[H-RP] Das Eisenbanner


(Erevien) #43

Dann ist’s ja gut. Viel Spaß noch im Spiel. Rebellen sind gerade im Trend :slight_smile:


#44

hebt die Hand
Ich hätte da ne Frage: Ist der Verrat mittlerweile bekannt? Wenn ja dürfen euch Hordetreue jagen oder ist das eher ungern gesehen?
verwuselt sich wieder


#45

Rakja hat nach der Verkündung durch Grimm in der Taverne im Tal der Ehre ihren Unmut bekundet.
Das hat der Wirt mitbekommen. Ob der das dann später den dienstfreien Wachen gesteckt hat…*zuckt leicht die Schultern *

Auf jeden Fall könnte man vorhin am See und den Weg rauf zum hintern Tor einen Kampf Mag’har gegen Mag’har mitbekommen haben bei dem auch die Worte Eidbrecher und Verräter fielen.

Hundertprozenig kann die Frage des symphatischen Hunger…Leichenhakens aber nur Raghtul beantworten.
Rakja jagd mittlerweile auf jeden Fall :smiling_imp:


(Frostbann) #46

Okay gut danke. Ich frag halt lieber vorher nach ob die betreffenden Personen das lieber Gildenintern oder in Plots ausspielen wollen und ob es mit der Zeit bis zur Schwarzen Klinge vorgedrungen sein könnte.
Weil etwas was Frostbann von Herzen liebt ist Lebende abschlachten ohne wirkliche Konsequenzen befürchten zu müssen.

Ach und um Verwirrung zu vermeiden: Der Gnom gehört zu mir.


#47

Zum Satz: “Das hat der Wirt mitbekommen. Ob der das dann später den dienstfreien Wachen gesteckt hat…”

Wurde gildenintern besprochen.
Sollte o.g. Fall eintreten postet Raghtul noch einen entsprechenden Steckbrief.


(Rajaz) #48

Ich hoffe wirklich, dass sich die Leitung sich hier noch meldet. Es wäre von großem Interesse.


#49

Gesucht
Für den Verrat an der Horde wird ein Kopfgeld von 100 Goldstücken, pro Kopf, auf die Deserteure des Eisenbanners ausgesetzt. Die Deserteure sind, bestenfalls, Lebendig an der Kaserne im Tal der Ehre abzuliefern um sich vor der Oberanführerin zu verantworten.
Ausgestellt von Urak Schattenblut

Diesen Steckbrief kann man an den Tafeln in Orgrimmar wiederfinden.


(Caelia) #50

Uff, das liest sich wie ein Hintertürchen. Wir wissen das Geya’rah keinerlei Verrat duldet. Oder um es mit ihren Worten zu sagen: “Those who lack loyalty also lack honor.” - Ich hoffe also das es nicht wieder irgendeine “Hintertür” ist um nacher wieder ungeschoren aus der Sache zu kommen und wünsche euch alles gute für euren zukünftigen Weg.


#51

Definitiv nicht :slight_smile:
Sollte Rag’thul gefasst werden wird er zu 100% Exekutiert werden.
Dies gilt aber nur für Rag’thul da ich niemand anderem aus der Gilde den Charaktertod aufzwingen werde.


#52

:frowning: Dann hoffe ich das keiner ihn fasst…
Kenne euch IC zwar nicht , aber das was ich mitbekommen habe von dem Charakter hab ich immer gern lesen.


#53

Glaub mir, ich hoffe auch das wir bis zum Ende der Herrschafft von Sylvanas durchstehen :smiley: Ist einfach ein interessantes Konzept.


#54

Selbst zum “Ende der Herrschaft von Sylvanas” bleibt es Verrat an der Horde… :thinking:


#55

Kommt darauf an wer danach an der Spitze steht. Sollte es z.B. Saurfang werden, glaube ich kaum das die Köpfe der Rebellen rollen werden. Klar. Geya’rah wird nicht erfreut sein.


#56

Ich hoffe auch das wir alle überleben werden und bin sehr gespannt wie die ganze Story verlaufen und enden wird. Innerlich hoffe ich natürlich das Ragthul und keiner aus dem Banner erwischt wird und sie weiter leben dürfen


Starke Arme umschlossen das Weib was auf seinem Schoß sitz, ihr Kopf liegt an seiner Brust und die Augen sind geschloßen. Es war ein ereignissreicher Tag für die Orc die versucht in der Umarmung ihres Gefährten ruhe und schlaf zu finden. Dies gestaltet sich aber sehr schwierig, die Gefühle machten eine Berg und Talfahrt durch das ihr schwindelig wurden und sie nicht weiß wo sie gerade ist. Eines war aber sicher, der vertraute Geruch ihres Gefährten hüllt sie ein, umarmt sie schützend und gibt ihr die sicherheit die ein gebrochenes Mutterherz braucht um nicht in tausend teile zu zerbrechen. Und sie wuste jetzt schon, ohne die Sterne anzufragen, das die nächste zeit sie immer wieder auf eine harte Probe stellen wird. Jede anders, härter und gnadenloser wie die vorherige aber auf eines konnte sie sich verlassen, alle die gerade hier waren aus dem Eisenbanner, auf die konnte sie sich verlassen, erst recht auf ihren Gefährten und Kriegsherr des Eisenbanners.


#57

Außer am Ende wird es heißen, dass Sylvanas die Verräterin an der Horde war, denn Verrat an einem Verräter ist kein Verrat.

Wie es auch bei Kael, Elisandre und Garrosh galt.
Da waren im Nachhinein auch nicht die Leute die “Verrat” begangen haben die, die das Problem hatten sondern die, die all zu lange die Treue gehalten haben.

Just saying.


#58

Aus der Dunkelheit heraus wird der Flüchtlingstrupp beobachtet.
Das Geräusch des Wetzsteins der über die Klinge fährt mischt sich mit der Nachtmusik Durotars.


(Erevien) #59

Um Ion aus dem letzten Interview zu zitieren.(sorry für den kurzen derail im voraus an das Eisenbanner) “There will not be a trial where she is in chains. Sylvanas is not a character who would find herself in that situation … ever."

Das Ende ist also offen wie das Schicksal der bestehenden Rebellen. Nichtsdestotrotz, viel Glück beim überleben. Wir brauchen mehr orc und mag’har rp zugleich :slight_smile:


#60

Du verstehst, dass der ganze Post im Konditionalfall geschrieben ist? Ja? Cool.
Ansonsten steht da nichts außer, dass es keinen Prozess geben wird (hint: Ein Axtblatt im Nacken ist auch kein Prozess).

Das ist für die gesamten Überlegungen hier völlig irrelevant. Wenn Sylvanas am Ende “die böse” ist und wenn es gewaltsamen Widerstand gegen sie geben wird, der Erfolg hat, dann wird niemand jemandem eine ernsthafte Vorhaltung dafür machen können, dass er das vor einem selbst bemerkt und umgesetzt hat.

Eher das Gegenteil.

Nichts anderes sage ich. Konditional-Ausdrücke diesmal in fett.

Weiter werde ich mich an keiner Entgleisung eines Gildenthreads beteiligen.


#61

Also bevor ich jetzt etwas ausschweife in meiner Rede möchte ich euch vom Eisenbanner erstmal nur eines sagen: für diese Aktion verdient ihr Respekt!

Das ist tatsächlich eine Entscheidung, die die Gilde bzw. einzelne Personen der Gilde aus der Aldor-Komfortzone lockt, sie einen neuen, spannenden und auch gefährlichen Weg einschlagen lässt - aber das ist nun mal Rollenspiel!
Klar kann man seine Differenzen mit Sylvanas’ Führungsstil haben und dann gibt es dabei zwei Möglichkeiten: die erste ist, man akzeptiert es, lebt weiter vor sich hin und mauschelt allerhöchstens in dunklen Gassen oder hinter vorgehaltener Hand. Die zweite Möglichkeit: man richtet sein Konzept danach aus, stellt sich offen gegen die Herrschaft der Banshee - und nimmt mitunter auch Verletzungen oder sogar den Tod in Kauf.

Klar, das mit dem “lebendig übergeben” ist ein Hintertürchen, um lieb gewonnene Charaktere in Sicherheit zu wissen, aber der Schritt alleine ist schon mutig. Nochmal Respekt dafür. Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit diesem Konzept - ich bin mir sicher, dass es euch tolle Erfahrungen liefern wird. Vielleicht mach ich sogar einen Twink frei, weil mich echt interessiert, wie ihr damit umgehen werdet :slight_smile:


#62

Vielen dank für die Blumen. :slight_smile:

Tatsächlich kann ich aber auch schon ankündigen das wir nicht nur für uns spielen wollen, sondern auch versuchen werden die Allianz in unser Rollenspiel einzubeziehen. Die Tränke geben einem ja die Möglichkeit für Crossplay :slight_smile: