[A-RP] Freier Zirkel - Geschäft: "Magische Wunder" (jeden Mi, ab 20 Uhr)

Freier Zirkel


Eine Gemeinschaft freier Arkanisten
- Handel - Dienstleistungen - Forschung - Lehre -


     Wer wir sind:

Der „Freie Zirkel“ versteht sich als Gemeinschaft für Arkanisten in den Diensten der Allianz ohne direkte Zugehörigkeit zu einer Institution. Zu betonen ist dabei „Freier“, da die Mitglieder des Zirkels ihren eigenen Bedürfnissen und Interessen entsprechend ihren Forschungen und / oder einem Handwerk nachgehen, der für die Arbeit des Zirkels relevant ist, dabei aber den Vorteil genießen auf die Ressourcen des Zirkels zurückgreifen zu können.
So finden sich aktuell Alchemisten, arkane Alchemisten, ein arkaner Schmied und Verzauberer (das Handwerk, nicht die Schule) in ihren Reihen.
Der Zirkel finanziert sich durch die Herstellung und den Verkauf arkaner alchemistischer Produkte, als auch arkaner Objekte und darüber hinaus durch die Annahme und Erfüllung von Aufträgen (u.a. kleinere und größere Plots), was einen Teil unseres Spiels ausmacht jedoch im Ermessen jedes Einzelnen liegt, inwieweit er sich da einbringen kann und möchte.
Einen weiteren Teil macht die umfassende Ausbildung in allen Bereichen der arkanen Künste und Wissenschaften, sowie den arkanen Pfaden aus (mehr dazu unter ‚Ausbildung‘).

     Ausbildung:

Ein Noviziat unterteilt sich in drei Phasen, wobei jede Phase mit einer ausgespielten Prüfung in einer Institution (in Dalaran oder Sturmwind) erfolgt. Entsprechend wird auch die Lehre ausgespielt, wobei sich ein Termin einmal pro Woche etabliert hat. Darüber hinaus wird vom Eigenstudium im off ausgegangen, da die arkanen Wissenschaften sicher umfassender sind, als sie uns vorliegen.

Ein Studium der arkanen Künste und Wissenschaften ist teuer, doch können die Kosten u.a. durch Stipendien oder Arbeit im Zirkel verringert werden.

Ausgebildet werden die Novizen ausschließlich durch Magier; aktuell nur durch die Erzmagierin selbst.

Ebenso denkbar ist eine Ausbildung auf dem Gebiet einer der arkanen Pfade

  • Verzauberer
  • Arkaner Alchemist
  • Arkaner Schmied

Grundsätzlich führt der Weg dabei über die Mentoren, die ihre Novizen / Lehrlinge auswählen, sofern eine Stelle vakant ist. So kann im Rollenspiel selbst herausgefunden werden, ob man zueinander passt – immerhin verbringt man einige Zeit miteinander.

     Verkauf - Magische Wunder: Das Geschäft des Zirkels

Herstellung und Verkauf arkaner Objekte, Tränke, Elixiere und Öle (alles arkanmagisch), sowie Verzauberungen machen einen maßgeblichen Teil unseres Spiels aus. Dazu zählen wir auch die Beratung, die Annahme von individuellen Aufträgen und die ausgespielte Durchführung von Verzauberungen, an denen die Mitspieler beteiligt werden können.

Entsprechend geht es beim Verkauf weniger darum sich hinter die Ladentheke zu stellen und vorgefertigte Waren zu veräußern, obgleich dies zu einem kleinen Teil passieren kann und im Ermessen der einzelnen Mitglieder liegt, inwiefern sie sich daran beteiligen möchten.

Inzwischen repräsentiert der Zirkel sich auf Märkten und veräußert die benannten vorgefertigten Waren.

     Was wir suchen:

Grundsätzlich erstmal freundliche Mitspieler mit einem Charakterkonzept, das zum ‚Freien Zirkel‘ passt.

  • Ein Lehrling für die arkane Schmiedekunst (Ansprechperson: Terând)
  • Arkane Alchemisten
  • Verzauberer
  • Arkanisten im Allgemeinen (zwecks Forschung, Weiterbildung, Lehre etc.)

     Klassenbeschränkung:

Die Engine-Klasse ist zwar eigentlich nicht relevant, aber:

  • Keine Todesritter
  • Keine Dämonenjäger

     Völker:

keine Einschränkung

     Kontaktaufnahme:

Außerhalb des Spiels über unser Forum: https://zirkel.forumieren.com/, wo das Nutzen des Briefkastens für Gäste ohne Anmeldung möglich ist, oder direkt im Spiel bei einem der Mitspieler.
Ingame nutzen wir im Magierviertel das Geschäft ‚Unverzichtbare Komponenten‘ als Standort, sofern es gerade nicht anderweitig belegt ist.


     Ansprechpersonen:

Eigentlich jedes Mitglied des Zirkels.

Für bestimmte Anliegen:


Zirkelleitung              - Erzmagierin Liyaniel Abendlied
Beirat                         - Magus Válerie Giroux

Arkaner Schmied      - Terand Stahl (engine: Terând)
Arkane Alchemistin  - Magus Válerie Giroux
Alchemistin                - Arkanistin Jasmina Lichtenhain
Verzauberungen       - Erzmagierin Liyaniel Abendlied


18 Likes

Grüße!

Viel Erfolg für euren Magierzirkel. Mir hat die Erfahrung gezeigt, dass man mit einem relativ “freien” Konzept wesentlich mehr begeistern kann als mit einer festgefügten Institution.
Falls Ihr einmal Kontakte in Dalaran sucht, meldet euch ruhig bei uns. Vielleicht bietet sich in der kommenden Zeit eine Kooperation des Freien Zirkels und des Violetten Zirkels an!

Vielleicht möchtet Ihr auch eine Abordnung (oder Teilnehmer aus den Reihen der Kirin Tor) zum “Kirin-Tor-Netzwerk” im Discord stellen, wenn dem so ist, lasst es mich wissen!

3 Likes

Grüße Dich!


Freut mich, wieder etwas vom ‘Violetten Zirkel’ zu lesen / hören!

Da einzelne von uns sich hin und wieder nach Dalaran ‘verirren’, wäre es wirklich schon dort auch Kontakte zu haben mit denen man interagieren kann. Jetzt weiß ich zumindest, an welchen Charakter man sich schon mal wenden kann.

Für das Netzwerk würde ich tatsächlich gerne eine Abordnung von uns sehen, wobei das vermutlich mein eigener Char sein wird. Ich werde das noch mit den anderen Mitgliedern des freien Zirkels absprechen und diesbezüglich auf Dich zukommen.

3 Likes

Spannende Sache! Freut mich immer, wenn das Magier RP neue Instanzen bekommt. <3 Falls es euch mal nach Dalaran verschlägt, kommt auf ein Glas Wein vorbei und sagt Hi!

2 Likes

Die hier ausgelegten Waren sind ausnahmslos arkanmagisch modifiziert und ihre Handhabung unbedenklich.

Wir versichern, dass alle Verzauberungen aus meisterlicher Hand stammen und die alchemistischen Produkte von ausgezeichneter Qualität sind.

Gerne widmen wir uns auch individuellen Wünschen und nehmen dahingehend Aufträge an oder laden vorab bei Bedarf zu einem Beratungsgespräch ein.


Erzmagierin Liyaniel Abendlied


Das Schriftstück würde gut sichtbar auf dem Verkaufstisch platziert werden. Mehr ein stabiles Kärtchen, das an den entsprechenden Stellen eingeknickt und beschwert einen Aufsteller ergeben würde. Man sollte wissen, was einen am Stand des 'Freien Zirkels' erwartete.

Die Truhe, die nicht minder verzaubert war wie sein Inhalt, fasste bereits die ersten Dinge, die man auf dem Markt während des Winterturniers des ‘Ordens des Erbauers’ zu veräußern gedachte.
Natürlich wieder die verzauberten Taschen, die all das zu fassen vermochten, was durch ihre Öffnung passte. Diesmal aber auch kleinere Truhen, an denen sich insbesondere die Damenwelt erfreuen konnte, da sie ebenfalls dank einer Verzauberung ‘bodenlos’ waren.
Zur kalten Jahreszeit waren auch die wetterfesten Umhänge und Reisedecken eine nützliche Angelegenheit, so wie die Speiseglocken und Trinkschläuche, welche ihren Inhalt warm zu halten vermochten.
Viele Annehmlichkeiten, die arkane Magie und die Handwerkskunst des Verzauberers mit sich bringen konnten.
Den nahenden Feierlichkeiten zu Winterhauch angemessen lauerten auch noch Kleinode in einem Schmuckkästchen, die auf eine Verzauberung warteten.

Doch auch die Alchemistin Magus Giroux hatte nicht gegeizt und bereits wundersame Tränke, Seifen und Düfte hergestellt, deren Wirkung selbst Liyaniel sich erschließen musste. Alles hatte eine Wirkung, die man der arkanen Magie zuschreiben konnte.

Es war noch lange nicht alles. Und nur noch zwei Tage Zeit.


(OoC) Wann der Stand bespielt wird:

Freitag, 22.11. - Nach der Wappenschau

Samstag, 23.11. - ab 19 Uhr

Sonntag, 24.11. - geschlossen

Montag, 25.11. - 20 bis 22 Uhr

Dienstag, 26.11. - ab 19 Uhr

Mittwoch, 27.11. - ab 19 Uhr

Donnerstag, 28.11. - ab 19 Uhr

Freitag, 29.11. - ab 19 Uhr

Samstag, 30.11. - Nach dem Tjost & der Siegerehrung; frühestens 19 Uhr.

(OoC) Zum Winterturnier-Thread des OdE:
6 Likes

Magische Wunder


Nützliche Alltagsverzauberungen, alchemistische Werke, Analysen und Beratung!


Das Geschäft ‚Magische Wunder‘ nimmt das Erdgeschoss der Niederlassung des ‚Freien Zirkels‘ im Sturmwinder Magierviertel ein (Engine: Unverzichtbare Komponenten). Dort lassen sich die verschiedenen Objekte mit nützlichen Alltagsverzauberungen und alchemistischen Werke wie bisher nicht nur auf Märkten erstehen, sondern auch zu den wöchentlichen Öffnungszeiten. Das Angebot wird dabei stetig erweitert und angepasst.

Gerne werden die angebotenen Waren auch als Anlass für individuelle Anfertigungen genommen.

Selbstverständlich geht das Angebot über alltägliche Verzauberungen hinaus. Dazu gehören insbesondere:

  • Waffenverzauberungen
  • Rüstungsverzauberungen
  • Magische Schriftrollen
  • Diverse Schutztränke und Elixiere
  • Waffenöle

Dem geht immer ein Beratungsgespräch voran, um das Bedürfnis des Kunden zu ermitteln und die besten Möglichkeiten zu erörtern. Die Wartezeit auf das Endprodukt kann je nach nötigen Komponenten moderat bis lang sein.

Ferner werden Analysen arkaner Objekte angeboten.

Beschreibung des Geschäftsraums:

Der Raum, der in Ermangelung von Fenstern wohl eigentlich im Dunkeln liegen würde, wird durch Laternen erhellt, die an der Decke hängen. Gleich drei an der Zahl und mit einem goldgelben Leuchten versehen, das keines natürlichen Ursprungs ist, die Stube aber in ein angenehmes Licht zu tauchen vermag.
Es riecht dezent nach frischem Holz, da der Raum von einem Kräuterduft dominiert wird, dem man nur mit regelmäßigem Lüften beikommen kann. Nicht selten steht die Eingangstüre offen. Neben der Eingangstüre führt eine weitere auf der anderen Seite des Raumes hinaus. Regulär in den offenen ‚Garten‘, wenn die Runen am Türrahmen nicht aktiviert sind.

Die dunklen hölzerne Dielen wurden mit einem Teppich ausgelegt, der sich farblich an das Wappen des Zirkels fügt, jedoch statt der Sonne lediglich goldene Stickereien aufzeigt, die am Rand entlang eine Ranke bilden.

Das Wappen des Zirkels ist an der linken Wand zu entdecken: Ein breites Banner von dunkelblauer Farbe und mittig mit einer matten, goldenen stilisierten Sonne geziert.

Gleich zur Linken erstreckt sich die ganze Wand entlang eine Ablagefläche, welche - zur Hälfte als verschlossene Vitrine gestaltet - freie Sicht auf einige Kleinode bietet. Einfache Schmuckstücke und Broschen, aber auch Kristalle und Edelsteine, die wohl als Basis für Verzauberungen dienen sollen.

Die zweite Hälfte bietet dafür einen dunkelbraunen, hölzernen Untergrund, an welchem auch drei gepolsterte Stühle stehen, deren seidiger Stoff hellblauer Farbe ist. Das Geschäftsbuch, Schreibfeder und Tintenfässchen finden sich ebenso dort.

An der rechten Wand stehen hohe Vitrinen, aber auch zwei geschlossene Schränke, deren Inhalt nicht einsehbar ist. In den Vitrinen jedoch sind gefüllte Phiolen und Flacons verschiedenster Art, aber auch Schachteln, Kästchen und weitere Waren zu erkennen.
Dabei dienen nicht nur Etiketten, sondern auch kleine Kärtchen als Information zu den einzelnen Dingen und ihren Eigenschaften.

Warenangebot:

Wetterfeste Umhänge

((Die Bezeichnungen in Klammern entsprechen den Engine-Items, die wir gerne auf Wunsch mitgeben.))

  1. (Langer Seidenumhang) – Wadenlang und weit geschnitten

Er heißt nicht nur ‚Seidenumhang‘, es wurde auch anteilig Seide verarbeitet. In violetter Farbe und an den Säumen mit goldenen und braunen Stickereien versehen, die wellenförmige Ornamente zeigen.
–> 90s


2. (Aschenstoffumhang) – Wadenlang und weit geschnitten

Orangerot und im Schulterbereich mit Fuchsfell abgesetzt, was man sich ob der Verzauberung zwar hätte sparen können, doch ergänzt es das Gesamtbild des Umhangs optisch; obgleich es dennoch im Vergleich zu den anderen Arbeiten eher schlichter wirken könnte.
–> 1g 15s


3. (Runenstoffumhang) – Wadenlang und weit geschnitten

Von der Aufmachung her wurde dieser Umhang relativ schlicht gehalten. Violett dominiert und wird durch rote Säume eingefasst. Die goldenen Stickereien daran sind eher dezent gehalten.
–> 90s


4. (Gischtvernebelter Leinenumhang) – Wadenlang und weit geschnitten

Während die untere Hälfte des schwarzen Umhangs Ton in Ton bestickt wurde, finden sich im Schulterbereich goldene Stickereien auf ebenso goldfarbenem Stoff. Ein edles und sauber verarbeitetes Exemplar.
–> 1g 5s


5. (Seidengewebtes Schirmtuch) – Hüftlang und weit geschnitten

Zwei verschiedene Violetttöne, getrennt von einem braunen Stoff, sind es hier abermals goldene Saumabsätze und Stickereien, die neben zwei grünen Glasperlen dem Umhang Zierde geben. Der kurze Umhang läuft spitz zu.
–> 85s


6. (Eisiger Umhang) – Wadenlang und weit geschnitten

Schneeweiß zeigt sich dieser Umhang, bei welchem ebenfalls Anteile von Seide enthalten sind. Gesäumt wurde er mit einem braunen Stoff, welcher wiederum mit goldenen Stickereien versehen wurde.
–> 90s


7. (Umhang der Arkanflucht) – Wadenlang und weit geschnitten

Für Freunde kräftiger Farben mag dieser türkisfarbene Umhang ansprechend sein. Die Anteile von Seide verleihen im entsprechenden Glanz. Grau umsäumt und golden bestickt, weist es eine liebevolle Verarbeitung auf.
–> 90s


Alltägliches:
Kuchenglocke:

Eine runde Schieferplatte, welche mit einer Glasglocke geschlossen werden kann. Dem Porzellanknopf der Glocke wurde eine stilisierte Sonne eingeprägt.

Hält darunter gelegte Nahrung einen Tag lang warm / kalt und vor allem frisch!
Aktivierung: Glocke auf die Schieferplatte stellen und mit einer Prise Salz betreuen. Die Glasglocke funkelt dabei leicht auf.
–> 45s


Laterne:

Sie erinnert an die Miniatur eines Pavillons. Aus Messing gefertigt fasst sie vier Fenstergläser. Durch sie gesehen erkennt man tatsächlich eine Art Miniaturgarten. Der Boden wurde mit Moos ausgelegt und winzige Stoffblümchen dekorativ hineingesteckt.
Was jedoch nach Tand aussieht, hat einen Nutzen: es ist eine magische Laterne, deren Verzauberung aktiviert wird, indem man mit dem Finger einen Kreis im Bereich des ‚Daches‘ malt. Die Deaktivierung erfolgt auf selbe Weise.
Helles Licht wird dabei in einem Umkreis von 6 Metern geworfen, sowie weitere 6 Meter schattenhaften Lichtes.
–> 55s


Glöckchen:

Aus feinem Silber und kaum größer als ein Daumennagel, hängt das Glöckchen an einer ca. 30cm langen Kette desselben Materials und kann in seiner Länge variabel eingestellt werden. Mit bloßem Auge kaum zu erkennen ist die Gravur, welche der Kenner als die nötigen Runenzeichen erkennen kann, die auf eine permanente Alarm-Verzauberung hindeutet.
Aktiviert wird die Verzauberung, indem das Glöckchen in der Hand gehalten und das Machtwort „Pass auf!“ gesprochen wird. Das Machtwort für die Deaktivierung ist bei jedem Glöckchen individuell und steht auf einem Zettelchen geschrieben.
Wurde das Glöckchen aktiviert, bewacht es einen Raum / ein Haus / Gegenstand in einem Radius von bis zu wenigen Metern. Betritt / nähert sich eine unbefugte Person diesem Bereich, wird ein lautes Glockenläuten ausgelöst, was 20 – 50m weit hörbar ist.
–> 35s


Bodenlose Behälter:

[Alles, was durch die Öffnung passt, kann in die Tasche gelegt werden. Die hinein gelegten Gegenstände werden nicht nur auf 1/16 ihrer Größe verkleinert, sondern verringern auch ihr Gewicht im selben Verhältnis.]


Flachmann:

Sie sehen eher aus wie kleine, schmale Phiolen. Jeder Herr (oder Dame) könnte sie als Medizin deklarieren. Das Schöne ist: die vermeintlichen 6ml Fassungsvermögen entsprechen in Wirklichkeit einem ganzen Liter, ohne dass der Geschmack und die Qualität des Inhalts leiden!
–> 40s


Holztruhe:

Ein Traum für alle Damen! Eine kleine Holztruhe mit wahlweise silbernen oder goldenen Beschlägen, welche kaum größer als eine Obstkiste ist. Wenig Gepäck soll es sein? Der Anschein erweckt werden, man habe ja gar nicht so viel Kleidung? Diese Truhe wäre perfekt! Eignet sich auch hervorragend, um zügig einen Liebhabr zu verstecken…
–> 2g 90s


Taschen:

Faustgroßer Beutel in den Farben aus gutem, festem Leinen.
Von der Aufmachung her schlicht gehalten, wurde mit nahezu gleichfarbigem Garn Ton in Ton eine münzgroße stilisierte Sonne an die Seite gestickt. Das Band, mit welchem sich der Beutel verschnüren lässt, ist ebenso farblich abgestimmt.
Erhältlich in den Farben: Gelb, hellgrün, dunkelgrün, hellblau, dunkelblau, schwarz), weiß, hellbraun, dunkelbraun, violett, flieder, crème, rot
–> 1g10s


Alchemistische Werke:

Schärfendes Wunder:

Aus dem alchemistischen Labor gibt es ein besonderes Mittelchen für Hieb- und Stichwaffen. In einer schlichten Phiole, die in einem Netz aus Stahlfäden ruht, sind 75ml einer klaren Flüssigkeit enthalten. Auf ein Leinentuch getröpfelt und die stumpfe Waffe damit eingerieben, macht sie sich für gute zwei Stunden wieder nützlich. Das Werk arkaner Alchemie schärft die Waffe auf magische Weise.
Auch hier die stilisierte Sonne auf dem Etikett: golden auf hellblauem Grund.
–> 25s


Das Parfum: (für Damen)

10 ml einer klaren Flüssigkeit haben in einem herzförmigen Flacon ihren Platz gefunden. Bei der richtigen Dosierung hilft eine Pipette, denn mehr als ein Tröpfchen sollte nicht aufgetragen werden. Es duftet nach Wasserlilie und verspricht Steigerung der eigenen Attraktivität durch entsprechende Verzauberung.
Die stilisierte Sonne darf natürlich nicht fehlen. Golden auf hellblauem Grund – so zeigt sich das Etikett.
–> 40s


Das Parfum: (für Herren)

10 ml einer klaren Flüssigkeit haben in einem rechteckigen Flacon ihren Platz gefunden. Bei der richtigen Dosierung hilft eine Pipette, denn mehr als ein Tröpfchen sollte nicht aufgetragen werden. Es duftet nach Zedernholz und verspricht Steigerung der eigenen Attraktivität durch entsprechende Verzauberung.
Auch hier darf die stilisierte Sonne nicht fehlen. Golden auf hellblauem Grund – so zeigt sich das Etikett.
–> 40s


Aktuelle Öffnungszeiten:
Jeden Mittwoch von 20 - 23 Uhr, sowie nach Absprache.

8 Likes

Spezielles für das Winterhauchfest


Mit Blick auf das Winterhauchfest und die eingebrochene dunkle Jahreszeit, wurden eigens Objekte kreiert und verzaubert, die bis zum Jahresende erstanden werden können.


Eiskristall:

Flach und so groß wie eine Handfläche (durchschnittliche menschliche Maße), bietet dieser eisblau schimmernde Eiskristall eine hübsche Dekoration über die Wintermonate. Mittig fasst er einen hellblauen Zierstein.

Während es tagsüber weniger auffällt: Bei Dunkelheit geht ein schwaches Leuchten von dem Eiskristall aus und erhellt das Umfeld im moderaten Maße.

Das Objekt hängt an einer silbernen Schnur.

Preis: 40 Silberstücke



Dreidimensionaler Eiskristall

Ein dreidimensionaler Eiskristall schwebt einen halben Zentimeter über einem runden, spiegelnden Untergrund. Das eisblaue Leuchten scheint hier jedoch von der Mitte des Eiskristalls ausgehend nach außen zu brechen und bei den zunehmend feiner werdenden Strukturen schwächer zu werden.

Dieser Leuchtkörper lässt sich bei Bedarf aktivieren, indem man zwei Mal mit dem Finger auf die Spielfläche tippt.
Die Größe entspricht einer Tischlampe.

Preis: 89 Silberstücke



Schmuck - Unikate

Erstanden werden können sie immer nur paarweise, was sich aus dem Sinn der Verzauberung erschließt: Sie ermöglicht eine telepathische Verbindung zwischen jenen zwei Personen, welche diese Schmuckstücke tragen. Diese wurden bereits aufeinander abgestimmt und entsprechende Runenzeichen lassen sich auf der Innenseite erkennen.

Jedes Paar ist ein Unikat.


Schneeflöckchen:

Zwei münzgroße Anhänger mit einer Fassung aus Echtsilber, wobei einer der Kristalle mit Diamantsplittern und der andere mit Aquamarin besetzt wurde. Beide Schmuckstücke stellen jeweils ein Eiskristall dar.

Preis: 6g 39s


Sternchen:

So groß wie ein Daumennagel (menschliche Maße) fasst nur einer der aus Echtsilber gefertigten Anhänger an jeder Zacke einen Diamantsplitter, während der andere eher schlichter gehalten wurde.

Preis: 4g 80s


Schneekugeln

Eine gläserne Kuppel ruht auf einem silbernen Untergrund. Der Blick fällt auf eine Illusion, welche Ortschaften oder Landschaften der Östlichen Königreiche zeigt. Doch vollführen sie einen Wechsel zwischen Tag und Nacht – angepasst an die tatsächliche Tageszeit. Der filigran dargestellte Schneefall ist stündlich zu beobachten und hält bis zu zehn Minuten an.

Wer sich die Schneekugel an das Ohr hält und lauscht, wird ganz leise eine angepasste Geräuschkulisse vernehmen können, die von weit her das Gehör zu erreichen scheint.

Preis: 79 Siberstücke


Sturmwind:
Der Blick auf die Stadt erfolgt aus der Vogelperspektive, wobei ganz deutlich die Burg, der Magierturm und die Kathedrale hervorstechen, was der Höhe und Größe jener Bauwerke geschuldet sein mag. Doch auch das Meer ist in der Ferne zu erkennen.

Lauscht man dieser Schneekugel, wird man das Pfeifen des Windes vernehmen können, welcher Sturmwind den Namen gab. Doch auch die Glocken der ankernden Schiffe und das wilde Gemurmel der städtischen Einwohner ist dazwischen zu vernehmen. Eine recht lebendige Geräuschkulisse!



Wald von Elwynn:
Der Wald von Elwynn als Winterwunderlandschaft, verzaubert mit glitzerndem Schnee, der in dicken Flocken herabzufallen pflegt. Ein Blick von sehr weit oben, als hätte man versucht den gesamten Wald zu erfassen, dessen dichter Wuchs von den wenigen Ortschaften wie Goldhain, dem Holzfällerlager oder dem Turm von Azora unterbrochen wird. In der Ferne zeichnet sich die Stadt Sturmwind ab.

Hauptsächlich vernimmt man den Wind, der durch die Äste der Bäume fegt. Von weiter her erscheint der Ruf eines Wolfs.



Goldhain:
<Diese Schneekugel befindet sich unter dem Tresen. Ein Kärtchen zwischen den anderen Schneekugeln weist darauf hin, dass man sie sich auf Anfrage ansehen kann.>

Die kleine Ortschaft wurde detailgetreu nachempfunden, wobei das Gasthaus wohl sehr in den Fokus gerückt ist. Bei Einbruch der Nacht dringt das Licht aus den Fenstern heraus und es lassen sich fragwürdige Silhouetten ausmachen.

Ein ‚Schneehäschen‘ posiert vor dem Gasthaus, welches die Geräuschkulisse dominiert. Lachen, gurrende Stimmen und noch mehr…



Seenhain:
Die beschauliche Ortschaft wurde mit viel Liebe zum Detail in Szene gesetzt. Der Blick fällt nicht nur auf die wenigen Gebäude, sondern fängt auch den See dazu ein. Man erkennt einen Angler, der im Verlauf des Tages aus einem der Häuser zum See schreitet, um sich dort einen Fisch zu fangen, ehe er wieder zurückkehrt. Auch einen arbeitenden Schmied kann man erkennen. Doch folgen sie alle einem Tagesablauf und ziehen sich bei Einbruch der Dunkelheit in ihre Häuser zurück.

Die Geräuschkulisse gibt nicht nur den idyllischen Alltag wieder, sondern auch ein leises Plätschern des Sees.


9 Likes

Der putzende Kater


Nicht immer alles mit Magie lösen…

Der Mann, dem diese Stimme der Vernunft gehörte, war jedoch gerade nicht hier. Dem Kräutergeruch konnte man entgegenwirken, hatte alles in den Keller geschafft, was den Raum in eine Wolke verschiedener Duftnoten zu hüllen pflegte. Aber dieser Staub!

Auf beiden Seiten hatte sie die Türen aufgerissen, mit Hilfe des Durchzugs ordentlich lüften wollen. Doch nun waren dort die Wollmäuse, die unter den Schränken hervorgekrochen waren und über den Boden tänzelten. Dieser war ohnehin inzwischen von einer feinen Staubschicht bedeckt, hier und da noch etwas Schmutz, der hineingetragen worden war.

Die Elfe linste zu dem verzauberten Besen. Er muss es ja nicht wissen.

Doch ehe sie jenen greifen konnte, fiel der Blick auf ihren Kater. Ein fetter, weißer Kater, der träge auf dem einzigen sonnengeküssten Fleck auf den Dielen ruhte und träge aus funkelnden grünen Augen in die Welt blickte.

Der Blick der Elfe huschte zwischen Kater und Besen hin und her. Der Kater würde zumindest nicht alles aufwirbeln…

Mit einem Blick auf ihr ‚Zeitmessgerät‘ vergewisserte sie sich, dass ausreichend von dieser… ominösen Zeit… vorhanden war.

Wenig später hatte die Quel’dorei sich mit den Leckerlis bewaffnet. Ein Leinenbeutel, gefüllt mit kleinen Häppchen Trockenfleischs, wenn es mal gerade kein Rahm für den überfütterten Kater sein sollte. Eine Spur wurde für den Kater gelegt, welcher er aus eigenem Antrieb kaum zu folgen dachte.

„Komm schon, Zitterschwänzchen, hol es dir“, säuselt die Elfe und schnalzte mehrfach mit der Zunge, um das Tier zu ermutigen. Sachte tippte sie mit dem Zeigefinger neben das Häppchen. „Komm, Zitterschwänzchen.“

Träge erhob das Tier sich. Wahrhaftig ein Prachtkerl, welcher sich so vieler Leckereien erfreuen durfte, dass sein Bauch über den Boden schleifte. Und während er von einem Häppchen zum nächsten zog, zog er seinen Bauch über die Staubschicht.

Sauber. Fast.

Das Resultat würde man Mittwoch Abend zu sehen bekommen, wenn das Geschäft ab der achten Abendstunde geöffnet hätte!

7 Likes

An der verschlossenen Tür der Geschäftsräume des ‚Freien Zirkels‘ findet sich folgender Aushang:


Diese Woche bleibt das Geschäft geschlossen. Alternativ ist am Montag, den 23. Tag des 12. Monats ab 20 Uhr geöffnet, was der letzte Termin in diesem Jahr ist, ehe im folgenden wieder geöffnet wird. Bei einem Anliegen sind wir derzeit schriftlich erreichbar.

Erzmagierin Liyaniel Abendlied


1 Like

Nach den ganzen Feierlichkeiten und dem Jahreswechsel, soll endlich wieder Leben in die Räume des Zirkels eingekehrt sein. Wie gewohnt öffnet das Geschäft seine Pforten in den Abendstunden jeden Mittwoch ab der 8. Abendstunde.


2 Likes

Das Geschäft bleibt heute Abend leider geschlossen und öffnet in der nächsten Woche wieder zur gewohnten Zeit.