Neuer Geschichtsstrang Alternativ Classic

Hallo,
ich bin mir nicht sicher ob ich hier in dem richtigen Forum bin.
Mein Anliegen ist eher ein Denkanstoß den bestimmt schon viele Classic Spieler gehabt haben.

Was wäre wenn es in Classic nach BC in eine andere Richtung geht also wenn ihr nach BC einfach andere Addons implementiert eine neue Zeitlinie.

Es wäre die Chance den Geist von WoW in eine neue Richtung zu tragen ohne die vielen Retail Upgrades einzubringen.

Wie gesagt das ist nur ein Denkansatz den aber bestimmt einige Classic Veteranen mit mir teilen werden.

MfG

Nein, hier bist du leider komplett falsch.

Entweder nutzt du das Classic-Forum um das Thema zu diskutieren oder die Funktion zum Vorschlag senden um deine Idee an Blizzard zu kommunizieren.

2 Likes

Vorallem kann man mit der anderen geschxichte auch noch warten. Ich mein, die scherbenwelt, no4dend, und ja sogar streckenweise pandaria, gwhören einfach zu der ursuppe an geschixhte die das spiel groß gemacht hat. Ich denke da sollte man nichts dran ändern.

Ich denke mal, dass selbst wenn so etwas auch nur in Erwägung gezogen werden sollte, die frühestens nach wotlk geschieht.
Wotlk war nunmal eines der beliebtesten Erweiterungen des "Ur"spieles von WoW.

Ok Wotlk fand ich selber noch ToP aber so einige causal Änderungen wie das gruppensuche Tool Server übergreifend hat es für mich unpersönlich gemacht.
Grundsätzlich wäre es halt die frage des Addons aber wirklich abgeneigt wäre glaub ich niemand oder?

1 Like

nun ja - hier bist du auch falsch. hier gehts um classic - nicht darum, was nach tbc passiert. wie wärs mit der vorschlagsfunktion oder dem allgemeinen forum?

so lang es classic - also „vanilla 1.12“ gibt, ist mir egal, was es zusätzlich noch gibt. sollten die zusätzlichen angebote allerdings dazu führen, dass es kein classic mehr gibt, wäre ich doch sehr dagegen.

theoretisch wäre es schon interessant, wenn wir es aber real anschauen kriegts blizzard einfach nicht hin schlauen content zu erstellen.

1 Like

Ähm wer neues content will sollte retail spielen denn da geht die Geschichte weiter und nicht in Classic.
Außerdem wird durchgehend nur an Shadowlands gearbeitet, Classic wird so bleiben bis Naxx Raid und eventuell nur auf BC erweitert das wars aber auch.

1 Like

retail ist aber der letzte Schmutz mit den 100 Ausrüstungsteilen pro woche und drölfmillionen proccs die diese haben können

Das war insgeheim auch meine Hoffnung nach Classic. Nun sieht alles nach BC aus, was ich zwar Schade finde aber trotzdem kann ich mich damit gut anfreunden.

Die Schattenseite für mich ist dann nur: Wotlk war sehr beliebt und Blizzard wird die classic-Reihe ganz sicher bis wotlk durchziehen. Leider ist für mich genau dieses beliebte Addon, der Punkt der die Weichen gestellt hat für das Retail, das wir heute haben. Ich habe es auch sehr gerne gespielt, insbesondere die Quesgebiete fand ich on point. Allerdings hat es das Instanzspiel doch nachhaltig verändert mit erhöhtem Tankschaden und praktisch entfernen der Aggromechanik (und einhergehend damit aoe-Meta ohne cc). Fand ich zunächst auch ganz witzig, aber eben nicht auf Dauer.

Für mich wären die Szenarien gewesen:

  • Classic+ Das beinhaltet für mich auch deinen Vorschlag, einfach in einer anderen Zeitlinie weiterzumachen. Meine Wunschoption, da ich denke, dass auf classicbasis mindestens ein Addon nicht vollkommen für die Tonne sein kann.

  • Classicversionen nach und nach von allen Addons. Joa… wahrscheinlich was wir bekommen werden und gleichzeitig nur bis wotlk interessant. Pandaria, Draenor, Cataclysm, BfA… Da hab ich wirklich keinen Bedarf, auch nicht in 15 Jahren. Sicher.

  • Classic bis wotlk, danach Alternativ. Halte ich auch für nicht unwahrscheinlich, allerdings bin ich bei einem Folgeaddon nach Nordend nicht wirklich optimistisch, dass es gut wird. Man könnte versuchen, das Entwicklungsrad wieder zurückzudrehen und mehr in Richtung tbc und classic zu entwickeln… klingt für mich schwierig umsetzbar.

Mein Wunsch wäre tatsächlich der Reboot gewesen mit festgelegten Grundsätzen wo die Reise hingehen soll. Klar weg vom schnellschnell, mit Klassenidentitäten, Skilltrees, aufwändigem Gameplay, großer Spielwelt und viel (open world) Gruppencontent. Werde ich wohl so nicht bekommen. Schade.

Wow vanilla hat auf dem Weg zu BfA so unglaublich viel Potential liegenlassen und ich bin wirklich der Meinung, dass der Markt der klassischen Mmorpgs inzwischen wieder genug Raum bietet um eine breite Spielerschaft anzusprechen und zu halten. Die Zeiten in denen im Zweimonatsrhytmus irgendwelche mmorpgs auf den Markt gespuckt werden, sind lange vorbei.

2 Likes

Was sind die aktuellen/neuen und beliebten klassischen MMORPGs ?
(Ich suche selber nach solchen, als Alternative zu Classic)
Ich glaube im Moment möchte da kein Investor was riskieren.
Es braucht da wieder Pioniere, die dieses Genre wiederbeleben …

1 Like

Ich wollte damit sagen, dass es mMn keine gibt.

1 Like

Ah, da sind wir uns einer Meinung.
Mir fehlt da wirklich was.
Aber ich glaube, da gäbe zu wenige Interessenten dafür .

1 Like

Ich denke, wow-classic zeigt, dass es ein Publikum gibt. Und viele Spieler wollen es ja gerne noch steiniger als das wow jemals geboten hat, was ja von vornherein massentauglich und „casualisiert“ sein sollte.

Ich glaube es gibt sowohl eine Zielgruppe und dazu noch kaum Konkurrenz, was fehlt sind Entwickler die das Risiko eingehen wollen, mit genug Ausdauer um ein wirklich fertiges Spiel auf den Markt zu bringen, (Was man in dem Genre halt als „fertig“ bezeichnen kann) das den Namen mmorpg verdient. Also richtige Welt statt „Schlauchlevel“ uswuswusw.

1 Like

Das Problem wird es einfach sein, dass ein AAA-Titel im MMORPG-Bereich wirklich extrem teuer ist, was die Entwicklungskosten betrifft.
Ja, die Zielgruppe gibt es, das zeigt natürlich nicht zuletzt der Erfolg von Classic bisher.
Aber sind das genug Interessenten? Classic ist nicht nur ein 15 Jahre altes Spiel, sondern eben auch das Warcraft-Franchise.

Spontan fällt mir nur Star Wars und Herr der Ringe ein mit nem ähnlich großen Namen in dem Bereich.

Forgotten Realms wäre noch was, im ganz klassischen Bereich, aber sonst?

1 Like

Stimme dir vollkommen zu.

Daher ja auch meine ursprüngliche Hoffnung, dass Wow mit classic einen Reboot bekommt und in eine andere Richtung weiterentwickelt wird. So schließt sich der Kreis zu meinem Ursprungsbeitrag. :smiley:

Auch wenn Activision/Blizzard viel von dem alten Glanz eingebüßt hat, gibt es kein Studio dem ich es eher zutrauen würde so ein Projekt zu stemmen.

1 Like

Und GuildWars.
Und das wars … :smile:

1 Like

Ja, ich traue es ihnen auch durchaus zu. Hab’ aber leider das Gefühl, dass sie einfach sehr vorsichtig geworden sind. Das Projekt Titan war damals irgendwie der Wendepunkt.
Klar, ein paar Ideen daraus brachten dann Overlord, aber ich will nicht wissen, wieviel Geld da versenkt wurde. Das ließ sie sehr vorsichtig werden.

Und viel von den Leuten damals bei Blizzard, die die Firma groß gemacht haben, sind leider nicht mehr da.

Nein, das glaube ich eher nicht.
Da ist Blizzard schon zu „gross“, zu sehr von Finanzen getrieben und zu wenig „enthusiastisch“.
Blizzard würde da erst was Neues machen, wenn ein anderer schon (finanziellen) Erfolg hat .
Im Moment werden vor allem neue Sandbox-MMOs entwickelt.
Vielleicht wird da auch wieder einer Erfolg haben …