid Zeit. Da nahm ich mir ein Herz und fragte locker in die Runde:
“Ob sich noch 4 mutige und hilfsbereite Gamer finden würden , um mit meinen Pfeilo einen KLEINEN Key zu laufen.”
Wenn das klappen würde, wäre das für meinen Pfeilo der erste Key in S 4 und mein Ziel ist es , das ich wenigstens versuche, ein wenig Anschluss zu halten, um einigermaßen mitzuhalten.

Und siehe da. Es meldeten sich 4 hilfsbereite Gamer, ohne Probleme, zu meiner großen Freude. Was die Gruppe mit mir laufen würde, war mir egal. Key Höhe auch. Das sind die wow Profis, die wissen was ich kann. Und wissen noch besser was ich alles nicht kann. Ich wollte nur einen Key zum Abschluss mit meinen Pfeilo.
Jetzt wurde diskutiert welcher Key. Ich hatte keinen Key und sollte mir einen Key holen.

Das tat ich. Ich bekam - Hallen der Infusion M + 2. Darauf hatte keiner Lust.
Ich glaube diese Ini sind sie in den letzten Tagen häufiger gelaufen.
Dann meldete sich Biggrisu. Jemand der mir sofort auffällt , weil er ein angenehmes österreichische Aussprache hat. Er bot seinen Key an. Das war Rubinlebensbecken M + 7. Wer in der ersten Woche 7 ner Key s läuft, ist für mich ein sehr guter wow Gamer. Für mich schon ein wow Profi und weit weg von meinem Leistung Niveau.
Es wurde auch besprochen den Key runter zu stufen.
Eigentlich war alles klar.

Pfeilokowski hatte vor dem key eine gs von: 480,81.

Auf zu der Ini. Rein in die Ini.
Key eingelegt. Was sehe ich – Key Höhe 7. Mir stockt der Atmen. Ich war keine 20 Sekunden in der Ini und der Trash hat mich schon 2 x umgehauen.
So das ich Tod war. Gut, das war gleich am Eingang, so hatte ich es nicht weit. Verlaufen war auch nicht möglich. Aber das war schnell klar – das hat mit mir keinen Sinn. Das Gelächter war groß. Biggrisu meinte, das er das so verstanden hätte – erst mal probieren, dann hätte man ja den Key immer noch runter stufen können.
Biggrisu wurde jetzt von seinen lieben Gilde Kollegen etwas aufgezogen, in die Richtung in etwa – “Ja unser Schweizer. So ist er halt.”
Aber er machte sich auf den Weg den Key jetzt wirklich runter zu Stufen. Key Höhe 4 sollte es werden. Ich glaube Biggrisu das er Österreicher ist, weil ich mal im Außendienst für eine Österreicher Marke gearbeitet habe, an der mein Herz hing!!!
Ich kenne die Österreicher Mundart und mag sie.
Also meinen neuer Österreicher Bekannten - Biggrisu habe ich den Key zu verdanken.
Danke schön für das zu Verfügung stellen deines Key s.

Der 1. Boss - Melidrussa die Unterkühlte.
Hier merkte ich schnell, ein Key in Key Höhe 4 ist kein Zuger schlecken.
Ein Fehler und es ist vorbei. Die Boss Fähigkeit – Hagelbomben mit 759.000 Schaden haute mich um. Den Boss schafften die 4 noch locker ohne mich.

Jetzt folgte ein Rundgang mit vielen schwierigen Trash Gruppen.
Erst wenn man das erledigt hat, stand man vor dem nächsten Boss.

Der 2 . Boss - Kokia Feuerhuf.
Und der brach uns das Genick. Ich glaube das wir hier mehr wie 5 Versuche brauchten.
Hier habe ich deutlich gemerkt was für liebe tolle Mitspieler ich hier in der Gilde gefunden habe. Nach dem Raid wollten eigentlich alle schnell ins Bett. Alle sind berufstätig und müssen am nächsten Tag früh raus.

In einer Random Gruppe wäre ich schon längst gekickt worden. Aber hier wurde selbst beim x ten Versuch immer noch locker diesen Boss konstruktiv + stressfrei zu besiegen. Ich war darüber sehr froh und dankbar. Blöder Boss.
Ich hörte immer – hinter dem Boss stehen. Ich sehe nicht mehr so gut. Was die Boss Vorderseite ist, oder die Rückseite vom Boss ist, erkenne ich eigentlich gar nicht mehr. Das kann ich nur erahnen, wie die anderen stehen. Und das geht alles so schnell auf kleinen Raum – puh, das ist sehr schwer für mich.
Kein Boss für Hamster. Sorry , ich kann es nicht besser. Aber ihr wart große Klasse.
Absolut vorbildlich.

Wir war mittlerweile über der Zeit vom Key. Aber egal. das interessierte keinen.

Der 3. Boss - Kyrakka und Erkhart Sturmader.
Ich wurde schon vorgewarnt, das der End Boss genauso schwere wäre wie der 2. Boss.
Aber den besiegten wir ohne Weipe.

An und für sich wollte ich nur einen einfachen stressfreien kleinen Key zum Abschluss, das meine beiden Jäger für Mittwoch gesichert sind.
Das ich zum Tages Abschluss noch mal so in Wallung kommen würde, hätte ich nicht gedacht. Aber trotz allen war ich überglücklich.

Mein Pfeilo bekommt jetzt am Mittwoch in seiner Kiste ein Rüstungsteil mit 512 GS. Juhu. Dafür hat sich der Stress gelohnt. Und eine Belohnung gab es auch noch. einen 499 Rücken. Mit Tempo + Meisterschaft. Das war eine Verbesserung von der GS um + 23 und von den Werten um + 14.
Pfeilokowski hat jetzt eine neue GS von : 482,25.

Wir brauchten 12,07 Min mehr an Zeit.
Wenn die 4 einen anderen fünften Mitspieler gehabt hätte, anstelle von mir, die hätten den Key gerockt.

Bei 12 Min Zeit Überschreitung gab es keine Rio Punkte mehr.

Deshalb bleibt seine Rio Wertung bei : null.

Und das war meine tolle, liebe + hilfsbereite Truppe:

M+ Namen: Odraq DK Tank, Biggrisu Schamane Heal,
DD s : Delerya Magier, Eierklopper Krieger und eben mein Pfeilokowski.

Jetzt habe ich meine Ruhe.

Habe es irgendwie geschafft mit Madhousè + Pfeilokowski jeweils einen Raid + 1 Key zu laufen. Morgen ist für beide was vernünftiges in der Kiste. Das ist das wenigste was ich versuchen muss um dran zu bleiben und irgendwann den KSM S 4 wieder in angriff zu nehmen.

Aber bei so lieben Gilden, Freunden, Helfern + Unterstützern, sollte es mir gelingen.
Ich werde euch weiter informieren, ob ich es wieder schaffen werde.
Bitte Daumen drücken.

Und ihr dürfte hier auch eure spannende Key Geschichten schreiben, auf euren Weg zum KSM S 4.

Bitte traut euch. Ich freue mich auch über eure schönen wow Geschichten.

Gruß

Hamster.

1 Like

Sehr anschaulich geschrieben, musste zwischendurch schmunzeln weil ich mich wieder erkannt habe mit dem rumsterben :smile::+1:

Ein „geerdeter“ lead, der in stresssituationen ruhig bleibt, ist immer sehr wertvoll, sei es beim spielen oder auch im RL.

2 Likes

Hallo, wow Freunde.

Was hat sich bei mir in der „zehten“ Woche, nach Neustart getan?

Eine kleine Übersicht:

Meine Ally Char s:

Pfeilokowski: L.70 GS 482,25 Verzauberkunst 100/100 - Kräuterkunde 37/100
Hamstermax: L.70, GS 451,38 Schmiedekunst 70/100 – Bergbau 100/100 – Angeln 100/100
Greènvelvet: L. 70, GS 447,63 Alchemie 100/100 - Kräuterkunde 57/100.
Noobmitspaß: L.70 GS 443,94 Inschriftenkunde 64/100 - Kräuterkunde 52/100.
Pantauu: L.70, GS 441,44 Schneiderei 69/100. - Kräuterkunde 81/100.
Grißuu : L.70, GS 439,75 Kräuterkunde 34/100 – Bergbau 27/100 – 1
Reflexhammer: L.70, GS 439,19 Kräuterkunde 30/100 - Bergbau 30/100.
Wurzelkraft: L.70 GS 438,06 Lederverarbeitung 71/100 – Kürschnerei 100/1002
Twofaces : L.70, GS 437,44 Kräuterkunde 6/100 - Bergbau 1/100.
Subwooferx : L. 70, GS 436,81 Juwelierskunst 91/105 - Bergbau 32/100.
Derversarger: L. 70 GS 436,75 Kräuterkunde 11/100 - Bergbau 10/100.
Niemandda: L.70 GS 436,25 Ingenieurskunst 62/105 – Bergbau 32/100 .
Konfuziuslee: L. 70, GS 436,13 Kochkunst 105/105 - Kräuterkunde 100/100 – Bergbau 100/100.
Metallicajoe: L. 70. GS 433,94 Kräuterkunde 35/100 - Bergbau 33/100
Eulenhorst : L. 70 GS 432,69 Kräuterkunde 13/100 - Bergbau 7/100.
Tankinatorxs: L. 70 GS 431,38 Kräuterkunde 22/100 - Bergbau 23/100.
Pubspencer : L. 70, GS 429,31 Kräuterkunde 16/100 - Bergbau 7/100.
Windiesel: L. 70, GS 428,75 Ingenieurskunst.1/100 - Bergbau 10/100.

Gleich geht es mit meinen Horden Char s weiter…

ein wenig Geduld, bitte…

1 Like

Meine Horden Char s:

Madhousè : L. 70 GS 480,38 Kräuterkunde 35/100 – Bergbau 41/100
Papagenoo : L. 70 GS 452,69 Kräuterkunde 8/100 - Bergbau 10/100.
Heiligeili : L.70 GS 441,31 Verzauberkunst 105/105 - Kräuterkunde 47/100
Nixheal: L.70 GS 439,44 Inschriftenkunde 65/100 - Kräuterkunde 36/100
Vulpertinger: L. 70, GS 436, 75 Kräuterkunde 8/100 - Bergbau 10/100.
Darknessman: L. 70, GS 436,69 Kräuterkunde 15/100 - Bergbau 9/100.
Sbtankstelle : L.70 GS 435,94 Juweliers Kunst 80/100 - Bergbau 51/100
Urmely: L. 70 GS 435,06 Kräuterkunde 25/100 – Bergbau 31/100 . - 4
Tankzappa: L.70, GS 434.88 Alchemie 100/100 - Kräuterkunde 66/100.
Totemsboy: L. 70, GS 434,25 Kräuterkunde 27/100 - Bergbau 25/100
Haudirbeule: L. 70, GS 434,25 Kräuterkunde 105/105 - Bergbau 100/100.
Catweazzle: L. 70, GS 433,50 , Kräuterkunde 8/100 - Bergbau 4/100.
Rotzikotzi: L. 70 GS 432,25 Kräuterkunde 100/100 - Bergbau 100/100.
Bifymußmit : L.70, GS 431,81 Kräuterkunde 13/100 - Bergbau 20/100.
Pupslee: L.70, GS 431,69 Kochkunst 105/105 - Kräuterkunde 100/100 - Bergbau 100/100
Tilleulenkin: L. 70, GS 430,81 Lederverarbeitung 66/100 – Kürschnerei 100/100
Mistkäferxs: L.70 GS 430,69 Ingenieurskunst 68/100 - Bergbau 46/100
Gibmirmana: L.70 GS 430,44 Schneiderei 66/100 - Kräuterkunde 7/100.
Ppaulchen: L. 70 GS 429,50 Kräuterkunde 9/100 - Bergbau 10/100.
Grunzgrunz: L.70, GS 429,25 Schmiedekunst 65/100 – Bergbau 25/100

Grißuu - 1. Level Projekt mit meiner Frau.
Wurzelkraft - 2. Level Projekt mit meiner Frau.
Niemandda - 3. Level Projekt mit meiner Frau.
Urmely 4. Level Projekt mit meiner Frau.
Aber ihr erstes auf der Horden Seite.

Gruß

Hamster.

1 Like

Hallo Delerya/ Valhalluh.

Neuer Char – neuer Char Name - aber alte bekannte Vorgehensweiße.
Delerya ist ein schöner Char Name, aber was ist die Idee dahinter? Gibt es eine Herleitung?
Gibt es einen Grund, deine Magierin so zu benennen?
Natürlich interessiert mich das auch hier, bei diesen Char.
Mir gefällt das Spiel. Wie viele Char s hast du noch?
Jeden Tag ein neuen Char, das ist spannend.

Brauchst dich gar nicht entschuldigen. Du hast hier trotzdem geschrieben.
Damit hast du was gemacht, was 98 % der wow Gamer nicht tun würde und hast dich überwunden.

Ich bin auch kein großartiger Schreiber. TUE es aber trotzdem.
wow zu spielen, mit den für mich schwierigsten Rahmenbedingungen,
tue ich auch trotzdem. Aus liebe zum Game.

Das Wort TROTZDEM erzeugt bei mir Reibung.
Und Reibung erzeugt bei mir eine Weiterentwicklung.
Und eine Weiterentwicklung ist genau das was ich möchte.

Hier ist das Wort trotzdem das entscheidende Wort für mich.

Das gilt auch für mein RL Leben.

Gruß

Hamster.

P.s.: ich antworte dir mit meinen Pantauu, weil auch er ein Magier ist.
Und ich liebe meinen Pan Tau. Schöne alte Kindheit Erinnerungen hängen an diesen Char Namen.

1 Like

Hallo Solaara.

Dein Char Name isst mir bekannt. Wenn ich mal durch andere Beiträge stolpere, habe ich deinen Char Namen schon öfter gesehen. Ich glaube das ist hier dein erster Beitrag in meinem Beitrag. Genau weiß ich es nicht, lässt sich bei dir leider nicht einsehen.

Daher jetzt ein herzliches willkommen hier. Schön das du vorbei geschaut hast.

Und auch danke für das was du geschrieben hast.
Ich versuche immer ganz ehrlich den Spannungsbogen von so einen spannenden und schönen Abend nachzuzeichnen. Authentisch ist mir wichtig. Und schonungslos ehrlich schreibe ich über meine wow Unfähigkeiten, stehe dazu und über trotzdem weiter.

Jetzt zu dir.

Für einen Legastheniker, der ich nun mal leider bin, ist ein Wort aus 7 Buchstaben, mit 3 a s, was besonderes. Gibt es dazu eine Idee oder Herleitung? Oder gibt es einen Grund seinen Draenei Paladin so zu benennen?
Ich würde mich über eine Char Namens Erklärung sehr freuen.

Das kombiniert mit einer kleinen feinen Geschichte , die du hier mit deinen Char s , in diesen wunderbaren Game schon erlebt hast, würde die Sache sehr abrunden.

Da du ein geübter Forums Schreiber bist, habe ich die Hoffnung bald hier von dir zu lesen.

Gruß

Hamster.

P.s.: ich schreibe dir mit meinem Subwooferx. das ist auch ein Draenei.
Ein Verstärker Schami, und deshalb heißt er auch Subwooferx. Logisch, oder?

1 Like

Hallo wow Freunde.

Weiter geht es mit den mythischen Kisten.

Wie immer fange ich da mit meinem Madhousè an.

Madhousè boten sich 3 Belohnungen aus dem Raid.

  • ein 496 Schmuckstück.
    mit viel Text, den ich nicht verstehe.

https://www.wowhead.com/de/item=203729/ominöse-chromatische-essenz.

keine Ahnung ob das Schmuckstück für mich was ist.

  • eine 493 Taille.
    wäre eine Verbesserung von der GS. Leider mit den falschen Werten.

  • 499 Schmuckstück.
    mit viel Text, den ich nicht verstehe.

https://www.wowhead.com/de/item=194305/kontrollierte-strömungstechnik

keine Ahnung ob das Schmuckstück für mich was ist.

Und 2 Belohnungen aus den Key s.

  • 509 Füße.
    das wäre eine echte Verbesserung. Wenn die Schmuckstücke nicht wären, die Füße würde ich nehmen. Mit den Werten: Krit + Tempo.

  • 489 Kopf, als T – Set Teil.
    Auch eine leichte Verbesserung.

Nachtrag:

Habe eben Hilfe von Tihocan bekommen.

Ein Offi aus meiner Horden Gilde - die Polarwölfe auf dem Server Malfurion / Malygos.
Er kennt sich aus und empfahl mir die Füße zunehmen. Die Füße wäre gut.
Die Schmuckstücke auch. Aber die könnte ich mir bald kaufen.
Ok, danke für die Entscheidungshilfe.

Madhousè neue GS beträgt jetzt : 482,44.
Und seine Rio Wertung beträgt : 146.

Weiter geht es mit Pfeilokowski…

1 Like

Weiter geht es mit Pfeilokowski.

Pfeilokowski boten sich 3 Belohnungen aus dem Raid.

  • 506 Schulter.
    Eine Verbesserung.

  • 499 Kopf, Als T – Set Teil.
    Auch eine Verbesserung.

  • 502 Schmuckstück.
    Mit viel Text, den ich nicht verstehe.

Keine Ahnung ob das Schmuckstück für mich was ist

Und 2 Belohnungen aus den Key s.

  • 512 Füße.
    Eine deutliche Verbesserung, obwohl Vielseitigkeit dabei ist.
  • 489 Finger
    Auch eine gute Verbesserung.

Habe eben Hilfe von Tihocan bekommen.
Ein Offi aus meiner Horden Gilde - die Polarwölfe auf dem Server Malfurion / Malygos.

Er kennt sich aus und empfahl mir die Füße zunehmen. Die Füße wäre gut.

Und hier hatte ich ja noch meinen Jocker – den erweckten Tempostein, den ich jetzt auch noch einlösen werde. Und dafür habe ich mir 499 Hände ausgesucht. Mein erstes neue T – Set Teil. Juhu.

Pfeilokowski neue GS beträgt jetzt : 485,50.
Und seine Rio Wertung beträgt : NULL.
( keine Rio Punkte wegen 12 Min Zeitüberschreitung )

Weiter geht es mit meinem Hamster…

1 Like

Mit meinem Hamster habe ich Zeit Wanderung s Ini s gespielt.

Dafür durfte er sich heute aus 2 Belohnungen was aussuchen.

  • 489 Kopf

  • 489 Ring.

Weil der Kopf die besseren Werte für meinen Hamster hatte, habe ich den Kopf gewählt.

mein Hamster hat jetzt eine neue GS von : 455,19.

Weiter geht es mit Greènvelvet…

1 Like

Mit meinem Greènvelvet habe ich Zeit Wanderung s Ini s gespielt.

Dafür durfte er sich heute aus 2 Belohnungen was aussuchen.

  • 489 Waffe, Axt.
  • 489 Waffe, Faustwaffe.

Weil die Faustwaffe die besseren Werte für meinen Greènvelvet hatte, habe ich die Faustwaffe gewählt.

mein Greènvelvet hat jetzt eine neue GS von : 455,19.

Weiter geht es mit Papagenoo…

1 Like

Mit meinem Papagenoo habe ich Zeit Wanderung s Ini s gespielt.

Dafür durfte er sich heute aus 2 Belohnungen was aussuchen.

  • 489 Waffe, Stab.
  • 489 Finger, mit den falschen Werten.

Die Entscheidung ist einfach – Waffe.

Mein Papagenoo hat jetzt eine neue GS von : 455,94.

Jetzt ist alles aufgearbeitet.

**Und wie immer wenn ich fertig bin, **
wünsche ich allen viel Glück bei ihrer mythischen Kiste.

Gruß

Hamster.

P.s.: mich trifft man auch heute nur im Game.

+++

Ich bedanke mich bei wow für die tollen Belohnungen.
Für jeden meiner Char s war was dabei, was ihm weiter geholfen hat.
Gut gelaunt geht es in den neuen Mittwoch – Mittwoch Rhythmus und bin gespannt was die nächsten Tage so alles passieren wird.
Heute Abend geht es schon weiter. Mit Pfeilokowski in den Raid - Aberrus, Schmelztiegel der Schatten. Das erste mal mit meiner Ally Gilde in S 4.
Bin gespannt und freue mich schon. Morgen werde ich davon berichten. Juhu.

1 Like