Erhöhung des item levels für wq ab Mittwoch


#25

macht doch nix, gibt es eben alle paar addons einen neuen itemsquish.


(Until) #26

Finde deine Kritik ist sehr überzogen einfach nur.


(Nilann) #27

Okay. Das darfst du gerne finden. Das ist in Ordnung. Ich kann nur dazusagen, dass sie eben auf realen Beispielen fußt, wie der Unterschied bei uns beiden ja schon sehr klar zeigt. Unsere beiden Charaktere sind literally ein Beispiel dafür.


#28

ja gut, aber du machst auch nur das nötigste, läufst ja nur 10er steine maximal. die Priesterin kann ja gar kein höheres gear haben, weil höheres droppt da ja auch net (in mythic raid) als in deiner kiste ist.


(Until) #29

Hab ich trotzdem deutlich besseren zeug als jemand anders der nur Wqs und Warfronts macht.


(Toschayju) #30

Danke fürs Verlinken und Bluetag dalass. :slight_smile:

Hier nochmal auf Deutsch:

Wie im US-Forum beschrieben, erscheint der Tiegel der Stürme nächste Woche (am 24. April) auf dem mythischen und Schlachtzugsbrowser-Schwierigkeitsgrad. Wie schon in der Schlacht von Dazar’Alor benötigt man eine durschnittliche Gegenstandsstufe von 350, um dem Schlachtzugsbrowser beitreten zu können. Um Spielern zu helfen, diese Voraussetzung zu erfüllen, erhöhen wir die maximale Gegenstandsstufe der Belohnungen bestimmter Weltquest. Das bedeutet im Detail:

  • Die maximale Gegenstandsstufe für Belohnungen aus Weltquests steigt auf 370 (war 360)
  • Die maximale Gegenstandsstufe für Gegenstände aus Abgesandtenquests steigt auf 395 (war 385)
  • Die maximale Gegenstandsstufe für Azeritrüstung aus Abgesandtenquests steigt auf 400 (war 385)
  • Die Gegenstandsstufe der Belohnung aus der Quest ‘Ungleichgewicht der Kräfte’ (sofern verfügbar) steigt auf 395 (war 385)

Sobald das Update live ist, gilt es für alle aktiven Belohnungen. Plant also entsprechend, wann ihr beispielsweise eure Abgesandtenquests abschließt.


Itemlevel Abgesandtenquest
(Ereglith) #31

Was die Itemization angeht, bin ich bei Dir/Euch.
Dieser Char hatte in Legion ein Ilvl von 989 und kam nach BfA auf Level 110 mit 240+ und hatte mit Level 120 bereits 300 an.

Mein Main ist jetzt 406 d.h. ich ab runde 166 Ilvl mehr, als am Beginn.
Über den Daumen gepeilt müsste ich nach Legion Standart etwa eine GS von 1400 rum haben - das ist recht heftig.

Das ist eine begründete Ansicht und fraglich wohin das noch führen soll.
Aber grundsätzlich ging es in diesem Thread eher um etwas anderes.
Es hat zwar indirekt damit zu tun, aber es zeigt halt auch vielmehr, was die Itemization am meisten verursacht: Mehr oder weniger: Neid.

Kann es sein, dass bei viel kleineren Zuwachs-Schritten auch dieses “der darf nicht haben was ich habe, weil ich tu ja viel mehr” Denken geringer wäre?
Sicher bin ich mir nicht, denn es war auch schon in Legion groß, das Gejammer.

Ich hab mich im GS von so manchem M+ Läufer in Legion kaum unterschieden - ich hatte aber erkennbar Raidrüstung an. Und deshalb auch nie darüber nachgedacht, warum die M+ das gleiche oder höhere GS hatten - ist schliesslich eine “andere” Spielwiese.

Hätte man die Klassensets aus den Raids wieder mit Klassenspezifischen Setboni ausgestattet - wäre das Unterschied genug?
Das könnte ich mir vorstellen.

Trotz allem grade geschriebenen: Es ist nicht in ganz Ordnung, einem Anderen sein Gear zu neiden, weil der weniger dafür tun musste. Gerecht ist es - im Sinne der Itemization - allerdings auch nicht, wie ich zugeben muss.


#32

Es gibt auch einfach die auf sich selbst bezogene Seite davon.
“Es macht kaum einen Unterschied ob ich mehr mache oder nicht. Die Belohnungen ändern sich nicht wirklich.”

Wieso sollte jemand nHC BoD laufen wenn er von open world Inhalten bereits mehr hat als da drinnen droppt. Wieso sollte man HC machen und sich 20 andere Spieler antun wenn man solo dasselbe farmen kann und so weiter.

Blizzard entwertet den eigenen Content in einem Tempo bei dem ich mich frage wie Motivation aufkommen soll sich etwas zu erspielen. Man kann ja einfach eine Woche länger warten und hat es dann fast automatisch.


(Ereglith) #33

Ja richtig - aber warum muss jemand dieses Inhalte laufen und sich 20 andere Honks antun? Nur so als Gegenfrage.

Wie ich ja angemerkt habe, vermisse ich auch den Unterschied im Gear - mache den aber nicht an GS fest, weil es das schon in Legion gab - da hatten wir aber eben noch Setboni.

Es ist doch egal, wenn andere nicht raiden, und den selben GS haben. Ich raide gerne - zeitmagelig nicht so viel wie früher - aber andere eben nicht.
Dir geht es um Unterscheidung, darum, dass Du belohnt wirst, dafür Du raidest.
Ich kann das sogar verstehen. Mach ich auch.

Aber mir - und nein, ich fühle mich nicht besser als Du deswegen - mir ist es schnurzpiepegal, was für ein GS andere haben. Viel wichtiger ist mir, dass jene, wenn si dann mit mir gemeisname Inhalte bestreiten, ihren Char auch spielen können. Nicht so wie zuletzt der Retri mit 411, der in M+ 11 nichtmal 7 K Schaden bringt ^^.

Ich sagte auch bereits, das das System nicht gerecht ist - nur aufregen tuts mich net.


(Nilann) #34

“Neid” ist in meinen Augen auch ein bisschen ein Totschlagargument. Ich bin nicht neidisch - wieso sollte ich auch? Raiden werde ich sowieso, weil ich die Erfolge haben möchte zeitnah, das Gear ist dann ein Nebeneffekt.
Ich habe ganz einfach die Befürchtung, dass noch mehr Raider abspringen werden, wie es ohnehin schon der Fall ist und dass man kaum Nachwuchs findet - denn rein für Gear tut sich das keiner an, wenn es viel einfacher geht. Da geht es nicht um “Buhu, ich gönne dem das nicht!”, sondern um die Sinnlosigkeit des Spielprinzips, dass die einen für ihr Gear Zeit und Mühe investieren und die anderen halt nicht soviel, aber es trotzdem direkt bekommen können.

Weil das die Basics eines Spiels sind! Mit dieser Argumentation könnte ich auch fragen, warum ich jede Woche alte Raids laufen sollte, wenn man mir das Mount auch einfach so ins Zauberbuch geben könnte. Oder warum man überhaupt etwas fürs Gear tun müsste, weil man könnte es auch einfach vom Händler holen?
Wer schwereren Content macht, sollte dafür auch mehr Lohn erhalten. Wenn das nicht gegeben ist, dann verliert das Raiden einen großen Teil seines Sinns.


#35

sehr schön, dann muss man nicht mal mehr +10er laufen für gear, sondern echt nur noch für die 410+ chest…
ne nun im ernst, dieser catch-up ist viel zu früh…beide Raids im Hc sind dadurch absolut unnötig zu absolvieren und führt eher dazu, dass man noch weniger zu tun hat.


(Ereglith) #36

Du bist dann einer der wenigen, die das sachlich sehen. Gut.
Ich muss auch nimmer Hero raiden, es gibt kaum ein teil aus dem HC Inhalt, den ich brauchen kann. Es gibt einen Bogen den ich gerne hätte - aber einen ebenso guten als Armbrust in Königsruh … Selbes gilt für nahezu alle Klassen und Slots.

Warum ich trotzdem raide - und die allermeisten meiner Raidkollegen?
Weil ich den erfolg haben will, mich das Mount lockt und - wie Du sagst - irgendwie zum Basic des Spiel gehört - es hat nahezu Tradition.
Ich denke, das viele so tun. Wir hatten es auf 3 Servern schon in Legion schwer, Nachwuchs zu finden - von Draenor ganz zu schweigen.

Das lag aber weder am Gear (den das gute Raidgear gabs da ja noch) sondern an den veränderten Lebensumständen der Spieler. Es sind ja fast nur noch die Schüler und Studenten, die an 3 Tagen die Woche raiden können - zusätzlich brauchte man ja auch noch viel Farming um seine Vorbereitungen zu treffen.
Ich hab halt auch hier die größten Veränderungen gesehen - ich heisse es nicht gut - aber Blizzard hat sich darauf eben auch eingestellt.
Schnellere Inhalte, die in kürzerer zeit gespielt werden können.


#37

Belohnungen sollten eben im Verhältnis zu den Inhalten die man macht stehen. Ansonsten hat man keinen Grund aufwändigere Inhalte überhaupt zu spielen. (sieh dir mal die Beteiligung an raids, nicht nur mythic, an und vergleiche sie mit BfA)

Nimm raids(nhc/hc) und Open world/Warteschlangeninhalte als Beispiel.
Das eine kann man komplett ungebunden, ohne großen Aufwand betreiben und unmöglich verlieren während du beim anderen eben schon einiges an Aufwand/Organisation hast und auch mal verlierst. Dennoch sind die Belohnungen gleich. Durch das fehlen von Tiersets gibt es, sofern das ilvl alternativen hat, eigentlich kaum mehr Gründe zu raiden.


(Ereglith) #38

Ja klar. Das stimmt - und das bestätigt den Satz

ich glaube nur, dass es eine Reaktion Blizzards auf die veränderte Spielerschaft (und deren zeitmanagement) ist.


#39

Blizzard hat bis ~Legion meine ich trotzdem “fast-food” Inhalte weiter ausgebaut ohne dadurch den Rest zu beeinflussen.
Es spricht nichts dagegen eine Vielfalt an Inhalten bereitzustellen für unterschiedliche Klientel, aber vom Neid derer zu sprechen die für ihren Aufwand belohnt werden wollen obwohl es eher diejenigen sind die unverhältnissmäßige Belohnungen für triviale Inhalte wollen um… ehrlich gesagt keine Ahnung wieso man für Worldquests oder Warfronts ilvl 420 braucht, halte ich dann doch für ein bisschen verwunderlich. Das klingt für mich dann schon eher nach Neid. :wink:


#40

Es nimmt halt die absolute Exklusivität raus. Du hast Mekkatorque hc geschafft mit deiner Gilde, da das mit der absprache nicht immer so klappt in den bots oder Jaina hc down und bekommst 400er gs. Der neue Raid gibt dir 405 und 410 gs auf hc. (Ich spreche hier vor allem nur von heroic, da es für die meisten spieler das limit bereits ist)

und bevor der nächste Content patch draus ist, wo das GS allg. erhöht wird von 425 max auf ???..bekommste durch triviale WQ belohnungen Raid hc gear / myth 10er gear…

Es gibt doch bereits dieses lustige titanforge system, was spielern ziemlich auf die Sprünge hilft.
Und dann wird geheult, warum man immer mehr auf rio score und ähnliches zurückgreifen muss.

Es ist für mich gesehen einfach VIEL zu früh, da es den reiz für den neuen Raid bereits jetzt absterben lässt, da es keinen reiz gibt, außer dem einmaligen kill erfolg, dort erneut rein zu gehen.


#41

Ist einfach ein selbstgeschaffenes Problem. Man will mehr Gear weil man sonst nicht mitgenommen wird aber versteht im selben Zuge nicht, dass wenn alle höheres Gear bekommen eben auch höhere Anforderungen gelten.

Catch up Mechaniken sollten genau dafür da sein. Um eine Chance zu haben aufholen zu können damit man nicht auf der Strecke bleibt. Hier schießt man aber bereits über das Ziel hinaus und bekommt bessere/gleichwertige Belohnungen.


#42

Finde das Anheben des Itemlevels gut.

Mein WoW-Spiel besteht aus Mangel an Zeit nur aus Einloggen, random epic und normal BG Anmelden, während des Wartens aufs BG die jeweilige Abgesandten Quest machen und auf den BG Invite warten. Nach dem normalen BG spiele ich gelegentlich noch das epic BG, wenn der Invite kommt, ansonsten gehe ich off.
Ich begrüße das Anheben des Itemlevels, weil ra dom BGs gegen Spieler 400+ einfach keinen Spaß machen, wenn man selbst deutlich undergeard ist.

Diejenigen, die die kommende Änderung nicht begrüßen werden, sind Spieler, die sich über ihr Itemlevel definieren und nun nicht mehr die special snowflakes sind mit einem Itemlevel Unterschied von 40-50 ilvl zum nicht-raidenden, nicht-m+ spielenden Rest. War bisher bei jeder Catch-up-Mechanik in jedem Addon so.


#43

Also langsam komme ich nicht mehr mit. Schon wieder eine iLvl-Erhöhung? Die wievielte ist das jetzt? Sechste oder so? Und BfA ist noch nicht mal ein Jahr alt …

Ich bin Twinker, weil ich wirklich gerne verschiedene Klassen spiele und eine höhere GS macht einem den Content nunmal leichter, weil man doch irgendwann das Scaling der Gegner überwindet. Jetzt habe ich gerade 8-9 Chars so einigermaßen auf aktuellem Stand (zw. 390-400) und kann quasi wieder alle Klamotten in die Tonne kloppen und von vorn anfangen.

Warum macht man nicht pro Laufzeit einer Erweiterung, sprich in 2 Jahren, vier große Sprünge als alle zwei Monate kleine? Das kommt mir langsam wie die billige Art vor, Spielern Brotkrumen hinzuwerfen oder die berühmte Karotte an der Angel. Am Anfang ist man da sicher noch voller Eifer dabei seine(n) liebsten Char(s) schön auszurüsten, aber irgendwann hat man schlicht ein Burnout und wendet sich ab. Daher ist diese Methodik sehr kurzfristig gedacht.

Jaja, ich weiß, man MUSS das ja nicht mitmachen, aber wie gesagt: es erleichtert einem schon die Dinge und gibt einem kurzzeitig das Gefühl eines Gipfelsiegs … nur um dann von selbigem sofort wieder runtergeschubst zu werden.

Well. Ich geh Pets sammeln.


#44

Du “musst” nichts upgraden, wenn du bisher problemlos gespielt hast, du “kannst” wenn du gerade nichts besseres zu tun hast. Ausserdem geht es ja nur bis 395 hoch was du eh schon hast.