[A-RP] Haus Otterstein


#1

Das Wappen des Hauses

http://bit.ly/2Q6cXLU

Gildentyp: Adelshaus
Zugehörigkeit: Sturmwind / Allianz
Völker: Menschen, Zwerge, Worgen, Kul Tiraner, in Einzelfällen andere Völker
Klassen : Keine IC Todesritter, Dämonenjäger, Hexenmeister.
Themenschwerpunkte : Adel, Plots, Worldbuilding, Westfall, Diplomatie, Handel.
Ansprechpartner : Eoîn, Iefan
Spielorte: Valianzfeste – Boreanische Tundra (Burg Otterstein); Boreanische Tundra, Westfall
Homepage, ggf. weitere Plattformen :
Ingamecommunity:

Discord: Auf Anfrage bei Mitgliedern


Haus Otterstein - das Konzept


Otterstein ist ein Landstrich im äußersten Süden von Westfall, direkt an der Grenze zum Schlingendorntal gelegen. Durch Schenkung an den Ritter Sir Melanthor durch seine Majestät Llane Wrynn aufgrund seiner Verdienste im Gurubashi-Krieg wurde das Land im Jahr 19 vor der Öffnung des Dunklen Portals von diesem Ritter in Otterstein umbenannt – der Name stammt aus einer von der Familie bis heute gern erzählten Kriegsgeschichte. Baron Melanthor von Otterstein ließ eine Burg vor dem Ufer der Küste erbauen, die Gebirgspfade befestigen und einengen und heiratete Jahre später eine junge Baronentochter aus Sturmwind. Die Burg wurde erst kurz vor der Öffnung des dunklen Portals fertiggestellt, derweil wurde der Familie nach langer Kinderlosigkeit ein Erbe geschenkt der auf den Namen Eoin getauft wurde. Im folgenden ersten Krieg gegen die Horde kämpften Bewohner Ottersteins zur Verteidigung des Königreichs und nach dem Fall von Sturmwind floh die Bevölkerung in Schiffen nach Lordaeron. Der junge Erbe wurde dort erzogen und der Baron kämpfte als Teil der Allianz selbst im fortgeschrittenen Alter noch gegen die Orcs. Nach der Rückeroberung Sturmwinds und während des Wiederaufbaus wurde der Familie eine Tochter geschenkt – ein gutes Omen wie viele Landsleute behaupteten. Doch das gute Omen wollte nicht eintreten. Westfall versank im Chaos der Defias, einzelne Trollstämme griffen immer wieder Höfe an und auch Gnolle sind eine stetige Bedrohung. Während des Kataklysmus riss gar ein Landstrich im Westen Ottersteins auf, verschluckte ein ganzes Dorf und hinterließ nur eine Magmagefüllte Narbe in der Erde die daraufhin von den Bewohnern „Roter Pickel“ getauft wurde. Auch der Angriff der Legion und der folgende Krieg gegen die Horde hat das Land strapaziert und ausgeblutet – der mittlerweile greise Baron hat sämtliche Regierungsgeschäfte an seinen verwitweten Sohn übergeben, der versucht Ordnung in das Land zu bringen.

Seit neuestem ist auch ein Druidenzirkel zu Gast auf Otterstein: die sogenannten Oskorei sind ein Zirkel aus Druiden und Erntehexern, die den Wiederaufbau von Westfall unterstützen möchten. Der mittlerweile mehr als 30 Jahre zählende Baron hat begonnen Otterstein zu neuer Größe zu führen. In den letzten Tagen wurden Briefe an Organisationen der Allianz und verschiedene Adelshäuser gesendet um diplomatische Beziehungen aufleben zu lassen. Otterstein steht in den Startlöchern für eine glorreiche Zukunft – möchtest du an dieser Zukunft teilhaben?


http://bit.ly/2AfdPTS

Otterstein ist ein wertkonservatives Westfaller Adelshaus mit Fokus auf Handel und Diplomatie. Als erst vor einer Generation etabliertes Adelshaus ist Otterstein ein "neuer Spieler" auf dem politischen Bankett und legt großen Wert auf Kooperationen mit anderen Gruppierungen der Allianz – egal ob Adel oder anderweitig. Otterstein liegt an der Grenze zum Schlingendorntal und bildet daher eine Verteidigungslinie gegen marodierende Trollbanden aus dem Süden, während es zugleich aufgrund der eigenen Knappheit an hochwertigen Ressourcen auf Handelsbeziehungen angewiesen ist. Otterstein bietet Getreide verschiedenster Arten, Torf, Gemüse, Holz und Otterfelle sowie lebendige Tiere für interessierte Handelspartner. Unter Führung des ehrgeizigen Barons von Otterstein will man das eigene Portfolio ausbauen und sucht daher nach Verbündeten – auch um die militärische Kraft des Hauses zu stärken.

Otterstein ist eine Bauernprovinz – die Bevölkerung ist rau, direkt und Lichtgläubig bis ins Mark. Besonders auf dem Land ist dieser Charakter unverkennbar und bildet einen interessanten Kontrast zu den relativ gebildeten Arbeitern und Gästen auf der Burg Otterstein, welche sich aus unterschiedlichen Kulturen und Herkunftsorten zusammensetzt.


Angebot, Erwartungen & Ziele


Das Haus Otterstein ist ein weiteres von vielen Adelshäusern auf diesem Server – doch was macht uns einzigartig? Haus Otterstein möchte nicht den Haus- und Hofstaat der Adelsfamilie mit Leben füllen sondern das Land selbst. Westfall ist in der WoW Lore ein wichtiger Landstrich, der in der Zeit seiner Existenz viel durchgemacht hat. Die Defias haben die Bevölkerung ausgebeutet, der Kataklysmus hat das Land zerrissen und die Legion hat mit ihrem Einfall für unbeschreibliche Zerstörung gesorgt. Bauern des Landes kämpfen in der Fremde gegen die Horde und genau diese Konzepte greifen wir auf, indem wir eine Baronie in Westfall verkörpern wollen. Wir bieten eine Plattform in der man sich selbst verwirklichen kann – durch eigene Plots, kleine Geschichten oder indem man voller Stolz auf der Aldor sich als Bürger Ottersteins bezeichnet. Durch unsere IC Location südlich der Todesminen und nördlich des Schlingendorntals finden kämpferische Konzepte ebenso Arbeit wie Handwerker und Händler, die auf die Ressourcen von Otterstein zugreifen oder durch Handel mit anderen Gruppen des Servers an ihre Rohstoffe kommen. Schamanen und Druiden widmen sich der Heilung des Landes von den Zerstörungen der Legion – Otterstein bietet ein breites Spektrum an Aufgaben und Plots die durch eine engagierte und aktive Gildenleitung mit Leben gefüllt werden. Wer Spaß an Worldbuildung und dem Beleben einer eigenen “Welt” innerhalb der WoW Lore hat, ist bei uns goldrichtig aufgehoben!

Erwartet wird eine gewisse Selbstständigkeit und fehlende Scheu. Wer erwartet regelmäßig RP auf dem Silbertablett serviert zu bekommen, ist bei uns falsch – geht auf andere Gildenmitglieder zu, üerlegt euch kleine Plots, sucht den Kontakt und lernt einander kennen. Einen Gildenbeitritt gibt es erst, nachdem die übrigen Spieler der Gilde einen Eindruck von dir als Interessenten gewinnen konnten. Daher ist es ratsam über die Ingamecommunity mit uns in Kontakt zu treten, aktiv ins RP zu kommen und auf Spieler zuzugehen. Abseits des Rollenspiels, was unsere große Säule darstellt, gehen wir auch gemeinsam Instanzen, farmen Transmogs oder sitzen gemütlich im Voice zusammen. Spieler, die Probleme damit haben auf andere zuzugehen oder sich für die Creme de la Creme des RPs halten, sind bei uns nicht willkommen – uns ist ein freundliches und angenehmes OOC Klima sehr wichtig – um genau zu sein, ist es neben dem RP das Wichtigste für uns. Wir wollen keine riesige Gilde sein mit dutzenden Mitgliedern die sich untereinander in Grüppchen absondern, sondern eine Gemeinschaft, die zusammen die WoW Welt genießt und sich auch auf menschlicher Basis versteht.

Unser IC Ziel ist es, Otterstein zu neuer Größe zu führen durch Handel, Kooperationen und Befrieden des eigenen Territoriums. Hierbei suchen wir explizit den Kontakt zu anderen Gilden und stehen gemeinsamen Plots sehr offen gegenüber, während wir auch eigene Events und Storystränge veranstalten. OOC wollen wir eine Gilde bieten, die sich gut versteht und als eine "familiäre" Gemeinschaft fungiert, die auch zusammen sich im RL treffen würde um ein Bierchen zu trinken. Empfohlen wird ein humorvoller Charakter, respektvoller Umgangston und Bereitschaft, selbst Dinge in die Hand zu nehmen anstatt zu jammern.


Mögliche Konzepte


  • Bauern, Handwerker, Tagelöhner aus Westfall. Als Alltagskonzepte ohne große Verantwortung bietet das viele Möglichkeiten für soziales RP und kann mit seinen Fähigkeiten in den Handel zwischen den Häusern eingebunden werden. Auch exotischere Handwerker, wie z. B. Ingenieure oder Alchemisten, sind gerne gesehen
  • Söldner, Soldaten, Milizionäre, Kopfgeldjäger, Ritter. Als bewaffnete Truppe widmet man sich dem Kampf gegen Feinde des Hauses, dem Training und kleineren Aufträgen um die Sicherheit im Landstrich zu gewährleisten. Ritter bilden als schwere Reiterei und Elite einen Sonderfall, der im Namen des Hauses auch auf Turnieren antreten soll und darf um dessen Ehre zu verteidigen.
  • Magier, Druiden, Schamanen, Priester. Beschränkt je nach Konzept einsatzfähig. Druiden finden ihren Platz bei den Oskorei, während Priester sich um das Seelenheil und die Wunden der Bewohner kümmern. Auch auf Einsätzen können diese Konzepte ihren Beitrag leisten und sind daher IC gerne gesehen, OOC werden wir darauf achten, nicht dutzende Schamanen bei uns zu haben.

Gesucht werden aktuell: Händler, Ritter, Soldaten und Söldner des Hauses.


Partner, Verbündete und Events


Die Oskorei stellen einen Gilnearischen Druidenzirkel dar. Mitglieder des Zirkels übernehmen Aufgaben auf der Burg Otterstein oder widmen sich der Heilung Westfalls. Die Oskorei bieten eine Anlaufstelle für Druiden- und Naturverbundenes Rollenspiel.


Die Äscherne Pfote besteht aus der Familie Ashton, die sich als Gäste um das leibliche Wohl der Bewohner auf der Burg Otterstein kümmern. Als Gilneer alter Schule kümmern sie sich um den Wiederaufbau und das Erstarken ihrer Familie.

Das Freibanner Stahlkrähe unterstützt das Haus Otterstein bei “speziellen Problemen” und im militärischen Alltag. Als kleine Gruppe gut ausgebildeter Söldner mit moralisch flexiblem Kompass widmen sie sich den Problemen, die Milizionäre und Soldaten nicht in den Griff bekommen können

Events


Rollenspielgildenübersicht 2019
#3

Platzhalter#


#5

schaut rein Ich lass mal meine besten Wünsche da.

Immerhin möchte man selbst von der zusammenarbeit profitieren. hust räusper


(Lijang) #6

Ein sehr schönes Konzept!
Und ich habe nicht vergessen, dass ich euch noch besuchen wollte. Wenn das RL mal mitspielen würde…

Aber eine Frage hätte ich noch:
Was genau ist mit “Worldbuildung” gemeint? Der Begriff begegnet mir hier zum ersten Mal.


#7

Worldbuilding ist auch ein Begriff der eher im Pen and Paper Rollenspiel und beim Gamedesign seine Wurzel hat. :slight_smile: Wir meinen damit das wir vor der Kulisse eines Westfaller Adelshauses beginnen durch das alltägliche RP diese Kulisse mit Leben zu füllen. Das beispielsweise vor der Burg auf dem Bauernhof der Bauer “Terry” lebt und seine Frau in den Wehen liegt gehört da genauso dazu wie ein Gnollanführer Ohnezahn der regelmäßig Reisende angreift. Da jeder so kleine Facetten hinzufügt wird das RP lebendiger und man hat auch ein gewisses Belohnungsgefühl wenn die eigene Idee gut ankommt. Ein Beispiel:

Eine Spielerin von uns hat gespielt das der erwähnte Bauer Terry Erntehelfer benötigt. Terry existiert in der offiziellen Lore genaudowenig wie seine Frau. Daher haben sich Spieler gesammelt und haben Terry einen Abend bei der Getreideernte geholfen - inklusiver erster Versuche mit der Sense. Da seine Frau in den Wehen liegt ist das Kind sehr nahe - eine Geburt ist als mögliches RP daher vorstellbar.

Ein Beispiel einer Gilde die starkes Worldbuilding betreibt und die ich daher als Positivbeispiel bringen möchte sind die Adler von Arathor, die einen Landstrich mitsamt eigener Kultur, Verhaltensweisen und Feierlichkeiten mit Leben füllen:

Über Sinn und Unsinn jener wurde bereits in anderen Threada diskutiert und das bitte ich hier auch nicht zu tun. Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten Lijang. :slight_smile:


(Lijang) #8

Danke!
Ich persönlich finde das Thema sehr spannend, auch wenn ich schon mitbekommen habe, dass einige damit garnichts anfangen können. Es lohnt sich also, sich das mal genauer anzusehen.
Auf bald :slight_smile:


#11

Ein kleiner Push - mit aktuellen Infos! Das Haus Otterstein hat seine Schlotternachtswoche hinter sich gebracht und putzt nun die Burg.

In den nächsten Wochen widmen wir uns dem internen Spiel, eigenen Plots und Geschichten bis es Ende November zu den Erbauern und ihrem Winterturnier geht!

Die Ottersteiner werden wahrscheinlich mit den Oskorei ein Buhurtteam stellen - ebenso wie Mitglieder des Projekts beim Tjost, Zweikampf und Bogenschießen mitwirken. Das Haus Otterstein sucht weiterhin aktive Spieler, besonders im Bereich Soldaten und Kampfrollenspiel. :slight_smile: Ansonsten sind auch Gäste und Bündnispartner immer gerne gesehen.


#12

Ich wollte mal fragen wann so eure Zeiten sind?
Vielleicht schaut man ja mal vorbei.


#13

Hallo Gerion!

So ab ca. 20 Uhr spätestens ist meistens jemand anzutreffen (Ausnahmen bestätigen die Regel). Im Zweifelsfall einfach gucken, wer so in der Boreanischen Tundra rumhängt - wenn es einer von Otterstein oder den Oskorei ist, ist jemand da. Melde dich dann am besten kurz oder wirf einen Blick ins örtliche Gasthaus - spätestens auf dem Weg dorthin stolpert dann sicherlich jemand über dich oder umgekehrt.


#14

Danke für die prompte Antwort