Pylon-Spawn in Grifts. ein Rätsel!

Angeblich steigt die Chance einen Pylon zu finden pro 1% progress um 3%.
Jedes mal wenn ich Pushe (und ich meine wirklich ausnahmslos JEDES mal) kriege ich aber maximal 2 Pylone.
Gerade habe ich ein GR auf 80% progress hochgezogen und bis zur 8 Ebene keinen einzigen Pylon bekommen. Nein ich habe auch keinen übersehen und ich kenne die Spots, derer ich sicher 5 passiert habe.
Ich weiß ‚RNG is RNG‘ aber das ist schon ein bisschen sehr krass. Ich habe durchaus schon GRs mit nur einem Schrein abgeschlossen, aber gar nichts? Das ist schon sehr rätselhaft.

Hmm vielleicht die entsprechenden Spots zu früh aufgedeckt?

Ansonsten ist die Anzahl wohl zufällig festgelegt. Wenn man Pech hat gibt’s nur maximal 2.

Während eines großen Nephalemportals spawnen 2 bis 4 Pylonen. Die genaue Anzahl ist zufällig und es gibt keine Möglichkeit, alle 5 Pylonen in einem Run zu bekommen.

1 Like

KA vllt liegt es auch an der Map.

Ich zähle jetzt nicht jedes Mal die Pylon, aber es sind „fast immer“ mehr als 2 Pylon.

Vermute mal du trägst Baumwollsocken :yarn::socks: - du musst Pylonamid-Socken :sparkles::socks: tragen… :roll_eyes:

Und das was bei maxroll.gg erklärt wird, ist auch nur den Socken geschuldet, aber diese Anfänger haben es bisher nicht gerallt oder nicht bedacht was sie für Socken tragen… ABER: :shushing_face: das soll ein Insider-Tipp bleiben!

1 Like

Kann ich nur bestätigen. Am Besten in grüner, das steigt auch die Chancen grüne ätherische Waffen zu finden…
Ne im Ernst, es gibt immer eine maximale Anzahl an Pylon von Grifts, und wo und wann du findest ist halt RNG

In einem guten Push deckst den ersten Pylon bei 35% auf, ich versichere Dir der kommt.
Den 2en bei 70%, auch der kommt garantiert.

RNG ausgeschlossen.

Sollte bei den o.g. Zahlen kein Pylon gekommen sein hast entweder

  • den Spot zu früh aufgedeckt
    oder
  • den Pylon übersehen

Natürlich, jetzt RNG könnten auch 4 Pylons kommen bei 0%, 10%, 40% und 70% oder in allen möglichen Reihenfolgen und Progressschritten.

Im Übrigen deckt man auf gut Glück immer kurz vor Schluss nochmal nen Spot auf.

Wenn man natürlich 10lvl jenseits des (eigentlich) möglichen pusht darf man sich nicht über RNG beschweren weil man das eine perfekte GR nicht gefunden hat. (Ist nur eine allgemeine Aussage zu RNG in GRs nicht zwangsläufig hier fallbezogen)

LG

Edit:
Ach und… Wenn man schon 17 Spots aufgedeckt hat und kein Pylon kam kommt bei den nächsten 23 auch keiner mehr :grinning_face_with_smiling_eyes::wink:

1 Like

Das was Fetznfritz sagt. Ab ca. 98 % kann auch noch einer kommen wenn man nicht schon 2-3 hatte. Je nachdem was dir RNGesus so gönnt.

Wenn man zu wenig Pylons in der Map hat ist man in der Regel zu schnell durchgerusht und hat deshalb nicht bei der richtigen Prozentzahl einen Spot an der Hand. Dann kommt es entweder vor das man auf einmal mehrere nebeneinander findet, passiert mir manchmal bei den 1,5 Min. runs in der Map Woods oder Battlefields, oder man findet quasi keinen. Ne Map wo man 70 - 80 % Progress machen kann fördert das natürlich.

Ist schon schwerer Zufall, wenn man die ideale Pylonenanzahl bekommt und natürlich auch abhängig vom Progress. Was ich nicht mag sind Spieler, die glauben der nächste Pylon ist um die Ecke und dabei dann die Karte bis zur Treppe nach unten aufdecken.
Solange der Fortschritt nicht da ist, wenn bsp.weise berieits ein Lucky Pylon am Eingang stand, dann ist da kein 2ter direkt dahinter. Jetzt ist es nicht völlig ausgeschlossen, dank Zufall, aber eher annehmbar, daß das Spiel erst wieder Spielerfortschritt erwartet, bevor es sich hinreissen läßt, einen weiteren zu stellen.
Ob jetzt Progress dabei rein auf %-ual geht oder es Elitepacks sein müssen, kann ich nix sagen. Jedenfalls ist es abhängig davon, was man gerade erlegt hat, ob es lohnen könnte vor dem GR Boss noch schnell eine Ebene runter zu gehen. Ohne Fortschritt kann man ganze Ebenen durchsuchen, ohne auf einen Pylon zu treffen. Ausnahmen bestätigen die Regel des Zufalls.

Zu Punkt 1:
Die 80% hatte ich schon nach der Hälfte der zweiten Ebene voll. Ich bin erst dann bis zur Achten gelaufen um mal den Algorithmus zu checken! Etwas was ich normalerweise nicht mache (siehe unten).

Zu Punkt 2:
Erstens waren die Maps überschaubar (Keine Sackgassen, Schlauchlevel) und zweitens bin ich extra nochmal zurückgegangen. Da war kein Pylon!

Mir ist dieses ‚Phänomen‘ auch schon häufiger aufgefallen. Gerade bei den sogenannten TClern von D3 bin ich immer sehr skeptisch und prüfe lieber nochmal selber nach.
Ich betreibe übrigens auch kein wildes Fishing und skippe nur sehr selten Elites. Im Ergebnis spiele ich also deutlich unter dem was theoretisch möglich ist.
Mit anderen Worten, ich spiele sehr stabil und unaufgeregt auch die Pushes ohne durch die maps zu hetzen.
Ich habe auch keine Sehschwäche.
Ich kann daher mit absoluter Sicherheit sagen, GRs mit nur einem Pylon sind keine Seltenheit. Das hier war allerdings mal eine Premiere.

Wow, Pushing ist ja ne richtige Wissenschaft!
Bis man alle auf Maxroll.gg genannten Punkte berücksichtigt hat
und diese dann in Fleisch und Blut übergegangen sind dauert es sicherlich
ne Weile.
Bisher fand ich meine 142 in der Season gar nicht so schlecht, auch die
habe ich mir hart erfished.

Das würde ja bedeuten, dass ein aufgedeckter Spot den „Progress-Bonus“ zurücksetzen würde?!

Ja, beim Pushen sieht man rel. wenig Pylons. Woran genau das liegt, konnte bisher niemand erklären. Auf der anderen Seite sieht man in Speeds sehr sehr häufig 4 oder zumindest 3 Pylons pro Rift.

Das widerspricht ein wenig der 1%-Theorie oder zweifelt diese zumindest an. Dass ein aufgedeckter Spot den Progress nicht zurück setzt (vermutlich) wird wahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass man an einem Spot keinen Pylon spawnen konnte, aber nach weiteren 1-2% Progress dann am nächsten Spot den Pylon zu sehen bekommt.
Nicht auszuschließen, dass es sich dabei dann um entsprechende 1-2%-Spawns handelt. Allerdings würde ich das bezweifeln.

Deutlich wahrscheinlicher erscheint mir hier, dass die Zeit auch beim Pylon-Progress gegen einen läuft. Sprich, Pylon-Progress über Zeit verfallen lässt, z.B. 5% Chance auf einen Pylon pro Minute. In Speeds kein Problem. Da macht man so viel Progress, dass der Verlust nicht auffällt. Bewegt man sich deutlich langsamer durchs Rift, sinken die Chancen auf einen Pylon entsprechend. Vielleicht sind jene 3% Chance pro 1% Progress auch falsch. Aber wie schon erwähnt. Alles nur Vermutungen.

Dass man Pylons übersieht oder zu früh aufdeckt, kommt sicherlich vor. Aber so extrem gehäuft im Push, so dass es einen spürbaren Unterschied zu den Speeds ergibt, halte ich für statistisch ausgeschlossen.

:+1:
Das denke ich auch und sagt mir mein Gefühl bzw. meine Beobachtungen ebenfalls.

1 Like

Im Grunde ist mir das nie aufgefallen bzw. nie darauf geachtet, KA ob es dazu irgendwelche Statisten gibt.

Vlt liegt es an den Ebenen, also eine Map mit 1 oder 2 Ebenen hat nicht soviel Pylone wie z.B. Maps mit 10 Ebenen.

Oder wie oben angesprochen liegt es an Speed bzw. Progress.

Spielt das denn eine relevante Rolle bei GR 100+ ?

Wenn Du auf 70% spielst bevor überhaupt ein Pylonspot war dann kam logischerweise keiner.
In der grossen silbernen Turm Map kann das passieren.

Dann kommt der 2e bei 98%.
Wenn man kurz vor Ende weil man grad so schön im Mobhaufen steht den Boss dann spawnt ist es möglich nur einen Pylon im GR zu finden.

Also, ich bezweifle Deine/Eure Aussagen nicht, es gibt schon Möglichkeiten dass das so passiert.

Darfst auch mir glauben, ich hab grade in Gruppe sehr viel als Supporter gepusht wo ich der Pylonbeauftragte war.

Die Tipps von „Pros“ wie Wudijo oder o.g. Seite sind gut und wichtig, helfen tatsächlich mehr GRs im Grenzbereich zu clearen.

Auch diese kann ich nicht bestätigen.
Hier ein sehr zähes GR, 4 Pylons ohne die ich es nicht geschafft hätte:

Man darf halt auch nicht aufhören bis der Timer rum ist :wink:

Gut, Video ist 3 Jahre alt, glaube aber nicht dass da was geändert wurde.

LG

1 Like

Damagezahlen wurden erhöht, sonst alles beim alten. Evtl. auch noch mehr Lags in Highgrifts

Ganz pauschal könnte man das mal wieder mit verzehrter Wahrnehmung erklären.
Ich nenne das das Windschutzscheibenphänomen.
Je schneller du fährst, desto mehr Insekten klatschen auf die Scheibe.
Verstärkt wird dieser Effekt noch dadurch, dass Pylone durch die mittlerweile permanent vorhandenen Nemesis natürlich auch snowballen.
Besonders zäh kommt es einem vor, wenn man zwei Stunden gefarmt hat und dann das GR Level mal eben um 20 erhöht wird und du darüber hinaus womöglich noch von DH auf Firebirdwizz wechselt.
Das erklärt allerdings nur, warum es einem beim Pushen insgesamt (also pro Zeiteinheit) so wenig vorkommt.
Problem ist halt, dass ich wirklich die Uhr danach stellen kann. Es gab weder diese noch letzte Season einen einzigen Push wo ich tatsächlich mal auf vier Pylone gekommen wäre.
Ich kann meine Spielweise dabei noch und nöcher durchkauen und rekapitulieren. Es ändert nichts. Ich kenne die Ebenen. Ich kenne die Spots und ich kenne die Rechnung. Es bleibt bei zwei (vielleicht in grauer Vorzeit mal drei Pylonen).

Ich nehme es einfach mal hin. Schätze mal ich hab einfach nur Pech. Und natürlich spiele ich auch nicht ganz so viele GRs wie ein Fetznfritz.

…auch möglich

Evtl mehr Trashhaufen zwischendurch erledigen um den
Progress vorm naechsten Spot einzusacken?

1 Like

Aber hängt das Erscheinen enes Pylons wirklich vom Progress ab? Man kann doch auch vieles Skippen und durchrennen um zu sehen, ob man ein Pylon findet

Ja. Kannst ja Mal komplett durch ein GRift rennen ohne etwas zu killen. Es wird in der Regel kein Pylon erscheinen. Es gibt nur eine ganz geringe Wahrscheinlichkeit für einen 0% Pylon.

Denke ich auch.

Wenn ich in 2 min durch ein GR renne, habe ich alle 20 - 30 sec einen Pylon (oder eben alle 50) - noch dazu ist es mir egal, weil ich ihn nicht brauche, um alles umzunatzen, was meinen Weg kreuzt.

Wenn ich 14:46 min brauche, dann eben nur alle 4 - 5 min, und ich warte vielleicht auch ganz sehnsüchtig auf Conduit, weil… - nun ja. (Am Ende ist es dann Speed oder so.)

1 Like