Zygor immer noch online / legal ?

Hallo zusammen,

ich habe mit meinen Freunden über Level Addons wie Questie oder Zygor diskutiert.
Zygor scheint hier klar gegen die Blizzard Add-On Policy zu verstoßen.
“1) Add-ons must be free of charge.”
https://us.battle.net/forums/en/wow/topic/1021053914 Blizzard Add-On Policy

Ist die Zygor Seite nun absoluter Scam und enthält überhaupt keine WoW Add-Ons?
Oder wird das Add-On inkl. Nutzung - weshalb auch immer - von Blizzard toleriert?

Will einfach sicher sein bevor ich hier ein wenig Geld ausgebe und nacher noch meinen heißgeliebten WoW Account riskiere :slight_smile:

Hi, schau mal hier nach:

Zygor ist legal da es nicht direkt in das spielgeschehen eingreift. Ja es kostet auch was. Aber das ist so ein mächtiges Questaddon da kannste alle kostenlose dinger vergessen. Diese paar euro im Monat lohnen sich definitiv für die die Nase voll haben von der ganzen Sucherei. Gerade auch für Classic ist das richtig hilfreich weil man da nun wirklich suchen muss oder Questtexte lesen muß. Seit knapp 8 Jahren nutze ich es. :wink:

Und letzteres ist eben afaik gegen die AGB, daher kommt die Frage.

2 Likes

Es gibt aber auch quellen wo man das für nix bekommt. :wink: Nur halt keine Updates automatisch. Man muß immer manuell das updaten.

psst… nicht so laut

2 Likes

Das AddOn ist kostenlos. Man muss nur bezahlen wenn man deren Guides nutzen möchte. So stört sich Blizzard nicht dadran.

Aber die Nutzung wäre auch bei kostenpflichtigen AddOns in Ordnung. Der Anbieter hätte dann ein Problem mit Blizzard und nicht der Nutzer.

Schau dir mal http://wow-pro.com/ an, könnte eventuell eine Alternative sein.

Das ist falsch. Ein e3ntwickler darf durchaus für ein Addon Geld verlangen. Es ist sein geistiges Eigentum. Ist das gleiche wie beim MB Addon IS Boxer… das kostet auch im monat und als nachgefragt wurde, wurde bestätigt das das ok ist. Blizz hat nur was dagegen, wenn deren Eigentum von Dritten gegen Geld angeboten wird.

Einmal in Blau für dich:

Zitat:
1) Addons müssen kostenlos sein.

Alle Addons müssen kostenlos verfügbar sein. Entwickler dürfen weder „Premium“-Versionen von Addons mit zusätzlichen kostenpflichtigen Inhalten erschaffen, Addons kostenpflichtig zum Download anbieten noch für Dienste im Zusammenhang mit einem Addon Geld verlangen oder irgendeine Art von finanzieller Vergütung für das Herunterladen oder den Zugriff auf Addons fordern.

5 Likes

Das Add on ist kostenlos, lediglich die “guides“ kosten einen Abo Betrag.

Sind diese “Guides” ihren Preis denn wert oder nehmen die sich nichts von all den anderen kostenlosen Anbietern? :smile:

Was dann wohl dadurch…

"noch für Dienste im Zusammenhang mit einem Addon Geld verlangen "

abgedeckt wird. :wink:

Ich nutze Zygor seit Jahren (eigentlich schon immer) und es ist nie irgendwas passiert. Zumal wenn, dann eher der Addon Betreiber am ar. ist und nicht du.

Daher: Kannst du ruhig nutzen, allerdings würde ich persönlich auch niemals für so etwas zahlen.

Dennoch würde ich zum leveln sowieso andere Addons empfehlen. Zygor ist okay in retail und schwach in Classic.
AAP ist für Retail meiner Ansicht nach die deutlich bessere Wahl und in Classic Guidelime zusammen mit Sages oder Hakurais guide.
Und da die Addons kompltet kostenlos sind, stellt sich dort die Frage auch nicht.

Aber bei Skillcapped ist es ja der selbe Fall, du zahlst die paar Dollar damit dir ein Mensch erklärt wie man WA für die Arena baut. WA ist ja auch nicht illegal.
Das Add On ist kostenfrei, eine Erklärung dafür “den Sinn kann man hier durchaus in Frage stellen“ kostet Geld.

Ich verstehe das so, dass das entscheidende ist das der Anbieter des Addons sowas eben nicht darf. Es kann ja niemand verhindern das ein Dritter das macht.

Naja die macher des Add Ons werden nicht auf den Kopf gefallen sein, denn die wollen ja Geld damit verdienen. Und ob nun der Typ der es geschrieben hat dir für 5€ erklärt wie es geht oder sein Bruder. Ich denke das ist eine Grauzone in der sich das ganze abspielt also wird Blizzard da am längeren hebel sitzen.

Es ist sicher oft eine Grauzone… aber in dem hier geschilderten Fall eben recht eindeutig.

Würde ich nicht sagen, wäre es so einfach hätte Blizzard dchon längst eingegriffen, immerhin wird Geld mit ihrem Namen verdient an dem sie nix haben. Die werden da schon getrickst haben. Ich Weiß auch ehrlich gesagt nicht mehr, wer genau diese “guides“ verkauft. Ob es nun direkt die entwickler sind oder jemand drittes. Habe es auch nur kurz genutzt, wie oben geschrieben gibt es deutlich bessere in der man nicht in einer Grauzone agiert.

Die sind definitiv den Preis wert! :wink: