Was sich in Saison 2 alles ändert (und was gleich bleibt)

Hallo miteinander!

Mit der Veröffentlichung des kommenden Schlachtzugs Schlacht von Dazar’alor, der neuen Saison für mythische Schlüsselsteindungeons und der neuen PvP-Saison kommt auch eine Reihe von Blogeinträgen, die Einblicke in diese Features gewähren. In der Zwischenzeit wollen wir uns um eure brennenden Fragen dazu kümmern, was sich alles ändert und was gleich bleibt (und bei dieser Gelegenheit einige Missverständnisse aufklären). Solltet ihr eure Bonuswürfe einsetzen oder aufsparen? Was könnt ihr nächste Woche von eurer wöchentlichen Beutetruhe für mythischen Schlüsselsteindungeons erwarten? Was ist mit dem Azerithändler los?

Wenn ihr Legion gespielt habt, wird euch der Prozess größtenteils bekannt vorkommen, allerdings wollen wir in Battle for Azeroth versuchen, neue Schlachtzugsstufen gleichzeitig mit dem Beginn von neuen Saisons für PvP und mythische Schlüsselsteindungeons zu veröffentlichen. Damit wollen wir die etwas komischen Sprünge von Gegenstandsstufen vermeiden, die wir in Legion gesehen haben (als zum Beispiel die Höchstgrenze für mythische Schlüsselsteine wiederholt auf 15 angestiegen und dann wieder auf 10 gesunken ist). Hier findet ihr eine ausführliche Zusammenfassung darüber, was sich nächste Woche ändert und was gleich bleibt, wenn die Schlacht von Dazar’alor auf den Schwierigkeitsgraden Normal und Heroisch veröffentlicht wird und Saison 2 für PvP und mythische Schlüsselsteindungeons beginnt.

Allgemein

  • Die höchstmögliche Gegenstandsstufe wird um 30 erhöht (von 395 auf 425).

Kriegsfronten

  • Die Belohnungen aus Arathi/Stromgarde bleiben unverändert.
  • Die Belohnungen aus der Dunkelküste werden um 15 Gegenstandsstufen erhöht, sodass ihr vom Boss in der offenen Spielwelt und von der einmal pro Zyklus angebotenen Quest Ausrüstung der Gegenstandsstufe 400 erhaltet.
  • Gleichzeitig werden alle Gegner in der Kriegsfront der Dunkelküste um ungefähr 15 % mächtiger, und die erforderliche Gegenstandsstufe, um sich für die Dunkelküste einzureihen, erhöht sich von 320 auf 335.
  • Besondere Anmerkung: Diese beiden Änderungen an der Dunkelküste treten erst nach Ende des aktuellen Kriegsfrontenzyklus in Kraft. Wenn also zu Beginn von Saison 2 die Allianz in einer beliebigen Region die Dunkelküste angreift und der Angriffszyklus noch 3 Tage läuft, erhalten Spieler an der Dunkelküste trotzdem Belohnungen aus Saison 1.
    • Damit wollen wir vermeiden, dass sich Spieler ungerecht behandelt fühlen, die kurz vor Beginn der neuen Saison die Kriegsfront bereits abgeschlossen oder den Weltboss besiegt haben.

Inhalte für Kul Tiras und Zandalar

  • Die als Abgesandtenbelohnungen erhaltenen Waffen und Rüstungen skalieren jetzt basierend auf der eigenen Gegenstandsstufe der Spieler bis 385 (vorher 370).
  • Die Beute von Weltbossen aus Kul Tiras und Zandalar bleibt auf Gegenstandsstufe 355 und entspricht weiterhin der Beute aus Uldir auf dem Schwierigkeitsgrad Normal.
  • Die Belohnungen für laufende Abgesandtenquests können mit Beginn von Saison 2 neu ausgewürfelt oder aktualisiert werden. Die Quests selbst werden sich nicht ändern und werden auch nicht zurückgesetzt.

Dungeons

  • Die Gegenstandsstufe der Belohnungen aus normalen, heroischen und mythischen Dungeons auf der Höchststufe wird um 30 erhöht. Die Untergrenze der Belohnungen wird für den Schwierigkeitsgrad Normal bei 340 liegen, für Heroisch bei 355 und für Mythisch (nicht durch Schlüsselsteine modifiziert) bei 370.
  • Der Schwierigkeitsgrad von heroischen und mythischen Dungeons wird ebenfalls um ungefähr 30 % erhöht. Normale Dungeons bleiben unverändert.
  • Wegen dieser Erhöhung des Schwierigkeitsgrads werden mythische Schlüsselsteine zu Beginn der nächsten Saison um 3 weitere Stufen verringert. Wenn ihr also nächste Woche einen Schlüsselstein auf Stufe 11 absolviert, erhaltet ihr zu Beginn von Saison 2 einen Schlüsselstein auf Stufe 7 und nicht wie gewohnt Stufe 10.
  • Die Belohnungen für Mythisch+ werden ebenfalls um 30 Gegenstandsstufen erhöht. In der ersten Woche von Saison 2 liegt die Höchstgrenze der Belohnungen aus den Truhen am Ende von Dungeons bei der Qualität von Mythisch 6 (Gegenstandsstufe 385). Wenn ihr nächste Woche eine Truhe öffnet, enthält sie Belohnungen aus Saison 1, wenn ihr diese Woche einen Dungeon auf dem Schwierigkeitsgrad Mythisch+ abschließt. (Wenn ihr also zum Beispiel in der letzten Woche von Saison 1 einen Dungeon auf dem Schwierigkeitsgrad Mythisch 10 abschließt, erhaltet ihr aus eurer ersten Truhe von Saison 2 einen Gegenstand aus Saison 1 mit Gegenstandsstufe 380 sowie 60 Residuum.)
  • Die wöchentliche Belohnungstruhe, die ab der zweiten Woche der Saison verfügbar ist, ist von dieser Grenze nicht betroffen. Wenn also Spieler in der ersten Woche einen Dungeon auf dem Schwierigkeitsgrad Mythisch 10 abschließen, erhalten sie in der darauffolgenden Woche eine Belohnung für Mythisch 10 (Gegenstandsstufe 410+) aus ihrer Belohnungstruhe.

PvP

  • In Saison 2 sind die Belohnungen für gewertetes PvP um 30 Gegenstandsstufen höher als in Saison 1. Dazu zählen auch Eroberungsbelohnungen und Belohnungen aus der wöchentlichen Truhe.
  • In der ersten Woche der Saison gilt für Belohnungen zum Ende eines Matches eine Höchstgrenze von 385. Damit wollen wir sicherstellen, dass die Systeme für Langzeitinhalte ausgeglichen sind, bis die Schlacht von Dazar’alor auf dem Schwierigkeitsgrad Mythisch verfügbar ist.

Azeritrüstung

  • Alle aus der Schlacht von Dazar’alor, Abgesandten-Weltquests, Dungeons aus Saison 2 oder aus dem PvP von Saison 2 erhaltene Azeritrüstung mit einer Gegenstandsstufe von mindestens 370 wird über einen fünften äußeren Ring mit zusätzlichen Boni für Spezialisierungen verfügen.
    • Euer Herz von Azeroth muss nur über Stufe 15 verfügen, damit ihr auf diesen äußeren Ring zugreifen könnt.
  • Zwischen Saisons gibt es keine Höchstgrenze für Titanenresiduum, und es wird auch nicht zurückgesetzt.
  • Der Händler für Residuum bietet in Saison 2 Gegenstände auf den Gegenstandsstufen 385, 400 und 415 an.
    • Eine Marke für einen zufälligen Gegenstand der Gegenstandsstufe 385 wird weiterhin 165 Residuum kosten.
    • Eine Marke für einen zufälligen Gegenstand der Gegenstandsstufe 400 wird 675 Residuum kosten.
    • Eine Marke für einen zufälligen Gegenstand der Gegenstandsstufe 415 wird 1.725 Residuum kosten.
    • Ein bestimmtes Rüstungsteil der Gegenstandsstufe 415 wird 7.150 Residuum kosten.
  • Nicht nur die Residuumkosten verdreifachen sich ungefähr alle 15 Gegenstandsstufen, sondern auch die Belohnungen:
    • Wenn ihr einen Azeritgegenstand der Gegenstandsstufe 400 entzaubert, erhaltet ihr 115 Residuum.
    • Wenn ihr einen Azeritgegenstand der Gegenstandsstufe 415 entzaubert, erhaltet ihr 365 Residuum.
    • In Saison 2 erhaltet ihr aus einer wöchentlichen Truhe für Mythisch 4 ungefähr dieselben 60 Residuum, die ihr in Saison 1 für Mythisch 10 erhalten habt. Eine Truhe für Mythisch 10 wird in Saison 2 ungefähr 625 Residuum enthalten.

Herz von Azeroth

  • Artefaktwissen wird sich mit Beginn von Saison 2 weiter anhäufen und erhöht den Effekt der verdienten Artefaktmacht um 30 %.
  • Das ist der erste von zehn Schritten. Nach der Woche des 26. März wird das Artefaktwissen wieder angehalten.
  • Bitte beachtet, dass für das Herz von Azeroth aktuell eine Höchststufe von 50 gilt. Diese Höchststufe wird sich mit dem Update Azsharas Aufstieg erhöhen. Außerdem werden wir größere Änderungen am zugrundeliegenden System vornehmen.

Verschiedenes

  • Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals werden nicht zurückgesetzt. Für Bonuswürfe für die Schlacht von Dazar’alor und Saison 2 wird weiterhin dieselbe Währung verwendet. Ihr könnt weiterhin höchstens 5 Siegel des kriegsgezeichneten Schicksals gleichzeitig besitzen.

Teilt uns bitte mit, wenn noch etwas unklar ist oder ihr glaubt, dass wir etwas vergessen haben. Wir werden versuchen, eure Fragen so schnell wie möglich zu beantworten.

4 Likes

Hi,

da ich hier noch nichts zur Info gefunden habe dachte ich das es sicher für einige Interessant ist.

Ebenfalls ist es so, dass der Worldq Loot aus den Truhen sich nun nach dem ausgewählten Specc bzw. der Lootspezialisierung richtet (gab ja auch hier viel Gemecker).

1 Like

Traurig, dass es, wie vom 8.1 Release an vermutet, wieder die Horde sein wird, die mit dem garantierten HC-Niveau-Item in die Mythic ID startet.

Ich meine, mir soll es egal sein, ich war (bis auf eine kurze Zeitspanne), bin und werde immer bei meinen Gnomies (:smiling_face_with_three_hearts:) bleiben, aber aber Spielehersteller sollte ich mir langsam schonmal einen Kopf machen, wie innerhalb von 5 Monaten das Verältnis von fast 50:50 auf 120 zu 55H:45A fallen konnte.

~Nirm

1 Like

War es nicht die Allianz die bei eröffnung der Warfronts die erste hatte und damit den Vorteil genoss?
Ich bin mir ziemlich sicher dass wir erstmal sammeln durften.

Edit ich spreche von der ersten Warfront, nicht von darkshore.

Wir hatten die Warfront direkt ohne Anrgiff, sprich, Zugang zu den Rares und dem Worldboss, Sammeln und anschließend den Angriff hatte Horde als erstes.

~Nirm

1 Like

Ok. Danke für deine Beschwerde, ich habe sie zur Kenntnis genommen, und werde jetzt mir genug Alkohol besorgen um sie wieder aus meinem Gedächtnis zu löschen. :wink:

1 Like

Zumal die Horde damals erst nach 2 Tagen die Itemlevel-Beschränkung bekam, also kann man auch nicht argumentieren dass wir immerhin 340er Loot grinden durften.
Koraya

1 Like

ich spiele zwar Horde aber kann die Allies da schon verstehen.

Viel schlimmer finde ich aber das nach mehr als einem halben Tag nach dem offiziellen Post im US Forum hier noch nichts von den Offiziellen geschrieben wurde.

Es beinhaltet immerhin gravierende Änderungen am Loot, M+ usw. .

Das mit der Warfront liest sich übrigens total toll. “Übrigens, wenn ihr zu schnell seid, dürft ihr erst in 2 Wochen überhaupt bessere Gegenstände erwarten. Wie, die Horde bekommt das direkt, ohne auf etwas achten zu müssen? Unsinn!”

Hust Horde Bias.

Aber mal etwas ernsthafter, im großen und ganzen klingt der Patch soweit gut. Ich finde die GS Steigerung zwar echt heftig, aber das zeichnet das Addon ja irgendwie mit aus…Sinnloser Loot den du mit den billigsten Aufgaben auf HC Niveau bekommst. Wozu nochmal geht man Raiden? (Abseits Spaß natürlich. Und ja, wer behauptet Belohnungen wären nicht Teil des Ansporn lügt.)

7150 Titanzeug für ein spezifisches Azerit Teil, ganz schön saftiger Preis

Sind dann geschätzt 6-8 Wochen Farmen

1 Like

Lasst euch doch mal was anderes einfallen, als Punkte-Farmen für Gear, das wieder etwas höher ist…

Das ist ja nur noch öde.

3 Likes


Das ist so mit die wichtigste Änderung! Der Loot in den Abgesandtenkisten und der Kram aus den Angriffen richtet sich endlich nach der Specc/Lootspecc.

1 Like

Gibt es schon Infos zu dem Ring für die 7. Legion Abzeichen? Bleibt der 395, wird er automatisch aufgewertet?

Danke fürs Verlinken. Hier nochmal als Bestätigung auf Deutsch:

Zusätzlich wird die Beute von Abgesandtentruhen und ähnlichen Inhalten, wie zum Beispiel die Quests zum Abschluss von Übergriffen, in Saison 2 nicht auf eure Klasse, sondern auf eure Spezialisierung (oder eure Beutespezialisierung, falls ausgewählt) abgestimmt sein.

Normale Weltquests gewähren weiterhin Belohnungen basierend auf eurer Klasse statt auf eurer Spezialisierung. Dafür gibt es zwei Gründe:

  1. Ihr könnt die genauen Belohnungen von vornherein sehen und euch entscheiden, ob ihr die betreffende Quest abschließen wollt, wenn euch die Belohnung nicht interessiert. Dadurch könnt ihr außerdem bessere Gegenstände für eure sekundäre Spezialisierung erhalten, ohne dabei das Gefühl zu haben, vielleicht eine tolle Belohnung für eure primäre Spezialisierung zu verpassen.

  2. Wären die Belohnungen für Weltquests auf eure Spezialisierung abgestimmt, würde man wohl jedes Mal nacheinander alle Spezialisierungen aktivieren, um die möglichen Belohnungen zu sehen. Das wäre vor allem in dem Zeitraum direkt nach Anheben der Gegenstandsstufe von Belohnungen äußerst nervig.

Aber keiner dieser Gründe greift bei Inhalten wie Abgesandtenquests oder Übergriffen, bei denen ihr erst ganz am Ende sehen könnt, welche Belohnung euch erwartet. Wie ihr bereits erwähnt habt, kann es frustrierend sein oder sich sogar wie ein Fehler anfühlen, wenn diese Belohnung dann auf eine Spezialisierung abgestimmt ist, die ihr gar nicht spielen wollt. Aus diesem Grund führen wir diese Änderung durch.

3 Likes

Endlich hört das Geheule auf :smiley:

Unklar ist immer noch, ob der fünfte Ring wirklich nur auf den vier genannten Gear-Varianten sein wird:

Was ist mit dem Gear vom Titanenresiduum-Händler - die 400/415er müssen doch den fünften Ring haben, und die 385er wären eine nette Interimslösung mit fünf Ringen. Auch der craftbare Ingi-Helm und die Azerit-Belohnungen vom Dunkelküsten-Worldboss sind nicht gelistet.

Wieso heulst du?

Kurze Info hierzu: Die vier Übergriff-Quests, die eine Truhe als Belohnung geben, zählen offenbar nicht als Abgesandten-Quest (wie ich dachte). Die 370er-Schultern, die ich daraus erhielt, hatten lediglich vier Ringe.
Der Boss in Dunkelküste wird wohl auch bei vier Ringen bleiben, laut Dungeon-Kompendium.
Im Endeffekt bekommt man 5 Ringe nur von Gegenständen aus dem PvP, mythischen Dungeons (hierbei zählt selbstverständlich auch der Titanenresiduum-Händler), Abgesandten-Truhen (minus die Übergriff-Truhen) und dem neuen Raid, die mindestens GS 370 sind. Alles andere bleibt bei vier bzw. sogar drei Ringen (Gegenstände blauer Qualität).
Ehrlich gesagt finde ich das System äußerst verwirrend. Man hätte die fünf Ringe einfach sämtlichem epischen Gear hinzufügen sollen.
Edit: das bedeutet in der Weiterführung des Gedankens sogar, dass das 400er Item aus der neuen Warfront-Quest für die Dunkelküste evtl. nur vier Ringe statt fünf hat.:-/

Schade dass die Übergriffe bei 370 bleiben. Laut den Belohnungen der Ankündigung waren auch da 400 vorgesehen…
aber vl. fehlt mir dafür noch gear - hab erst ilvl 389 - vl. braucht man ja schnitt 400 damit da mehr als 370 rauskommt (sprich man bekommts wenn mans nimmer braucht).

Dachte es läg an den Limits der ersten Woche aber bisher… nope