Wann wird der Kaldorei Bias endlich enden?

Mit den ganzen Erweiterungen in der Vergangenheit, ist mir eine Entwicklung aufgefallen, die mir missfällt oder eher Entwicklungen die nicht geschehen sind. Und ich bin der Meinung: Es reicht!

Die Kaldorei werden seit Jahren dauerhaft mit Lore gefüttert. Dabei spielt es keine Rolle, wie die Kaldoreispieler diese Lore betrachten (Mal davon abgesehen, dass Kaldorei schon immer Opfer der Geschichte waren). Öffnet man das Wowwiki (Wowpedia) und vergleicht den Artikel der Kaldorei (Und dazugerechnet die Kaldorei gebiete) mit den vieler anderen Völker (bspw. Goblin, Worgen, Tauren), ist es eine frechheit, dass der Fokus weiter auf die Kaldorei liegt, wenn es um Storyinput geht. Es kann nicht sein, dass Rassen Jahrelang kaum bis gar nicht beachtet werden, die Kaldorei aber schon.

Es reicht! Der Kaldorei Bias muss endlich enden, um die Geschichte Azeroths effektiv auch um andere Rassen zu erzählen!

2 Likes

Die N811 wären froh wenn die Geschichte nicht auf ihren Leid basieren würde.

4 Likes

Zeitgleich wird sich an verschiedenen anderen Stellen Online beschwert, die Kaldorei würden zu wenig Lore bekommen, gefolgt von einem „Heulsusenverhalten“, wie man es nicht von Erwachsenen Menschen erwarten würde.

Schneesturm würde das richtige tun, Kaldorei mit dem Status Quo einige Erweiterungen zu ignorieren. Leider wissen wir, dass das nicht passieren wird. Selbst in der neuen Erweiterung werden Nachtelfen wieder eine Rolle spielen. Zeitgleich sitzt in SL ein Baine die ganze Zeit in Oribos rum, wie als hätte er keine andere Probleme.

Die Kaldorei haben genug Geschichte für mehrere WoW Erweiterungen bekommen.

2 Likes

Gemeldt weil spam

Nur weil du jetzt nen classic char nutzt heiß es nicht das wir deine agrumentation nicht erkennen erevien.

Dann freut es mich, dass ich bei dir den Erevien vibe auslöse. Wenngleich dies bei der Titelwahl so gedacht war (Es ist mitlerweile ja schon Tradition, einen Bias Thread aufzumachen), ist der Inhalt meinerseits absolut klar ernst gemeint. Ich sage auch klar: Alliance Bias gibt es nicht. So zu argumentieren ist einfach schwachsinnig und hat keine Hand und Fuß.

Hingegen gegen die gewaltige Menge an Kaldoreilore zu argumentieren, die herausgebracht wird, ist schwierig. Da wir sie faktisch vor uns liegen haben.,

Als Beispiel einmal der Night elf Artikel:

https://wowpedia.fandom.com/wiki/Night_elf

im gegensatz zum Worgen

https://wowpedia.fandom.com/wiki/Worgen

oder Tauren?

https://wowpedia.fandom.com/wiki/Tauren

Und auch als kleine Warnung, Erevien: Wag es nicht diesen Thread zu kapern. Dieser hier ist ernst gemeint. Anders als deine Trollbeiträge ohne Hand und Fuß.

2 Likes

Es kann nie zu wenig über uns Kaldorei geben. :blush:

Irgendwie ist für mich bias Unwort des Jahres.

6 Likes

Erstens:

Ernst gemeint? Nur eine Person.
Als Parodie von der einen Personen? ja

Die Titelwahl ist also schon mal ein Fehlgriff, wenn du eine ernst gemeinte Diskussion starten willst.

Zweitens:

Niemand würde dir widersprechen wenn du um mehr Stories für andere Völker bitten würdest.
Im Gegenteil, du würdest extrem viel Anklang finden, weil ja: Zwerge, Worgen, Goblins, Gnome, etc. können definitiv mehr Lore vertragen.

Niemand bestreitet das oder würde das ablehnen.

Was du machst ist aber zu verlangen. Was du allerdings machst ist mehr oder weniger den Nachtelfen die Schuld dafür zu geben und zu verlangen (egal ob es deine Absicht ist oder nicht) das sie aufs Abstellgleis gestellt werden anstatt für generell mehr Lore für die anderen Völker zu bitten.

Drittens:

Das erweckt nicht den Eindruck als ob du eine Diskussion suchst.

Mein Tipp, wenn es dir ernst ist:
Schreib es neu und arbeite die Punkte besser aus die du rüber bringen willst und bringe sie in einer konstruktiven Form rüber.

Ich versuche es im Kopf immer mit Baiser zu ersetzen.
Nur haben Dave und ich dann immer Hunger…

5 Likes

Wo bleibt die Himbeer Baiser Rolle mit Mandel Crunch.

Der ist bewusst genommen worden (Clickbait. Hat gut geklappt!). Reaktionen wie

zu schreiben bestätigt jedoch auch stets immer wieder die These, den Inhalt eines Textes nicht zu lesen. Ich weiß, wer hinter dem Charakter steckt, weiß also auch, dass sich darüber nur bedingt Gedanken gemacht wurde.

Common ground.

Nein. Mit keinem Wort habe ich den Kaldorei selbst eine Schuld zugesprochen. Meine Forderung erschließt sich doch klar aus der Aussage, die Kaldorei nach hinten zu schieben, um den anderen Völkern Lore zukommen zu lassen.

Sicher, klar. Bewusst. Auf eine Forderung kann eine Diskussion folgen. Ich muss auch nicht „bitten“. Eine Forderung ist völlig legitim. Inwieweit sie auf offene Ohren stößt, ist erstmal was anderes.

Doch. Tue ich. Das war, wie danach gesagt, auf den Titel bezogen. Ich habe mich schamlos dem Clickbait bedient (Wie heutzutage überall üblich). Und das hat ja offensichtlich wunderbar funktioniert.

Ich habe meine Punkte recht klar gemacht. Auch, wenn der Eingangstext eine polarisierende Forderung war (was es bei Diskussionen sehr oft ist), ist der Diskurs dennoch möglich. Es muss nicht alles softgewaschen werden.

Es kann nie genug generelle Lore geben. Das ist schon richtig. Da sind wir uns sicher auch einig. Es gibt jedoch ein klares Ungleichgewicht, das erstmal ausgebügelt werden muss.

Dann aber bitte auch weniger Story über

Trolle, Orks, Verlassene und Menschen. Die wurde auch zu oft erwähnt.

Und genau auf Clickbait reagieren viele Leute leicht allergisch. Es ist nicht wirklich hilfreich für eine Diskussion wenn das erste ist was du machst zu provozieren.

Eine guter Argumentation kann man ohne Clickbait oder Provokation starten.

Gegenvorschlag: Man bemüht sich mehr Lore für für alle Völker und oder Fraktionen rein zu bringen ohne bewusst welche nach hinten zu setzen.

Klar, möglich wird es nicht immer sein aber zu sagen: „Diese Gruppe/ Charaktere/ Fraktion hat mehr Story als die Anderen deswegen sollen sie erst mal nichts bekommen“, ist weniger produktiv und wirkt mehr auf Konflikt gerichtet.

2 Likes

Was ich mir für die Story wirklich wünsche ist ein kollektives Vergessen wer unsere Chars sind.

Kein Kommandant, Champion und Schlundgänger mehr.

Wenn ich dran denke wie berühmt der Char ist, den kennt jeder von Alexstraza bis Zekhan.

Wäre mal schön wenn die Leere jede Erinnerung an uns auslöscht und man sich wieder hoch wuseln muss.

Danke für die Blumen aber ich würde Classic nichtmal mit einer Greifzange anfasse.

WO zur Hölle?!

Stimmt.

War die Lore da nicht noch besser? :clown_face:

1 Like

Miese Grafik, Anführer die nur in den Städten herumstehen und ein Endgame dass nur von einer extremen Minderheit aller Spieler überhaupt jemals benutzt wird. Ne da bleibe ich lieber bei Retail denn dass ist für alle da.

1 Like

Ganz ehrlich, ich habe kein Problem mit einigen der Titel.
Maguss z.B. war Kommandant in der Dreanor Expedition, hat den Dienst verlassen und wurde zu BfA wieder rein geholt, spezifisch um Pläne zur Sicherung der Arathifront zu entwickeln.
Das also militärische Führer und einige Adelige ihn als General kennen macht Sinn.

Was nicht sein muss ist dass Leute die weniger damit zu tun haben mich als solchen erkennen.

Einen Druiden oder Schamanen wird es wenig jucken dass ich ein General a.D. bin wenn ich anbiete dabei zu helfen verderbte Tiere aus dem Teufelswald zu jagen, damit sie die Verderbnis eindämmen können.
Außer besagter Druide war eben auch in meiner Einheit und erkennt mich daher.

Weil die zuviel Screentime hatten seit Cata.

Naja wenn man alle Aufgaben erledigt hat, kennen ja auch Alexstraza und Co einen.

Ich hab jetzt noch ein Klingeln im Ohr von Magni.

Nichtmal Ansatzweise. Alles wofür Orcs und Trolle gut sind ist getötet zu werden als Mobs in Raids und Dungeons. Aufmerksamkeit ist nicht immer gut.

Deja vu blablabla bitte für dich

🧌🧌🧌🧌🧌🧌🧌🧌🧌🧌🧌