Tod durch einen einzelnen Zauber

Eine Frage: Warum 4 Accounts? Selbst wenn man in Asien und Amerika zusätzlich spielt, braucht man nur 3.

Per sé würde ich erst einmal sagen, dass man sich nicht über mangelnde Kartenauswahl beschweren sollte, wenn man so viele Accounts hat.

Auf der anderen Seite: wieso verspürt man solche Defizite, wenn man seit Anfang an dabei ist?

Ich spiele ebenfalls seit Start der open beta mit natürlich nur einem Account und habe gefühlt 98% aller Karten. Es wären bestimmt 100%,wenn ich mir meine Lieblinge nicht in Gold schmieden würde.

Man kann sich jede meta fähige Kombination von Karten erstellen ohne Echtgeld Einsatz.

Zudem greift das Argument „Zeitmangel“ nur bedingt. Da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass wenn man das richtige Deck in der richtigen Spielweise spielt man in (sehr) wenigen Stunden Legend erreichen kann. Je später im Monat desto einfacher.

HS ist tatsächlich TÄUSCHEND einfach. Wie hier immer wieder (unbewusst) festgestellt wird.

Was war nochmal das Thema des Threads?

Vielleicht würde es die Sachlichkeit des threads unterstützen, wenn du den Namen der Legendary nennen könntest, gegen die du zu 70% verlierst.
Nebenbei bemerkt und unabhängig vom Inhalt des Threads: die Headline „Tod durch nur einen einen Zauber“ schreit förmlich nach Trolling oder erster Hilfe beim Spielverständnis.

Allein die Überschrift war der Grund, dass ich die letzten Tage nicht in diesen Thread geschaut habe, weil ich erahnt habe, was sich auf dieser Basis für eine Diskussion entwickelt und ich wurde nicht enttäuscht😊

Kann es sein, dass du durch irgend eine Mecha Cthun Kombo besiegt wurdest?

Gab es nicht auch einmal so einen Obelisken, der ein paar mal kopiert werden musste, um zu gewinnen?

Auch death knight Uther hat eine eine ultimative Sieg Bedingung.

Oder habe ich da was überlesen?

Tja, das ist Punkt 1: Ich spiele seit 4 Jahren F2P wie viele andere hier. Und kann mir jedes (Wild) Deck erstellen das ich will. Also machst du in deinem Resourcenmanagment schonmal was falsch. Auch das gehört zu HS dazu!

Es wurde oft genug bewiesen, dass du keine Top-Tier Decks benötigst um Legend zu werden. Somit ist dieses Argument nichtig

Falsch, erst seit 2-3 Jahren funktioniert das Balancing endlich mal. Früher musste man teils Monate auf Nerfs warten. Mittlerweile geht das recht fix.

Doch hast du:

Und zum Thema:

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, wie ich oben bereits erwähnt hatte.

An diesem Satz sieht man, dass du HS nach all den Jahren immer noch nicht verstanden hast. Zu jedem Deck gibt es ein Counterdeck, das war schon in der Beta so und wird immer so bleiben. Nur weil DU gegen Priest verlierst, heißt das nicht, dass dir Karten fehlen oder der Priest OP ist, es bedeutet einfach nur, dass es einscheinend ein Counterdeck gegen deines ist ODER du spielst einfach Falsch gegen diese Decks.

Somit hast du indirekt bestätigt, dass du immer noch ein „Anfänger“ bist. Und damit wären wir wieder bei deiner ursprünglichen Aussage, warum das hier so ausartet:

Beweisaufnahme beendet!

Ich schreibe die Beiträge neben meiner Arbeit und muss bei so einem langen Beitrag wärenddessen ca. 10x unterbrechen. Also tut mir leid, dass ich nicht in perfektem Deutsch schreibe.

Naja, mehr oder weniger. Im YT-Video das ich gepostet habe sieht man ja welche Combo gemeint ist. Und selbst wenn man sich nur sein Beispiel aus dem ersten Beitrag durchließt sollte klar sein, dass er Il´gynoth meint (OTK-Demon-Hunter).

Naja, als ich über mein Handy unterwegs war, hatte ich nicht wirklich Lust, auf ein kommentarlos gepostetes Video zu klicken.
Für mich persönlich wäre es besser gewesen, wenn man das Video zumindest mit einer erklärenden Zeile zusammenfassen würde. Damit hätte man zumindest mich besser erreicht und das Video diente nur als Beleg.

Aber:

Jetzt wo die Plädoyers vorgetragen wurden, können wir ja eventuell nach vorne sehen :slight_smile:

Wenn der TE ein Video/Deckliste oder ähnliches hochlädt, könnte man eventuell Hinweise geben, wie er seine Siegaussichten verbessern könnte. Bei einem Metadeck kann man gut ansetzen und eine Konterstrategie austüfteln.

Man kann gegen jedes Deck gewinnen, aber auch gegen alle verlieren. Man ist wirklich nur dann Chancenlos wenn man absolute Counterdeck trifft.

Wenn alsp ein Millrogue auf einen Zoowarlock trifft, ist es extrem schwer, nahezu unmöglich zu gewinnen. Trotz allemverliert man nich Automatisch spndern könnte gegensteuer geben, wenn man seinen spielstil anpasst.

Ja, sorry. Da hast du recht. Nur war ich da etwas genervt, weil es um ein Deck ging, dass seit Monaten in T1-T2 ist und mittlerweile eigentlich jeder kennen sollte. Außerdem ist der Titel des Videos ja dementsprechend Eindeutig worum es geht

2 Likes

Hab ich mir spätestens bei diesen Satz hier gedacht:

Das wirkt auf mich, wie ein missglückter Aufgriff eines Themas aus einem anderen Rant-Thread, der etwas ausartete.

Edit: Das hier war besagter Thread, falls es jemanden interessiert:

@dingdong
Asche über mein Haupt. Hab die Antworten im Suff gelesen und genervt geantwortet. Sry dafür.

@Alle
Danke für Eure konstruktive Kritik, werde an mich arbeiten. Dazu noch eine Frage:
Ihr sprecht immer von irgendwelchen Videos bzw. Aufstellungen für gute Decks. Wo finde ich denn sowas - möglichst nach Aktualität sortiert?

2 Likes

Erst einmal ist es ja gut, möglichst viele Leser und Schreiber hier im Forum zu haben.
Weniger Spielverständnis als andere zu haben ist ebenfalls kein Verbrechen.

Die Diskussion hat sich etwas verzettelt, der TE hat nicht die Reaktionen bekommen, die er sich direkt erhofft hat (wie immer diese auch aussehen sollen), was natürlich auch an Art und Inhalt seiner Eröffnungs-Statements liegt.

DingDong ist mit ihm etwas härter ins Gericht gegangen, weil er, wie er schon sagte, etwas genervt war, weil seiner Ansicht nach, sich in einer unangemessenen Weise über einen Spielstil beschwert wird, der jedem bekannt ist und der ebenfalls gekontert werden kann. Eventuell ist ihm auch die mangelnde Selbstreflexion des TE’s gegen den Strich gegangen. Kann man alles verstehen.

Hinweise auf Grammatik, SB und Rechtschreibung zu geben, ist generell ein schwieriges Feld hier im Forum und leicht schief gehen, zumal jeder weiß, dass auf dem Handy/neben der Arbeit/ etc. schreiben nicht immer einfach ist. Dies war ein Griff unter die Gürtellinie, zumal DingDongs Posts wirklich leserlich sind.
Übrigens juckt es mich jedes Mal, wenn ich Standart lese.

(Falls ich mit meiner Psychologisierung daneben liege, verzeiht mir. Ich versuche nur, die Wogen zu glätten)

Was ich damit sagen will ist, dass man eventuell nun auch schauen könnte, wie man dieses Deck gut kontern kann.

An dieser Stelle halte ich mich leider raus, weil ich bin im Wild Modus auf Diamant unterwegs und hab gegen dieses Deck tatsächlich höchstens 1 oder 2 Mal gespielt.

3 Likes

Es ist eine starke Combo.
Aus meinem (kleinen) Fundus an Erfahrungen damit würde ich sagen, dass man genügend Druck aufbauen könnte und so oft es die Board-Situation erlaubt face-Damage ausüben kann, sodass der DH seine Lifesteal Effekte für sich selbst braucht.

Das geht natürlich besser, wenn man kein Combo- oder Controldeck spielt.

Mit Tickatus-WL ist der Trick recht einfach. Immer drauf achten, dass das eigene Board nicht zu voll ist. Wenn es geht nur einen Diener mit Taunt oder zumindest hohen Stats draußen haben. Zur Not sogar eigene Diener mit den Removals vernichten.
Allerdings erst nachdem der DH seine Dämonen auf der Hand kopiert hat. Ab diesem Zeitpunkt kann die Combo jederzeit kommen.
Der DH braucht mehrere gegnerische Minions, um seine Combo als echten OTK spielen zu können. Ansonsten haut sie zwar gut Schaden rein, ist aber nicht zwingend tödlich.
Allerdings muss man aufpassen, das vorher nicht zu viel Chipdmg durchdringt. In diesem Fall würden ihn auch 1-2 gegnerische Diener reichen.

Das DH-OTK-Deck müsste auch anfällig gegen Aggro oder temporeiches Midrange sein. Als Zoo-WL stellt das Deck jedenfalls kein großes Problem dar.

Als Control-Krieger müsste man auch einfach so viel Rüstung aufbauen können, dass der Schaden des DHs nicht mehr für ein OTK reicht. Krieger spiele ich zwar nie, allerdings stimmt diese Annahme mit Vicious Syndicate überein. Laut der Statistik schneidet der Lifesteal-DH schlecht gegen gängige Varianten des Druiden, Paladins, Schurken und Kriegers ab.

Entschuldigung angenommen. Zeugt übrigend von Größe wenn dann so eine Antwort kommt, dafür :+1:

Auf hsreplay.net findest du eigentlich alle (Meta)-Decks. Mit dem Decktracker von denen kannst du sogar deine Sammlung „hochladen“ und schauen lassen, welche Decks du dir erstellen kannst.
Tier-Listen gibt es viele, die sind auch oft recht unterschiedlich. Ein Beispiel ist hier tempostorm.com hir kannst du schauen, welche Decks, laut deren Meinung, aktuell am stärksten sind.

ähm nö, braucht er nicht. Jeden Spell den er für den OTK braucht, kann er auch auf eigene Minions machen.

Auch hier muss ich dir wiedersprechen. Die Combo kann weit über 200 Schaden machen. So viel Armor kann der Warrior gar nicht aufbauen…

Edit: Danke an diejenigen, die es möglich gemacht haben, dass ich keine Links mehr posten kann…

Augenstrahl und Explosiver Teufelsschrei sind auch auf eigene Minions anwendbar. Aber man nimmt dem DH immerhin die Möglichkeit für Seelenspalten, der geht nur auf gegnerische Diener.
Vier Konstrukteure der Mo‘Arg und ein Explosiver Teufelsschrei oder ein Augenstrahl machen 48 Schaden, bei drei Konstrukteuren wären es schon „nur“ noch 24 Schaden. Seelenspalten ist da mit 64 bzw. 32 Schaden gefährlicher - zumal der DH nicht seine eigenen Minions/Konstrukteure dafür zerstören müsste.

Klar, wenn der DH gut zieht und vielleicht noch genau die richtigen Karten mit Schädel von Gul‘dan trifft, kann man eh nichts mehr machen. Als Tickatus-DH hatte ich es aber schon mehrmals, dass der Gegner entweder früh schwächere Version der Combo gespielt hat, um das Match schnell zu beenden oder nach Tickatus dazu gezwungen war schlechtere Varianten zu spielen. Die Taktik mit dem kleinen Board klappt nicht immer, aber nach eigenem Empfinden funktioniert das wesentlich besser, als zu versuchen mit einem Controldeck Druck aufzubauen.

Wie gesagt, mit Krieger kenne ich mich gar nicht aus. Die 200 Schaden des DHs werden dann aber wohl doch eher ein Optimalszenario sein und perfekten Draw kann man bei Combodecks eh nicht schlagen. Der Krieger wird ja auch eine OTK-ähnliche Wincondition haben, ob mit C‘Thun oder ETC oder Schildschlag. Dementsprechend kann der DH auch in diesem Fall nicht ewig lang warten, um die perfekten Karten auf der Hand zu haben. Dementsprechend sollte die Rüstung zumindest die Zeit erkaufen können, bis man selber zuschlägt.

Letztendlich ist es aber Schere-Stein-Papier. Control-Decks haben es immer schwer gegen OTK-Decks.

1 Like

Das nach dem Post, noch folgender kommt…

…war so nicht zu erwarten und ist für mich die überraschenste und positivste Erfahrung, die ich in diesem Forum erlebt habe, seit der Anmeldung.
Hut ab. Ganz großes Kino.

2 Likes

Hier mal das Deck, das ich meist spiele (klappt wie gesagt, ganz gut):
M___Karte_________________________#
0____Gewitterblüte________________2
2____Traumatem__________________2
2____Zorn_________________________2
3____Dunkelmond-Minizeppelin__ 1
3____Dunkelmond-Statue_________1
3____Jahrmarktsgärtnerin_________1
3____Träumender Drache_________2
4____Wildes Wachstum___________ 2
4____Zirkusamalgam______________2
5____Flinkhupfperlzahn___________2
6____Greifautomat________________2
6____Smaragdgrüner Forscher____2
7____Geflügelter Wächter_________2
7____Kraftprotz___________________ 2
9____Jahrmarktsclown____________ 1
9____Sprudelelementar___________1
9____Ysera, die Entfesselte________1
10___Überleben des Stärkeren___ 2

Verbesserungsvorschläge?

Kann man keine Screenshots einfügen?

Poste am besten mal den Deckcode. So kann man sich das Deck einfach mal anschauen, den einige (so wie ich) können mit vielen deutschen Namen nichts anfangen.
Auf den ersten Blick sehe ich aber schon größere Anpassungen die gemacht werden müssen. z.B. der Greifautomat (6/3 Rush?) pass gar nicht rein und ist für diese Meta viel zu langsam.

Allerdings gibt es in knapp 2 Stunden eh eine komplett neue Meta deswegen macht eine Anpassung erstmal keinen Sinn.

Naja OTK können einen sehr frustrieren aber man sollte immer daran denken das Leute die solche Decks spielen meiner Vermutung nach im männlichen Sinne sehr kurz gekommen sind und vermutlich auch bei ihrem romantischen interesse. Daher lächeln wenn man sowas sieht und sich seinen Teil denken das hilft.

Gab es in der Vergangenheit (bzw. jetzt im Klassik) schon mal: Opferpakt :rofl:

Was mich bei der Liste wundert, du könntest ebenfalls mit Yshaari und/oder Nzoth arbeiten. Der Druide bekommt die mit den ganzen ramp Effekten leicht unter.

Zudem könntest du dir die neuen Wachtürme anschauen, derjenige, der 2/2er spawnt, ist allgemein ganz gut und combo decks werden denjenigen, der Karten im 1 mana verteuert, hassen.

Hab das Deck mal modifiziert:

DM Verderben

Class: Druid

Format: Wild

Year of the Gryphon

2x (0) Lightning Bloom

2x (2) Breath of Dreams

1x (3) Darkmoon Dirigible

1x (3) Dreaming Drake

2x (4) Circus Amalgam

1x (4) Eater of Secrets

1x (4) Keeper of the Grove

2x (4) Overgrowth

1x (5) Fleethoof Pearltusk

1x (5) Kobold Stickyfinger

2x (6) Claw Machine

2x (6) Emerald Explorer

2x (7) Strongman

2x (7) Winged Guardian

1x (8) Primordial Protector

2x (9) Carnival Clown

2x (9) Runaway Blackwing

1x (9) Ysera, Unleashed

2x (10) Survival of the Fittest

Damit bin ich immerhin bis Platin 1 gekommen. Claw Machine hab ich immer noch drin - der hat mir nicht selten den Ars… gerettet. Ysera hab ich in einem meiner anderen Decks ersetzt und bin am experimentieren, hab aber noch nicht das richtige. Tipps?

Ziemlich nervig sind die immer gleichen Gegnertypen ab Platin 10. Mit Gegnertypen meine ich Gegner mit den neuen Questreihen. Wobei Questreihe kann man das kaum nennen, wenn ein Mage diese in der 3.(!) Runde erfüllt haben kann und immer noch eine Hand voll Karten hat. Klar, dann muss es schon gut laufen für ihn, aber mit +3 für jeden Zauberschaden war es das dann für den Gegner.

Aber egal welche Questreihe, besiegen kann ich sie nur, wenn ich wirklich einigermaßen Glück mit meinen Karten habe, während mein Gegner maximal durchschnittlich Glück hat. Anfangs übte das ja einen gewissen Reiz aus, aber mittlerweile ist es ziemlich laaaangweilig geworden ^^. Ich bin dann echt mal froh, einen Gegner ohne Questreihe zu bekommen, zumal ich gegen sie sehr selten verliere - und auch nur dann, wenn ich ziemliches Kartenpech habe.

Habe gestern im Wild auf Dia 4 mal aus Spaß meinen Uralt Holy Wrath OTK Pala ausgepackt.
Was soll ich sagen, hab tatsächlich paar Wins geholt.
Das Deck hatte wohl keiner erwartet :rofl: