[A-RP] OdE - 2. Winterturnier zu Bärenfels - HEUTE: Abschluss / Feedback

Kurz und Knapp

Was: Turnier mit Tjost, Buhurt und Bogenschießen,

inklusive Markt und buntem Bühnenprogramm

Wann: voraussichtlich 25. November bis 06. Dezember 2021

Wo IC: Heimatlehen des Ordens des Erbauers: Bärenfels

(angesiedelt zwischen Elwynn und Rotkamm)

Wo ooC: Der Argentumturnierplatz in Eiskrone

Die IG-Community dazu:

Warum: Es gab öfter das Feedback, dass Händler gerne die Option hätten den /y auszustellen, um sich auf das Geschäft zu konzentrieren und dennoch Ankündigungen mitzubekommen. Daher gibt es für das Turnier nun eine eigene Comm für die großen Ankündigungen. Aber wir haben noch mehr reingepackt!

Channel - Erklärung
Allgemein Allgemeiner Gelaberchannel ooc
Wichtige Ankündigungen Tägliche Ankündigungen und Erinnerungen! Nicht nur von der Orga, sondern auch von Rittern, die ihre Zweikämpfe anpreisen!
Gerüchte streuen (IC) Ihr habt etwas gesehen oder gehört, das man unbedingt weiter erzählen muss? Dann hier rein damit! Allgemeiner IC-Tratschchannel für das Turnier!
Nachfragen (ooc) Ihr habt eine Frage, eine Anmerkung oder Anträge? Versucht es hier!

Meine Damen und Herren,

sehen Sie nun:

Den Planungsthread für das 2. Winterturnier beim Orden des Erbauers auf deren Lehen „Bärenfels“.


Wo es bei den erbaulichen Spielen im Frühjahr eher ruppig und bodenständig zugeht, so muss man auch was für den Adel in den eigenen und befreundeten Reihen tun.

Und was wäre besser als ein absolut pompöses Turnier!

Von Zweikämpfen und einfachem Bogenschießen, über klassischen Tjost bis hin zu einem Buhurt und sogar einem eigenen kleinen Knappenturnier! Wobei lediglich beim Zweikampf und Tjost nur echte Ritter zugelassen sind. Der Rest ist offen für jeden Stand. Die Kulisse dafür soll der Argentumturnierplatz in Eiskrone sein.

Die Planungsphase ist nun offiziell eröffnet und wir suchen auf diesem Wege folgendes:

  • Teilnehmer für die Disziplinen
  • 1 – 2 Turnierherolde (adlig)
  • 1 – 2 Schiedsrichter (IC als auch ooc)
  • 1 – 2 Damen für das Minnegericht (adlig)

  • Standbetreiber für den Markt
  • verschiedene Events für zwischendurch (letztes Jahr war es eine Auktion, ein Theaterstück, ein Prügelabend, eine Zaubershow, Messe etc.)
  • Priester oder Paladine für Turniersegen und Abschiedsmesse

Ein Wort vorab in eigener Sache:

Für uns steht IMMER das Event und der Spaß daran im Mittelpunkt und nicht ein plattes Gewinnen wollen. Dass die Werte der einzelnen Teilnehmer differenzieren und subjektiv gut/schlecht bewertet werden können, sollte jedem Teilnehmer klar sein. Das Flair & Erlebnis und die halbwegs glaubhafte Darstellung ist für uns dabei der Mittelpunkt und zentraler Bestandteil unseres Spielspaßes. Das Regelwerk wurde immer wieder geändert und euren Wünschen entsprechend angepasst.



Kommen wir also zum vorab geplanten Ablauf!

Kann sich noch geringfügig ändern!!

25.11., Donnerstag - Der große Anreisetag:

  • 20.00 Uhr Ankunft der Händler, Schausteller, Teilnehmer
    (Ausspielen von Aufbau, Geländebegehung etc.)
  • Anreise der Gäste (alle Stände)
  • gemeinsamer Abend bei Speiß und Trank am großen Feuer (Bewirtung durch die Crew der Schwarzfische)

26.11., Freitag - Begrüßung und Wappenschau:

  • 19.00 Uhr Begrüßungsrede des Lehensherren und Gastgebers, Sir Arken van Roth
  • Turniersegen und priesterliche Worte von …
  • Beginn der Wappenschau / Vorstellung der Ritter mit einleitenden Worten des Turnierherolds
  • Vorstellung der Turniermarschälle und Prüfung der Ritter

Wir orientieren uns an einem feudalromantischen Turnier. Das heißt, dass es erst eine Wappenschau geben wird. Heißt: Allgemeine Ritterpräsentation, Ausstellung des Wappens, der Helme, Verteilung des Gunstpfandes etc… Der Wappentisch (<-- Beispiel vom letzten Turnier: `http://orden-des-erbauers.de/erbauerforum/viewtopic.php?f=60&t=414&sid=ca1c2cf33f9a9ccc1064d8bda4fa3500) bleibt während des Turniers bestehen und anwesende Damen, auch bürgerliche, dürfen an den Wappen der Ritter Zeichen Ihrer Gunst oder auch Missfallen befestigen - letzters MUSS aber auch einem signifikaten Ehren- und/oder Etikettenbruch als Grund haben (eine schiefe Nase reicht nicht). Weiterhin muss dieses „Missfallen“ durch den Ritter entsprechend wieder aufgelöst werden können (kleine Quests der Dame oder Ähnliches) - im schlimmsten Fall wird der Turniermarschall einbezogen (und/oder ggf. der ÄLTESTE königstreue Höchstadelige). Es gilt desweiteren das Forderungsrecht der Jugend. Die jüngsten Ritter fordern bis zum Tjosttermin einen älteren Ritter und dürfen bis dorthin auch eigene Schaukämpfe unter dem Aspekt des gewerteten Zweikampfes veranstalten, die sie einfach selbstständig hier im Thread ankündigen.

Die Zweikämpfe werden während des ganzen Turniers ausgefochten. Teilnehmen tut jeder Adelige/Ritter der sein Wappen auf dem Wappentisch ausgestellt hat (wer keine Lust hat, darf dann gerne aufgeben oder sein Wappenband kampflos übergeben). Die Gewinner dürfen sich dann so lange gegenseitig fordern, bis nur noch mind. vier Adelige / Ritter übrig sind. Das sind dann die letzten Teilnehmer, die um den Sieg kämpfen. Die letzten Kämpfe werden entweder vor dem Buhurt oder Tjost ausgefochten (was noch geklärt wird). Jeder teilnehmende Adelige / Ritter trägt gut sichtbar ein Wappenband (Band mit seinen Farben/Wappen oder ähnliches) am Körper - um den Arm gebunden oder am Harnisch befestigt. Bitte dieses in TRP auch aufführen. Der Sieger eines Zweikampfes bekommt das Wappenband des Gegners und schreibt sich das bitte auch ins Flag/TRP.

Eine Forderung wird dem anderen Gegner überbracht (Verbal, Knappe, Bolzenschuss mit Nachricht) und ein Turniermarschall / Schiedsrichter hinzugezogen. Alle treffen sich am Wappentisch und der Herausforderer schlägt mit seiner Waffe gegen das Wappenschild des Geforderten. Danach beginnt der Kampf unter Aufsicht des Turniermarschalls / Schiedsrichter ODER ohne Turniermarschall / Schiedsrichter wenn die Regeln / Absprachen sitzen. Das Ergebnis muss aber zwingend einem Turniermarschall / Schiedsrichter gesagt werden. Der Verlierer übergibt sein Wappenband an den Sieger und scheidet aus, der Sieger übernimmt das Wappenband und überträgt es auch ins TRP.

Es ist möglich das ein Kämpfer mehrere Wappenbänder „erobert“, wenn er mehrere Gegner fordert und natürlich immer gewinnt. Die eroberten Wappenbänder behält er auch, selbst wenn er im Kampf unterliegen sollte und sein eigenes Wappenband abgibt. Diese Wappenbänder werden dann hinterher auch an der Turnierlanze befestigt (wenn er beim Tjost mitmacht).

Auch sonstige Turnierbesucher dürfen es gerne wagen und einen der teilnehmenden Adeligen/Ritter fordern (insofern dieser animmt). Diese „Ehrenduelle“ laufen nicht in die Turnierwertung rein, wohl können sich die Kämpfenden aber über eine Siegprämie einigen (Sachgegenstände, Gefallen etc.). Gewinnt der Ritter, bekommt er (abseits von der ausgehandelten Prämie) für diesen Kampf ein Turnierband, was an Rüstung und später Lanze befestigt werden kann. Dieses Band bekommt er von der Turnierleitung (im Zweifel bitte ansprechen).

27.11., Samstag – Markt und Knappentag:

  • 17.00 Uhr Markteröffnung
  • 18.10 Uhr Begrüßung durch den Turnierherold für die Knappendisziplinen
  • hohe Minne mit Minnegericht
  • Ringstechen zu Pferde
  • Zweikämpfe
  • Knappe und dessen Ritter werden vom Turniermarschall geprüft, ob der Knappe beim großen Tjost mitmachen darf

Teilnahme: Es ist nicht nötig, dass der Ritter des teilnehmenden Knappen auch am großen Tjost teilnimmt. Es wird zwar gerne gesehen, dass der Knappe dann auch seinem Ritter die Lanze anreicht, aber es ist kein Muss!

28.11., Sonntag – Hohe Minne der Ritter:

  • 17.00 Uhr Markteröffnung
  • 18.00 Uhr Knappen-Zweikampf-Turnier
  • 19.30 Uhr Begrüßung durch den Turnierherold zur Hohen Minne der Ritter
  • verpflichtend für jeden teilnehmenden Ritter, sonst droht eine Missgunst

29.11., Montag - Offene Forderungen / Programmpunkt

  • ab 18.30 Uhr Offene Zweikämpfe der Ritter
  • nebenbei Markt

30.11., Dienstag - Offene Forderungen / Programmpunkt

  • ab 18.30 Uhr Offene Zweikämpfe der Ritter
  • nebenbei Markt

01.12., Mittwoch - Bogenschützenturnier

  • 18.45 Uhr Begrüßung durch den Turnierherold
  • 19.00 Uhr Beginn des Turniers
  • anschließende Krönung des „Schützenkönigs/-königin von Bärenfels“
  • nebenbei Markt

02.12., Donnerstag - Vorbereitung zum Buhurt und Programmpunkt

  • 19.00 Uhr Vorstellung der Buhurtgruppen für Freitag und Losung der Begegnungen
  • ab ca. 20.00 Uhr Bankett für Adel & Nichtadel (getrennte Locations)
  • av ca. 21.30 Uhr gemeinsamer Tanz im Schnee (angeleiteter Gruppentanz, Schneeballschlacht)

03.12., Freitag - Der große Buhurt

  • 18.45 Uhr Begrüßung durch den Turnierherold
  • 19.30 Uhr Beginn der Kämpfe
  • Siegerehrung findet vor dem Tjost statt
Da wir die Buhurtgruppenanzahl auf 6 erhöht haben, werden die ersten drei Kämpfe parallel stattfinden und eine von den 3 siegreichen Gruppen erwählt eine Verlierergruppe, die dadurch quasi nochmal eine Chance bekommt. Dann geht es im K.O.-System weiter.

04.12., Samstag - Der große Tjost (max 16 Teilnehmer)

  • 16.00 Uhr Begrüßung des Turnierherolds und Siegerehrung der Buhurtmannschaft
  • Einreiten der Streiter zum Tjost mit Vorstellung
  • 17.00 Uhr Beginn der Duelle
  • nebenbei Markt?
  • anschließende Siegerehrung
  • Verleihung des Ehrenpreis für vorbildliche Ritterlichkeit
Der Turniermarschall und / oder höchste älteste königstreue Adlige kann einen Ritter vom Tjost ausschließen, sollte es signifikate Ehren- und/oder Etikettenbrüche während der Woche gegeben haben. Also immer brav benehmen!

05.12. - Sonntag - Abschluss des Turniers mit Adventsmesse

  • eventuell Finale v. Buhurt oder Tjost
    (Sicherheitsslot, falls wir am geplanten Tag nicht fertig werden)

  • 19.00 Uhr Ausklang der Turnierwoche mit einer
    Adventsmesse von Pater Romsur Grauhand und Priesterin Lilli le Faye

  • Abbau

  • Abreisen

Burg-, Weg- und Turnierfrieden

  • Dieser besagt, dass es auf dem gesamten Lehen verboten ist, als Besucher, eine Waffe zu ziehen, Kämpfe zu führen oder Fehden auszusprechen (Waffen bei sich zu tragen ist erlaubt). Es gilt das Hausrecht und die Strafgewalt des Lehnsherren (beim Turnier auf die Marschälle übertragen).

  • Das Magiewirken ist auf dem gesamten Gelände verboten! Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn es z. B. vorab angemeldet wurde (Heiler, Portale, Bier kaltstellen etc.) oder sich eine Gefahrensituation auftut (Angriff von Kultisten, Legion 2.0, jemand wurde abgestochen etc.).

  • Jeder darf sein, wie er ist. Man muss sich nur zu benehmen wissen. (Worgengestalt, Druidengestalt, tierische Begleiter etc.)

Regeln für die gewerteten Zweikämpfe (Ritter / Knappen)

I. ALLGEMEIN:

  • teilnahmeberechtigt ist jeglicher Adel mit korrektem Adelsbrief (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)
  • jeder Teilnehmer hat ein Wappenband seines Hauses sichtbar am Körper über der Rüstung zu tragen (Arm, Brust, Schulter), durch welches signalisiert wird, dass man bei den gewerteten Zweikämpfen teilnimmt (bitte im Flag bei „Aktuelles“ notieren)
  • es wird sich klassisch gefordert (verbal, per Knappe, Bolzenschuss mit Nachricht …) und der Kampf wird von einem Schiedsrichter* (Herold oder Marschall)* überwacht – wenn benötigt - die Zweikämpfe werden während des gesamten Events durchgeführt, bis nur noch zwei Kämpfer übrig sind (das Finale wird gesondert stattfinden)
  • der jeweilige Gewinner eines Zweikampfes erobert das Wappenband des Verlieres und kann dementsprechend weiter fordern (der Verlierer ist an dieser Stelle ausgeschieden, egal wie viele Wappenbänder erobert wurden, bitte eroberte Wappenbänder im Flag eintragen – die verliert man NICHT auch wenn man auscheidet)
  • gekämpft wird mit gesonderten Turnierwaffen, die vom Orden ausgegeben werden / wurden (diese sind abgestumpft bzw. abgerundet)
  • Helmpflicht!
  • Auch sonstige Turnierbesucher dürfen es gerne wagen und einen der teilnehmenden Ritter fordern. Diese sogenannten “Ehrenduelle” laufen nicht in die Turnierwertung rein, wohl können sich die Kämpfenden aber auf eine Siegprämie einigen.
  • Es gilt weiterhin die OPFERREGEL. D.h. wenn ein Angreifer schreibt <spaltet den Schädel von XYZ>“ und XYZ nicht verteidigt – darf XYZ gerne schreiben <„Ist aber ehrfahren genug um den Schlag so abzublocken, das er mit einem lauten BONK krachend gegen die Schulterplatte dängelt.“> Wer in seinem Lebenslauf „Sterbender Schwan“ stehen hat, der soll nicht zu uns meckern kommen!
  • Ja, es ist ein Würfelsystem und das tut uns leid! Wir versuchen, es jedem recht zu machen und gehen auf Kritik ein, aber das ist leider nicht immer möglich. Das System sowie die Würfelwerte werden zwar von Jahr zu Jahr, von Charakter zu Charakter angepasst und dennoch wird es passieren, dass ein erfahrener Kämpfer einen Frischling zerstampft oder ein Frischling sogar mit einer guten Wahrscheinlichkeit einen alten Kriegsveteranen aus dem Rennen prügeln kann. Wir hoffen einfach nur, dass ihr Spaß haben werdet! Egal ob Sieg oder Niederlage.

II. EHRENDUELLE?:

  • Jeder darf ein Duell „anfragen“ - am sinnvollsten natürlich einen der teilnehmenden Adeligen aber auch untereinander ist das möglich. Ehrenduelle werden nicht gewertet, aber man darf eine Prämie vereinbaren (kann alles Mögliche sein, sogar auch Gold). Es besteht kein Zwang, ebenso kann eine Forderung zum Ehrenduell immer abgelehnt werden. (Einschub: teilnehmende Adlige, die Ehrenduelle gewinnen, dürfen sich ein Wappenband - zusätzlich zur Prämie - in Allianzfarben an die Rüstung befestigen. Pro Sieg ein Band.)

Werte? Würfeln?
Im Zweifel bitte vorher festlegen, hierzu wird es noch einen „Aushang“ geben, damit man sich orientieren kann. Werte werden frei gewählt, ob gewürfelt wird oder sogar nur auf Emotebasis ist eine Entscheidung für die „Kämpfer“, wobei Würfeln immer sticht (also, wenn einer würfeln will, wird gewürfelt) – und daran denken, dass ein Kampf bitte nicht gefühlte 10 Stunden dauert, wenn nur Emotet werden soll. Wundervoll dann fordere ich mal alle Ritter im Viertelstundentackt heraus! Zähigkeit… Ein Charakter kann nur so viele Kämpfe bestreiten, wie er einen bestimmten Zähigkeitswert hat UND er muss eine Abzugsprobe für jeden weiteren Kampf machen.

Abzugsprobe? Das ist mir alles viel zu realistisch hier…

  • Beim ersten weiteren Kampf (-4) muss mit ZG > 10 (dann nur -2)
  • Beim zweiten weiteren Kampf (-8) muss mit ZG > 14 (dann nur -4)
  • Beim dritten weiteren Kampf (-12) muss mit ZG > 18 (dann nur -6)
  • Es wird also von Kampf zu Kampf schwerer und wenn man mit ZG EINEN Wert halbiert hat, gilt das nicht für folgende! Gut verprügel ich Knappen! Nur Altknappen (21 Jahre +) dürfen gefordert werden, die „Jung“-Knappen DÜRFEN nur fordern. Gilt für alle Ordensveranstaltungen ab sofort.

III. KAMPFABLAUF:

  • es wird auf Initiative gewürfelt
  • A emotet seinen Angriff auf B
  • A würfelt auf seinen Attackewert
  • B würfelt auf seinen Verteidigungswert
    → entweder: B emotet, dass er getroffen wird (+ Gegenangriff, wenn VT >= 3 AT)
    → oder: B emotet, dass er verteidigt (+ Gegenangriff, wenn VT >= 3 AT)
    → oder: Sonderfall, B emotet, dass er verteidigt und einen Kontertreffer landet (VT >=10 AT)
  • wenn A erfolgreich war, kann er (muss aber nicht) einen Kettenangriff starten, welcher pro Verkettung jedoch um - 2 / - 4 erschwert wird (Beispiel: statt 6-20 als Attackewert nun 4-16 als Attackewert)
Regeln für die Hohe Minne (Ritter / Knappen)

I. MINNEGERICHT: (jetzt hab ich Hunger…)

Muss ich daran teilnehmen?
Wenn man beim Knappentag/Zweikämpfen/Tjost teilnimmt, dann JA.

But whyyyyyyyyyy? Because f**k you, that’s why!
Wir (Orden) orientieren uns an feudal romantischen Klischees und ratet mal woher diese Klischees kamen? Minne war ein fundamentaler Bestandteil für die Prägung und Darstellung der „Ritterlichkeit“. Von daher gehört es nach unserer Meinung einfach zu der gewählten Rolle dazu.

Muss ich jetzt einen Kurs in Lyrik belegen?
Ney… persönlich hassen wir die Minne ja auch …
Wir werden es etwas „lockerer“ sehen. Die Definition und Erklärung kann jeder im WiKi nachlesen - daran werden wir uns aber NICHT im Schwerpunkt orientieren.

II. ABLAUF UND DETAILS:

1. Vorbereitung:

  • Die Damen im „Gericht“ werden sich im Vorfeld die Teilnehmer anschauen bzw. sich über jene informieren *(vor dem Turnier mitunter) *und möglichst passende Minneziele definieren.
  • Knappen sollten schon am Donnerstag (Anreisetag) Ihre Aufgabe bekommen, die Ritter bis spätestens nach der Wappenschau* (sonst ist zu wenig Zeit zum vorbereiten) (im Zweifel über ORGA oder Discord, am schönsten natürlich im Spiel).*
  • Die Knappen haben dann bis „Samstag“ Zeit, sich vorzubereiten, die Ritter bis „Sonntag“. Bitte schreibt keine stundenlange Oper, wir müssen auch die Zeit ein bisschen im Auge behalten.
  • Darf jemand anderes was für mich schreiben? Ja nur nicht erwischen lassen
  • Darf ich einfach was kopieren aus dem Internet? Ja aber bitte noch etwas abändern und ggf. ooC kurz die Quelle mitgeben* (nicht mit fremden Federn schmücken)*. Natürlich sollten kopierte Werkte „schlechter“ bewertet werden, als Werke die wirklich durch eigene Kreativität entstanden sind.
  • Was muss man also nun machen (siehe unten)? Gedicht, Gesang, Backen, Malen, Geschichte, Anekdote, Kreativer Einsatz von Spielzeugen im Darstellungssinnigen Rahmen (also nicht puff und man kommt aus einer Muschel… obwohl es witzig wäre…)

2. Definition Ziel und Minne:

  • Die Damen bestimmen für jeden Knappen und jeden Ritter, WAS er zu beminnen hat und ja WAS ist ausschlaggebend. Minne muss nicht zwingend nur auf eine Dame im Fokus liegen, sondern kann ein Gegenstand, ein Tier (schade das Layll nicht mitmacht), ein Ort oder gar Begebenheit sein. Natürlich sollte es nichts Demütigendes sein und auch irgendwie zum Knappen / Ritter passen (wir werden noch im Minnebereich eine „Gerüchte“ Ecke aufbauen wo jeder Knappe / Ritter was einträgt). Weiterhin muss es (wie oben erwähnt) kein musikalisches Gedicht sein, sondern kann alles Mögliche sein - ein Gedicht, ein Lied (mit oder ohne Text – nur ohne Text ggf. schwer zu Emoten?), eine Geschichte, eine Anekdote etc. Wichtig ist - es muss zum Ziel passen, es muss ggf. eine gewisse emotionale Tiefe haben (ob gut oder schlecht ist egal) und eine gewisse Unerreichbarkeit sollte durchscheinen.

3. Bewertung (Knappen):

  • Nachdem alle Knappen was zum besten gegeben haben ziehen sich die Damen kurz zurück (wirklich kurz) und bestimmen den Sieger. Hier werden dann die entsprechenden Ringe (siehe Ringstechen) übergeben.

3.1. Bewertung (Adelige/Ritter):

  • Es gibt nur zwei (drei) Bewertungen. Jede Dame, die „für“ den Ritter stimmt, hebt Ihr jeweiliges Gunsttuch. Wenn kein Tuch gehoben wird, wird keine Bewertung vorgenommen. Wenn sich die Damen „umdrehen“ war es ECHT bescheiden (hier hat sich der Adlige ggf. im Ton vergriffen oder wirklich Mist gemacht).

3.1.1 Gleichstand:

  • Wenn Adelige die gleiche Anzahl von Gunsttüchern haben (was sehr wahrscheinlich ist), werden die Damen sich zurückziehen und den Sieger entsprechend unter sich definieren. Dieser wird am Tag darauf feierlich bekanntgegeben.

4. Freier Teil:

  • Unter Punkt 2. ist der "Pflichtteil“ zu verstehen und dieser wird primär auch bewertet, aber JEDER Knappe / Ritter DARF noch eine weitere Zugabe zum besten geben und zwar ein Ziel usw. was er für sich selbst ausgewählt hat. DAS ist FREIWILLIG und fließt nur rudimentär in die Bewertung ein, da es hier eher um ggf. die Gunst der Auserwählten oder Ähnliches geht (bitte hier aber auch ein Auge auf die Zeit haben).

5. Minne?Gericht? Wieso eigentlich?:

  • Die Damen hatten und haben Einfluss. Dieser wird auch über das „Gericht“ symbolisiert. Grundsätzlich darf das Gericht während der gesamten Turniertage zusammenkommen und über einen Adligen / Ritter urteilen (Missgunst am Wappentisch usw.). Ein Turniermarschall muss aber zwingend dabei sein. Hier können die Damen bestimmen ob und wie die Missgunst aufzuheben ist (unter ggf. Anhörung des Ritters / Adligen und woher die Missgunst kommt).
  • Bitte habt aber Augenmaß: „Spielspaß“ auch bei „Konflikten“ sollte und MUSS immer im Vordergrund stehen. Das soll kein Freischein für Konsequenzlosigkeit sein, aber das Event als solches sollte nicht leiden.

6. Was bekommen Knappen / Ritter für die Minne?

  • Knappen:
    Jeder Knappe erhält einen „Ring“ mit unterschiedlichen Größen. Der Sieger erhält den größten Ring und dann absteigend (siehe Ringstechen). Die Ringe selber sind mit den Wappenfarben ALLER Damen vom Gericht umwickelt und unterscheiden sich nur durch die Größe (und ggf. eigenem Zutun durch die Damen wenn gewünscht). Alle RINGE können an einem Helm befestigt werden und haben hierfür eine Schnürung (damit auch der kleinste passt).
  • Ritter:
    Hier gibt es entsprechend gewichtete Ringe.
  1. Platz = goldener Ring, umwickelt mit den Wappen der Damen.
  2. Platz = silberner Ring, umwickelt mit den Wappen der Damen.
  3. Platz = brozener Ring, umwickelt mit den Wappen der Damen.
    Rest = eisener Ring, umwickelt mit den Wappen der Damen.
    Missgunst = dickeres Tau als Ring OHNE Wappen.
    Die Ringe sind entsprechend am Helm zu befestigen (Kranz) und haben dafür auch entsprechende Verschnürungen inkl. Biegsamkeit.
Regeln für das Ringstechen (Knappen)

I. ALLGEMEIN:

Schwierigkeiten der Ringe:
1ter Ring: 08 - Punkte 02
2ter Ring: 10 - Punkte 04
3ter Ring: 12 - Punkte 06
4ter Ring: 14 - Punkte (02)
5ter Ring: 16 - Punkte (04)
6ter Ring: 18 - Punkte (06)
Gunstring: 10 + 02 (aka 12; 14; 16; 18 (max))
Keine Punkte: (sticht man den Ring nicht, werden die erzielten Punkte „halbiert“) , der Knappe, der den Ring ersticht (der Ring bleibt solange Hängen bis er gestochen wurde) kann dann Punkte verhandeln. Bekommt der Knappe SEINEN Ring (den er nicht erstochen hatte) durch Verhandlung zurück, bekommt er die noch übrig gebliebene volle Punktzahl (nicht halbiert) .

II. ABLAUF IC:

  • Anheben der Lanze, um dem Herold zu signalisieren, dass man bereit ist
  • Anreiten
  • Ringstechen
    – Erste Bahn (3 Ringe, die immer kleiner werden)
  • Bahnwechsel / Anreiten
  • Ringstechen zweite Bahn (3 Ringe, die immer kleiner werden)
  • Bahnwechsel zum Gunstring (ein Ring, Größe variiert nach Entscheidung des Minnegerichts)
  • Ausreiten

III. ABLAUF OOC:

  • Anreiten = Würfeln auf den Reitwert (RW) mit Angabe einer eigens gewählten Erschwernis (z. B. Gewählte Schwere = 6, dann muss man mit dem RW über eine 6 würfeln. Bei Erfolg zählen diese 6 Punkte dann als Ausgleichspunkte für die folgende Bahn. Dieser Bonus verfällt beim nächsten RW-Wurf)
  • Knappe emotet seinen Anritt (normaler anritt wird immer klappen)
  • 1. Bahn - Ringstechen
    → 1ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 08 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
    → 2ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 10 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
    → 3ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 12 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
    (Den „erwürfelten“ Bonus darf der Knappe FREI einsetzen und auch teilen z.Bsp. fehlen noch zwei Punkte für den zweiten Ring, der Knappe setzt 2 Punkte ein und hätte noch 4 übrig)
  • Nach den drei Würfen emotet der Knappe das Ergebnis für die erste Bahn
  • Bahnwechsel / Anreiten = siehe oben
  • 2. Bahn – Ringstechen
    → 4ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 14 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
    → 5ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 16 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
    → 6ter Ring: Knappe muss mit TJWx-20 über 18 kommen, dann hat er den Ring „aufgespießt“
  • Bahnwechsel Anreiten = siehe oben
  • 3. Bahn – Stechen des Gunstringes
    → Hier wird der Gunstring angepeilt. (Größe / Schwere variiert aufgrund Entscheidungen des Minnewettbewerbs) Der größte Ring hat eine „Schwierigkeit“ von 10, jeder „folgende“ dann + 02.

  • Hier gibt es ein Bild von den Bahnen für die bessere Übersicht:
    `https://cdn.discordapp.com/attachments/683072545746059304/907666231090372698/Ringstechen.jpg

  • [HINWEIS: Wenn der Knappe den Gunstring NICHT aufspießt, bleibt er hängen, bis er aufgespießt wird. Dann „darf“ der gewinnende Knappe den Ring an den entsprechenden Knappen für „Punkte“ (oder auch anderes) einlösen – auf Verhandlungsbasis.]

  • [Hinweis: Wenn der Gunstring ebenfalls nicht aufgespießt wurde, wird die Punktzahl von dem „versagenden“ Knappen halbiert] - Der Knappe mit den höchsten Punkten gewinnt. Bei Gleichstand gewinnt der „Gunst“ höhere (im Sinne des erstochenden Gunstbandes).

Regeln für den Gruppenbuhurt (alle Kämpfer)

I. ALLGEMEIN:

  • teilnahmeberechtigt sind Kämpfer, gleich welcher Rasse, egal ob Adelsgedöns oder nicht (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)
  • gekämpft wird mit gesonderten Turnierwaffen, die vom Orden ausgegeben werden / wurden (diese sind abgestumpft bzw. abgerundet
    – Ihr dürft natürlich per Engine eure Waffen nutzen, aber wie gesagt es SIND Turnierwaffen)
  • Helmpflicht!
  • am Donnerstag, dem 02. Dezember, werden die Buhurtgruppen vorgestellt und die Begegnungen ausgelost

II. ABLAUF IC:

  • auf’s Maul!

III. ABLAUF OOC:

    • es wird auf Initiative gewürfelt
  • Gruppe A emotet ihre Angriffe und würfelt auf Attackewert
  • Gruppe B würfelt auf Verteidigungswert und emotet, ob getroffen oder verteidigt wurde + Konterangriff
  • immer so weiter im Wechsel
Regeln für den großen Tjost (Ritter)

I. ALLGEMEIN:

  • teilnahmeberechtigt ist Adel (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)
  • muss bei den Zweikämpfen & der Minne abgeliefert haben
  • eroberte Wappenbänder und Gunsttücher sind an den Lanzen befestigt
  • der jeweilige Knappe / Aushilfsknappe reicht neue Lanzen an
  • es wird auf drei Lanzen gestochen, bei gleichstand wird ein Zweikampf auf ersten Treffer durchgeführt (wegen Erschöpfung AT/VT geteilt durch 2, wenn ZG Wurf > 12 dann darf Kämpfer sich einen Wert aussuchen der um die hälfte sinkt (AT oder VT))

II. ABLAUF OOC:

  • die Streiter stellen sich gegenüber auf
  • beide würfeln auf Tjostwert (TJW)
  • Würfeln auf Zähigkeit (ZG), wenn getroffen = (Verletzung?)
  • Herold bittet um Bereitschaft (Lanze anheben)
  • Herold gibt das Startzeichen
  • losreiten und auf der Mitte emoten
  • durchreiten bis zum Startpunkt des anderen Ritters
  • freies Emoten und zurücktraben zur eigenen Startposition
  • die Knappen walten ihres Amtes
  • weitere Durchgänge, bis ein Ritter aus dem Sattel gehoben wurde oder nach drei Durchgängen nach Punkten
  • Lanzenbruch am Körper = 1 Punkt / Lanzenbruch am Kopf = 2 Punkte / Abwurf = Verloren
Regeln für das Bogenschützenturnier (Bogenschützen)

I. ALLGEMEIN:

  • teilnahmeberechtigt sind Personen ab 16 Jahren (m/w) , jede Allianzrasse (Todesritter / Dämonenjäger ausgeschlossen)
  • es sind keine Magie oder sonstige Mittelchen (z. B. aus der Alchemie) erlaubt
  • es werden einheitliche Bögen vom Orden ausgehändigt

II. KAMPFABLAUF:

1. Runde – Schießen auf ein unbewegliches Ziel

  • Schützen stellen sich in einer Reihe auf
  • Herold lässt anlegen
  • Herold lässt feuern
  • Schützen würfeln mit ihren Werten X-20
  • Schützen emoten ihre Ergebnisse
  • das wird zwei Mal wiederholt
  • die Zielscheibe ist in Ringe unterteilt, die je nach Treffer unterschiedliche Punkte geben

2. Runde – Schießen auf ein bewegliches Ziel

  • siehe Runde 1

Finalrunde – Schießen auf immer kleiner werdende Ziele

  • die zwei Finalisten ergeben sich aus den addierten Punkten der Vorrunde und treten nacheinander an
  • Herold lässt anlegen
  • Herold lässt feuern
  • Schütze würfelt mit seinem Wert X-20
  • Schütze emotet seine Ergebnisse
  • die Zielscheibe wird immer kleiner und hat aufsteigende Trefferpunkte (größtes Ziel = 1 Punkt, … blaaa…, kleinstes Ziel = 5 Punkte)

III. PUNKTEVERTEILUNG:

4ter (äußerster) Ring : 02 Punkte (Treffer bei 07-10)
3ter Ring : 04 Punkte (Treffer bei 11-14)
2ter Ring : 06 Punkte (Treffer bei 15-17)
1ter Ring : 08 Punkte (Treffer bei 18-19)
Bullenauge : 10 Punkte (Treffer bei 20)
Finalrunde wird 4ter bis zum 1ten Ring nacheinander entfernt und Treffer in dem Bereich sind dann Fehlschüsse.

1. Bewegliches Ziel:

  • Ansage Geschwindigkeit 01 – 10 (10 max. Geschwindigkeit). Geschwindigkeit senkt Grundwert, d.h. Meisterschütze will Geschwindigkeit 10 und hat Bogenschiessen W10-20 wegen der Geschwindigkeit W0-20 (abzüglich 10 halt).
  • Geschwindigkeit = Zusatzpunkte (01 – 10 Punkte) + gegtroffener Ring
  • Wenn Schütze mit Geschwindigkeit 10 will aber nur W6-20 hat, dann darf er auf W0-16 Würfeln (6 von seinem Wert, der Rest – 4 - geht von 20 runter)

Hiermit ist dieser Thread offen für Anmeldungen, Anmerkungen, Anträge, Fragen, Fangirling etc.

Liebe Grüße i. A. der Erbauer

Kathul Fass aka Plüschappel aka Flugwuff
aka A.v.D.

(Adjutant vom Dienst)
21 Likes

http://orden-des-erbauers.de/erbauerforum/viewtopic.php?f=60&t=414&sid=ca1c2cf33f9a9ccc1064d8bda4fa3500

(Fehler gefunden)

Sorry, we were unable to generate a preview for this web page, because the following oEmbed / OpenGraph tags could not be found: description,image

T3 klick Hilfe

Ps: viel Spaß.

4 Likes

<nutzt Athrog als Platzhalter> Danke für die Klickhilfe und ja, wir sind zu alt für den Schei*, wie unser Forum!

Teilnehmende Ritter / Wappenschau / Tjost / Zweikämpfe :boxing_glove: :unicorn: :

  • Baron Daros von Stein
  • Sir Bea Greenfield
  • Lady Seoni Wogengold zu Löwenbrück
  • Sir Riordan von Löwenbrück
  • Sir Holand von Einbaum
  • Sir Karun van Roth
  • Sir Jacarda van Roth
  • Baron William von Adelsberg
  • Sir Jazen Surerune
  • Baron Norwin von Eulenfels
  • Sir Hekthor von Nordwind
  • Sir Nathaniel J. Blaythe
  • Sir Tyrin Leuner

Teilnehmerliste für den Buhurt :crossed_swords::

  • Team Steinfalken (Haus Stein)
    (Graf Daros von Stein, Freiherrin Esther Oblige, Sir Minea Lavey, Sir Hillphie Davis und Herr Andrew Davis)
  • Team Knappenlappen
    (Isabella zu Löwenbrück, Triss von Eisengrund, Tavinna Veritera zu Löwenbrück, Biarne Enno Verbeek, Lancelyn Gilford)
  • Team Einigkeit (Draenei)
    (Ardeo, Ediruun, Aadrika, Edralaa, Serome, (Reserve) Durqaan)
  • Team Entbärlich (Erbauer)
    (Knappe Leawea Rose Schattenlilie, Streuner, Wutwolf Scar, …, …)
  • Schwarze Schafe[/u][/b]
    (Sir Karun van Roth, …, …, …, …)
  • Team Kobaltvorhut (Gnome)
    (Professor-Gnomandant Hüpinger Raddreher, Sektor VII Verwalterin Lemu Blitzknip, Abenteuerlicher Forscher Larix Wolkensturm, Mechagnom Quazzel Quantenflux, …)
  • Team Knochenjockel
    (Sir Nathaniel Jayden Blaythe, Sir Hekthor von Nordwind, Lady Beatrice Greenfield, Dangrimm Bärenstolz, Jason Moor)

Teilnehmerliste für das Bogenschießen :bow_and_arrow: :

  • Sensua Silberfeder - (4-20)
  • Streuner - (6-20)
  • Baroness Winona Evermore - (8-20)
  • Viktorija-Sophie Homestead - (8-20)
  • Anastasia Barrymoore - (6-20)
  • Knappe Leawea Rose Schattenlilie - (1-20)
  • Knappe Triss von Eisengrund - (6-20)
  • Knappe Lancelyn Gilford - (4-20)
  • Sir Riordan von Löwenbrück - (6-20)
  • Knappe Roanen Brownstone - (4-20)
  • Valeyna Callaghan - (6-20)
  • Knappe Tavinna Veritera zu Löwenbrück - (6-20)
  • Leutnant Janita Leithen - (6-20)
  • Liz Hunter - (8-20)
  • Ronny Rundfunk - (x-20)
  • Isora - (8-20)
  • Nilan Finch - (4-20)
  • Zelion - (4-20)

Teilnehmerliste Knappentag :baby_bottle: :

  • Lancelyn Gilford, Knappe von Sir Riordan von Löwenbrück
  • Isabella aus Löwenbrück, Knappe von Sir Riordan von Löwenbrück
  • Leawea Rose Schattenlilie, Knappe des Sir Arken van Roth
  • Biarne Enno Verbeek, Knappe von Sir Arndt Ahlert
  • Roanen Brownstone, Knappe von Sir Porcio van Roth
  • Vaan Rosenburg, Knappe von Paladin Astaria Arcados (verschollen)

Heilende Hände :hospital: :

  • Liantris Düveneck
  • Dr. Felix Flicks
  • Dr. Horatio Enderwelt

Reserve:

  • Tenaar / Edralaa

Turniermarschälle :point_up_2: :

  • Lord Johnathan Aewynn
  • Lord/Sir Thoruin Gryphaine
  • Sir Arken van Roth
  • Than Karnox Turok
  • Sir Grayham Lothar von Helmstedt

Minnegericht :notes: :

  • Baroness Winona Evermore
  • Liliana Evermore
  • Baronin Hanna von Eulenfels
  • Sir Hilphie Donovan-Davis
  • Lady Cordelia v. Schönfeld
5 Likes

Huhu Mârielle,
Die Ölkanne & Luke würde sehr gerne wieder ein Teil eures Events sein. Beim letzten mal einigten wir uns auf einen einfachen Stand für Werbung und kleine, süße und gewagte Spielzeuge.
Auch diesmal liegt die Entscheidung bei Euch, ob wir willkommen sind und mit welchen Waren oder auch Diensten wir auftreten dürfen.
Ebenso ob wir uns auf eine Auswahl von reinen Allianz-Charakteren beschränken sollen oder wir auch in unsere Hordenseitige Auswahl greifen dürfen.

Sofern Ich es richtig gelesen habe, liegt der Fokus ja diesmal auf dem Adel und wir wissen alle, wie schmutzig dieser im Hintergrund sein kann.

Grüße vom ollen Goblin!

10 Likes

<schaut auf die Anmeldelisten… es weht ein Steppenläufer durch’s Bild>

Was’ da los? Macht ihr alle kein RP mehr oder was?!
Dennoch…
… danke für die bisherigen Anmeldungen und natürlich das Fangirling!

<wirft Lancly einen BH zu>

Grüß dich oller Goblin!

Da mussen wir mal genauer drüber schnacken, da beim Winterturnier ein anderer Standard gesetzt wird.
Bist du bei uns schon auf’m Erbauer-Erlebnis-Event-Discord?
Wenn nicht, dann lass dich mal einschleusen!
Dort dann bitte „Kathul Fass“ anpingen.

Riechen uns!
i. A. Kathul Fass
aka Plüschappl
aka Flugwuff
aka A. v. D.

10 Likes

Los, los, meldet euch an! Ihr wollt doch nicht, dass die löwenbrückschen Knappen wegen Mangels an Teilnehmern gewinnen. Damit werden sie ewig angeben.

4 Likes

Oder vor Lancelyns bevorstehendem Minnegesang. :angel:
Freue mich schon!

3 Likes

Der angeblich unbesiegbare Knappe schuldet meiner Gnomin noch eine Revance im Armdrücken. Dieses Mal wären die Würfel auf meiner Seite!

Bisher würde es sich für meine Gnomin aber nicht wirklich lohnen, überhaupt anzureisen. Das Programm sieht mir einfach noch zu sehr nach von und für adelige Ritter aus. Vielleicht ist die Zielgruppe einfach zu klein? Sonst dreht sich das Event am Ende eine ganze Woche um sechs bis acht Spieler und die anderen haben Markt-RP. Mit Sir Guffulus Twinkus will ich auch nicht antreten, dafür steckt da zu viel Planung und Arbeit drin.

5 Likes

Hab ich ganz vergessen, ich bin natürlich wieder mit meinem Süßigkeitenstand dabei.

3 Likes

Also wir würden eine Gnom-Buhurtmannschaft total toll finden…
So mit Kettensägenschwertern und Bratpfannen…

Oder eine Zwergenmannschaft…
So mit Bierkrügen und Bartattacken…
<schaut mit ihren großen Welpenguckerlen>

Und ja. Das ist das einzige Event von uns, wo der Adel im Mittelpunkt steht. :smiley:
Muss halt auch einmal im Jahr sein!
Aber was wäre der Adel ohne seinen Pöbel mit den gut brennbaren Reetdachhäusern…?

Wir sind aber am überlegen, ob wir den Marktaspekt überhaupt so umsetzen, da es gefühlt bereits sehr viele Märkte gibt. Mal schauen!

2 Likes

Der Markt an Märkten ist im Prinzip übersättigt.

5 Likes

Das liegt daran, weil der Bratpfannenalptraum an dem Orden in die Jahre festgesetzt hatte und bis heute noch Fieberträume und Schlaflosigkeit verursacht^^ Wir hoffen auf eine Teilnahme eines gnomischen Buhurtteams insofern unsere Plots es nicht mit dem Turnier überscheidet. Dem Orden wird noch im Kenntnis gesetzt bis ich Bescheid von den anderen Gnomen gegnomt bekomme^^ Gruß die Kobaltvorhut^^

4 Likes

SO!

  • Hab die Teilnehmerliste oben eingefügt! (3. Beitrag im Thread)
  • Wir suchen noch die ein oder andere Unterstützung!

Was wird noch gesucht?

  • Teilnehmer für die Disziplinen
  • 2 Turniermarschälle (adlig)
  • 2 – 3 Turnierherolde (adlig)
  • 2 – 4 Schiedsrichter (IC als auch ooc)
  • 3 – 6 Damen für das Minnegericht (adlig)
  • angeheuerte Marktwache

  • Standbetreiber für den Markt
  • verschiedene Events für zwischendurch (letztes Jahr war es eine Auktion, ein Theaterstück, ein Prügelabend, eine Zaubershow etc.)
  • Priester oder Paladine für Turniersegen und Abschiedsmesse

Wir freuen uns auf freiwillige Opf… Freiwillige!

i. A. Kathul Fass
aka Plüschappl
aka Flugwuff
aka A. v. D.

5 Likes

Liebe Gemeinde,

wir haben uns hier versammelt, um die neuesten Infos zum Winterturnier zusammen zu tragen. So senkt eure Köpfe und lauschet den Worten:

  • Wir geben bekannt, dass die Crew der „Schwarzfische“ die Verpflegung am Anreisetag übernehmen wird. Vielen Dank dafür!
  • Desweitern wird uns die „Rote Phiole“ als Turnierwache unter die Arme greifen, um den Turnierfrieden zu wahren. Danke euch, dass ihr auf uns zu gekommen seid!
  • Wir freuen uns, zu verkünden, dass wir einen ersten Programmpunkt vergeben haben. Am Donnerstag, dem 02. Dezember wird es ein großes Bankett geben. Einmal für den Adel und einmal für den Rest, örtlich getrennt. Gekrönt von einem gemeinsamen Tanz im Schnee (angeleiteter Gruppentanz) und eventuell einer Schneeballschlacht.
  • Weitere Programmpunkte sind noch verfügbar. Montag, den 29., und Dienstag, den 30. November, könnt ihr euch noch sichern, um euer Mini-Event auf unserem Großevent zu veranstalten. Egal ob prunkvoll oder bodenständig. Meldet euch! (Beispiele vom letzten Mal: Auktion, Prügelabend, Theaterstück, Zaubershow…)
  • Falls ein Ritter / Knappe / Marschall noch ein Wappen braucht, so kann er sich gerne bei uns melden, um gemeinsam eines zu erstellen. Unsere liebegeduldigenette… gute Jacarda hilft euch da gerne. Aber Vorsicht: Derber Sarkasmus und gebrochene Nasen sind möglich. Kontakt auf eigene Gefahr!
  • Die meisten von euch haben bereits ihre Charakterwerte. Dennoch würden wir euch einmal bitten, den Arken / Karun anzusprechen, ob alles noch aktuell ist. Wer keine Werte hat, der schreit ihn an und sendet ein süßes Katzen-Gif als Entschuldigung hinterher, damit er mit euch die Werte durchspricht.
  • Um die Werte der Bogenschützen kümmert sich die unfassbar fas(s)zinierende Kathul Fass. Hier selbes Prinzip mit anschreien, aber mit Hunde-Gifs! Mindestens genauso süß!
  • Das Regelkompendium wird die Tage ebenso veröffentlich!

  • Zum Abschluss unseren Dank an all die Anmeldungen zum Markt, den Disziplinen und dem Programm drum herum.
  • Wer freut sich noch auf die Minne?

Das war es für heute!
Und vergesst niemals: „Berg runter ist man schneller als zu Fuß.“

Liebe Grüße vom Orden
i. A. Sir Kivan Preston

Was wird noch gesucht?

  • Teilnehmer für die Disziplinen
  • 2 weitere Turnierherolde (adlig) - Unterstützung für Kivan
  • 1 - 2 Schiedsrichter (IC als auch ooc)
  • 1 - 2 Damen für das Minnegericht (adlig)
  • Mini-Events für Zwischendurch
15 Likes

Tavinna wird glücklich sein. Und mal wieder ihr ganzes Taschengeld bei dir lassen <3

Davon ab: Ich in immernoch sehr sad, dass ich nicht am Knappentag teilnehmen kann, aber es beißt sich leider mit meinen Reiseplanungen =(

1 Like

Das Flammensiegel meldet für das Bogenschießen folgende, zu ihrem Glück genötigte, Freiwillige an:
Die charmante Fyneia und die fantastische Isora.

Danke :slight_smile:

5 Likes

Ich habe eine Frage und zwar folgende:

Wieso sollte sich ein Adeliger dazu herablassen den Herold auf einem Turnier zu sein der von einem Orden ausgetragen wird, der bekanntlich „Verbrecher“ jeglicher Art und Weise eine zweite Chance gibt? Dazu sind Herolde immer auch in Filmen Gefolgsleute des Adels /Der Gruppe gewesen und keine Adeligen die sich zum Affen machen.

1 Like

Die einen nennen es Frage, die anderen passiv-aggressive Kritik am RP-Konzept.

23 Likes

Zur Kenntnis genommen.

2 Likes

Herolde waren in der Geschichte nicht immer adlig, ja, aber sie haben sich gewiss nicht „zum Affen gemacht“.

Das Amt eines Herolds ist im Gegenteil eine große Ehre und erfordert ein überaus tiefgehende Fachwissen und diplomatische Geschick. Du musst Wappen blasonieren können, Titel kennen, Namen korrekt aussprechen, die Etikette über Kulturen hinweg beherrschen und überdies ein feines diplomatisches Verständnis haben.

Herolde sind Nachrichtenüberbringer, Ehrenprüfer, Ansprechpartner, Diplomat, Kommentator und Regelprüfer in einem. Als Herold aufzutreten ist eine ziemlich große Ehre, bei der man sein Wissen über den Adel und über Turniere demonstrieren kann.

Für junge Adelige, vielleicht Söhne und Töchter einer adeligen Familie oder gar Knappen von edlem Geblüt sollte es ein ziemlich begehrtes Amt sein, auf einem großen Turnier den Herold zu spielen. Man kann zeigen, wie vorzüglich die eigene Ausbildung und Erziehung war und hat überdies eine Stelle im Rampenlicht. Ist doch ideal.

Darüber hinaus glaube ich nicht, dass ein Orden, der Verbrechern eine zweite Chance gibt irgendwie einen schlechten Ruf genießt. Die Armee von Sturmwind und insbesondere das SI:7 bestehen auch teilweise aus Verbrechern, denen eine zweite Chance gegeben wurde. Der Lichtglauben ist ein starker Unterstützer von Reue und Veränderung zum Guten, schmieden des eigenen Lebenspfad, Vergeltung usw. Aber das weißt du bestimmt selber, da du ja mehrere Charaktere hast, die mit dem Licht zu tun haben!

Hoffe, das konnte die Frage ein wenig beantworten, auch wenn ich natürlich nicht für die Erbauer sprechen kann oder möchte.

Edit: Handy Tastatur. Tippfehler, sorry!

Edit des Edits: Google doch mal bekannte Herolde. Da stehen Grafen und Sirs und alles drin.

24 Likes