Personal Loot still stupid AF


(Kouseijya) #1

Siehe Titel.

Warum ? - Naja gab schon genug Threads dazu die das ausführlich behandeln.
Aber liebes Blizzard Team - reicht auch langsam. Macht bitte wieder normalen loot - danke!

Hab echt kb mehr von verzogenen Kindern permanent getrollt zu werden wenn man höflich fragt ob er/sie/divers ein Item welches 40 itmlvl niedriger ist als das angelegte von ihm/ihr/es brauch.

Stattdessen kriegt man es getradet, abgebrochen -> repeat. ODer man wird angewispert mit sätzen:

“oh what for nice items to sell / to disenchant”

In 3 Wochen jetzt 6 solcher fälle gehabt.

5 davon von leuten die überm ärmelkanal im stammbaum im kreis rennen und 1x von nem franzosen der auch gleich nochmal das gesamte NS Regime namentlich erwähnen musste mit dem Abschluss:
Fck Germany nzi .

Und das bei stehts freundlicher ausdrucksweise meinerseits.

just my 2 cents


#2

Auch wenn es nicht nett ist von den Spielern, haben sie ein Anrecht auf das loot was sie erhalten haben.

Ich persönlich mag es nicht wenn ich nach erhalt des loots in Sekundenbruchteilen angeflüstert werde mit: “need” und vielen anderen verstümmelten Anfragen.
Mein Standpunkt ist der wenn ich etwas abzugeben habe, dann poste ich es in den Chat, hab ich nichts zum weiter geben poste ich es halt nicht.


(Xeliá) #3

Wer am anfang der Instanz/des Raids nicht hallo sagen kann braucht auch während des runs keinen Loot leechen.

Ansonsten wird in der Regel Kram verrollt wenn kein Bedarf da ist d.h. wenn ich denn loote 8)


#4

Mir gefällt perso loot auch nicht besonders aber ich muss mich doch dann immer sehr wundern an was für Leute ihr geratet o.O
Ich werde immer mal wieder nett gefragt ob ich das item brauche, falls nicht sag ich es eh gleich im chat an.
Auch die Nzi Keule hat man noch nie gegen mich ausgepackt, ich würde sagen dass ich in diesem Addon gefühlt 95% netten leuten begegnet bin.


(Koraya) #5

Ist mir so noch nie passiert tbh. Kenne es, dass mich einige immer direkt anwhispern, ich schau mir dann an ob die ordentlich gespielt haben oder nicht. Heute z.B. ner Freundin geholfen FH8 zu spielen, es droppte die Stärkeeinhand. Furorkrieger (vorher großes Maul, wie easy das wird, dann aber deutlich weniger Schaden als ich als Tank verursacht, + Ninjapulls etc) wollte sie direkt haben, hab ihm gesagt er kriegt sie nicht. Klingt asi, aber ich hab sie geschrottet. Ich bin nicht für ihn dort rein und er hatte sie sich schlicht nicht verdient aus meiner Sicht. Er wäre gut genug ausgerüstet gewesen, hat aber nur Quatsch gemacht im Dungeon. Also nein, mein Loot gehört mir und ich entscheide, wem ich den gebe^^
Koraya


#6

Ich mag Personal Loot nur in Gildengruppen nicht. Dass sie das eingeführt haben und den Master Looter als Option komplett rausgenommen haben, nehme ich Blizzard sehr übel.
Letzte Woche extra Feralspezialisierung dringehabt, damit ich meinem Freund 3-4 Trinkets im Raid erwürfeln kann, nachdem er jetzt jede ID gar keins bekommen hatte. Klar bekomm ich sein BiS-Trinket… hochgeprocct um 5 ilvl, so dass ich es ihm nicht geben kann. -.- Das ist nun 7 Tage her und es regt mich weiterhin richtig auf.
Solche Restriktionen machen absolut keinen Spaß und sind m. E. auch ziemlich sinnfrei. Besonders in Gildengruppen.

In Randomraids/-gruppen ist es schlicht mein Loot und wenn ich es z. B. für Mog behalten möchte oder was auch immer, dann geht das schlichtweg niemanden etwas an.
Entweder ich biete das Item an, oder man hat halt Pech gehabt.
Solche Whisper nerven auch einfach massiv auf dauer. Ich kann da durchaus verstehen, dass je nach dem wie man angeschrieben wurde, durchaus auch mal fies antwortet.


#7

“Personal loot still stupid” … das ist deine Meinung. Ich finde Personal Loot super.

Liebes Blizzard Team bitte nicht ändern. I love Blizzard!!!


(Ryane) #8

ajo, ich wurde auch schon als retard betitelt weil ich mein azerit nicht abgeben wollte. kommt halt nur ein: “do you need???”. ich könnte es also dem random geben den ich nie wieder sehe oooooder ich bekomme ganz viel titanresiduum aus einem 430er raus.

leichte entscheidung für mich. aber da fliegen einige anscheinend an die decke. hauptsache gear von anderen leechen und beleidigend werden.


#9

Weiß ja nicht, mit was für zwielichtigen Gestalten du dich rumtreibst oder wie deine Kommunikationsform ist. Vielleicht ist das auch nur 'n Ding der Hordenseite?

Ich mache echt viel M+ und sowas ist mir persönlich noch nie passiert. Wenn was droppt, was ich gebrauchen könnte, schreibe ich es entweder in den Chat à la: “XY, do you need [Item]?” oder flüstere den Spieler an: “Hey, do you need [Item]?”

Meist kommt dann entweder “Yes / No” oder “Sorry, can’t trade” oder das Handelsfenster öffnet sich und das Item liegt drin. Und ganz selten mal, dass gar keine Reaktion kommt.


#10

Ich mag Persoloot, nur so Einschränkungen wie zB ich hab nen 440er casterstab kann aber ne 430er main oder offhand für caster nicht traden find ich nervig.

Ansonsten finde ich das System sehr angenehm und kann deine Erfahrungen überhaupt nicht teilen.

Gruß


(Parguri) #11

Dazu kommt, dass weder Sockel noch Benthic Effekte berücksichtigt werden. Dass mein 450er Ring vom vierten Boss schwächer ist als der selbe auf 430 mit Sockel stört mich persönlich noch nicht mal so, aber dass ich das Ding nicht weiter geben darf dann schon. Das selbe mit Benthic. 425er Benthic Schuhe, die deutlich stärker als 445er(beide mit Sockel) sind und trotzdem darf ich die nicht weitergeben. Wenn Perso beibehalten werden soll, muss da nachgebessert werden.


#12

Hmmm Joa wobei die Benthic Sachen im M+ halt wieder Schwächer sind, also nicht zwingend abzugeben.

Aber ich gebe dir recht, wenn ich jetzt nen Ring mit highroll Haste bekomme auf 445-455 würde ich den auch abgeben wollen aber nicht können. Ich denke das wird aber so bleiben um Boost und Splitruns etwas einzudämmen.

Gruß


#13

sehe ich auch so ich gebe eh generell nicihts mehr ab in Random Raids/Grp wozu auch wenn ich da Mats Residium bekommen kann.


#14

Azerit Zeug ok von mir aus wg. Residuum, aber den Rest kann man finde ich ruhig abgeben, wenn man es nicht braucht. Die paar Scrapping Mats jucken keinen und man kann jemandem ein bisschen helfen.


(Yarpen) #15

Das muss ich mir merken - ich kann Leecher nämlich auch nicht ausstehen. (Insbesondere, wenn man einfach kommentarlos angehandelt oder von Addons mit automatisierten “need” Nachrichten zugespammt wird.)

Du hattest bei Personal Loot, so wie jeder andere in der Gruppe, deine Chance etwas zu bekommen. Wenn nichts für dich droppt, dann hast du leider Pech gehabt. Der Loot anderer Spieler geht dich weder etwas an, noch ist es irgend eine Art von Bonus roll. Wenn jemand etwas abgeben will, verwürfelt er es oder handelt einen Spieler direkt an.

Einer der ersten Ratschläge, die ich vor langer Zeit als Anfänger in WoW bekommen hatte war: “Geh nie mit einer Gruppe mit, die Plündermeister verwendet, da weißt du gleich das irgendjemand beschis*en werden soll.” Und heute nach so vielen Jahren kann ich sagen, dass er Gold wert war. Insofern hat Blizzard alles richtig gemacht mit dem personal loot und ich klatsche ihnen dafür Beifall!


#16

Gut, dass wir ein MMO spielen, welches man MIT ANDEREN spielt… Mit so einer Einstellung wie deiner ist man in Single-Player RPGs besser aufgehoben, ganz ehrlich.

Man bezwingt gemeinsam einen Dungeon, einen Raid. Der Boss dropt dann auch Loot für die Truppe die diesen bezwungen hat. Dafür gabs in der Vergangenheit mehrere Varianten diesen zu verteilen, manche waren beliebter, manche unbeliebter, manche erfolgreicher als andere.
Perso-Loot ist das bisher mit Abstand schlechteste Loot-System, das man einem MMO hätte verpassen können.
Es ist ideal für Random-Raids und Pug-Gruppen, auch für M+ ist das System gut, da nichts droppen kann was von niemandem benutzt werden kann (Bogen + Stangenwaffe droppen in einer only-Stoff Truppe mit Warri Tank beispielsweise).
Aber ein MMO zeichnet sich durch Zusammenspiel aus und ich will wenn ich nen Boss gemeinsam lege dann die Items auch sinnvoll verteilen. Es nützt mir nichts wenn der Pala-Heal Twink der aushelfen musste das Trinket vom Endboss bekommt, es wäre auf nem Main besser aufgehoben (der Twink hätte es gern abgegeben).

Wir hatten bei unserem Reclear am Mittwoch einen Freund eines anderen Raids mit seinem Pala-Twink dabei… der hat vom ersten Boss an auf jeglichen Loot verzichtet, obwohl es für ihn BiS Upgrades gewesen wären. Es war ein Twink und er hilft nur aus - war seine Begründung… Ich hätte ihm sehr wohl Loot gegönnt, er war im RAid dabei und hat seinen Beitrag geleistet.

Die Schreck-Geschichten von den Master-Lootern die in Random Raids sämtlichen Loot einstecken sind Schnee von Gestern und waren schon zu Legion nciht mehr möglich.

Aber Perso-Loot ist toll ja. Ich freue mcih immer wieder wenn ich ilvl-Upgrades verschrotten/entzaubern muss, anstatt es einen meiner Freunde zu geben… die freuen sich genauso. So muss das in einem MMO nämlich. Bloß nciht gegenseitig unterstützen, MEIN Loot, MEINER ganz allein.


#17

Naja ist zweischneidig. Finde Persoloot in vielen Fällen auch besser. Für Progress ist es allerdings nachteilig. Für mich persönlich gut, kein Bock auf korrupte Lootcouncil mit Masterloot mehr angewiesen zu sein, wo du als Top-DPS kein Loot bekommst sondern lieber der greyloggende Kollege vom Gildenlead LG.


#18

Im Gegensatz zum andern Thread sind wir hier einer Meinung. :stuck_out_tongue:


#19

Jop eben. Für Random Content (und auch M+) ist Perso-Loot wirklich gut. Aber für Gilden-/Stammgruppencontent fehlt halt die “gemeinsame” Lootverteilung… Für M+ gehört dann ncoh diese Bevormundung abgeschafft, dass man ein Item nicht traden darf weils ein ilvl Upgrade ist. Das nervt am Meisten.


(Avalleria) #20

da hast du ja echt schlechte Erfahrungen gemacht. Ist mir bisher ebenfalls noch nie passiert. Random m+ gehe ich nicht, lediglich mit meiner Gilde.

Mit Twinks gehe ich aber ab und an auch random nhc. Heute war ich mit meinem Mönch unterwegs und hab da 4 Items von Leuten erhalten. Ich schaue aber meistens erst ob die Person das Item nicht selbst benötigt und schreibe sie dann mit Namen an und frage ob sie das Item benötigt. So fahre ich egal ob bei Englängern, Franzosen, etc immer sehr gut. Wenn jemand das Item selbst benötigt egal ob für Transmog, Splitter, etc bin ich auch nicht sauer und beglückwünsche die Person meistens.

Denn mit seinem Loot kann eben jeder machen was er will. Oft sind Leute eben auch für Transmog im Raid oder weil sie einfach Splitter farmen. Jeder geht eben für seine Zwecke in ein Raid. Da spielt im Prinzip der Itemlevel der Person keine Rolle. Wenn er das Item für egal was benötigt, dann hat man das zu akzeptieren.

Natürlich gibt es auch Leute die den Loot dann an Andere verkaufen möchten. Auch das ist ihr gutes Recht. Wie schon erwähnt kann jeder mit seinem Loot machen worauf er lustig ist.

Lootquellen gibt es zudem sehr viele. Da kann man meiner Meinung nach auch noch den ein oder anderen Tag warten bis man nen Itemplatz ausgetauscht hat.

Ansonsten einfach mit der Gilde oder Community raiden gehen, oder sich eine feste Gruppe suchen, dann hat man das Problem ebenfalls nicht.

In der Gilde ist es sowieso selbstverständlich, dass ich den Loot abgebe, wenn ich ihn nicht selbst brauche. Gehe ich allerdings random und mich schreibt jemand nur mit need an, dann verrolle ich es lieber. Gefällt mir aber das Item und es fehlt mir noch in der Sammlung gebe ich es auch nicht immer ab.

Wünsche dir aber, dass du in Zukunft bessere Erfahrungen machst und nicht mehr beleidigt, etc wirst.

LG
Avalleria