[RP] Kirin Tor - Gildenvorstellung

Kontrolle und Ordnung!

Zusammenfassung:

Typ: Fraktions-, Magier-, Rp-Gilde
Schwerpunkte: Alltag, Magie, Erforschung, Ausbildung
Konzepte: alle der Lore entspr. Konzepte, die im Orden der Kirin Tor Anwendung finden können
Völker: Alle Allianzvölker. Wir haben keine Spiegelgilde auf der Horde und aktuell ist auch keine angestrebt.
Klassenbeschränkungen: keine IC offen agierende DH/DK/Hexenmeister
Spielort: Dalaran / Sturmwind / Azeroth
Ansprechpartner: Arkhan, Szaharsia, Infastus

Allgemeine Informationen

Hallo!

die nun nicht wirklich neu gegründete Gilde >Kirin Tor< soll nun auch hier eine OOC Präsenz finden um so vielleicht auch den ein, oder anderen Interessenten zu uns führen zu können.

Wir maßen uns nicht an, für die NPC Fraktion der Kirin Tor, den Rat der Sechs, oder Khadgar persönlich zu sprechen, wollen wir auch nicht und müssen wir auch nicht! Wir bespielen einen kleinen Teil des Ordens und richten uns nach dem, was uns durch Blizzard als große Lore gegeben wird, um in diesem Rahmen zu agieren. Es muss daher keiner Angst haben, dass wir Dalaran über eine Stadt rufen und einen Todeslaser abfeuern.
Obgleich die Kirin Tor eine neutrale Fraktion sind und sich Völker von Horde und Allianz in ihren Reihen finden können, wird von uns nur der Allianzpart bespielt, da es bis auf weiteres nicht geplant ist, eine Spiegelgilde auf der Horde dafür zu eröffnen.

Wen wir aufnehmen:

  • Gnome
  • Menschen / Kul Tiraner / Worgen
  • Quel’dorei / Ren’dorei
  • Zwerge gleich welchem Clan
  • Gesandte anderer Völker

Konzeptionell geht es bei uns um Alltags, Trainings, Forschungs, Magie-RP in einem breit aufgestellten Rahmen. So finden sich neben Magiern, auch deren Wachen, oder andere Angestellte des Ordens in unseren Reihen, die ebenso thematisch behandelt werden.
Wir hoffen mit unseren Mitteln eine Anlaufstelle für RP Neu- und Wiedereinsteiger werden zu können und auch auf gute Kooperation zwischen bereits bestehenden Gilden, die in diesen Themenbereichen tätig sind.

Unsere Aufgaben:

  • die angemessene, verantwortungsvolle Darstellung eines Teils der Kirin Tor…
  • durch das Aufklären, Lösen von magischen Problemen zu denen wir hinzugezogen werden
  • der Lore entsprechend sich zu verhalten, als auch Magie anzuwenden
  • Ausbildung von Magiern, aber auch deren Wachen
  • Möglichkeit der Mithilfe und Organisation von Prüfungen für freie Magiermentoren/ andere Gilden wenn gewünscht

Innerhalb dessen suchen wir nach freundlichen, netten Mitspielern, die sich in diese wachsende, aber auch schon vorhandene Gemeinschaft eingliedern wollen und Freude an loreorientiertem Rollenspiel haben. Die sich nicht dadurch verstehen Rollenspiel zu fordern, sondern aktiv, progressiv, eigenständig Rollenspiel suchen, oder auch Vorschläge für Plots mit einbringen.
Wir erwarten ebenfalls, dass immer dafür Verständnis angebracht wird, dass RL vor dem Spiel geht, jedoch bedeutet das nicht, ggf. komplett kommentarlos nicht zu vereinbarten Terminen zu erscheinen. Eine kurze Meldung im Discord, dass man nicht kann, ist einfach für die ggf. wartenden Personen schon angebracht.

Wir suchen daher keine Powerplay Spieler, Meta-Nutzer. IC nehmen wir auch keine Drachen, Halbdrachen, Kopien von Medivh, oder direkte Vertreter des Rats der Sechs in unseren Reihen auf… auch Konzepte die nicht, oder nur noch entfernt an der Lore orientiert sind, sind hier nicht an der richtigen Adresse.

Dafür bieten wir die Möglichkeit einer rollenspielerischen Umgebung in der Lore sowohl gelehrt wird, aber auch angewandt wird, ebenso wie regelmäßige Gildenplots, aber auch die Teilnahme an gildenübergreifenden Events.

13 Likes

Eine Nachricht erreicht die Kirin Tor:

Ein alter Kollege mit dem Namen Fintus Graufeder wurde in Nordend in der Valianzfeste überfallen. Er verstarb durch den Angriff. Der Täter brachte wichtige Fundstücke aus Nordend an sich.

Den Leichnam von Graufeder fand man auf dem Boden sitzend und an einen Pfosten des Pferdestalles gelehnt vor. Neben dem Stall befand sich ein Abstellplatz auf dem der Zauberer wahrscheinlich die Mitbringsel von seinen Expeditionen lagerte. Neben einigen unwichtigen Fundstücken, wie Waffen und Schriftstücken des Kultes, entdeckte man darin auch ein Buch für einfache nekromantische Zauber. Dem Inhalt des Buches nach, handelt es sich um einen von drei Bänden. Die anderen beiden Bücher fehlen. Die Vermutung liegt nahe, das es sich bei den fehlenden Büchern um das Beutegut des Diebes handelt. Zeugen haben kurz vor der Tat eine kleine dunkelhäutige Gestalt in schwarzer Robe in der Nähe gesehen. Am Ort des Verbrechens fanden sich außerdem Fußspuren. Diese kann man einem etwa 60 Kilo schweren Menschen zu ordnen. Die Spuren führen in eine Sackgasse. Es ist zu vermuten, dass dort ein Teleport stattgefunden hat.