D4 und GaaS (Game as a SpaßBREMSE)

Versteh jetzt nicht was Du meinst :thinking:

Rethorik. Gib mal bei Google ein. :slight_smile:

moin,
ach du, da schwingt so einiges mit und ich beziehe das natürlich auch auf mich, weil ich blizz auch „hart aber herzlich“ kritisiere^^

„denn die“… wer ist mit „die“ gemeint, wenn nicht alle kritiker?
„die leute“… wer ist „die leute“, wenn nicht alle kritiker?

im grunde ist es fakt: dieses video ist, aus welchen gründen auch immer, das schlechtest bewertete video ALLER zeiten von blizz, oder?

meine begründung dafür und auch vieler diablo 4 spieler habe ich erläutert. am ende ist es egal, wie wir beide das persönlich bewerten. blizzard wird das sicherlich nicht ignorieren. sollten sie zumindest nicht…

Du weisst doch selber, daß es auch hier im Forum konstruktive und weniger konstruktive Kritik gibt. Manche wollen doch einfach nur haten oder Aufmerksamkeit, was weiß ich.
Die wirklich sinnvolle Kritik geht da leider mittlerweile unter.

Jo, genau wie metacritic oder das Forum hier. Auf Instagram sieht das Feedback zu Diablo 4 schon wieder ganz anders aus. Auch wenn das natürlich ebenfalls keine aussagekräftige Plattform ist. Von meinem persönlichen Umfeld weisst Du ja :wink:
Und nach Baskenater hatte ich gefragt, weil ich dem wesentlich mehr Sachverstand unterstelle, als all den Leute auf metacritic oder auch den vier Spaken in dem Video.
Und der hat sowohl zu Diablo 4 als auch zu dem Video von Blizzard ne ganz andere Meinung. Und stell Dir mal vor, die deckt sich, ohne es mit mir abzusprechen 1:1 mit meiner :wink: Ist also nicht so, daß ich mit meinen Ansichten völlig neben der Thematik stehe. So viel Hirnschmalz hab ich dann doch noch, um das zur Kenntnis zu nehmen :wink:

hater wird es immer geben, aber diese sind eher eine kleine minderheit mMn. der überwiegende teil ist einfach enttäuscht undoder hat verbesserungsvorschläge etc. der eine mehr, der andere weniger.

und natürlich gibt es auch viele player die total zufrieden sind.

ABER hier ging es ja nicht um forum oder metacritic, sondern speziell um dieses eine video und den absoluten NEGATIV rekord… das kommt nicht von ungefähr und „die leute“, die da gevotet haben sind NICHT alles hater. und blizzard SOLLTE sich da mal gedanken machen.

und baskenater kenn ich nicht. muss ich aber auch nicht, denn egal, was der gute zu sagen hat, es wird nicht dazu führen, dass ich d4 (im aktuellen zustand) wieder spiele. spaß ist subjektiv und die baustellen können auch nicht „wegdiskutiert“ werden.

dich stören diese nicht und das ist doch gut. wenn du spaß hast, haste spaß^^

1 Like

Schönes Stichwort, EroSennin. Schau mal da rein ^^

1 Like

Jetzt aber mal ehrlich. Warum sollte Blizzard sich Gedanken machen wenn ein Video überwiegend negative Bewertungen bekommt?
In der Vergangenheit hat es oft gezeigt das das total egal ist. Siehe COD. Da wurde regelmäßig der Negativrekord bei den Trailern gebrochen. Trotzdem verkauft es sich wie geschnitten Brot.

Das sind dann die Spieler auch selber schuld. Die signalisieren der Firma meist das die zwar etwas nicht in Ordnung finden aber dann trotzdem in der Masse kaufen. Die Gamer von heute sind einfach Konsummonster.

Meist reicht es eine Woche zu warten und zu schauen wie das Spiel wird bevor man sich den Stress antut und vom Spiel enttäuscht wird. Passiert immer wieder aber es wird nichts draus gelernt und immer vorbestellt oder Day1 gekauft.
Hat mich persönlich geschützt davor Gollum, Forspoken und jetzt Atlas Fallen zu kaufen.

Naja, weil es dem Ruf schadet?

Wenn du als kleine Garagenfirma ein Produkt rausbringst, musst du zum einen Werbung machen und zum anderen muss eben dieses Produkt etwas taugen. Je nach dem wie gut beides ankommt, steigt dein Ruf.
Das wiederrum bewirkt, dass du beim nächsten Mal einen etwas leichteren Start hast etc etc.
Je öfter du ‚gute Arbeit‘ leistest, desto mehr Leute werden auf dich aufmerksam und sind an deinen Produkten interessiert.

Simples 1x1

Aber es geht auch umgedreht: Vom Millionär zum Tellerwäscher.
Je öfter man in Fettnäpfchen tritt und/oder schlechte Arbeit leistet, desto eher vergrault man seinen Kundenkreis (den man sich jahrelang aufgebaut hat).
Weniger Kunden bedeutet weniger Geld. Weniger Geld bedeutet Einsparungen. Also fehlen beim nächsten Projekt ein paar Mittel. Mit etwas Pech startet man dadurch die nächste Negativspirale.

Und aktuell steht Blizzard nicht mehr so stabil wie früher da. Deswegen sollte man solche Reaktionen ernst nehmen, wenn einem etwas an der Firma liegt.

Der Ruf war ja eigentlich schon vor D4 recht angeschlagen. Siehe interne Firmenangelegenheiten, Overwatch 2 Story Mode, Warcraft 3 Remastered.

Und trotzdem wird das nachfolgende Produkt immer noch blind gekauft. Solange die Spieler das nicht ändern kann man davon ausgehen das sich an der Blizzard Front sich auch nicht viel tut. Da nehme ich mich auch nicht aus. Ich habe Spass an dem Spiel aber wenn ich es nicht hätte wäre es auch ein blinder Fehlkauf gewesen und hätte Blizzard mit meinem Kauf trotzdem singnalisiert. Jo alles ok ich unterstütze euch trotzdem .

Ich würde jetzt gern mal die Zeit vor drehen und erleben, was mit der ersten Expansion zu Diablo 4 passiert :wink:
Das wäre ja im Grunde der erste Gradmesser nach dem angeblichen Desaster und müsste eigentlich wiederspiegeln, was die Community insgesamt so denkt.

Ja, eben.

grade WEIL der ruf schon angeschossen ist, sollte man viel vorsichtiger sein und alarm schlagen.

wenn alles was ich mache spitze ist und ich trete mal in ein fettnäpfchen. wen interessierts?

aber wieviele kunden haben sich bereits abgewandt? es will doch niemand, dass das noch mehr werden?

hatte mal nen schönen spruch gehört: „die gewinne von heute, sind die verluste von morgen“

kann man umsetzen in: dank unseres namens und unserer werbung haben wir mit dem neuesten spiel einen bombenstart hingelegt.

aber… sehr viele leute fühlen sich jetzt gradezu betrogen und sind sauer. werden die jemals wieder ‚blind‘ kaufen? werden die jemals wieder blizzard vertrauen? die marke weiterempfehlen?

ja, das wird die entwicklung schonmal ein bisschen spiegeln.

kann nur für mich selbst reden, aber ich werde da sehr vorsichtig sein, ob ich es kaufe… nach aktuellem stand leider nicht.

Ja gut ich kann nicht in die Zukunft sehen. Aber ich dachte auch bei WoW das die Leute irgendwann mal genug von den schlechten Addons haben. Scheinbar wird es trotzdem immer wieder blind vorbestellt. Die Vorbestellerbonis wird sich ja keiner entgehen lassen.

Jain

ich sage jetzt, dass wow ein ‚bisschen‘ etwas anderes ist.

warum?

diablo spielt man nicht zwingend jeden tag (noch nicht). man macht seine seasonreise und dann ist halt jeweils eine kleine pause.

aber was ist bei wow?

das spiel lebt praktisch von fomo. ich kenne leute, die eigentlich kaum zeit haben, aber trotzdem jede freie minute in dieses spiel stecken. man muss noch den twink ausrüsten, man muss noch ruf farmen, man muss noch die daylies abstottern, dann wollte man noch ein mount farmen, dann braucht man noch pots für den raid am abend. aber vorher muss man mythics laufen, weil das gear sonst zu schwach ist und man nicht mitkommen kann. usw

ich bin dort ja abgesprungen. hab natürlich auf meinen freundeskreis eingeredet, sie mögen das gleiche tun. man hat viel mehr zeit. das spiel macht im grunde keinen spaß mehr, sondern ist stress pur. in den punkten wurde mir sogar widerspruchslos zugestimmt.

aber?

man ist es gewohnt. alte gewohnheiten zu ändern kann unheimlich mühselig sein. was man sich jahrelang an chars, erfolgen etc aufgebaut hat, will man nicht aufgeben. und dann noch der freundeskreis?

mit wow aufzuhören, hat mich viele freunde gekostet, weil die völlig von dem spiel vereinnahmt sind. das ist eigentlich sehr traurig.

also, du hast deine jahrelange hauptbeschäftigung (aka feste gewohnheit), einen freundeskreis, langjährig erspielte inhalte… sowas will man nicht so einfach aufgeben. ein anderes spiel? ja, da müsste man ja ganz neu anfangen und sich erst einarbeiten und die leute kennenlernen usw.

also lieber ein schlechtes addon in kauf nehmen und von der hoffnung leben, dass es irgendwann besser wird. gleichzeitig stumpft man immer mehr ab und wird gegenüber dingen, die man gar nicht mag, immer toleranter.

Ok, zweiter Versuch :laughing:

Kennst Du Mad Max Fury Road?

kennst du:

have fun mit D4, aber mich wirst mit nix überzeugen können. spaß ist subjektiv und dein spaß sollte davon doch nicht beeinträchtigt werden, ob ich D4 spiele oder nicht^^

und ich glaube auch nicht, dass blizz mich in absehbarer zeit überzeugen kann.

so schade es für mich persönlich ist, als fan der reihe, aber ich bin nicht mehr die zielgruppe. casuals, die die story durch spielen und ein wenig im shop kaufen ist der fokus. und natürlich der BP… überspitzt formuliert, aber so sehe ich das.

Wiederum alles auf Dich bezogen, dabei ging es mir eigentlich um was anders.
Aber egal :wink:

ach du, wenn du mich persönlich fragst ob ich dit oder dat kenne? was erwartest du? natürlich fühle ich mich angesprochen^^

ein vorschlag: was willst du mir sagen? anstatt so offene fragen vlt einfach ausdrücken, was du meinst? ich mein, wir „verstehen“ uns docnh jetzt? :sweat_smile:

Genau :wink: Deswegen hätte ein einfach Ja oder Nein völlig ausgereicht, statt da jetzt wieder zu viel rein zu interpretieren. Aber naja, vielleicht haste Angst vor dem , was dann kommen könnte wenn Du einfach nur antwortest. Kann ich auch irgendwie verstehen :joy: :joy:

ach mensch, du redest nur um den heißen brei, aber okay.: ich kenne beide nicht. und nu?

bin gespannt auf deine bahnbrechende antwort, die mich dazu bringt d4 zu mögen und wieder zu spielen… ehrlich. sehr gespannt^^

Nein, glaub mal von dem Trip bin ich weg. :joy:
Aber wenn Du das alles nicht kennst, macht es auch keinen Sinn.
Ging dabei aber eher um grundsätzliche Dinge und absolut nicht um Dein Spielvergnügen :wink: