Hinterzimmer des Kundendienstes X


(Cerka) #2682

Hi,

Die Formulierung stammt von einer Schulkameradin aus der PTA-Ausbildung. Diese mochte z.B. ein Stück Hühnerbrust oder nen schönes Grillhühnchen gar nicht, war es aber klitzeklein zerpflückt - “zerbombt” -, dann konnte sie es essen.
Zum Glück ist klitzeklein zerpflücken bei Huhn ja recht schnell möglich, Rind oder Schwein usw. muß dazu laaaange gehitzt werden.

ruft
“AYAAAAAAA!!!”
knuddel

trollische Grüße,
Cerka


(Lifthrasil) #2683

Das macht mehr Sinn, als nen Huhn mit Sprengstoff explodieren zu lassen.

Langsam auf kleiner Flamme sehr lange kochen lassen. Am Besten in ner leckeren Sauce. Nomnomnom. Nun will ich nen Schweineburrito.

Hallo auch an Aya, schön dich mal wieder zu sehen :slight_smile:


(Valgorun) #2684

Na, als Sylvanas zu Halloween gehen…


(Lifthrasil) #2685

So still hier.

Der Paladin öffnet das große Fenster im Dach und stellt den Grill auf, um ein paar leckere Schweinestücke und Steaks zu grillen und nebenbei Bier zu trinken

So, das sollte ein paar Leute aufwecken. Nackt tanzen wurde mir ja verboten.

Sekiro hab ich Platinum mir geholt und spiele es grad nochmal durch mit allen Bosskills. Bin bei 11 Toden, wobei 6 Tode von Headless waren und alle 11 Tode weil ich mir zu sicher war. In meinem ersten Durhclauf bin ich mit 11 Toden noch nichtmal bei den zwei ersten Bossen durch.

Hab auch nen neuen Anime namens “Hitoribocchi no Marumaruseikatsu” angefangen. Naja, erst eine Folge da. Geht um ein Mädchen, das in ne neue Schule kommt und an severe social anxiety leidet. (Ich hab keine Ahnung was das auf deutsch heißt). Sehr schön und irgendwie konnte ich auch teils die Reaktion gut verstehen, da ich auch ein bisschen darunter leide. Auf viele Cons gehen und World of Warcraft haben mir dabei aber sehr geholfen damit besser umzugehen.

Der Paladin setzt sich auf den Sessel neben dem Grill und schaut weiter auf das leckere Essen und schmeißt noch ein bisschen Mais und anderes Gemüse aufn Grill


(Cerka) #2686

Hi,

Zahnarzt
Die nächste Ladung “abgearbeitet”. Diesmal hielt die Betäubung so wie es sein sollte. Mußte ja auch deutlich kürzer nach der Spritze warten. Nächste Woche dann die nächsten Füllungen und im Juni dann die Krone …

singt
“Berlin, Berlin, du bist so wunderbar …”

Gestern langen Tag gehabt. Männe mußte beruflich erst nach Braunschweig und dann per Shuttleflieger - öhm - weiter wech, halt. Und so war Aufstehen um 4 Uhr in der Früh angesagt :frowning:

Mein Zug ging erst um 10:19 Uhr, hab also ganz früh noch gezockt, mich gezwungen nicht sooo früh mit dem Bus loszudüsen, daß ich wie so oft zwei Stunden auf dem Bahnhof rumwarte. Hab dann den vorletzten genommen, so hatte ich noch Puffer, falls der ausfiele oder irgendwo Stau ist oder so. Knappe Stunde vor Abfahrt beim Hbf angekommen, aber mit Anzeige checken, Käffchen holen, Pfotenbrötchen und gemütlich zum Bahnsteig schlumpern, da vergehen schon ein paar Minuten.
Sonne war zum Glück da, bei dem Wind schon nötig, waren ja nur wenige Grad über Null. Züge gucken, die Anzeige zur eigenen Verbindung checken, hach ja, manches Hobby ist schon trollig :smiley:

In Berlin angekommen, Tageskarte geholt, weil billiger bei den mind. 3 Fahrten und weitergedüst. Bei den dauernd kommenden S-Bahnzügen bzw. U-Bahnen ne echte Wohltat zu Wolfsburg :smiley:
Hatte was bei ner Bank zu klären, dann noch gegenüber was geshoppt und denn ab nach Tegel in de alte Heimat.

seufz

Im alten Stammlokal gespeist - Blutwurst mit echtem Kartoffelstampf und lecker Sauerkraut - und zum Nachtisch dann Omas Apfellandkuchen mit Sahne und Vanilleeis.

Später dann meine alte Kursleitung von der VHS getroffen wegen Büchleinübergabe und früher als gedacht wieder Richtung Bahnhof gedüst.
Ich hätte einen Zug vor meinem nehmen können - Flexticket -, aber da der aus zwei Zugteilen bestehende Zug nur eines hatte, sprich es ggf. ziemlich voll sein würde, hab ich’s gelassen. Im nächsten Zug 30 min später hatte ich ja einen gebuchten Platz und er war angenehm leer.
Glück dann noch mit dem Anschlußbus gehabt - wir sind früher in WOB angekommen hüpf - und endlich wieder at home gewesen. - Dat Männe war auch schon da und die Pfotenbande stand senkrecht und wuiitete was von Verhungern, Skandal und überhaupt :smiley:

Anspargeln
Samstag waren wir in Fallersleben gewesen. War grad Mittag und wir fanden ein Lokal mit Terrasse und futterten uns mit dem ersten Spargel und Schnitzelchen die Bäuche voll. Eis gab’s dann auch hüpf
Müssen aber noch mal nach Fallersleben, wir haben da nur einen kurzen Weg beim Schloß begangen.

Sonntag hätten wir eigentlich zum Wolfsburger Schloß “gemußt”, weil letzter Tag eines Events mit allerlei Buden zu Haus, Garten, Kleidung, Schmuck, Essen usw., aber wir waren faul gewesen.

Tiefkühler
Hatte ich schon erwähnt, daß wir inzwischen einen Tiefkühler haben? Macht einen Lärm wie’n lüftergekühlter Rechner …
Aber toll ist es, einen Unternullkühlibrator zu haben knuddel Gleich mal mit Pizzen, Beutelgerichte, Kottböller, Stabfisch, Eis, Kartoffelpuffer und Notfallbrötchen vollgepackt hüpf

WoW
Heute, glaube ich, mein erstes titanengeschmiedetes Item bekommen freu Ich hab nüscht dagegen, daß man ne Chance hat was besseres zu bekommen. Alles was ich nicht brauche, kommt eh in den Mörser, auch das finde ich knuffig :smiley:
Auch wenn ich als reiner Sammler an Expulsom bislang, glaube ich, keinen Bedarf hatte. Harmonipartikel usw. aus MoP ist ja auch irgendwann nicht mehr seelengebunden gewesen, ggf. kann man solches Zeug iiiiirgendwann mal verschicken. - Dauert ja eh noch eeeewig bis ich irgendeinen Handwerker in BfA spiele :smiley:

BfA - lustig fand ich, daß mein Mage die Portale für Dazar’alor lernen konnte, aber wenn er rüberhüpft, ist da nüscht. Keine NPCs, gar nüscht :smiley:

Sö, Pfotenbande guckt schon grimmig bzw. spielt “an Hunger sterbendes Schweinchen”, Abendbrot ist gewünscht.

trollische Grüße,
Cerka


(Lifthrasil) #2687

Du Rebell. Nicht 2 Stunden früher auftreten, und trotzdem während der Fahrt noch Panik haben, was wenn der Zug plötzlich 3 Stunden Verspätung hat, oder das Kaffee holen mich plötzlich 30 Minuten kostet.

Manche Luftkühler sind ziemlich leise. Hängt meist von der Größe des Passivkühlers ab und wie stark der Aufdrehen muss. Mein Zalman ist recht leise. WaKü ist zwar meist leiser, aber Luftkühler sind für Übertakten meist leicht besser.

Die übertreiben eh alle! Immer! Aber ich hoffe du machst dir auch Abendbrot dann und ich wünsche guten Hunger.


(Diszicow) #2688

Probleme mit sozialen interaktionen/Angst vor der Gesellschaft
severe=schwer
social=sozial
anxiety= Angst


(Sugue) #2689

hat ein paar Minuten Kopfkino
bricht lachend zusammen
Neeee…ich glaub, das lassen wir mal und ich steh weiterhin hinter der Kamera. Da fühl ich mich weitaus wohler.
Und die Kleider werden auch weiterhin etwas alltagstauglicher genäht. :smiley:


(Cerka) #2690

Hi,

Gerade bei Fernverbindungen und insbesondere, wenn ich Zugbindung habe, mag ich es nicht knirsch vor knapp beim Bahnhof anzukommen. Und wenn mein Bus nur alle halbe Stunde fährt, hab ich auch nicht sonderlich viel Spielraum.
Allerdings hatte ich auch schon ne U-Bahnfahrt von der alten Wohnung zum Hbf, wo es plötzlich Probleme gab. Da ist denn auch auf ner Linie mit 4 - 6 min Takt plötzlich Bauchgrimmen angesagt, gerade wenn man zwischen zwei Bahnhöfen steht. Mit Glück sind es nur wenige Minuten Verzögerung, mit richtig Pech dauert es gefühlt ewig.

Der Hauptbahnhof in Berlin ist mehrstöckig, da kann man sich nen Wolf laufen. Selbst wenn der gewünschte Zug am richtigen Gleis ankommt, man weiß nie, ob die Wagenreihung so ist wie angezeigt, gerade bei geteilten Zügen kann das auch noch mal ne Lauferei bedeuten. Je nach Verkehr auf dem Gleis, kommt die aktuellste Anzeige erst kurz vor Ankunft. Ist wenig los, hat man auch länger Zeit sich ggf. neu aufzustellen. Auch Lautsprecheransagen kommen oft erst kurz vorher.

Wie früh ich auf dem Bahnhof sein möchte, hängt einfach von den Umständen ab. 30 min ist so Minimum, lieber 45 min oder ne Stunde. Ich mag es nicht ohne Not zu Hause Zeit totzuschlagen, nur um dann womöglich Probleme zu kriegen, weil’s irgendwo ne Verzögerung gibt. Käffchen trinken, was lesen oder einfach noch mal nen Moment die Augen schließen, das kann ich auch am Bahnhof, bin schon da und kriege mit, wenn was geändert wird.
Natürlich ist es beim Berliner Hbf viel leichter sich irgendwo reinzusetzen und mit nem 1. Klasse Ticket darf man auch fast immer in die Lounge und kriegt auf Wunsch ohne Zusatzkosten Käffchen und was zu futtern :smiley:
In Wolfsburg ist logischerweise weniger Angebot, aber je nach Wetter ist Kanal gucken usw. ja auch nett :slight_smile:

Hibbelig werde ich gerade bei langen Fahrten wie nach Köln oder wenn was mit Umsteigen ist. Ich weiß noch die Fahrt damals nach Kiel über Hamburg. Ich kam erst zur Ruhe als wir auf der Kong Harald, der Fähre rüber nach Oslo waren! Eigentlich hätte ich am liebsten auch in Kiel ne Übernachtung gehabt, so wie in Oslo, weil ich befürchtet hatte, den Zug von da rüber nach Bergen nicht zu kriegen, was bedeutet hätte die Midnatsol von den Hurtigruten nicht zu schaffen Schweiß abwisch

Klar, es passiert meistens nix, aber man plant ja nicht für den Fall, daß alles 1000% läuft, sondern eben daß es doch ein bißchen humpelt. Und ausgefallene, verreckte oder arg verspätete Züge sind ja nun nicht mal sooo unselten :smiley:

trollische Grüße,
Cerka


(Lifthrasil) #2691

Ich wollte dich da nicht kritisieren, ich mache das auch so und bin meist viel zu früh. Ich glaub einmal war ich 6 Stunden zu früh am Flughafen, trotz Problemen bei der Fahrt da hin. Aber es war auch ne lange Fahrt mit viel Umsteigen.

Ich denke es ist besser mit Problemen und Zeitverzögerungen zu planen. Ich hatte auch mal ne Langstreckenzugfahrt mit knapp 2 Stunden Verspätung.


(Sugue) #2692

trällert “Heart of Glass” von Blondie und stellt ein großes Osterlamm auf den Tisch


(Cerka) #2693

Hi,

setzt sich neben den Tisch und guckt das Lamm an

Ich kenne Osterhasen und Ostereier und frisch geschlüpfte Lämmer auf der Weide.

Ist ein Osterlamm sowas wie ne Piniata?

lockert das “Ploink”-Holz am Gürtel ein wenig

trollische Grüße,
Cerka


(Sugue) #2694

Ein Osterlamm, in Fachkreisen auch Schokomäääh genannt, ist eine nachtelfische Spezialität aus Rührteig mit Zartbittersockel (also quasi der Bauch, weils ja liegt) und Kokosraspeln.
Gefüllt wäre aber sicher auch mal eine Option notiert sich das fürs nächste Jahr


(Cerka) #2695

Hi,

ah!

Wobei ich ja schon ein bißchen Hemmungen hätte so ein Lämmchen anzuschnibbeln. Vor allem, wenn’s einen noch anguckt :smiley:

Hm, ich könnte ja die eingefrorenen Stücke Dinkel-Kartoffel-Kuchen mit Zuckerfarbe verostern, wenn ich nicht richtig was backe :thinking:

trollische Grüße,
Cerka


(Sugue) #2696

Ach papperlapapp! Augen zu und durch. Also mit dem Messer!
rollt durch den Raum
Sooooo…die nächsten Wochen nur Salat. Ohne gehaltvolle Dressings oder fiese Beilagen. rollt weiter Gleich mal mit Obstsalat anfangen…man muss die Familie ja schrittchenweise entwöhnen…also erstmal Fruchtzucker und dann nach und nach weniger.:roll_eyes:


(Lifthrasil) #2697

Lamm ist auch superlecker! Mein Lieblingsessen das ich zu Ostern mal hatte war aber Rehrücken. So lecker. Mit Knödeln und Rotkraut und Bratensauce. Hmmmmmm.


(Sugue) #2698

Ostern koche ich nicht groß. Der Großvater vom Mann hat Anfang April Geburtstag und lädt dann Ostersonntag immer groß zum Essen ein. Normalerweise immer zum ausufernden Brunch, aber das Hotel hat dieses Jahr zum Lunch gerufen…war jetzt bei gefühlt 30 Grad nicht so meins mit Bandnudeln, Lamm und fetten Saucen. Aber die Vorspeisenauswahl und Salattheke war auch ganz gut.
Ansonsten gibt es eh von allen Seiten Süßkram und Kuchen…da versuche ich das kochen weitesgehend zu vermeiden.
Trotzdem hat mir der Monat tatsächlich ein kleines, aber unschönes Plus auf der Waage geschenkt, was mir zum Glück für die nächsten Wochen den Appetit verdirbt. Zumindest auf alles, was mehr Kalorien als eine Stange Lauch hat. :triumph:


(Cerka) #2699

Hi,

ich hab auch nix “richtiges” gekocht über Ostern.

Wobei die Wärme mich jetzt nicht von richtig deftig und viel abgehalten hätte. Eher, daß das Männe dramatisch viel Kuchen gekauft hat. Freitag früh schon Berliner Pfannkuchen :smiley:

Tiefkühlbeutel und Sonntag Pellkartoffeln mit Quark. Och lecker. Und halt Kuchen …
Ostereier haben wir nur wenig, nicht mal einen Schokohasen! Aber - Kuchen :smiley:

Pfotenbande
Hatte die Mädels die Tage mal draußen gehabt. Erst wirkten sie etwas verschreckt durch die Krachvögel (also echte Piepmätze) und die Russen nebenan - leise is da nicht :smiley: -, dann stänkerte Leena, so daß ich mit den Häusern zwei Bereiche abtrennen mußte, dann krabbelte Leena ständig geräuschvoll unter das Kuschelkissen und wirkte etwas platt. (Das Ganze verteilt auf mehrere Tage)
Ich hab zwar für ordentlich Schatten für die Mädels gesorgt gehabt, aber die Plastikwanne heizt sich halt doch auch auf. Und Leena ist schon recht moppelig.
Hab die arme Maus dann reingeholt, Suggie ging es prima draußen, damit sie sich abkühlen konnte. Sie hat sich aber schnell wieder erholt und was gefuttert.

Pflanzen
Nebenan hat vor einigen Wochen ein Blumladen geöffnet und da war ich dann endlich mal gewesen. Das Einpflanzen meiner Mitbringsel dauert noch an, die erste Ladung brachte mir nen Kopf-bis-Fuß-Muskelkater ein seufz
Aber es ist bunter, wobei dank der waremen Tage auch die “heimische” Blumenwelt massiv gewachsen ist. Vor allem Löwenzahn, ein paar Hornveilchen, Tulpen und so kleines Zeug mit winzigen Blüten. Heute noch mal etwas Efeu geholt und für Innen ne Calla und was - öh - Agavenartiges oder so.
Die zwei großen Flieder stehen in Blüte, der Ginster ginstert gelb, so was puschelblütiges sieht auch sehr hübsch aus, so muß dat!

Morgen kriegt der Blumenladen noch anderes Blühwerk, am Samstag ist sie auf dem Mühlenmarkt oder so - da will ich mal hin, weil is bestimmt ganz nett und fußläufig bzw. per Rad nur nen Katzensprung wech.

Vögel
Machen tierisch Lärm. Besonders morgens, tagsüber und abends. Ist schon richtig mutig die Bande, gestern kamen zwei Mal welche ins Wohnzimmer gehüpft.

Kopf
Hab ich und das ist auch gut so. Weniger gut ist der dumpfe Schmerz darinnen :frowning:
Ich schieb’s auf’s Wetter, da liegt grad Veränderung in der Luft. Möglich wäre es.

WoW
Ich. Bin. Imba …
Ernsthaft, so schlagkräftig bin ich, glaube ich, nicht mal zu meinen Raidzeiten gewesen. Gut, kann jetzt nicht sagen, ob der Täuschungsschurke auch völlig op ist gegenüber, ka, Frostmage ist, aber was ich im noch laufenden Addon machen kann ist kein Vergleich zu früher.
Einerseits schön, andererseits etwas - hm - beängstigend.

In Legion fehlt mir jetzt nur noch Sturmheim als Questerfolg - das nachzuholen (Geschichtsstränge), wenn man fast alles onihittet, ist echt ne fixe Sache - und Ruf. Bischen Erkundung noch, dann hätte ich Teil 1 da auch hüpf

Nobelgarten
Wer hätte es gedacht: einen Nobelgartenruhestein gibt’s :smiley:
(mir fehlten auch noch Öhrchen) Die - ähm - Horde, Suramaraffin - Dingenstante nobelt und hat mal gleich beide Smokingteile + Kleid + den Schreiter + Hase + diese Robe + Strauß abgegriffen hat …
Hab leider keinen gefunden, den man anhandeln kann, um ihm den Schreiter zu schenken :frowning:

trollische Grüße,
Cerka


#2700

Ist mir auch mal passiert. Wenn ich Nobelgarteneier sehe, ist es unmöglich für mich, daran vorbei zu gehen. Und plötzlich hatte ich zwei Schreiter und musste sogar noch einen weiteren Char anlegen, weil der Gegenstand einzigartig war/ist.

Ich habe die beiden dann im Laufe des Jahres übers Auktionshaus verkauft. (Auf Blackrock-Allianz… Da war das noch ein PVP-Realm und ich habe keinerlei Gewissensbisse, die Horde dafür zahlen zu lassen)

<- Rolandea (testet was)


(Valgorun) #2701

Blizzard hat heute die Teilnahme an der Gamescom 2019 abgesagt.

Ich gehe davon aus, da man solche Messen normal deutlich länger im voraus buchen muss, dass die Entscheidung schon im letzten Jahr getroffen worden ist, aber jetzt erst publik gemacht wurde.